Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was tun mit "Schurkenstaaten"?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was tun mit "Schurkenstaaten"?

    Was man in den Medien so mitbekommt, soll ein amerikanischer Angriff auf den Irak ja unmittelbar bevorstehen.

    Die offizielle Erklärung: Der Irak ist ein unannehmbares Risiko für den Rest der Welt.

    Etwas inoffizieller: Bush hat mit Sadam noch eine alte Rechnung offen.

    Wie steht ihr dazu?
    Signatur ist auf Urlaub

  • #2
    Einerseits: Wer weis was Sadam schon alles von Zaun gebrochen hätte, wenn ihm die USA nicht auf die Finger klopfen würden.

    Andererseits: Glaubt die Irakische Bevölkerung auch in einem "Schurkenstaat" zu leben? Wer denkt sich solche Begriffe eigentlich aus? Die, die moralisch immer richtig liegen?

    Gruß, succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

    Kommentar


    • #3
      Ich halte garnichts davon, den Irak anzugreifen.
      Bush geht es dabei auch weniger um alte rechungen, als um neue. Bei Angriffen werden die Arsenale gelehrt und neue Waffen gekauft, was die Wirtschaft ankurbelt. Das die USA diese Politik verfolgen ist nichts neues und weithin bekannt.

      Zudem werden durch Angriffe blos Zivilisten getroffen udn nicht die Machthaber. Die alleridngs können das für ihre Propaganda nutzen und damit wird alles blosnoch schlimmer.
      Veni, vici, Abi 2005!
      ------------------------[B]
      DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

      Kommentar


      • #4
        Zudem werden durch Angriffe blos Zivilisten getroffen udn nicht die Machthaber. Die alleridngs können das für ihre Propaganda nutzen und damit wird alles blosnoch schlimmer.
        Da is was wahres dran. Aber wie soll man mit dem Irak umgehen?
        Inspektionen werden kontinuierlich verhindert, damit im Hintergrund ein Arsenal an Biologischen Waffen aufgebaut werden kann. Da kann die restliche Welt doch nicht tatenlos zusehen!

        Ein langwieriger Krieg währe natürlich das Schlimmste.

        Ich wäre für einen gezielten Einsatz, bei dem wirklich nur die Machthaber getroffen werden, und dafür gesorgt wird, dass die Bevölkerung wieder eine demokratische Regierung bekommt.
        Die Frage dabei ist, ob die Bevölkerung (teilweise) vielleicht noch zu ihrem Diktator stehen würde.

        Das ganze Vorhaben ist natürlich extrem schwierig, aber es muss einmal etwas getan werden!

        Bei Angriffen werden die Arsenale gelehrt und neue Waffen gekauft, was die Wirtschaft ankurbelt.
        Auch das stimmt, und ich verurteile es natürlich. Solche Überlegungen sind typisch für George Bush.
        Signatur ist auf Urlaub

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Wolf 359


          Aber wie soll man mit dem Irak umgehen?

          Inspektionen werden kontinuierlich verhindert, damit im Hintergrund ein Arsenal an Biologischen Waffen aufgebaut werden kann. Da kann die restliche Welt doch nicht tatenlos zusehen!
          Die erste Frage kann ich nicht ganz erfassen...
          Im ersten Irak-Krieg hatten die Amis Saddams Kriegsgerümpel schnell zerkleinert und die Einnahme von Bagdad war kein Problem mehr(hat ein Marine selbst gesagt),aber sie haben es nicht gemacht weil sie es nicht wollen genau aus dem Grund den squatty schon genannt hat.

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Wolf 359


            Da is was wahres dran. Aber wie soll man mit dem Irak umgehen?
            Inspektionen werden kontinuierlich verhindert, damit im Hintergrund ein Arsenal an Biologischen Waffen aufgebaut werden kann. Da kann die restliche Welt doch nicht tatenlos zusehen!
            Was für ein Schwachsinn ... Das ist alles amerikanische Propaganda ... Der Irak hat gar nicht die Möglichkeiten so etwas herzustellen... Die Kontrolluere der UN hatten übrigens auch ganz andere Aufträge als nur die Waffenproduktionsstätten zu kontrollieren ... Das waren Undercover-Agenten die potenzielle Kriegsziele ausgespäht haben und Wanzen anbegracht haben ... Und auch aus diesem Grund weigert sich der Irak die Leute ins Land zu lassen ... Wurde bisher als irakische Propaganda ausgelegt ist es aber nach neueren Erkenntnissen nicht ... Ausserdem was bitte kümmern uns die ( wenn es sie denn überhaupt gibt was ich sehr stark bezweifle ) biologischen Waffen denn wenn der Irak sie nicht einsetzt ? Saddam wird sehr genau wissen dass er nicht mit Atombomben oder irgendwelchen Biowaffen um sich schiessen kann ohne dass sein Land danach eine radioaktive Wüste ist , denn ich bin mir sehr sicher dass die USA nur so darauf warten ihre ( abgespeckten ) Atombomben in den Irak zu schiessen und nur noch einen Vorwand brauchen ... Ich glaub den Amis jedenfalls kein Wort mehr und ich frage mich wirklich wer hier von beiden Staaten der Schurkenstaat ist
            "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

            Kommentar


            • #7
              Kann sein, dass es Propaganda ist. Aber was soll man dann überhaupt noch glauben? Fest steht dass der Irak eine Diktatur ist, und das kann ich nicht gutheisen.
              Außerdem glaube ich, dass der Irak sehr wohl in der Lage ist biologische Waffen zu produzieren.
              Signatur ist auf Urlaub

              Kommentar


              • #8
                Biologische und Chemisch Waffen haben die denkich schon, das ist keine propaganda. Unser Bio-Lehrer hat uns mal aufgeklärt, wie einfach sowas heute herstellbar ist. Die meisten Zuatten bekommst du bei uns in der nächsten Apotheke.
                Haben tun die das bestimmt, aber nicht in der Menge, die man bräöuchte um effektiv Krieg zu führen und auch ohne entsprechende Abschussvorrichtungen.

                Und das der irak die Waffeninspekteure rausgeschmissen hat kann ich ihm irgendwie nicht verübeln. Das waren alles CIA-Spitzel und nicht einfache UN-Beamte.

                Ich kann einem Krieg gegen den irak einfach nicht zsutimmen. Wir haben in den letzten jahren zu oft miteerleben mssen, dass auch mit Präzisionswaffen immer die Zivilbevökerung mehr getroffen wird als die Machthaber, auf die man ja eigentlich aus ist.

                Außerdem habt ihr mal im Fernseh gesehen, wie es der Bevölkerung im Irak geht? Hervorgerufen durch die Sanktionen. Saddam selbst schmuggerlt kräftig Öl und lebt in Saus und Braus. Ihm gehen die Sanktionen am Ar*** vorbei, aber die menschen leiden. Man sollte denen helfen, dann sorgen sie alleine dafür, dass Saddam verschwindet.
                Veni, vici, Abi 2005!
                ------------------------[B]
                DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von squatty

                  Man sollte denen helfen, dann sorgen sie alleine dafür, dass Saddam verschwindet.
                  Wie soll man ihnen den helfen?

                  Man kann ihnen erst richtig helfen, wenn sie eine demokratische Regierung haben. Ansonsten hat die Hilfe gar keinen Sinn, da der Diktator sowieso bestimmt was in seinem Land abgeht. Und in diesem Fall is es ihm einfach egal wie die Lebensbedingungen der Bevölkerung sind.

                  Deshalb kann das nicht so weitergehen.
                  Signatur ist auf Urlaub

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe gestern eine sehr gute Reportage im Ersten gesehen.

                    @5 of 12
                    1. Der Irak hat das Know How um Biowaffen herzustellen.
                    2. Der Irak hat die technischen Mittel Biowaffen herzustellen.
                    3. Der Irak hat Erfahrungen in Herstellung von Biowaffen.

                    Und der Irak befüllte schon Waffen mit biologischen Kampfstoffen. Diese waren einsatzbereit!
                    ----

                    Wir wollen aber nicht nur die amerikanische Wirtschaft schlecht machen, sondern auch unsere. So haben unsere Firmen den Irak zum größten Teil ausgerüstet um Chemische Kampfstoffe herstellen zukönnen. Diese wurden auch eingesetzt.

                    Quelle: Kurze Geschichte der Giftgase
                    Im 1. Golfkrieg zwischen Irak und Iran. Von der irakischen Seite eingesetzte Tabun-Gas forderte im Zeitraum 1984-86 über 10 000 Tote. Seinen Höhepunkt erreichten diese Angriffe im März 1988, als der irakische Diktator Saddam Hussein ein Giftgasanschlag auf eine nordirakische Stadt befahl. Hierbei waren über 180 000 tote Zivilisten, meist Kurden zu beklagen.
                    In der Reportage waren die zahlen nicht ganz so groß. Trotzdem wir haben da auch ganz gut verdient.

                    Bei einem Einsatz von Bodentruppen und allem drum und dran ist mit dem Tod von insgesamt über 100.000 Menschen zurechnen. So ungefähr lautete die Analyse eines "Experten".

                    Der Irak ist nicht gerade ein Land in das ich ziehen würde!
                    1. keine Demokratie!
                    2. keine Menschenrechte!

                    Keine Frage, dass der Irak einen Machtwechsel benötigt. Doch wer wird dann die Macht haben? Ein anderer Diktator? Dies und vieles mehr müßte schon vor einem Angriff geklärt werden, ansonsten könnte man es gleich bleiben lassen.

                    Und der alle größte Müll ist das Handelsembargo. Die Zivilbevölkerung hungert und laut UNICEF sterben ~5.000 Kinder pro Monat aufgrund fehlender Nahrung und Medikamente. Doch die Reichen trifft es nicht, denn diese haben genug Einnahmen durch gut organisierten Schmuggel.

                    Merlin
                    --

                    Kommentar


                    • #11
                      @Wolf 359

                      Aber haben denn die USA oder irgend ein anderes Land das Recht, einfach ein nichtdemokratisches System zu ändern? Wie soll das bitte aussehen? Können das die locals überhaupt adäquat umsetzen?

                      Wenn mann eine Weltkarte mit Rohstoffvorkommen und eine mit Krisenherden übereinanderlegt, dann ist diese zu großen Teilen deckungsgleich, und - welch Zufall - überall haben die USA ihre Finger im Spiel.
                      Beim Irak gehts doch nicht um irgendwelche Waffen (ausser zur Förderung der eigenen Rüstungsindustrie), sondern um Öl. Genau wie in Afghanistan.
                      - Hardcore means Unity -

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Merlin
                        Ich habe gestern eine sehr gute Reportage im Ersten gesehen.

                        @5 of 12
                        1. Der Irak hat das Know How um Biowaffen herzustellen.
                        2. Der Irak hat die technischen Mittel Biowaffen herzustellen.
                        3. Der Irak hat Erfahrungen in Herstellung von Biowaffen.

                        Und der Irak befüllte schon Waffen mit biologischen Kampfstoffen. Diese waren einsatzbereit!
                        ----
                        Ja aber sämtliche Bauprojekte für ABC-Waffen wurden nach ende des Golfkriegs von der UN demontiert ...

                        Im 1. Golfkrieg zwischen Irak und Iran. Von der irakischen Seite eingesetzte Tabun-Gas forderte im Zeitraum 1984-86 über 10 000 Tote. Seinen Höhepunkt erreichten diese Angriffe im März 1988, als der irakische Diktator Saddam Hussein ein Giftgasanschlag auf eine nordirakische Stadt befahl. Hierbei waren über 180 000 tote Zivilisten, meist Kurden zu beklagen.
                        Das Zitat das du da hast ist komisch ... Wieso befiehlt Saddam einen Angriff auf eine nordIRAKISCHE Stadt ?! Bist du sicher dass der Artikel zuverlässig ist ? Ich meine 180.000 Tote das ist ja fast soviel wie die Atombombe in Hiroshima gefordert hat...
                        "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von 5 of 12


                          Ja aber sämtliche Bauprojekte für ABC-Waffen wurden nach ende des Golfkriegs von der UN demontiert ...
                          Nicht wirklich. Er hat sicher einiges Versteckt. Und die UN ist seit 2 Jahren nichtmehr da. Da kanner einges nachbauen.


                          Das Zitat das du da hast ist komisch ... Wieso befiehlt Saddam einen Angriff auf eine nordIRAKISCHE Stadt ?! Bist du sicher dass der Artikel zuverlässig ist ? Ich meine 180.000 Tote das ist ja fast soviel wie die Atombombe in Hiroshima gefordert hat...
                          Es war eine Nordirakische Stadt. Der Name ging glaubich mit H an. Aber egal. jedenfalls war/ist das eine kurdische Stadt. Und die Kurden mag Saddam ungefähr soviel wie die Amerikaner. Und die mögen ihn auchnicht.
                          Das damals diente dazu, sie davon Abzuhalten, auchnur daran zu denken, sich gegen ihn zu erheben.
                          Aber in der ARD vorgestern haben sie von ca. 10.000 Toten geredet. 180.000 wären etwas viel.

                          Ohne Zweifel: Sadam ist ein böser Mann und muss da schleunigst weg. Aber nicht auf Kosten der Zivilbevölkerung. Und die trifft ein Krieg immer am meisten. Selbst einfache Soldaten sind eigentlich unschuldig (nicht alle, aber die Meisten). Sie führen die Befehle von Oben nur aus.

                          Die Amis könnten es mal mit einem Spezialkommanddo oder sonstawas veruschen, aber keinen Krieg.

                          @Merlin: Stimmt, diese Reportage war sehr aufschlusreich.
                          Veni, vici, Abi 2005!
                          ------------------------[B]
                          DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Silencer
                            @Wolf 359

                            Aber haben denn die USA oder irgend ein anderes Land das Recht, einfach ein nichtdemokratisches System zu ändern?
                            Darüber habe ich auch schon nachgedacht.

                            Prinzipiell halte ich nichts davon, wenn sich die USA als Weltpolizei aufspielen. Und sie haben auch sicher kein Recht darüber zu entscheiden, ob ein anderer Staat gut oder Böse ist.
                            Aber in diesem speziellen Fall geht es um die Menschenrechte der Zivilbevölkerung. Man kann den Menschen dort einfach nicht helfen, solange ein totalitäres Regime an der Macht ist.

                            Die USA könnten natürlich auch nur die Rohstoffvorkommen ins Auge gefasst haben. Aber so weit kommts noch, dass die sich das unter den Nagel reisen...

                            Ich bin dagegen, dass ein einzelner Staat (oder Bündnis...) so viel Macht hat wie die USA. Eigentlich sollten sie ja der UNO unterstehen, aber man hat ja schon oft gesehen, dass die UNO in den USA in Wirklichkeit nicht viel zu sagen hat.
                            Signatur ist auf Urlaub

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Wolf 359
                              Ich bin dagegen, dass ein einzelner Staat (oder Bündnis...) so viel Macht hat wie die USA. Eigentlich sollten sie ja der UNO unterstehen, aber man hat ja schon oft gesehen, dass die UNO in den USA in Wirklichkeit nicht viel zu sagen hat.
                              Wobei das noch milde ausgedrückt ist.
                              Die USA weigern sich ja schon seit Jahren, überhaupt ihre Mitgliedsbeiträge zu zaheln. haben ein paar schöne Milliarden ausstehen.
                              Genauso auch die sache mit dem internationalen gerichtshof. Selbst Weltpolizei spielen, aber machen können, was man will. Das kann nicht sein.
                              Veni, vici, Abi 2005!
                              ------------------------[B]
                              DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X