Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geschichten ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geschichten ...

    Erzählt mal irgendwelche erwähnentswerten Geschichten aus eurem Leben. Und nein mir is nicht langweilig ...

    Also eine von mir:
    Eines schönen (nein es war nicht schön - es war beim Bundesheer und alles war scheisse! ) Tages, mussten wir einen Orientierungsmarsch machen. Es wurden einige Gruppen von Rekruten gebildet, welche jeweils von schon ausgewählten Rekruten geleitet wurden. Es waren aber zwei dieser Gruppenleiter zuwenig, also wurde wer ausgesucht? Richtig! Ich.
    Hocherfreut gingen wir dann irgendwann los um sämtliche Stationen abzugehen. Nachdem wir die 25 Kilometer hinter uns hatten kamen wir nach einigen anderen Gruppen an und wollten nur noch nachhause FAHREN oder gleich schlafen. Vorher gabs aber noch die "Siegerehrung". Als wir den Lehrsaal betreten haben um zu erfahren welche Plazierung wir hatten, konnten wir es kaum glauben, da wir zweiter wurden! Wir bekamen den nächsten Diensttag zur hälfte frei und der Tag war gerettet.

    Ich finds immer noch geil

  • #2
    Vorgeschichte
    1. Teil:
    Chemie war niemals mein bevorzugtes Fach, dies lag einerseits am Fach andrerseits an der Person, die dieses unterrichtete.
    Nach 6 Jahren mit dieser Person wussten wir beide, dass wir sicher nie freiwillig auf ein "Bier" miteinander gehen werden. Klartext: ich konnte den Lehrer nicht einmal mehr sehen und ich nehme an, dass es ihm ähnlich erging.
    2. Teil:
    Ich fahre extrem selten ins Ausland auf Urlaub, bin lieber zu hause , da ich dort extrem wenig bin .

    die Geschichte zwei Jahre später:
    Doch einmal überredete mich mein Gefährte denn doch: Sechs Wochen Griechenland, zwei davon auf einer Insel, einer sehr, sehr kleinen Insel von der nur einmal die Woche eine Fähre zur Hauptinsel fuhr.
    Am ersten Tag erkundeten wir unser "Heim" für die nächsten zwei Wochen.
    Idyllisch, herrliche Sandstrände, wenig Touristen, ..ich war begeistert. Meine Begeisterung hielt bis zum Abend als wir in die einzige Taverne des Ortes gingen.
    Dort saß er !
    Nach dem ersten Schock, der offensichtlich in meinem Gesicht erkennbar war, setzten wir uns doch zu ihm. Viel Auswahl an Sitzgelegenheiten gab es nicht .

    Wir wurden keine Freunde, aber der Abend verlief dennoch angenehm.

    Fazit: Lehrer sind, wenn man sie nicht in der Schule trifft, doch wohl auch Menschen.

    llap
    t´bel

    Kommentar


    • #3
      Das will ich doch hoffen, ansonsten muesste ich mir wohl Sorgen machen, was aus mir werden wird

      Gruss
      Jens

      Ach ja, die Geschichte... Ich mache es kurz:

      Es ist ein interessantes Gefuehl, wenn man nach vielen Jahren eine Jugendliebe, der man sich nie offenbart hat, wiedertrifft und erfaehrt, dass sie zur selben Zeit genauso empfunden hat. Da wir aber beide seit Jahren in gluecklichen Beziehungen Leben, war es rueckblickend zwar schade aber nicht wirklich schlimm. Nur diese Gedanken, was gewesen waere, wenn...
      So where are you? You're in... some motel room, you just... you just wake up and you're in... in a motel room. There's the key... It feels like maybe it's just the first time you've been there, but... perhaps... you've been there for a week... three months... it's... it's kinda hard to say... I don't kn... I don't know... it's just an anoymous room...

      Kommentar

      Lädt...
      X