Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Handystrahlung - harmlos oder gefährlich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Handystrahlung - harmlos oder gefährlich?

    Hallo!

    Meine Schwester muss eine Semesterarbeit zu diesem Thema schreiben, und so bin auch ich auf dieses Thema aufmerksam geworden.

    Man hört ja immer mal wieder etwas anderes - Handystrahlung völlig harmlos, oder auch: Handystrahlung kann Tumore bewirken... Wem soll man glauben schenken? Wo sollte das Handy, falls die Strahlung wirklich nicht ganz harmlos sein sollte, am besten getragen werden?

    Vom wissenschaftlichen Standpunkt her gibt es leider nicht so viele eindeutige Indizien, um diese Frage zu entscheiden, was die vielen sich wiedersprechenden Studien beweisen.

    Was ist eure Meinung dazu?
    Und, noch etwas, bitte: habt ihr irgendwelche Internetseiten, die sich mit diesem Thema befassen? (für meine Schwester)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  • #2
    Ich glaube nicht das Handystrahlung ganz ungefährlich ist, aber sicherlich nicht gefährlicher als die des Monitors, des Fernsehens oder irgendeines anderen elektrischen Geräts.
    Auf der Erde haben wir auch eine gewisse Umgebungsstrahlung die einige microSV beträgt. Dass diese geringe Dosis an Gammastrahlung für den Menschen schädlich ist, ist auch nicht bewiesen - und diese Strahlung wirkt im Gegensatz zu der des Handys zu jeder Zeit und an jedem Ort ...

    Kurz gesagt: Ich glaube nicht, dass die Strahlung des Handys ernsthafte Erkankungen verursachen kann wenn man nicht schon die Veranlagung dazu hat (d.h. die Krankheit wäre früher od. später sowieso ausgebrochen).

    Kommentar


    • #3
      Also wenn handystrahlen wirklich gefährlich wären dann hätte es glaub ich schon ein paar Mutanten geben müssen......

      Nein ernst: Also ich denke das von den Hndys keinen wirklich egefahr ausgeht.
      "... um Chaos in die Ordnung zu bringen!"

      No - Webmaster of StarTrekArchiv.com
      -> die Seite ist echt sehenswert!!!

      Kommentar


      • #4
        Dass Handystrahlen für Menschen schädlich sein sollen hatten australische Wissenschaftler vor etwa 5 jahre herausgefunden ... Sie hatten Mäuse über einen längeren Zeitraum aus den Strahlen ausgesetzt und am Ende hatten mehr Krebs als es normalerweise der Fall sein soll ... Inzwischen gibt es aber eine neue Studie ebefalls von australischen Forschern die 2 Jahre lief und in der ebenfalls mit Mäusen die lange Zeit mit Handystrahlen bestrahlt wurden gearbeitet wurde ... Und diese Forscher konnten kein erhöhtes Krebsrisiko feststellen ... Über dieses Thema sind sich die Forscher immer noch nicht einig und ich denke die Wahrheit liegt irgendwo zwischen gefährlich und ungefährlich ... Mal davon abgesehn dass es denk ich eh nicht viel ändern würde wenn wir jetzt wissen würden dass sie Krebserregend sind ... Denn dass Zigaretten krebserregend sind wissen wir auch schon lange und trotzdem gibts es nicht viel weniger Raucher ...
        "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

        Kommentar


        • #5
          Das stimmt.
          Allerdings können elektromagnetische Strahlen durchaus einen Einfluss auf die Gesundheit haben - so treten in Wohnsiedlungen, die unterhalb von Hochspannungsleitungen angelegt wurden, erhöhte Leukämieraten auf.

          Es ist bestimmt eine Frage des Masses. Wer den normalen Umgang mit dem Handy pflegt, der hat wohl nichts (oder kaum was, denn ein Restrisiko ist wohl immer vorhanden) zu befürchten. Wer aber den ganzen Tag am Handy verbringt und damit schlafen geht, der muss sich nicht verwundern, wenn er davon krank wird...
          Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
          Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

          Kommentar


          • #6
            Es gibt auch auch Fakten, die belegen, dass Bewohner von Siedlungen in der Nähe von Sendeantennen der großen Handy-Providern häufiger an Krebs erkranken und auch auf andere Beschwerden leichter anfällig sind.
            Allerdings glaube ich auch nicht, dass vom eigenen Hamdy eine große Gefahr ausgehen könnte. Ich habe nur gehört, dass man nicht in kleinen Räumen, wie zum Beispiel im Auto telefonieren sollte,
            Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

            Kommentar


            • #7
              sagen wir es mal.. wenn das handy an ist, keine gefahr. aber wenn man damit telefoniert, steigt es um das 100 oder 1000 fache.. ( irgendso nen faktor) merkt man ja selbst.. leg das handy an den Monitor. bekommst eine SMS und schon wackelt das Bild.. daher wird wohl die Studie mit dein eine Raten mit einer geringen strahlung gewesen sein als die andere ( jo solche tricks gibt es sogar bei wissenschaftler )

              Es spielt eben eine frage der häufigkeit.. wenn ich mir zb eine Handyhalter mit einem Gummiband baue und es dann 24/7 am Ohr hab und auch 24/7 am telefonieren.. na ja irgendwann wird er nichtmehr 24/7 das handy hben weil er im Krankenhaus liegt..

              eine frage der Dosis.. ( genauso 36° C warmes Wasser kann ich lang ertragen aber kochendes na ja.. probiert es selber )

              Kommentar


              • #8
                Das Problem bei solchen Studien ist ja immer die Zulaessigkeit der Verknuepfungen. Was die Krankheitsfaelle von unter Stromleitungen lebenden Personen angeht, wurde zwar ein haeufigeres Auftreten von bestimmten Krankheiten registriert. Da aber in erster Linie aermere Leute in der Naehe solcher Einrichtungen leben muessen, koennten auch ganz andere Ursachen denkbar sein, die nicht beruecksichtigt wurden. Schlechtere Ernaehrung, schlechtere Medikamente, was auch immer.

                Ich glaube auch, dass elektromagnetische Strahlung Auswirkungen auf den Koerper hat. Ich glaube ausserdem, dass diese Auswirkungen nicht positiv sind. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es aus den genannten Gruenden schwierig ist, fundiert zu argumentieren, da die Gueltigkeit der Verknuepfung immer wieder angezweifelt wird.

                Vor diesem Problem stehen auch die unterschiedlichen Forschungsinstitute, die abhaengig vom Geldgeber herausgefunden haben, dass Strahlung schaedlich ist bzw. dass nicht.

                Was Siedlungen in der Naehe von Antennen angeht, ist auch nachgewiesen, dass es sich haeufig um Psychosomatische Erkrankungen handelt. Das macht es nicht weniger gefaehrlich fuer die Erkrankten. Aber was soll man diesen Leuten sagen? "Du hast Krebs, das ist schade, aber wir sind nicht schuld, das bist du selber..."?

                Naja, schwieriges Thema.

                Interessante Texte zum Thema Elektrosmog gibts unter anderem beim Heise Verlag:

                http://www.heise.de/tp/deutsch/html/...?T=elektrosmog

                Gruss
                Jens
                So where are you? You're in... some motel room, you just... you just wake up and you're in... in a motel room. There's the key... It feels like maybe it's just the first time you've been there, but... perhaps... you've been there for a week... three months... it's... it's kinda hard to say... I don't kn... I don't know... it's just an anoymous room...

                Kommentar


                • #9
                  Also ich habe nicht wirklich Angst, dass mir das Handy schaden kann in der Art und Weise, wie ich es benutze. Ich nehm es mit, wenn ich weggehe; trage es meist in der Hosentasche. Benutzen tu ich es im übrigen nur sehr selten. Telefonieren tu ich quasi nie damit (zu teuer); aber SMSsen tu ich doch recht häufig. Ausserdem braucht man ja was für langweilige Unterrichtsstunden...

                  Ich habe zwar gehört, dass man evtl davon impotent werden kann, jedoch glaube ich das nicht. Aber eine "Angst" ist schon da.
                  Ich würde wohl auch nicht mein Handy jeden Tag mehrere STunden in meiner linken Brusttasche tragen...

                  aber alles in allem wird mich das Ding nicht umbringen...da bin ich einfach mal so blauäugig und gehe davon aus.

                  Kommentar


                  • #10
                    Solange Du keinen Herzschrittmacher hast, kannst Du es ruhig in der Hemdtasche tragen, vorausgesetzt, es ist nicht zu gross und zu schwer

                    Was ich nicht verstehe ist, wie SMS guenstiger als telefonieren sein soll. Fuer 20 cent kann ich fast 2 Minuten telefonieren. Das ist guenstiger und wesentlich effektiver als SMS. Allerdings weiss ich nicht, wie das Verhaeltnis bei Prepaid ist.

                    Gruss
                    Jens
                    So where are you? You're in... some motel room, you just... you just wake up and you're in... in a motel room. There's the key... It feels like maybe it's just the first time you've been there, but... perhaps... you've been there for a week... three months... it's... it's kinda hard to say... I don't kn... I don't know... it's just an anoymous room...

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe auch schon von der Schädlichkeit von Handystrahlung gehört, aber ich habe eigentlich keine Angst davon. Dennoch, wenn ich so um die 30 Minuten damit telefonier brummt mir schon etwas der Kopf. Es hilft dabei, öfters das Ohr zu wechseln und/oder auch das Handy nicht ganz ans Ohr zu drücken, sondern etwas Abstand zwischen Handy und Ohr zu lassen.

                      Sonst gehts mir eigentlich wie Zefram: Zum Telefonieren brauch ich das Handy nur selten, SMSen ist der Hauptzweck, den es erfüllt. Und das kann ja net schädlich sein, Gott sei Dank
                      Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                      Meine Musik: Juleah

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja man sagt ja auch man sollte das Handy (als Mann) nicht unbedingt in die Hose einstecken, weil .....
                        'To infinity and beyond!'

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Nazgûl
                          Naja man sagt ja auch man sollte das Handy (als Mann) nicht unbedingt in die Hose einstecken, weil .....
                          ...


                          man die Hosentaschen sind die an der Seite nicht das mit dem Reisverschluss...

                          warum wissen das die Össis nur nicht....

                          Kommentar


                          • #14
                            Och du bist ja ein ganz lustiger!
                            'To infinity and beyond!'

                            Kommentar


                            • #15
                              Strahlung ist ja nicht punktuell Bedingt - also ob nun in der Hosentasche 5 cm neben dem besten Stück oder direkt drauf macht auch fast keinen Unterschied du Physikgenie

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X