Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wettermanipulation mit Energiestrahlen (diese Russen...)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wettermanipulation mit Energiestrahlen (diese Russen...)

    Hi Leute

    Wusstet ihr dass das Wetter manipuliert werden kann? In der Interferenzzone zweier Energiestrahlen entsteht eine Art EM-Boom, der Hochs und Tiefs entstehen lässt (quelle: www.grenzwissen-experimente.de -mit Fotos!). Entsprechend kann man Regen und sogar Orkane künstlich machen. Das ist wirklich kein Scherz, es gibt sowas, die Russen sind ganz weit vorn auf dem Gebiet. Da fällt einem nichts mehr zu ein!

  • #2
    Glaub nicht alles, was als "echt bewiesen" hingestellt wird. Sorry, aber einge Dinge auf der Seite (ich hab mir nicht alles angesehen) ist völliger Blödsinn. Energieerzeugung aus dem Nichts, Energieerzeugung aus Gravitationswellen, die ominösen "Skalarfelder" (Skalarfelder gibt es. Jedes physikalische Kraftfeld ist ein Skalarfeld, es ist sozusagen ein mathematischer Oberbegriff für Felder, in denen die Kraft, die auf ein Objekt ausgewirkt wird, abhängt vom Ort, an dem sich das Objekt im Feld befindet).

    Die Seite ist 100% Pseudoscience, nicht realer als Dilithium-Kristalle und Koaxialwarpantriebe. Also ab in den Müll damit.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

    Kommentar


    • #3
      Ich halte den Großteil der Dinge auf dieser Homepage ebenfalls für unglaubwürdig. Es sind zwar schöne Bilder dabei, aber die BEweisen nix. Und nur weil die Texte an manchen Stellen mit tollen wissenschaftlichen Begriffen gesprickt sind, muss es nicht heissen, dass die Machen irgendeine Ahnung davon haben.

      Kommentar


      • #4
        Was es vorallem unglaubwürdig macht is, dass die Russen ganz weit vorn auf dem Gebiet sein sollen....
        Woher haben die das Geld dazu??
        Sonst kann ich mich eigentlich meinen beiden Vorrednern nur anschließen....
        Das stimmt genauso wie die Menschen nie auf'm Mond waren oder Aliens unter uns sind....
        Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
        "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

        Kommentar


        • #5
          Genau wie das mit der Beschleunigungsbahn für Raumschiffe um Treibstoff zu sparen. Toll, werden sie auf Mach 1 beschleunigt. Reicht noch lange nicht aus um die Erdgravitation zu überwinden. Da wird wohl trotzdem noch eine Menge Treibstoff benötigt werden.
          "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

          Kommentar


          • #6
            Ja, ne Menge, aber eben "nicht so viel", bzw ist dann die erste Stufe komplett wiederverwertbar (beim Spaceshuttle afair nur der Tank, die Booster machens auch nur einmal).

            Gibt es schon urig lange diese Prinzipien, zB unter dem Namen SAENGER bei der ESA mal als Shuttle-Konkurrenz geplant (und wegen der Kosten der Entwicklung sang und klanglos eingestellt )

            Oder meinst du die "Satellitenkanone"? Die wurde auch schon mehrfach geplant. auch im Westen...
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Die Kanone war aber nur für unbemannte Objekte gedacht. Die Astronauten kämen sonst wohl ziemlich flach raus...

              Beim Space Shuttle sind die Booster etwa zwei drei Mal wiederverwendbar, der Tank geht jedes Mal verloren.
              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

              Kommentar


              • #8
                UUps, Sorry dann hab ich das vertauscht, ich wußte nur, daß von dem Startpaket nicht alles komplett wieder zu benutzen sei...

                Also eben die Booster (was die Fallschirme erklären dürfte...hätte ich gleich drauf kommen können ) und natürlich der Orbiter.

                Er spricht also wirklich von der "Satellitenkanone"?
                Wahrscheinlich auch noch die mit dem elektromagnetisch getriebenen Schlitten?
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Ich hab mir die Seite (oder dieses Thema) nicht sooo genau angesehen. Das Bild, das zu sehen war, sagte alles: eine lange Bahn mit einem kleinen Shuttle drauf. Nimmt mich wunder, wie kurz die Beschleunigungsbahn ist... (die Endgeschwindigkeit soll ja Mach 1 betragen, was ja, wie schon gesagt wurde, sowieso viel zu klein ist, um den Orbit zu erreichen)
                  Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                  Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Bynaus
                    Die Kanone war aber nur für unbemannte Objekte gedacht. Die Astronauten kämen sonst wohl ziemlich flach raus...
                    Kleine unsachgemäße, aber interessante Anmerkung (als Mod darf ich das ): Dies fand der "Vater der Raumfahrt", Hermann Oberthm bereits als 14jähriger 1908 im Schwimmbad heraus: "Ich sprang von einem Turm ins Wasser; wenn ich nach rückwärts sprang und dabei auf dem Rücken die Arme verschränkte, um nicht den Nierenschlag zu bekommen, betrug der Andruck etwa das achtfache der Erdschwere, das konnte ich gerade noch vertragen..." (Quelle: Rolf Hochhuth: Hitlers Dr. Faust,Hamburg, 1991)

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich hab mir nach den ersten Kommentaren die Seite nichtmal angesehen, kenne nur eben aus den letzten 10 Jahren einige Projekte auf die die Beschreibung gepasst hätte, aber wenn es eine nicht so ausgereifte Lösung ist, dürfte sie in der Tat relativ unglaubwürdig sein
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von The Guardian
                        Genau wie das mit der Beschleunigungsbahn für Raumschiffe um Treibstoff zu sparen. Toll, werden sie auf Mach 1 beschleunigt. Reicht noch lange nicht aus um die Erdgravitation zu überwinden. Da wird wohl trotzdem noch eine Menge Treibstoff benötigt werden.
                        Sowas soll allerdings wirklich kommen ...
                        Womöglich nicht in der Ausführung wie auf der HP beschrieben, aber aus Galileo oder Welt der Wunder weiss ich das ^^

                        Kommentar


                        • #13
                          Am coolsten find ich das Experiment mit dem Plasamareaktor in der Mikrowelle.
                          Ist das nicht hochgradig radioaktiv, hoch explosiv und in höchsten Mase gefährlich Plasma und O3 NO3 und NO2-Gas in der Mikrowelle zu haben,oder??

                          Und diese Skalarwellen-Geschichte...
                          echt krank.
                          Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

                          Kommentar


                          • #14
                            Das ist die Kunst der Plasmaeindämmung: Ein Hochgradig instabieles, ionisiertes Gasgemisch einzudämmen. (Bis es das Ziel erreicht hat )
                            Aber die sache mit der Mikrowelle wird dann schon etwas merkwürdig. Auch wenn die Strahlung nicht umbedingt eine Explosion auslösen würde.
                            Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
                            Bilder vom 1. und 4.Treffen

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X