Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jugendkriminalität - immer brutaler

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jugendkriminalität - immer brutaler

    Mir ist aufgefallen, dass in letzter Zeit immer häufiger Jugendliche zu unglaublich brutalen Straftaten neigen.

    2 Fälle aus Hamburg haben mich echt schockiert.

    Beim ersten haben 3 Jugendliche zuerst im Sternschanzenpark (ok, das sagt jetzt niemandem etwas ) einen Behinderten zu tode geprügelt und einen Tag später haben sie einen anderen Jugendlichen mit einem Messer bedroht, sind mit diesem zum Bankautomaten gegangen, dort musste er sein Konto leer räumen und anschließend kam ihnen in den Sinn, dass er sie als Zeuge wieder erkennen würde und haben ihn auf einem Sportplätz niedergestochen. Er hat nur überlebt, weil sie glaubten, dass er tot sei.


    Gestern sind wieder 2 Jugendliche festgenommen worden, die andere Überfallen, sie ausgeraubt und mit einer Pistole bedroht haben. Die opfer mussten sich immer hinknieen und mit ihnen wurden dann Scheinhinrichtungen durchgeführt.



    Ich meine, wie krank muss man 1. sein, um so etwas durchzuführen. Und 2. wie verkommen ist die Jugend denn inzwischen, dass sie zu so etwas neigt.

    Und ich finde, dass es immer schlimmer wird.


    Was mich übrigens auch noch betrübt ist, dass die Täter überwiegend NICHT deutschstämmig waren. Dies trägt nicht gerade dazu bei, die Toleranz von Ausländern in der Gesellschaft zu fördern und bestätigt für viele wieder ihre Vorurteile.
    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

  • #2
    Leider ist die Hemmschwelle immer weiter nach unten gesunken. Ich denke mal, dass das hauptsächlich daran liegt, dass die Eltern immer überforderter werden mit ihrem Nachwuchs. Das mag zum einen daran liegen, dass heutzutage beide Elternteile arbeiten, weswegen die Kinder sich immer mehr selbst beschäftigen, zum anderen aber sicher auch an der fortschreitenden Technisierung. Viele kinder sitzen doch heute ständig nur am PC oder vorm TV, anstatt dass sie ins Freie gehen, um sich dort auszutoben. Auf diese Weise stauen sich die Aggressionen immer weiter an, bis sie sich in gewalttätigen Handlungen entladen.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Aber, wenn Mr Doom schreibt, dass es hauptsächlich Ausländer waren, dann lasse ich mal meine Vorurteile spielen und behaupte, dass sie größtenteils aus einer der weit unteren sozialen Schichten kamen - wie die Skinheads im Osten - und eher aufgrund von sozialer Enttäuschung, anstatt aufgrund zuviel TV gewlattätig werden.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        OK, das kommt mit Sicherheit auch dazu. Aber ich denke nicht, dass ausschließlich die Ausländer gewalttätiger geworden sind. Ich habe allgemein festgestellt, dass es mit der Rücksichtnahme nicht mehr ganz so weit her ist. Von daher spielt der mangelnde Abbau von Aggressionen durch Spielen im freien sicher auch eine Rolle. Ob das die Hauptrolle ist, kann ich nicht beurteilen.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Okay, dass stimmt schon... selbst hier in Stuttgart an meinem Gymnasium in einer eigentlich sehr behütetend, nicht armen und bodenständigen Gegend von Vororten, sind die Kinder doch schon etwas... naja.. hier herrscht einfach keine "Zucht und Ordnung" mehr.

          Ich hätte nie gesagt, dass ich sowas mal sagen werde, aber ich war früher, einfach nicht so frech, rücksichtslos, usw. als ich in der 5. Klasse war. Das ist schon extrem mit den Kindern geworden finde ich und wird mit jedem Jahrgang schlimmer...
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Harmakhis
            Ich hätte nie gesagt, dass ich sowas mal sagen werde, aber ich war früher, einfach nicht so frech, rücksichtslos, usw. als ich in der 5. Klasse war. Das ist schon extrem mit den Kindern geworden finde ich und wird mit jedem Jahrgang schlimmer...
            Diese Feststellung mach wohl jeder fortgeschrittene Jahrgang. Ich bin ja nochmal ein paar Jährchen älter, als du. Teilweise wurden wir einfach umgerannt und es gab nicht mal eine Entschuldigung. Meist hat es aber geholfen den "Quietschern", wie wir die Unterstufler nannten, anzudrohen, sie zum Direktor zu schleppen .
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              Ihr schreibt hier nur das alles viel schlechter geworden ist. Bei uns gibt es zum Beispiel einen Hilfen-Tauschring. Das heißt man gibt zum beispiel an was man gut kann oder wozu man Hilfe braucht. Das ist bei älteren z.B. Hilfe bei Behördengängen. Alles in allem also eine gute Sache. Doch was mich besonders erstaunt ist, dass dort viele junge Leute mitmachen. Denen macht es wahrscheinlich auch Spaß, sonst würden sie es ja nicht machen. Logisch. Also ist nicht alles schlechter geworden, vor allem das soziale Engagment ist aus meiner Sicht bei einigen Jugendlichen und Kindern bedeutend besser geworden. Is nur meine Ansicht aber achtet ma drauf .
              Adenauer, Konrad, Politiker (Deutschland, 1876 - 1967)
              Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.

              Kommentar


              • #8
                Richtig! Du hast vollkommen Recht! Ein Teil der Jugendlichen zeigt heute auch VIEL Verantwortungsbewußtsein und Hilfsbereitschaft.

                Ein ANDERER Teil zeigt hohes Gewaltpotential,

                der Großteil zeigt weder noch sondern lebt "neutral" in der Mitte...

                Ich bin mir nicht sicher inwieweit die Kriminalität oder das Gewaltpotential in den letzten sagen wir 20 Jahren zugenommen hat, oder ob es nur am steigenden Interesse sämtlicher Arten der Medien für solche Vorfälle liegt, daß heute häufiger darüber berichtet wird.

                Aber auch wenn die Zahl seit dem Krieg gleich geblieben wäre ist es immer noch bedenklich, daß es überhaupt solche Ereignisse gibt
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Re: Jugendkriminalität - immer brutaler

                  Original geschrieben von Mr. Doom
                  Was mich übrigens auch noch betrübt ist, dass die Täter überwiegend NICHT deutschstämmig waren. Dies trägt nicht gerade dazu bei, die Toleranz von Ausländern in der Gesellschaft zu fördern und bestätigt für viele wieder ihre Vorurteile.
                  Ich glaube sie würden es sich zweimal überleben wenn sie bei der ERSTEN Straftat und sei es nur ein Kaugummiklau sofort ausgewiesen würden. Und wenn sie in Deutschland geboren sind eben in das Heimatland der Eltern.
                  Fände ich gut.


                  Was ich bedenklicher finde:
                  Ich beobachte auf meiner Schule vorallem das es anscheinend normal ist das irgendjemand JEDE(Und wenn ich JEDE sage dann meine ich das auch so)große Pause(Und wir haben derer zwei) und auch zwischen den Stunden und manchmal auch in ihnen geärgert,geschlagen und angepöbelt werden. Und den Lehrern? Denen ist das sowas von sch...egal...
                  Konkretes beispiel:
                  Vor...drei,vier Wochen vor Technick kommt so ein kleiner türkenpimpf aus unserer parallelklasse an und pöpelt mich mit den Standartsprüchen("Fetter Huhrenbock","Arschfigger" usw...) an. Ich sag ihm klar und deutlich er solle mich verdammt noch mal in ruhe lassen. Natürlich macht er weiter. Ich geh also weg. Sein kleiner Freund kommt an,tritt mir gegens schinbein und der kleine Türk, der schlagt mir frontal mit seiner Faust direkt in mein Linkes Auge. Folge: 7 Tage zugeschwollenes Auge+7 Tage in denen ich noch den Bluterguss hatte.
                  Wir(D.h. ich und zeugen) gehen natürlich sofort zum Techniklehrer. Standartspruch: "Ich hab nix gesehen....geht zu eurem Klassenlehrer" wir sind in der 5-Minutenpause sofort zum Konrektor(Unser Englisch-Lehrer) und haben ihm das gesagt. Der hat sich schon ein wenig aufgeregt und uns auf unseren Klassenlehrer verwiesen. Wir sind zu ihm maschiert und der sagte "Ja das is nicht in ordnung. Ich werd mal mit dem reden". Strafe für den Täter: Er musste sich(oh grauß!!Welch brutale Strafe) bei mir entschuldigen.NOCH NICHT EINMAL EINE STRAFARBEIT!!Ich hätte kotzen können.

                  Und dann wird sich gewundert warum Amokläufe passieren.
                  Da brauch man kein Counterstrike oder Quake um in einer solchen Lage aggressiv zu werden. Und es gibt durchauchs Personen bei denen es dann nicht bei einer Schlägerei bleibt.
                  Und ich spreche aus eigener erfahrung: Bei manchen hilft es nur ihnen solange "In die Fresse zu geben" bis sie vor einem wegrennen wenn sie dich in 300m entfernung sehen.


                  Mich wundert die Jugendkriminalität nicht.
                  Wenn in der Schule schon nichts dagegen unternommen wird...
                  Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Harmakhis

                    Ich hätte nie gesagt, dass ich sowas mal sagen werde, aber ich war früher, einfach nicht so frech, rücksichtslos, usw. als ich in der 5. Klasse war. Das ist schon extrem mit den Kindern geworden finde ich und wird mit jedem Jahrgang schlimmer...
                    Kann ich nur zustimmen. Die Kinder haben einfach keinen Respekt. Früher hätten wir sofort einen Sitzen gehabt, wenn wir einen Oberstufler blöd angemacht hätten, was wir uns gar nicht getraut haben. Heute kann man die Kleinen "zurechtweisen" und sie lassen trotzdem noch nen dummen Spruch.

                    Zur Gewaltbereitschaft kann ich nur sagen, dass diese eher abnimmt. Nur die Art der Gewalt wird immer härter. Früher wars ne kleine Keilerei auf dem Schulhof, heute werden schon die Messer gezückt.
                    Möp!

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Sternengucker
                      Ich bin mir nicht sicher inwieweit die Kriminalität oder das Gewaltpotential in den letzten sagen wir 20 Jahren zugenommen hat, oder ob es nur am steigenden Interesse sämtlicher Arten der Medien für solche Vorfälle liegt, daß heute häufiger darüber berichtet wird.
                      Ich hab mich darüber näher informiert. Die Menge der Gewalttaten und der Anteil gewalttätiger Jugendlicher ist in etwa gleich geblieben. Allerdings wurde die vorgehensweise um einiges brutaler.

                      Allerdings kenne ich keine Statistik, die erfasst, ob die Jugendlichen auch rücksichtsloser wurden.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Also bei mir in der Stadt haben es ein paar Jugendliche geschafft eine alte Industriemühle niederzubrennen. Sie sind da mal eben so eingebrochen und es irgendwie wurde denen dann noch etwas kalt, da dachten sie sich: Machen wir doch ein kleines Feuerchen. Nunja das Feuer geriet dann leicht außer Kontrolle und das halbe Industriedenkmal wurde zerstört. Beinahe wären die Flammen auch noch auf den über 800 Jahre alten Dom übergesprungen.
                        Das witzige daran ist, dass etwa 200 Meter weiter ein Jugendclub vorhanden ist.
                        Also wenn mich etwas stört ist es jugendlicher Leichtsinn oder auch irgendwelche vermeintlichen Bagatelldelikte. Ich finde es immer recht spaßig, wenn man an seinem Auto einen abgebrochenen Scheibenwischer vorfindet. Soetwas nervt und gehört bestraft.

                        Nunja war jetzt etwas abseits vom Thema Gewaltbereitschaft. Aber irgendwie empfindet man schon eine gewisse Respektlosigkeit der jungen Jugend (Zur älteren Jugend gehöre ich ja selbst noch, irgendwie?!).

                        Schuld sind auf jeden Fall Computerspiele und Gewaltvideos!
                        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Ford Prefect
                          Schuld sind auf jeden Fall Computerspiele und Gewaltvideos!
                          Das meinst du aber nicht ernst oder??
                          Ich meine, das war doch jetzt nur ein witz am rande, oder?
                          Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich denke nicht, daß es mehr geworden ist, oder brutaler.

                            Ich bin in einer eher dörflichen Gegend zur Schule gegangen und bei uns gab es eine Mädchengang. Diese haben auch mal einen Jungen dermaßen mit Fahrradketten zusammengeschlagen, daß er mit nem Schädelbruch ins Krankenhaus kam.
                            Auf der Berufsschule auf der ich ging, wurden auch schon mal Mitschüler mit Gewalt angefixt usw.

                            Ich denke es wird nicht mehr, aber dank der Medien halt mehr pupliziert.

                            So bekommt man den Eindruck, daß es mehr wird...

                            Früher wurde auch vieles einfach totgeschwiegen...

                            Wenn ich früher schreibe, dann meine ich meine Schulzeit 70er bis 80er Jahre, nur zur Info

                            Computer- und Gewaltvideos kann man nicht die Schuld geben, denn dann müßte man ja schon bei den Märchen anfangen. Da gehts auch eklig brutal zu, so mit Verbrennungen, Folter usw.

                            Wenn einer gealttätig sein will, dann issers auch, kann vielleicht sein, daß er sich die Idee, wie ers machen kann, aus nem Film holt.

                            Aber das Gewaltpotential war schon vorher da....

                            Erinnern wir uns an den Amoklauf in Erfurt. Die Eltern des Täters wußten sich keinen Reim drauf zu machen, warum er es tat... Und genau das war einer der Gründe..

                            Sie kannten ihren Sohn dermaßen schlecht, weil sie sich vermutlich nicht ausreichend mit ihm beschäftigt haben.

                            Eltern haben in der heutigen Gesellschaft meist nicht ausreichend Zeit für ihre Kinder, die Grünbde hierzu sind unterschiedlichster Art..

                            Bis denne dann

                            Kommentar


                            • #15
                              Das meinst du aber nicht ernst oder??
                              Ich meine, das war doch jetzt nur ein witz am rande, oder?
                              Ja klar war das nur ein Witz, ein Scherz eine humoristische Bemerkung. Ist wohl auch so rübergekommen, aber ich werde nächsesmal wieder ein Smile setzen um sicherzugehen.
                              Allein diese Wörter Gewaltvideos oder Gewaltspiele, gehören für mich zu den Unwörtern des Jahres. Wie definiert man Gewaltvideo. Ein Zeichentrickfilm in dem der Coyote ein Amboss nach dem anderen auf den Kopf bekommt.

                              Die Schuldfrage lässt sich ja nie eindeutig klären. Es sind wohl verschiedene Dinge die zu Jugendkriminalität in welcher Form auch immer führen: Soziale Umstände, äußere Einflüsse, Gruppenzwang etc..
                              Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                              "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X