Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Perversionen im Alltag

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Perversionen im Alltag

    Das Bild hier ist aus dem Topic lustige Bilder



    Klar ist es lustig, sich das anzuschauen, aber zufälligerweise war ich gestern mal nicht am Rechner, sondern vor der Glotze..

    Der linke Junge ist 5 Jahre alt und wog zu diesem Zeitpunkt ca. 51 kg

    Der rechte Junge ist 3 Jahre alt und wog zu diesem Zeitpunkt ca. 56 kg

    Nein, ich hab die Zahlen nicht verwechselt, das ist wirklich so...

    Ich hab mir jetzt nicht so genau gemerkt, aus welchem Land die sind, aber ich bin der Meinung, das war Rußland.
    Die Motivation der Mütter, ihre Kinder so pervers vollzustopfen ist, daß sie sie in Schaukämpfen gegeneinander antreten lassen...

    Ihre Gewichtszunahme-Rate beträgt 1 - 2 kg Kilo, da sie ja außerdem noch im Wachstum sind.
    Der 3 Jährige, weint alle naslang, weil er Hunger hat und er sich nicht richtig artikulieren kann. für 3 Jährige Kinder normal, daß sie noch nicht fließend sprechen und noch nicht verstehen, was da alles mit ihnen passiert.
    Umso grausamer das Verhalten der Eltern, denn in wenigen Jahren sind diese Kinder einfach tot. Erdrückt vom eigenen Fett und nur, damit die Eltern sich an ein bißchen flüchtigen Ruhm laben können.

    In diesem Bericht ging es außerdem noch um ein Mädchen aus den USA, sie ist 5 Jahre alt und wiegt 100 kg.
    Wenn sie Hunger hat, wird sie aggressiv. Ihr Beine sind schon völlig verbogen und gehen oder stehen kann sie höchstens mal eine Minute am Stück.
    Auch sie wird nicht alt werden und ihre Mutter weiß das.
    Aber ihre Mutter kann einfach nicht "Nein" sagen und so wird sie Ihr Kind wohl auch zu Tode füttern...

    *kopschüttel*

  • #2
    Weniger spektakulär, aber kaum weniger schädlich für Kinder und Alltag in Deutschland sind Fernseher in Kinderzimmern.

    Es gibt schon drei- oder vierjährige Kinder mit eigenem Fernseher!!!

    Die Kinder haben sprachliche Rückstände, weil sie selbst kaum "aktiv" sprechen.

    Sie sind natürlich wenig aktiv.

    Sie erlernen nicht, kreativ zu sein, sondern nur, zu konsumieren.

    Soziale Fähigkeiten (Kompromisse bzgl. Fernsehprogramm, Auseinadersetzungen mit den Eltern, Spiel mit Gleichaltrigen) erlernen sie nicht.

    Aber die Eltern haben ihre Ruhe, weil die Kleinen nicht nerven.
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

    Kommentar


    • #3
      Ich kann darüber nur den Kopf schütteln.

      Und fordern, dass dies als Körperverletzung geandet werden kann, und zwar mit hohen Strafen für die Eltern. Das würde zwar wahrscheinlich nichts ändern, aber irgendwo muss man ja mal anfangen.
      "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

      Kommentar


      • #4
        Also erstmal hab ich mir das Bild angesehen und dachte, das ist mal wieder so ein lustiges Bild von amerikanischen Kindern, die von Hamburgern nicht genug bekommen.
        Aber als ich den Text darunter gelesen hab, dann bin ich schon ein wenig ins grübeln gekommen und bin schon schockiert, dass Eltern so etwas tun können. Das ist doch keine Unachtsamkeit mehr, wenn ein Kind versehentlich etwas verschluckt, was es nicht sollte. Das ist doch schon eine Art von Vergewaltigung. Wie skrupellos können Eltern sein ihre Kinder so zu misshandeln?
        Ich habe keine Kinder, aber ich frage mich trotzdem, was für eine Einstellung solche Eltern zu ihren Kindern haben. Ist da so etwas wie Liebe überhaupt noch möglich, oder sehen diese Eltern ihre Kinder einfach nur als Mastvieh, das man zu Wettbewerben schleppt und wofür man schöne Preise bekommt?
        Also, ich finde solche Eltern müssten hinter Gittern kommen und das Sorgerecht entzogen werden. Es gibt so viele Leute, die keine Kinder bekommen können und sich gut um welche kümmern würden, wenn sie welche bekämen, aber die, die das Glück haben, welche zu bekommen behandeln sie noch schlechter als so manches Schlachtvieh.

        Kommentar


        • #5
          Schlimm schlimm...
          Ich hätte die Beiden ein paar jahre älter geschätzt.
          IMO ist das Verletzung der elterlichten Pflichten. Da sollte das Jugendamt eingeschaltet werden.

          Im vorzeitigen Ruhestand.

          Kommentar


          • #6
            Hier ist das Bild des 5 Jährigen Mädchens 100kg schwer

            Kommentar


            • #7
              Und die Mutter mästet das Mädchen weiter, weil es aggressiv wird, wenn es nix zu essen bekommt?

              Meine Güte, lasst es doch aggressiv werden - es kann sich eh nicht mehr bewegen, also auch nicht gefährlich werden...

              Das meine ich sogar ernst, und nicht als Witz.
              ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

              Kommentar


              • #8
                Ich habe gestern einen Teil eines Berichtes über Typen gesehen, die ihre Frauen "mästen". Das fand ich schon ziemlich übel, aber die hätten zumindest 'nein' sagen können. Die Kinder haben diese Chance leider nicht.
                Da sollte man den Eltern die Kinder besser wegnehmen!
                Hier stelle ich mich vor.....
                Mein Hobby, mein Forum...

                Kommentar


                • #9
                  Den Bericht den Chief Engineer anspricht, hab ich auch gesehen und fand das auch ziemlich krank.

                  Aber wie gesagt: erwachsenen Menschen sollte man genug eigenen Willen zutrauen um sich da gegen zu wehren.
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich denke auch, dass man diese Kinder den Eltern besser wegnehmen sollte. Man müsste dann versuchen, ihr Gewicht unter medizinischer Aufsicht auf normal zu reduzieren und sie schließlich bei kompetenteren Pflegeeltern unterbringen.

                    Ich glaube fast, dass speziell diese Kinder sogar im Heim besser aufgehoben wären.

                    Dieses Mädchen...du meine güte...

                    Gruß, succo
                    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das mit den Russischen Kindern habe ich auch im Fernsehen geguckt
                      Mann sollte die Eltern in eine Geistesheilanstalt schicken wenn sie ihren Kiddis soetwas antun. Noch schlimmer finde ich allerdings das es Leute gibt die zu diesen 'Ringkämpfen' gehen und es toll finden.
                      Tante²+²

                      Kommentar


                      • #12
                        ich hoffe ich lehne mich nicht allzuweit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass es sowas in Deutschland nicht geben würde...

                        Ich hatte mir diese Reportage mit dem 3 jährigen 56 Kilo Klops auch angesehen.. Zu sagen dass sowas erschreckend ist, brauche ich wohl nicht mehr. Was ich dabei nicht nachvollziehen kann, wie man als Eltern sein Kind (und das bei aller Liebe) so mästen kann, nur um ihn zu einem starken Mann zu machen. Vor allem die Uneinsichtigkeit der Mutter hat mich das nachdenklich gestimmt. ICh fand es auch nicht im geringsten beruhigend, dass das Jugendamt dort schon ein Auge drauf geworfen hat... da frag ich mich wann die anfangen zu handeln.

                        X
                        Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

                        Kommentar


                        • #13
                          Hab beide Reportagen gesehen und kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich finde es einfach nur krank seine Kinder so zu misshandeln. Auch der Bericht über die wirklich fetten Frauen war einfach nur schlimm. Wie kann man sich nur so gehen lassen, bzw von irgendjemanden so fertig machen lassen? Ich kanns nicht verstehen ...

                          Kommentar


                          • #14
                            Habe den Bericht (RTL Explosiv, glaube ich) durch Zappen ebenfalls entdeckt. Schalte normalerweise bei sowas sofort weiter - habe kein Interesse an Schicksalsreportagen (schaue lieber Comedyserien, Nachrichtne und Star Trek).

                            Bei diesem Bericht bliebt ich jedoch haengen - die Mutter, die laechelnd erklaert, dass das Kind (entgegen der normalen regionalen Kueche) eigentlich ausschliesslich Fleisch will, dass es heimkommt und der erste Satz ist "Mama, ich will Fleisch!"

                            Dieses Sumoringen von Kindern - ich glaube ich spinne. Als ich dann noch gehoert habe, dass das gezeigte Kind eine Lebenserwartung von nur noch ein paar Jahren hat, war ich vollends wuetend, empoert und entsetzt.

                            Immer wieder ueberraschend, wie weit die Menschheit vom Ideal (a la Star Trek) abweicht, zu welchen Perversionen sie faehig ist.

                            Grauslich.
                            Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                            Johann Nestroy

                            Kommentar


                            • #15
                              Auszug aus dem Grundgesetz der BRD

                              Artikel 6
                              (1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.
                              (2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.
                              (3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.
                              Ich hab gerade im ein wenig im Grundgesetz geblättert und hab dann diesen Absatz gefunden und ihn rausgeschrieben.

                              Und da in den Vorlesungen gerade das Grundgesetz und das Bundesrecht durchgenommen wird, fällt mir auf, das wir genügend Präzedenzfälle durchgekaut haben, aber einer dieser Art wie die des Topics nicht. Aber ich lege das Grungesetz so aus, dass das eine grobe verletzung des Grungesetz darstellt, wie diese Kinder behandelt werden. Somit müsste eigentlich ein Vorgehen gegen die Erziehungsberechtigten, gerechtfertigt sein...

                              m.f.G. Socky
                              Das Sockylein grüßt alle wahnsinnigen ;-), besonders Arwen, Spooky, NH, Suder, Logic, Super supernova + Zefi und unseren allseits beliebten ARSCHKEKS
                              Preiset den Darthschkeks Im Werkzeugkasten liegt der Hammer

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X