Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LKH warnt vor HIV-infizierten Gegenständen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LKH warnt vor HIV-infizierten Gegenständen

    Von einem Bekannten habe ich so eben folgendes via E-Mail bekommen - angeblich soll es kein Scherz sein:

    BITTE nehmen Sie sich einige Sekunden Ihrer Zeit, um die Mitteilung DURCHLESEN UND WEITERLEITEN!!!

    Dies hat sich in einem Kino von Lausanne ereignet.
    Vor einigen Wochen hat sich in einem Kino eine Person auf etwas Spitziges gesetzt, das sich auf einem der Sitze befand. Als Sie sich wieder aufgerichtet hat, um zu sehen, um was es sich handelte,da hat sie eine Nadel gefunden, die in den Sitz gestochen war mit einer befestigten Notiz:

    "Sie wurden soeben durch das HIV infiziert".

    Das Kontrollzentrum der Krankheiten berichtet über mehrere ähnliche Ereignisse kürzlich vorgekommen in mehreren anderen Städten.
    Alle getesteten Nadeln SIND HIV positiv. Das Zentrum berichtet, dass man auch Nadeln in den Geldrückgabe-Aussparungen von öffentlichen Automaten (Billette, Parking, etc.) gefunden hat.
    Sie bitten jeden, extrem vorsichtig zu sein in solchen Situationen. Alle öffentlichen Stühle müssen mit Wachsamkeit und Vorsicht vor Gebrauch untersucht werden. Eine peinlich genauen sichtlichen Inspektion sollte ausreichen. Außerdem fordern sie jeden auf, allen Mitgliedern Ihrer Familie und Ihrer Freunde diese Nachricht zu übermitteln. Danke. Dies ist sehr wichtig!!!

    LKH Villach
    Öffentlichkeitsarbeit
    Was denkt ihr darüber? Panikmache oder ernstzunehmender Hinweis? Zumindest habe ich in den Medien noch nichts davon gehört.

  • #2
    Ich denke, dass das alles nur Panikmache ist. Gerade in Kinos dürfte das doch eigentlich nicht passieren, da die doch nach jeder Vorstellung gereinigt werden. Allerdings kann ein wenig Vorsicht auch nicht schaden.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Ich denke auch das es eher Panikmache ist, aber wenn man eine gewisse Vorsicht an den Tag legt ist es nie verkerht, sollte man IMO sowieso immer tun...

      Kommentar


      • #4
        Ganz klar Panikmache, sonst hätte man davon schon mehr gehört. Und wie soll eine Notiz an dem Stuhl befestigt sein, die Nadel aber gleichzeitig ins Gesäß eindringen?
        Im vorzeitigen Ruhestand.

        Kommentar


        • #5
          Netter schlechter Witz und mit Sicherheit nicht von einer offiziellen Seite irgendeiner Institution....

          Die würden bei sowas nämlich an die Presse gehen und nicht irgendwelche dubiosen E-Mails verschicken... *ggg*

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Spocky
            Ich denke, dass das alles nur Panikmache ist. Gerade in Kinos dürfte das doch eigentlich nicht passieren, da die doch nach jeder Vorstellung gereinigt werden. Allerdings kann ein wenig Vorsicht auch nicht schaden.
            Du glaubst nicht im Ernst, dass die im Kino wirklich sehr gründlich saubermachen? Schon gar nicht die Sitze.

            Halte das aber auch für Panikmache oder nen Scherz, klingt eher lächerlich als realistisch.
            "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

            Kommentar


            • #7
              Ist völlige Panikmache. Auch bei mir kam so vor einem halben Jahr ein solches E-Mail hinein. Tragisch, aber wahr (die Panikmache :-) )
              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

              Kommentar


              • #8
                Also mittlerweile glaube ich auch nicht mehr an den Ernst der Sache. Es sind wohl eher Trittbrettfahrer, die da irgendwie Aufmerksamkeit wollen oder ähnliches. Denn das LKH in Villach informiert über folgendes - wie ich eben in Erfahrung bringen konnte:

                WICHTIGER HINWEIS!

                Es befinden sich derzeit Mails im Umlauf, die von der Öffentlichkeitsarbeit des Landeskrankenhauses Villach stammen sollen.

                Diese Mails stammen nicht aus dem Landeskrankenhaus Villach!


                Das Direktorium.
                -> http://www.lkh-vil.or.at/

                Das erklärt wohl einiges.

                Kommentar


                • #9
                  Das ist eine uralte Urban Legend, mindestens mehrere Jahre alt

                  Kommentar


                  • #10
                    Bei solchen mails lohnt es sich IMHO auch mal hier nachzuschauen:
                    http://www.tu-berlin.de/www/software/hoaxlist.shtml

                    LG Muli
                    "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                    Kommentar


                    • #11
                      LKH Villach... soso.

                      "LKH" heißt "Landeskrankenhaus" - und das wiederum ist schlicht und ergreifend eine Psychiatrie.

                      Seit wann ist die Warnung vor HIV-Spritzen Aufgabe der Psychiatrie?

                      Das ist immer noch die Aufgabe der Polizei.

                      Dass die Autoren dieser "Meldung" das ganz offensichtlich nicht wussten, entlarvt sie als Fälscher...
                      ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                      Kommentar


                      • #12
                        Desweiteren wird auf diesen "Hoax"/"Urban Myth" bereits auf der von Muli geposteten Site gennant wird.
                        Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

                        Kommentar


                        • #13
                          @LuckyGuy: Ich denke du vertauscht da irgendwas.

                          LKH=LandesKrankenHaus
                          LNKH=LandesNeurologischesKrankenHaus (=Psychiatrie)

                          aber es ist trotzdem (gottseidank) nur ein sehr geschmackloser Scherz.
                          "Is this how you treat all your personel problems?" - Troi

                          "You'd be surprised how far a hug goes with Geordi ...or Worf." - Riker
                          (The Loss)

                          Kommentar


                          • #14
                            Also bei uns wird die Psychiatrie auch nur LKH genannt und das LKH nennt sich auch selbst so.
                            Lucky hat also eine ganz gängige Bezeichnung benutzt.
                            Natürlich nennen wir das LKH auch mal "Klapsmühle", aber diese Bezeichnung benutzt unser LKH nicht auf dem Briefkopf.
                            Republicans hate ducklings!

                            Kommentar


                            • #15
                              Auch aus rein biologischen gründen kann das nicht klappen, da der HIV-Erreger empfindlich auf austrocknen und Luft reagiert.
                              also eine beschichtete Nadel bringt nichts. Wenn dann müsst es mit einer kleinen Ampulle versehen sein, damit die HIV-Vieren im Blut überleben können.
                              Mit Anthrax oder Pocken ginge das aber, wie im Hoax beschrieben !!!
                              Out with the old, in with the nucleus.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X