Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spenden Zu Weihnachten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spenden Zu Weihnachten

    hi ihrs!

    mit diesem eintrag melde ich mich nach längerer abstinenz auch mal wieder im forum und möchte doch mal ein thema anschneiden, was mir wichtig ist:

    SPENDEN ZU WEIHNACHTEN

    abgesehen vom ganzen kommerz, der jedes jahr zu weihnachten läuft und der uns doch nie wirklich glücklich macht - materielles glück ist jedenfalls für mich kein wahres glück - finde ich, dass jeder von uns etwas gutes tun kann und es auch tun sollte! menschen zu helfen, die wirklich bedürftig sind und die kein geld haben, die nicht einmal kleidung, nahrung, medikamente oder gar sauberes trinkwasser haben, ist für mich mittlerweile selbstverständlich geworden. auch ich kann jeden euro gebrauchen, den ich als azubi verdiene - aber ich kann auch ohne ein paar euro im jahr genauso gut leben, wie mit diesem geld. für andere menschen bedeutet dies aber manchmal das überleben, zumindest aber etwas zu essen und ein bisschen hoffnung. ich habe für dieses jahr einen dauerauftrag eingerichtet und spende ab jetzt jedes jahr zu weihnachten 50 euro für UNICEF. obwohl man ja nicht nur zu x-mas spenden sollte, sondern (so man kann und will) eigentlich das ganze jahr und ich außerdem keine werbung für UNICEF machen will (es gibt genug organisationen, die mit dem geld vernünftiges tun), denke ich dennoch, dass ich diese gute tat durchaus leisten kann - tut nebenbei was fürs ego ;o).
    was haltet ihr davon? spendet ihr auch? und wenn ja, wieviel und wohin? postet mal ganz kräftig!


    nebenbei:
    spendenkonto UNICEF
    konto: 300 000
    bankleitzahl: 370 205 00
    bei der "sozialbank köln"

  • #2
    Also meine Meinung ist, dass ich es hasse, wenn immer zu Weihnachten die ganzen Spendenaufrufe per Post und so kommen.

    1. frage ich mich da, wieviel meiner Spende denn in die PR gehen.
    2. warum werde ich eigentlich immer nur zu Weihnachten aufgefordert?

    Jo, das ist meine Meinung, entweder ich spende von mir aus, wenn es mir passt oder gar nicht.
    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Mr. Doom
      Also meine Meinung ist, dass ich es hasse, wenn immer zu Weihnachten die ganzen Spendenaufrufe per Post und so kommen.

      1. frage ich mich da, wieviel meiner Spende denn in die PR gehen.
      2. warum werde ich eigentlich immer nur zu Weihnachten aufgefordert?

      Jo, das ist meine Meinung, entweder ich spende von mir aus, wenn es mir passt oder gar nicht.
      Ganz genau. Wenn man spenden will, dann sollte man es zu jeder Zeit machen und nicht nur weil es an diversen Feiertagen alle tun oder weil einem zu Weinachten das Gewissen pisackt.

      Ganauso sollte man seinen Lieben immer dann was schenken, wenn man dazu lust hat und nicht immer nur dann, wenn man irgendwie muss.

      Gruß, succo
      Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

      Kommentar


      • #4
        Äh... Aber ich finde es immer noch besser, wenn man nur zu Weihnachten spendet, als wenn man gar nicht spendet...
        Eure Posts kann man auch dahin gehend interpretieren, dass ihr verlangt, dass man konsequent ist... Und gar nichts spendet. Damit ist keinem geholfen...
        "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

        Kommentar


        • #5
          Also ich spende selbst nicht sehr viel.
          Meistens beteilige ich mich an der Spendeaktion "Brot statt Böllern", oder so, die jedes Jahr über die Kirche läuft.
          I'm the MasterOfMoon!

          Coya anochta zab.

          Kommentar


          • #6
            Ich spende eigtl nie zu Weihnachten (warum auch?), aber jaehrlich an Amnesty International und Care. Wenn ich mal dran denke, werde ich auch fuer Aerzte ohne Grenzen spenden.

            Bin aber fuer Tipps offen...
            Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
            Johann Nestroy

            Kommentar


            • #7
              Dieses extreme Spendengebettel zu Weihnachten finde ich einfach nur schrecklich. In 'meiner' Apotheke verkaufen wir das ganze Jahr aber besonders zu Weihnachten UNICEF Karten, das finde ich gut, denn so hat man wenigstens noch was von seiner Spende
              Vo reinen Geldspenden halte ich eh nicht so viel, da doch ein Großer Teil in der Verwaltung bleibt.
              Ich kaufe da ehr lieber Produkte von 'TransFair' etc. da wird den Leuten Arbeit gegeben
              Tante²+²

              Kommentar


              • #8
                Ja, ich halte Transfair auch fuer eine gute Idee und kaufe zumindest einen Teil meines Orangensafts unter diesem Label.
                Aber weisst Du eigtl, was "fair" in diesem Zusammenhang bedeutet? Ich meine, ich kann zur Not auch argumentieren, dass der Welthandelspreis fair ist - freie Marktwirtschaft und so.
                Fair bedeutet ja jedenfalls, dass die Bauern bzw Kleingewerbetreibenden deutlich ueber den Marktpreisen bezahlt werden. Nur wie bemisst sich dieses "deutlich ueber den Marktpreisen"? Wer legt das fest und wie?
                Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                Johann Nestroy

                Kommentar

                Lädt...
                X