Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Deutsche Bahn...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Deutsche Bahn...

    Hallo,
    heute bin ich mal wieder seit einem halbem Jahr mit einem Zug der Deutschen Bahn gefahren. Mein Zug fuhr 13:41 und ich bin 13:39 in den Bahnhof gerannt, nachdem dann 13:40 der Zug einfuhr. Ich hatte keine Zeit mehr eine Fahrkarte zu kaufen - habe also noch vor dem Zug auf die Schaffnerin gewartet um ihr bescheid zu sagen die erschien nicht und dann bin ich in den Zug rein - 13:41. Ich habe mich hingesetzt und dann habe ich die ganze Zeit nach der Schaffnerin Ausschau gehalten. Mein Ziel ort war nur 7km fahrt. Als ich dann die Schaffnerin gesehen habe bin ich aufgesprungen, habe mir meine Sachen geschnappt (weil der Zug schon gebremst hat) und bin zu der Schaffnerin hin und sagt das ich eine Karte brauche. Sie meinte das ich ein Schwarzfahrer sei obwohl ich die 2€ schon in der Jackentasche hatte. Ich fass es nicht. Wenn ich ein Schwarzfahrer währ währe ich doch wohl kaum auf die Tante zu gegangen oder? Ich könnte platzten. Ich will jetzt ne Dienstaufsichtsbeschwerde abschicken und Widerspruch gegen die Anschuldigung einlegen.

    Was meint ihr?

    Also heute hat sich bei mir wieder richtig der Ruf der Deutschen Bahn bestätigt! Ich bin stock sauer!
    Ich bin ein Signatur-Virus!
    Bitte kopiere mich auch in deine Signatur, damit ich mich vermehren kann! :)

    Gesehen und infiziert bei Soran :D

  • #2
    Ich glaube, irgendwo schon vor einiger Zeit gelesen zu haben, dass sie keine Tickets mehr in den Zügen verkaufen wollten. So gesehen war es "Schwarzfahren". Allerdings finde ich es übertrieben, dass die Schaffnerin es so hart gewertet hat, immerhin hättest du ja den Zug einfach verlassen können, da er ja ohnehin schon fast im Bahnhof war.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Ja ich meine ich hätte da auch sowas gehört.
      Allerdings kommt das auch auf den Schaffner an. ich fahre hier öfters mit dem Zug und bekomme da solche Szenen hin und wieder mit. Der eine verkauft einfach die Karte und der andere baut einen Aufstand.
      Veni, vici, Abi 2005!
      ------------------------[B]
      DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

      Kommentar


      • #4
        ne - das mit den Tickets ist bei uns noch normal. Die wollen das aber ändern das stimmt. Aber es ist ja noch nicht geändert.
        Ich finde es nur unfair echt. Die hat da einen Aufstand gemacht...boah...ich war stock sauer...ich musste mich echt zurück halten die nicht anzuschnautzen. Aber was ich mir nicht verkneifen konnte war das Kommentar "Da sieht man mal wieder - typisch deutsche Bahn" ...
        Ich bin ein Signatur-Virus!
        Bitte kopiere mich auch in deine Signatur, damit ich mich vermehren kann! :)

        Gesehen und infiziert bei Soran :D

        Kommentar


        • #5
          bei uns im ort funzt meistens die scheinannahme des fahrkartenautomates nicht...also was tun wenn man nur scheine hat auf zum schaffner, der einem statt einem ticket nen rüffel gibt: man hätte ja nur versucht schwarz zu fahren...
          Mein Serien-Ranking:(ICH BIN AUF SAT1-STAND) DS9 | VOY | TNG | ENT | TOS
          Mein Movie-Ranking: ST6 | ST10 | ST2 | ST8 | ST9 | ST7 | ST4 | ST3 | ST5 | ST1
          B'elanna for Miss-StarTrek!!!

          Kommentar


          • #6
            Da ist mir mal was witziges passiert:
            Einmal saß ich frühmorgens mit meiner Monatskarte im Zug und der Schaffner kam rein. Ich gebe ihm meine Karte...und der sagt mir, ich würde den zweiten Tag hintereinander schwarz fahren. Ich erstmal total geschockt versuchte zu erklären, dass die Monatskarte erst gestern gültig geworden sei. Da nimmt der Typ einen Kugelschreiber aus der Tasche, schreibt was auf meine Karte und erklärt mir dann, die Karte sei erst gültig, wenn man die Kundennummer draufschreibt. Daraufhin gibt er mir die Karte zurück und geht weiter. Er hatte nur schnell die Kundennummer von meiner Schülerkarte draufgeschrieben.

            Für den Rest des Morgens war ich dann hellwach.

            Aber es stimmt schon: Auch bei uns dürfen im Zug keine Fahrkarten mehr verkauft werden. Wer erwischt wird oder denkt, er könne eine beim Schaffner kaufen, blecht 40 €.
            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
            Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

            Kommentar


            • #7
              aber das ist doch scheiße...das es keine Karten mehr gibt. Wir hab en ein Automat. Entweder es stehen soviel an das man ne viertel h anstehenmuss oder der Automat ist mal wieder außer Betrieb und der Fahrkartenschalter hat eh meistens zu. Also eins weis ich. Ich bin heute das letzte mal in meinem Leben DB gefahren.
              Ich bin ein Signatur-Virus!
              Bitte kopiere mich auch in deine Signatur, damit ich mich vermehren kann! :)

              Gesehen und infiziert bei Soran :D

              Kommentar


              • #8
                Die Bahn ist halt ein versiffter, kundenfeindlicher Saftladen - der hilft nur eins: Autofahren! Oder laufen, fliegen, etc...

                Ist zwar schade für die Umwelt, aber nur wenn die Fahrgastzahlen dramatisch einbrechen, begreifen es diese Hirnis endlich mal.

                Das man inzw. keine Fahrscheine mehr in den Zügen kaufen kann, kann Vergütung für das Verspäten oder gar Ausfallen von Zügen kreigt und das man zu 90% damit rechnen kann, dass wenn man einen Bahnbediensteten anspricht einen Rüffel zu kriegen ist echt wirklich der Gipfel der Servicewüste Deutschland.

                Da lob ich mir doch die Arschkriecherei der Bediensteten in den USA!
                Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                Makes perfect sense.

                Kommentar


                • #9
                  Hm... Bei uns kann man Karten noch im Zug kaufen - geht meistens auch ohne Beanstandung
                  "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                  Kommentar


                  • #10
                    Die meisten der Fahrkartenautomaten am Saarbrücker Hauptbahnhof sind kaputt und funktionieren nicht mehr. Bis jetzt wurde nichts dagegen unternommen, der katastrophale logistische Zustand hält jetzt schon fast 1 Jahr lang an ohne irgendwelche Reaktionen von Seiten der deutschen Bahn. Verbraucherschützer gingen hier bereits vor einiger Zeit auf die Barrikaden und auf Drängen der Landesregierung (CDU) erklärte sich dann die zuständige Dienststelle der DB mitte Oktober bereit, sofort etwas zu unternehmen. Bis heute ist nichts geschehen und ich denke es wird auch so bleiben.
                    Ich denke dazu ist nicht mehr viel zu sagen....

                    Wie es aussieht mit Ticketkauf im Zug, dazu kann ich nichts sagen, da ich so gut wie nie Zug fahre, nur ab und an mit der Saarbahn und da funktioniert Gott sei Dank alles noch (auch die Fahrkartenautomaten). Aber die gehört auch nicht zur Deutschen Bahn....

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich bin gut 9 Monate jede Woche 2-4 mal mit der Bahn unterwegs gewesen.
                      Von Bitburg nach Krefeld und zurück. Und da gab es nie Probleme.
                      Und das man die Karten ab dem 1.1.2003 auf den meisten Strecken nicht mehr im Zug kaufen kann, wurde seit Anfang 2002 in Form von Plakaten auf allen Bahnhöfen angekündigt.
                      Und soweit ich weiß gilt das ab dem 1.1.2004 auf alllen Strecken der DB.
                      Und man solte sowieso früh genug auf dem Bahnhof sein. 1 Minute reicht beim besten Willen nicht. es kann auch vorkommen das ein Zug auf einem anderen gleis einfährt. Und da reicht, je nach Bahnhof, keine Minute um von einem Ende zum anderen zu laufen.
                      Und wenn ein Automat kaputt ist, gibt es noch den Schalter. Und wenn es den nicht gibt, oder der geschlossen ist, sagt man das dem Schaffner, der fragt das nach, und dann bekomt man auch eine Karte von ihm.

                      Und noch was: In den 9 Monaten hatte nur ein einziges mal ein Zug verspätung. Und das auch nur weil sich jemand vor den zug geworfen hatte. Also von rund 100 Fahrten hatte eine einzige 15 Minuten verspätung.
                      If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
                      - Paul Walker
                      1973 - 2013

                      Kommentar


                      • #12
                        Apropos änderung des Bahngleises: Während des Umbaus des Mainzer Hauptbahnhofes ist es öftes vorgekommen, dass die Zuüge auf einem anderen Gleis einfuhren. Ausserdem konnta man wegen des Umbaus nicht alle Tunnel zwischen den Gleisen nutzen. TRotzdem ist es manchmal passiert, dass die Züge gerade mal 3 Minuten warteten um auf Passagiere zu warten...

                        Kommentar


                        • #13
                          was ich ne Frechheit find is das nun zur Weihnachtszeit die ganzen FrühbucherRabatte ausgesetzt werden. Eine Fahrkarte welche mich normal 80 Euro kostet kostet mich nun 130 Euro!
                          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Scudo
                            bei uns im ort funzt meistens die scheinannahme des fahrkartenautomates nicht...also was tun wenn man nur scheine hat auf zum schaffner, der einem statt einem ticket nen rüffel gibt: man hätte ja nur versucht schwarz zu fahren...
                            Wenn die Scheinannahme alles wäre, was nicht funktionieren würde bei der Bahn, wäre ich ja schon voll und ganz zufrieden...

                            Und zu den Verspätungen: Ich fahre jeden Morgen mit der S-Bahn zur Schule. Die ist durchschnittlich ein- bis zweimal im Monat pünktlich, ansonsten kann man mit Verspätungen um die 15 Minuten rechnen (bei einer Bahn die im 15-Minuten-Rythmus fährt)

                            grüße
                            "If a machine, a terminator, can learn the value of human life, maybe we can too."
                            "He's a Jaffa!" O'Neill: "No. But he plays one on TV."

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hatte letztes Jahr 22 Stunden Verspätung.

                              Bekam dafür eine Übernachtung und Gutscheine im Wert von 50 Euro oder so.

                              Die Gutscheine waren zeitlich begrenzt, was bedeutete, dass ich einen Teil dann als Altpapier entsorgen durfte, da ich eh nicht zu den Vielfahrern gehöre...

                              In der Schweiz kann man nach wie vor im Zug eine Fahkarte nachlösen, aber dafür in den Bussen nicht.
                              Wenn man kein Kleingeld für den Automaten hat, dann wirds nix mit der Busfahrt..

                              Ist genauso blöde

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X