Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausgangssperre

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausgangssperre

    Ich hab' grad nachrichten gesehen und da war auch ein Beitrag, dass irgendso ein Politiker-Heini (Name hab' ich schon wieder vergessen) vorgeschlagen hat, eine Ausgangssperre für Kinder verhängen. Demnach sollten Kinder unter 14 Jahren ab 20Uhr nicht mehr ohne Begleitung erwachsener Personen nach drausen dürfen. Damit soll angeblich die Kriminaltätsrate bei Kindern und Jugendlichen verringert werden. Eigentlich ist das ja 'ne Typische "Sommerloch"-Idee. Aber ich finde, dass das Total schwachsinnig ist. Der Typ hat wohl zu viel Simpsons geschaut.
    Was meint ihr dazu?

    P.S.: Ich wollte das hier eigentlich ins News-Forum stellen, das hat's aber geheisen, das ich keine Schreibrechte habe. Weis jemand woran das liegt? Ein Mod kann diesen Threat ja leicht verschieben.
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    In die News kommen Star Trek News, das machen aber nur wenige, und nur die dürfen da auch schreiben.
    Ich darf da auch nicht schreiben.

    Zum Thema: Völlig bescheuert. Mehr fällt mir dazu nicht ein und einer ernsthaften Erörterung ist das auch nicht wert.

    endar
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Stimme ich zu.

      Völlig absurder Vorschlag. Kann auch nur von der Christunion kommen.

      Besonders den Eltern dann die Sozialhilfe und das Kindergeld zu kürzen, ist ja bescheuert, hätte es doch eher einen negativen Effekt.
      Im vorzeitigen Ruhestand.

      Kommentar


      • #4
        Jaja, und die Prügelstrafe in Schulen soll man am besten auch wieder einführen...

        Das dieser Vorschlag aus irgendwelchen reaktionären , schwarzen Kreisen kommt scheint mir auch sehr wahrscheinlich zu sein .
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          wenn die glauben, dass sowas irgendetwas an der jugendkriminalität ändert -

          Ist sowieso nur der Vorschlag so eines CSU-Eumels. Wird wohl Gott sei Dank sowieso nicht umgesetzt.
          Mein Serien-Ranking:(ICH BIN AUF SAT1-STAND) DS9 | VOY | TNG | ENT | TOS
          Mein Movie-Ranking: ST6 | ST10 | ST2 | ST8 | ST9 | ST7 | ST4 | ST3 | ST5 | ST1
          B'elanna for Miss-StarTrek!!!

          Kommentar


          • #6
            Re: Ausgangssperre

            Original geschrieben von SF-Junky
            ... dass irgendso ein Politiker-Heini (Name hab' ich schon wieder vergessen)....
            Dieser "Heini" ist übrigens der neue CSU-Generalsekretär Markus Söder.

            Ich habe es heute mittag in der BamS (ja, ich oute mich als BamS-Leser )gelesen und musste wegen dieser Forderung erstmal laut lachen.
            Selten habe ich einen blöderen Vorschlag gesehen.

            Weiterhin fordert Herr Söder aber auch, dass Eltern, die ihre Kinder verwahrlosen lassen, stärker vom Staat zur Verantwortung gezogen werden sollen. Diese Idee halte ich ausnahmsweise mal für angemessen.

            Hintergrund dieser Forderungen ist das stetige Ansteigen der Kriminalität bei Kindern. Aber ob dem ganzen dadurch Einhalt geboten wird, finde ich mehr als fraglich!

            "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

            Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

            Kommentar


            • #7
              Schön, dass ihr genauso denkt wie ich. Allerdings würde ich es vorziehen, wenn nicht jeder gleich sagen würde: "Das kann ja nur wieder von der CSU sein" Auch wenn ich selbst eher für ROTGRÜN bin, möchte ich hier bitte keine Politische Dikussion draus machen. Also gebt eure Meinung bitte nur zum Thema Ausgangssperre ab.
              "The only thing we have to fear is fear itself!"

              Kommentar


              • #8
                Hier könnt ihr z.B. noch mal nachlesen, was der Herr Söder vorschlägt.
                Also, ich möchte ihm ja zustimmen, dass Kinderkriminalität ein Problem ist und auch, dass daran zum Teil das Umfeld Schuld ist, doch die Maßnahmen, die er da fordert, scheinen mir in die falsche Richtung zu gehen.
                Das mit dem Elternhaus kann ich zum Teil nachvollziehen, doch weiß ich nicht, ob Kürzung von Sozialhilfe und Kindergeld da hilft. Mag sein, dass, so wie Söder meint, die Eltern das Kindergeld nicht für ihre Kinder ausgeben würden, aber wenn ihnen dieses Geld fehlt, würden wahrscheinlich die Kinder noch dafür bestraft werden, weil sie daran "schuld" seien, dass sie weniger Geld bekommen.
                Also, man sollte dann vielleicht lieber mehr Geld in Kindertagesstätten und sonstigem Angebot, um die Kinder zu betreuen. Eltern, die ihre Kinder misshandeln und sich nicht um sie kümmern sollten schon bestraft werden, aber nicht auf Kosten der Kinder. Dann muss man schon eine Alternative für die Kinder bieten können.
                Naja, aber all das kostet ja wieder Geld und es ist viel einfacher, wenn man versucht Profil zu gewinnen, indem man so einen billigen Vorschlag macht, dass man Kinder lieber wegsperrt, weil sie ja sowieso stehlen, prügeln und Sachen machen, die sie nicht machen sollten.

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Geordie
                  Naja, aber all das kostet ja wieder Geld und es ist viel einfacher, wenn man versucht Profil zu gewinnen, indem man so einen billigen Vorschlag macht, dass man Kinder lieber wegsperrt, weil sie ja sowieso stehlen, prügeln und Sachen machen, die sie nicht machen sollten.
                  Zumal einfach wegsperren eh nix bringt. Das hat eine Studie in den USA erbracht. Fast alle Einzelhäftlinge (also meist Schwerverbrecher) werden schon in den ersten Tagen nach der Entlassung wieder Rückfällig.
                  In Kansts, mit Therapien ist das ganz anders. Aber das nur so am Rande.

                  Und dann maulen sie auch weider rum, dass so viele Kinder und Jugendliche nur vorm PC und Fernseher hocken. Was soll man denn sonst tun, wenn man zu Hause sitzen MUSS? Ich persönlich gehe nämlich am liebsten Abends (d.h. NACH 20Uhr) ins Freibad.
                  "The only thing we have to fear is fear itself!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von SF-Junky
                    Zumal einfach wegsperren eh nix bringt. Das hat eine Studie in den USA erbracht. Fast alle Einzelhäftlinge (also meist Schwerverbrecher) werden schon in den ersten Tagen nach der Entlassung wieder Rückfällig.
                    In Kansts, mit Therapien ist das ganz anders. Aber das nur so am Rande.
                    Hier ist es aber doch so, dass es sich bei Kindern doch gar nicht grundsätzlich um Kriminelle handelt. Bestimmt gibt es welche, die es sind, doch das ist eine winzig kleine Minderheit und dabei ist auch noch die Frage, wie sie auf die schiefe Bahn gekommen sind.

                    Bei Verbrechern ist es doch so, dass mit einer Haft die Bevölkerung vor einem potentiellen Wiederholungstäter geschützt werden soll, jedoch stimme ich zu, dass das wegsperren allein nicht viel bringt. Es kommt darauf an, wie die Verbrecher auf den Wiedereintritt in die Gesellschaft vorbereitet werden und dann letztendlich auch aufgenommen werden.
                    Bei Kindern ist es doch ähnlich. Sie müssen auch erstmal lernen, wie man sich in der Gesellschaft verhalten kann und sollte. Wenn da das Elternhaus schon ein schlechtes Beispiel ist, dann scheint einiges vorprogrammiert. Daher liegt die Verantwortung für den Werdegang der Kinder zum großen Teil bei Eltern, Lehrern und sonstigen Erziehern. Wenn diese die Kinder gut vorbereiten, dann ist die Gefahr wohl schon deutlich geringer, dass sie auf die schiefe Bahn geraten.
                    Aber solche Schlagwörter von Disziplinunterricht, Höflichkeitsunterricht usw. scheint auch nicht das Wahre zu sein. Denn wenn das, was die da lernen in der Realität sowieso keine Rolle spielt, weil es keiner macht(von den Erwachsenen), was lernt das Kind daraus?

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von SF-Junky
                      Schön, dass ihr genauso denkt wie ich. Allerdings würde ich es vorziehen, wenn nicht jeder gleich sagen würde: "Das kann ja nur wieder von der CSU sein" Auch wenn ich selbst eher für ROTGRÜN bin, möchte ich hier bitte keine Politische Dikussion draus machen. Also gebt eure Meinung bitte nur zum Thema Ausgangssperre ab.
                      Natürlich haben Ordnungsvorstellungen - und das ist das ja - eine politische Ebene. Die Vorstellung, gesellschaftliche Probleme - oder was man dafür hält - allein mit dem/durch das Strafrecht lösen zu wollen, ist traditionell eher konservatives Gedankengut.

                      Und bei einem Vorschlag eines Politikers nach den politischen Hintergründen zu fragen, ist nicht nur angemessen, sondern vernünftig.
                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #12
                        Also den Vorschlag mit der Ausgangsperre halt ich auch für fragwürdig. Recht hat er allerdings damit, das die Jugendkriminalität ein Problem ist und auch auf das Umfeld zurückzuführen ist. Nur die Massnahmen müssen anders aussehen.

                        Recht hat er allerdings auch mit dem letzten Satz in dem Spiegel online Artikel:

                        "In den Lehrplänen muss endlich die Vermittlung von Werten wie Höflichkeit, Respekt, Moral und Rücksicht verankert werden. Die Lehrer haben hier eine große Verpflichtung. Es geht um Werte erster Ordnung, die zum Pflichtprogramm der Schulen werden müssen!"

                        Das mag sich anhören wie ein Predigt aus Grossmutters Zeiten so unter dem Motto "Zu unserer Zeit hätts das ja nie gegeben", aber er hat trotzdem Recht damit. Grade was Höflichkeit und Respekt angeht, muss das mehr mit in der Schule vermittelt werden. Vielleicht nicht in speziellen Benimm-Stunden, aber vermittelt werden sollte es auf jeden Fall.

                        WJ

                        Kommentar


                        • #13
                          Anstatt immer mehr die Aufgaben der Erziehung den Lehrern anzulasten sollte versucht werden die Eltern härter in die Verantwortung zu bringen. Die haben das Kind in die Welt gesetzt und haben sich darum zu kümmern.
                          »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

                          Läuft!
                          Member der No - Connection

                          Kommentar


                          • #14
                            die ausgangssperre soll die kriminalitätsrate steigern?

                            während der schulzeit gegen so 5-6 jungs aus meiner klasse zum nahegelegen treff discount um "einzuklaufen" (nein kein schreibfehler...)

                            mittags sehe ich mindestens 3 leute die mit drogen dealen. bin auch schon mal zur polizei, die sind aber nicht hin *grml*

                            die uhrzeit hat imo nichts mit der kriminalität zu tun, sondern eher mit dem sozialen umfeld...

                            Kommentar


                            • #15
                              @WJ
                              Also in der Hinsicht mit Schule und Respect etc. muss ich die widersprechen. Den Kindern Anstand und Höfligkeit beizubringen ist Aufgabe der Eltern und nicht der Schule.
                              Nopper hat mit "Die haben das Kind in die Welt gesetzt und habe sich darum zu kümmern" vollkommen recht. Wenn Eltern nicht die Lust haben (Weil sie zu faul oder zu sonst was sind) Kinder anständig grosszuziehen, dann sollten sie auch keine machen.
                              "The only thing we have to fear is fear itself!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X