Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Hobby] Aquaristik

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Hobby] Aquaristik

    Hi!

    Ich muss ja eingestehen das viele von euch ein Aquarium als das langweiligst Hobby neben Briefmarkensammeln ansehen. Vor ein paar Monaten hab ich ehrlich gesagt auch noch so gedacht und konnte mir einen Fisch höchstens auf dem Teller, nicht aber in einem AQ vorstellen

    Mein Töchterchen und ihr Wunsch nach einem AQ, nachdem sie in einem Kaufhaus die vielen bunten Fische sah, änderten aber nach und nach meine Meinung. So kahm zunächst ein kleines 90ltr. AQ ins Haus, das von einer Bekannten nichtmehr benötigt wurde.

    Es kam wie es kommen musste. Ich war faziniert von den kleinen Viechern und saß bald mehr vor der Scheibe, wie meine Kleine

    Und mit dieser wachsenden Begeisterung kam nach und nach der Wunsch nach einem größerem Becken auf.

    Glück, zufall, oder was auch immer, Bescherten mir ein 450 ltr. Becken mit allem drum und drann. Kein 1/2 Jahr alt und nur zum Preis des nichtabgezahlten Restbetrags des Vorbesitzers!

    Und da stand ich nun, stolzer Besitzer von 450 kg Wasserinhalt, 150 kg Glas, 50 kg Unterschrank und nochmal gut 70 KG Technik und Steine. Alles zusammen musste nun auf knapp 1,5 m² Bodenfläche vor dem durchbrechen in den Keller bewahrt werden. Gott sei Dank ist es mein eigenes Häuschen und steht als Fachwerkbau schon seit siebzehnhundertetwas. Also schnell noch ein paar zusätzliche Balken als Traglastverstärkung im Keller aufgestellt (ich liebe Fachwerk ) und das aufstellen des AQ konnte beginnen.

    Nach einrichtung und einlaufenlassen des AQ (was durch Wasser aus dem kleinen Becken unterstützt wurde), kamen nach knapp 2 Wochen die ersten Fische hinzu. Wärend der gesammten Zeit stand ich fast täglich mit Nassen Armen vor dem Becken und änderte immer irgend eine kleinigkeit. Diese Pflanze einen tick nach vorne, dieser Stein ein wenig weiter rechts, usw.

    Jedenfalls hab ich seit nunmehr knapp 4 Wochen kaum noch was geändert und bin mit dem Aufbau recht zufreiden, also die richtige Zeit mein AQ mal der Öffentlichkeit vorzustellen

    Spart nicht mit Kritik! Tipps und anregungen sind immer Willkommen!

    ------------
    Für die Profis unter euch:
    ------------

    Panoramabecken 140*100*60*60 (l hinten, l vorne, tiefe, breite)

    Fußbodenheizung, elektronisch gesteuert

    Selbstbauinnenfilter, 0,70*0,25*0,60, 4 Kammern mit Filterschwamm (grob und Fein gestaffelt), Pumpe mit 600 ltr./ std, Einlauf unten und von oben, auslauf als strömungsauslauf an der oberfläche. Dadurch zweigeteilte Strömungsverhältnisse, einmal "stark", einmal "träge"

    Luftsprudler

    CO² Anlage (z.zt außer Betrieb, Wasserwerte Top und Pflanzen wachsen wie blöde)

    Beleuchtung: Juweel 140 cm (2 Röhren), Juweel 100 cm (2 Röhren), Blumenlampe als Mondlicht (wird noch geändert, bin noch nicht zufreiden damit). 3 Röhren "Tageslicht", eine Röhre "rötlich" (hinterer teil des Beckens)

    Besatz:

    3 Antennenwelse (ca 4 cm)
    5 "Otto's" (Putzerfische, ca 5 cm)
    1 Kugelfisch "Erbskugelfisch" gegen eventuelle Schnecken (1-2 cm)
    10 Trauermantelsalmare ( 5 cm)
    18 Neons ( ausgewachsen)
    2 Regenbogenfische ( 6 cm)
    1 Zwergfadenfischpäärchen
    1 Fadenfisch (Marmor, ca 10 cm)
    4 Skalare (1 Naturfarben, ca 8 cm, 1 schwarz, ca 5 cm, 2 Koifarben, ca 4 cm)
    1 Barsch (!) kleiner gelber, wie der genau heißt, weiß ich nicht, verträgt sich aber erstaunlicherweise mit den Skalaren und dem rest. Nur die Antennenwelse Jagt er hin und wieder wenn sie seiner Wohnhöhle zu nahe kommen.
    1 Kampffischpärchen
    2 Winkerkrabben
    1 Tailandkrabbe
    1 Riesengarneele (wurde als blauer Hummer bezeichnet, stimmt aber nicht)
    xx Glasgarneelen (waren mal 10, ka wieviel jetzt da sind. Sind aber def. noch welche da!)
    xx Rote Harlekingarneelen (dito)
    ---------------------------------

    So und nun zur Hauptsache, den Bildern (Verlinkt in groß)
    1. Becken
    2. Barsch und Scalar
    3. Antennenwels
    (leider nicht so schön geworden)
    4. Fadenfisch Marmor
    (hinten im Bild, die größe täuscht etwas)
    5. Fadenfischmännchen

    6. Koi-Scalar

    7. Regenbogenfisch

    8. blauer "Hummer"

    9. Winkerkrabbe


    Llap
    Kuno
    Angehängte Dateien
    O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
    ----------------------------------------
    Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

  • #2
    Nachtrag Dateianhänge (warum gehen denn blos 5?)
    Hier also die restlichen!

    Llap
    Kuno
    Angehängte Dateien
    O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
    ----------------------------------------
    Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

    Kommentar


    • #3
      hossa!
      schönes becken hast du da!
      ich bin auch begeisterter aquarianer und muss mich als student leider mit einer 60 l pfütze zufrieden geben... sobald ich fertig bin und in eine größere wohnung ziehe, kommt auch wieder ein anständiges aquarium!
      außerdem hab ich ein krebsbecken auf der fensterbank, mit einem montezuma zwergflusskrebs - oder fachmännisch "zwerghummer", wie der "fach"handel ihn betitelte... *smirk*
      \\//

      Kommentar


      • #4
        Krebsbecken hört sich Interessant an!
        Ich hab zwar auch ein paar Wirbellose im großen Becken, aber irgendwie das Gefühl ihnen damit keinen großen Gefallen zu tun! Sie krabbeln immer die Rückwand hoch und sitzen dann direkt unter den Lampen.

        Ich würde ihnen gerne bessere möglichkeiten bieten, das 90 ltr. Becken ist zur Zeit zwar "Krankenstation" (Weißpünktchenkrankheit, hab ich mir mit ein paar Prachtschmerlen eingekauft ), soll aber wenn wieder alle OK sind komplett umgebaut werden. Dabei dachte ich auch an ein Becken für Wirbellose. Wäre schön wenn du mal ein paar Tipps geben könntest und eventuell mal ein Pic. Bin für jede Anregung Dankbar!

        Llap
        Kuno
        O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
        ----------------------------------------
        Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

        Kommentar


        • #5
          hoi!
          mit pic is leider nicht mangels kamera, aber da gibts eh wenig zu sehen! ein kleines, technikloses becken (funzt normalerweise mit wirbellosen prima, auch ein paar fische schwimmen drin, wie gesagt, auch denen gehts gut - zumindest bis sie gefressen werden :S )) mit wenig grün, weil das die netten gambarelli immer rausrupfen. hab nur mooskugeln als natürlichen filter drin. die fische zupfen bisschen dran uind der krebs auch, aber es hält sich wenigstens! hab schwarzen kies drin, auf braunem sieht man die krebse und garnelen ja kaum. höhlen wollte er keine, hat er nicht genommen, er gräbt sich lieber in die ecken ein, wenns ihm zu doof wird.
          gefüttert wird mittlerweile kaum noch, er lebt vom fischnachwuchs, was prima klappt. gelegentlich gibts halt noch ergänzend grünes und tabs.
          wie gesagt, techniklos, funzt prima. steht auf der fensterbank, hat also genug licht, und da ja nur der krebs und ein paar winzfische drin sind, reicht auch der sauerstoff im wasser ohne probleme, also kein filter nötig. die meisten benutzen aber sprudler, was ich mir aufgrund des kleinen beckens aber spare. heizen ist auch überflüssig bei halbwegs normaler raumtemperatur!
          \\//

          Kommentar


          • #6
            Hm, ich hab jetzt auch nach längerer Pause wieder ein Aquarium, so ne relativ kleine Standardgröße (ca. 60x35x35, vielleicht ne Spur mehr). Ich hatte mal vor laaaaanger Zeit eins (eigentlich das von meinen Eltern), aber da waren die kleinen Fische für klein Edain natürlich zu langweilig. Dann aber sah ich in der Zoohandlung die vielen süßen Viecher und dachte mir "So, jetzt brauchst du wieder mal eins" und binnen einer Woche war's eingerichtet. Drin sind jetzt 10 Neon (die gehören einfach rein), 2 Salme, 1 schöner bunter, dessen Namen ich vergessen hab (waren mal 2, jetz is einer verreckt und ich weiß net wieso ) und 2 Putzerfische.

            Is ein eigentlich richtig unspektakuläres Kleinbecken, macht aber trotzdem Spaß.



            BTW: Ich überlege, unser altes Aquarium auch zu reaktivieren (man beachte der Größenverhältnisse wegen den Hund unten, der hat 55 kg, is also net als klein zu bezeichnen )

            He gleams like a star and the sound of his horn's /
            like a raging storm

            Kommentar


            • #7
              schau mal bei www.aquarium.de
              vorbei, da findet man immer recht nützliche Tips, vor allem welche Fische sich vertragen und welche Kombinationen man auf lange Sicht lieber vermeiden sollte.
              Aber dein Aquarium ist echt der Hammer fehlt eigentlich nur noch ne etwas grössere Grotte (hat allerdings den Nachteil das sich die Nemos gerne verstecken) und eine kleine "Black Pearl"
              Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

              Kommentar


              • #8
                @ rynkedaal
                Hast du auch einen kleinen Landteil dabei, oder nicht?
                Meine Krabben haben immer das bedürfniss sich mal an Land "zu Sonnen". Leider sitzen sie dann direkt unter der Lampe und sind somit unsichtbar. Deshalb wollte ich einen kleinen Landteil beim Wirbellosen mit einrichten, hab aber noch keine Zündende Idee gehabt

                @ Edain
                Gefällt mir
                Die Wurzel und der dichte Bewuchs sind doch schön, erinnert mich an einen Flusslauf im Amazonasgebiet!

                Wegen dem großen Becken. Wäre sicher nicht schlecht das auch noch einzurichten. Schau mal hier rein. Unter "Allgemein" gibt es ein paar Fotoberichte über selbstgebaute Rückwände. Kostengünstig, schnell zu machen und sowas macht sich bei soeinem großen Becken wie du noch zur Verfügung hast bestimmt gut!

                Wegen dem Fischbesatz. Ich hab etwas zu "bunt" besetzt. Im nachhinein Betrachtet hätte ich wohl besser ein Tanganikabecken eingerichtet, also verschiedene Barschsorten. Aber was solls, jetzt bleib ich halt bei meiner Mischung aus Salmaren, Fadenfischen, Scalaren und ein paar Krabben

                Llap
                Kuno

                Edit:
                Ganz Wichtig!
                Du hast geschrieben das du innerhalb einer Woche eins Eingerichtet hast. Prüfe auf jeden Fall täglich deine Wasserwerte, ich nehme mal an das du noch einen Nitritpeak bekommst. Ohne schnellen Teilwasserweschsel (50%) haben deine Fischies dann keine Chance!
                O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                ----------------------------------------
                Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                Kommentar


                • #9
                  @Xion
                  Hm, danke für den Tip! Das letzte Mal Einrichten unseres großen Aquariums endete eh in einer mittleren Katastrophe. Binnen weniger Monate hatten wir nur mehr Maulbrüter drin und die haben alle Pflanzen kahlgefressen. War net so dolle ...

                  @Kuno
                  Genau so mag ichs auch. Das hat irgendwie dieses tropische Ambiente, dieses "urwüchsige Etwas". *g* Besonders reizen würde mich auch ein Korallenriff, aber das ist mir 1. Noch zu teuer und 2. Trau ich mich net über Salzwasserfische. Heute sind noch 4 kleine bunte Fischlies reingekommen, jetzt isses ziemlich perfekt für seine Größe.

                  Einen Teil-Wasserwechsel haben wir eh gemacht und das Aquarium steht jetzt schon über 2 Monate und die Fische fühlen sich recht wohl. Dürfte also alles in Ordnung sein.
                  He gleams like a star and the sound of his horn's /
                  like a raging storm

                  Kommentar


                  • #10
                    Achja, eine Frage hätt ich da noch an dich, kuno. Verwendest du beim Wasserwechsel eigentlich ganz normales Leitungswasser? Ich mein, ich hab da so'n "Tetra Aqua Safe" herumstehen, dass Leitungswasser angeblich verträglich für Fische macht (hab's bis jetzt net gebraucht, da ich größtenteils Regenwasser verwende). Also kann man bei nem Wasserwechsel bzw. Wasserzugabe ganz normales Leitungswasser verwenden? (wir haben recht hartes Wasser)
                    He gleams like a star and the sound of his horn's /
                    like a raging storm

                    Kommentar


                    • #11
                      Also, geplant hatte ich ja eigentlich schon länger mein 90 ltr. mit einer Rückwand zu versehen, was zur Zeit nicht geht, da es im moment noch "Krankenstube" für ein paar Platis ist, die leider die Weispünktchenkrankheit haben. Aber was tun mit meiner momentanen "Neugestaltungswut"?

                      Moment! Ich hab da doch noch...... oder ist es inzwischen auf den Sperrmüll gekommen? Nein, da ist bestimmt noch das 60 ltr. das ich mal bei einem Umzug Geschenkt bekommen habe und das seit einigen Jahren in der als Lagerraum zweckentfremdeten Garage meiner Mutter steht!

                      Tja und so reifte in mir über Nacht der Gedanke aus dem alten AQ ein Garnelenbecken zu machen. Hatte ich ja schon immer Geplant (oder wollte ich ein Krebsbecken gestalten? ). Das Problem war nur, ich wollte nach möglichkeit kein Geld ausgeben, sondern die Reste verwerten die bei mir so rumfliegen.

                      Eigentlich fast alles da. Ein Becken, eine passende Abdeckung, eine Heizung. Was fehlt ist Bodengrund und ein Filter, also schweiften meine Augen gestern Nacht suchend umher und ich wurde fündig.

                      Müsste gehen, dachte ich und so machte ich mich heute Nachmittag an die Arbeit (nach der Arbeit )

                      1. Das Problem Bodengrund
                      Ich hatte noch ein paar Säcke Quarzsand im Keller. Alt, aber trocken gelagert. Ist zwar kein Sand aus dem AQ-Zubehör, sondern vom Baustoffhändler, aber was solls. Einzig das mögliche Problem der Verkeimung war zu lösen und dafür bot sich eine längerfrißtige Aufheizung an.

                      Also ab in den Keller, einen Eimer Quarzsand geholt, auf sämtliche Backbleche verteilt und bei 200° ab in den Ofen!

                      2. Das AQ abholen, also rein ins Auto und los.
                      Oh Schreck, natürlich war es in der hintersten Ecke und total zugestapelt. Also umstapeln und hoffen das es noch heil ist.

                      Scheint ja noch OK zu sein, also ab ins Auto damit, Anschnallen und ab nach Hause. Dort erstmal in den Garten damit und bei Tageslicht das ganze Elend gesehen:



                      OK, also dringend Saubermachen, aber wie am schnellsten und vor allem am Gründlichsten? Ausprobieren!

                      Wasser rein, Schaber und Schwamm herbei und los. Klappt nicht so richtig, also doch Spülmittel rein

                      Immerhin geht die Uralte Verkrustung jetzt ab und die Spülmittelreste bekomme ich auch raus! Wasserschlauch herbei, das AQ hochkant mit leichter vorneigung an die Wand und Wasser marsch!

                      Da war doch noch was?

                      Richtig! Der Backofen! Man, jetzt aber los. Also Schlauch festgeklemmt und auf "feinsprühen" gestellt, was soll ich den denn ständig festhalten?

                      Ab in die Küche. Quarzsand bei 200° 2 std im Ofen..... das Zeug ist wirklich verdammt heiß. Aber gut so, dürfte kaum was überlebt haben! Also raus mit den Blechen und den heißen Sand Portionsweise in die Mikrowelle (tötet bekanntlich alles ab).

                      Hmmm, gibt ungefähr 3 Portionen, jede 5 Minuten volle Leistung, zeit genug sich um das Prob mit dem Filter zu kümmern!

                      Der Filter:
                      Meine Frau hatte vor Jahr und Tag mal soeinen Zimmerspringbrunnen gekauft. Ich glaub das teil ist dreimal gelaufen, seitdem nimmt der nur Platz weg!

                      Also ein beherzter Griff und raus mit dem Teil aus dem Blumenkübel!

                      Verdammt, DAS Loch sieht sie bestimmt! Also schnell eine geeignete andere Blume gesucht, reingestellt und die Spuren meiner Beschaffungsaktion sind fast nichtmehr zu sehen (bin gespannt wann sie es merkt )

                      Sand in der Mikro wechseln! Und ab in die Küche, die Pumpe auseinandergenommen, gesäubert und Funktion überprüft. Läuft! Goil!!!

                      Dritte Ladung Sand in die Mikro (Autsch, schon wieder die Finger Verbrannt )

                      Moment, da war doch noch was? Uuups, das Wasser!!!!
                      Also raus und das Wasser abgestellt. Meine Terrasse ist jetzt jedenfalls auch sauber

                      Der Filter:
                      Alles eigentlich ganz einfach. Den Topf genommen und mit zusätzlichen Filtermatten aus meinem großen AQ bestückt. Deckel drauf, Stein drauf und ab in's AQ damit!

                      Einzelteile:


                      Pumpe rein:


                      Filter daneben und einer drauf:



                      Und so steht das Teil nachher im Becken (fällt euch auf wie Sauber die Scheiben sind )



                      Tja, die Technischen Probleme scheinen gelöst zu sein. Der selbstgebastelte Filter läuft und der Stein müsste aus dem Wasser ragen, was eine Oberflächenbewegung erzeugen sollte und auch genug Sauerstoff einbringen dürfte!

                      Also ab an den vorgesehen Platz damit, etwas Wasser rein und den Sand hinterher. Vorher Waschen? Hey, das ist kein Hobbyprodukt, sondern von Fachleuten für Fachleute hergestellt, also warum sollte ich den nochmal Waschen?

                      Ernsthaft! Was mach ich denn wenn ich den Sand Wasche?
                      Ich Schwemme doch eigentlich nur die kleinstteile aus. Wenn ich dann aber den Sand wieder bewege, erzeuge ich zwangsläufig wieder Feinstanteile (ganz zu schweigen das ich eh' nie alle auswaschen kann!). Also hab ich mir das Waschen komplett gespart!

                      Und so sieht der Bereich mit dem Filter nach dem einfüllen des Sandes aus:



                      Und jetzt rein mit dem Restlichen Wasser (ein Eimer aus dem großen Becken, der Rest ist Leitungswasser). Natürlich was untergelegt, nicht das sich der Sand in alle Himmelsrichtungen verabschiedet



                      Und nun der große Moment. Die Inbetriebnahme der Filterpumpe.
                      Klappt besser wie erwartet! Ich hab durch die Abschrägung des Steins eine leichte Strömung, kleine Wellen und es Perlt auch ein wenig Sauerstoff ein! Und schaut mal wie klar das Wasser ist. Null Trübung!!



                      Tja, also Deckel drauf und Wasserstand überprüft. Muss noch ein bissel höher, also den Topf mit der Pumpe auch leicht hochgezogen (geht recht schwer, da sie im Quarzsand regelrecht festgesaugt wird).

                      OK, so kann man es lassen! Nur das durch das hochziehen der Pumpe jetzt doch ein bissel Trübung vorhanden ist (vielleicht hätte ich doch.... )



                      So, ein bissel Deko rein. Mein Töchterchen bestand auf die große Muschel, also dann auch noch die andere rein! Ein paar Ableger aus den anderen AQ's hinzu und mein Werk bewundert.



                      Ich muss sagen das die Idee mit der Muschel nicht schlecht war. Wenn ich mich morgen rechtzeitig Aufraffen kann, dann hole ich etwas Muschelbruch und verdecke damit den noch sichtbaren rest vom Filtertopf. Bei der gelegenheit auch gleich noch ein paar (nicht zuviele) niedrigwachsende Pflanzen (jemand einen Tipp was passen würde?)

                      Kleine Kostenaufstellung:
                      Quarzsand vom Baustoffhändler: ca. 8.-€ / 25 kg
                      Lavastein mit Pumpe/ Topf: Gibts auf dem Flohmarkt für unter 5.-€
                      Becken: Mit Glück bei EBAY um 15.-€ oder man hat noch eins rumstehen

                      Aktuelle eigene Kosten: 0,00 € (vom Strom mal abgesehen)

                      So, ich mach erstmal schluss. Weiteres folgt wenn ich den Muschlbruch habe und ein paar Pflanzen. Meine Frau kommt grad Heim und ich bin dran mit Kochen!

                      Arrghhh, da ist ja noch eine Ladung Sand in der Mikro!

                      Llap
                      Kuno
                      O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                      ----------------------------------------
                      Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Edain
                        Achja, eine Frage hätt ich da noch an dich, kuno. Verwendest du beim Wasserwechsel eigentlich ganz normales Leitungswasser? Ich mein, ich hab da so'n "Tetra Aqua Safe" herumstehen, dass Leitungswasser angeblich verträglich für Fische macht (hab's bis jetzt net gebraucht, da ich größtenteils Regenwasser verwende). Also kann man bei nem Wasserwechsel bzw. Wasserzugabe ganz normales Leitungswasser verwenden? (wir haben recht hartes Wasser)
                        Das Terra Aqua Safe hab ich auch. Nutze es aber nur wenn ich ein Becken komplett neu einrichte, bei einem Teilwasserwechsel ist das eigentlich nicht nötig, da du ja max 30 - 50% wechselst und die Microorganismen schon vorhanden sind (und somit das Wasser sehr schnell auf ideale bedingungen einstellen).

                        Gegen zu hartes Wasser (also zuviel Kalk), nutzt es sowieso nicht. Hier würde ich den Fischbesatz lieber entsprechend anpassen. Die ggf. nötigen PH Werte kannst du recht leicht durch Torfextrakt (z.b. TR 7 von Denerle) anpassen (senken)! Alternativ kannst du auch direkt mit Torf arbeiten (am besten was in einen Strumpf geben, keinesfalls lose ins Wasser!), aber das lässt sich schlechter Dosieren und färbt zudem das Wasser (TR 7 nicht, ist aber trotzdem rein Biologisch!).

                        Generell solltest du ohnehin nach möglichkeit auf Chemie verzichten!

                        Llap
                        Kuno

                        Edit:
                        Typisch Kuno, mal wieder voll an der Hauptfrage vorbei

                        Ja, ich nutze nur Leitungswasser, Regenwasser ist zwar weicher, enthält aber unter umständen Krankheitserreger, bzw unliebsame "Blinde Passagiere" (Würmer, Larven). Hier hilft zwar abkochen, aber willst du alle 2-3 Wochen ein paar Eimer abkochen? Wenn es frisches Regenwasser ist, also nicht über längere Zeit in einer draußen stehenden Tonne gestanden hat, dann kannst du es aber recht gefahrlos verwenden! (Und damit den Härtegrad deines AQ Wassers senken!)
                        O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                        ----------------------------------------
                        Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Kuno
                          @ rynkedaal
                          Hast du auch einen kleinen Landteil dabei, oder nicht?
                          Meine Krabben haben immer das bedürfniss sich mal an Land "zu Sonnen". Leider sitzen sie dann direkt unter der Lampe und sind somit unsichtbar. Deshalb wollte ich einen kleinen Landteil beim Wirbellosen mit einrichten, hab aber noch keine Zündende Idee gehabt
                          hossa!
                          ja, hab ich! ich hab eine große wurzel, die ich hochkant festgemacht hab mit aq silikon, damit sie nicht so viel platz in dem mini becken wegnimmt. klappt prima, sieht auch als hintergrund gut aus und frank (mein krebs ) mags auch gern.
                          wegen sehen: ist bei mir kein thema, weil die abdeckung aus acryl ist und ich ja keine technik drin habe, also sind auch keine lampen im weg!
                          \\//

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X