Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Tag, der mein Leben zerstörte!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Tag, der mein Leben zerstörte!

    Hi Leute,
    Ich dachte ich mach mal einen Thread, der miesen Tage.
    Was war bis jetzt euer miesester Tag, welchen Tag eures Lebens würdet ihr am liebsten ändern?

    Ich mach gleich mal den Anfang:
    Also das ist jetzt aber auch schon ein paar Jährchen her.
    Ich kannte diesen Jungen schon seit dem Kinderkarten, wir waren echt die besten Freunde. Wir waren zusammen im Tischentennisclub und gehörten da auch mit zu den Besten. Sein Vater war unser Trainer. Dann hieß es irgendwann, dass er uns nicht mehr weiter trainieren kann, weil sie umziehen. Irgendwann nach dem Training waren wir zwei alleine im "Rosengarten" - dort haben wir uns immer mit unseren Freunden getroffen - und wir haben erst ganz normal mit einander geredet. Dann kuckte er mich an und frage mich "magst du mich".... ich war in dem Moment so weg.... ich hatte es wohl gar nicht richtig realisiert, denn meine (total bescheurte ) Antwort war: "naja du weißt ja, dass ich jetzt 'nen anderen hab!" .... wir gingen nicht auf die gleiche Schule... und auf meiner hatte ich gerade so einen Typen kennengelernt.
    Ich hasse mich heute für diese Antwort!!! Ich bin zwar dann auf seine Schule gekommen, aber er war dann schon mit einer anderen zusammen (die jetzt meine beste Freundin ist) und hat mich sozusagen ignoriert und ist mich nur angegangen. Bis jetzt haben wir kein freundliches Wort (oder auch gar kein Wort) mit einander gesprochen. Er ist aber jetzt auch wieder auf einer anderen Schule.

    Klingt schön kitschig, oder?! Ist aber wirklich so passiert. *gott bin ich sentimental* ....
    so aber jetzt aber mal raus mit euren miesesten Tagen....

    pretenderX
    "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
    ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

  • #2
    Vor nicht langer Zeit, meine große Liebe und ich gingen in der Stadt herum und besuchten ein Straßenfest.

    Ich habe leichte Tendenzen zum Soziopath und bin manisch Depressiv, ich kann mit Situationen nicht im geringsten umgehen wenn keine für mich nachvollziehbare Logik dahinter steckt.

    Sie ging nur etwa 25 Minuten weg um mit einer Freundin schnell etwas zu trinken, sagte mir aber sie wollte nur 5 Minuten weg gehen um auf die Toilette zu gehen, für mich reichte das aus um durchzudrehen, ich schrie und wütete stundenlang, beleidigte sie, und beendete die Beziehung, in dem folgenden Streit beging ich einen Selbstmordversuch weil sie nicht mehr mit mir sprechen wollte.

    Als ich mich wieder gefangen hatte tat es mir unendlich leid, ich wollte nur wieder alles gutmachen und mich bei ihr entschuldigen, ich habe ihr auch von meinen Problemen erzählt die ich habe, aber sie hatte von diesem Tag an nur noch Hass und Abscheu für mich übrig, meldete sich nicht mehr und hat Angst vor mir, rufe ich sie an legt sie auf, besuche ich sie ignoriert sie mich.

    Eine Woche davor überlegten wir noch wo wir zusammen wohnen werden, waren gerade von einem schönen Urlaub zurück und vermuteten sogar das sie Schwanger ist.

    Könnte ich diesen Tag rückgängig machen, ich würde alles dafür geben.
    Ich betrachte ihn oft als den Tag an dem ein glückliches Leben das ich vor mir hatte zerstört wurde und zu dem einsamen Klumpen wurde der es jetzt ist.
    Ich hab schon mal geküsst. ;)

    Kommentar


    • #3
      Tja, ich habe heute in einen Benziner Diesel getankt. Das reicht zwar nicht ganz aus, um mein Leben zu zerstören, aber das ist doch etwas ärgerlich und lästig gewesen.
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von AnamCara
        Ich habe leichte Tendenzen zum Soziopath und bin manisch Depressiv, ich kann mit Situationen nicht im geringsten umgehen wenn keine für mich nachvollziehbare Logik dahinter steckt.
        Toll das ist ja noch gar nichts - ich bin ein Schizo!

        Nein, ich hatte mal eine drogeninduzierte Psychose. Und teilweise auch Depressionen. Bin Narzist, Borderliner und manchmal Hypochonder. Das letzte würde die ersten auschließen oder?

        Sie ging nur etwa 25 Minuten weg um mit einer Freundin schnell etwas zu trinken, sagte mir aber sie wollte nur 5 Minuten weg gehen um auf die Toilette zu gehen, für mich reichte das aus um durchzudrehen, ich schrie und wütete stundenlang, beleidigte sie, und beendete die Beziehung, in dem folgenden Streit beging ich einen Selbstmordversuch weil sie nicht mehr mit mir sprechen wollte.
        Mach mal eine Verhaltenstherapie. Sonst kriegst du immer wieder damit Probleme. Eventuell noch einen Psychoanalyse.

        Als ich mich wieder gefangen hatte tat es mir unendlich leid, ich wollte nur wieder alles gutmachen und mich bei ihr entschuldigen, ich habe ihr auch von meinen Problemen erzählt die ich habe, aber sie hatte von diesem Tag an nur noch Hass und Abscheu für mich übrig, meldete sich nicht mehr und hat Angst vor mir, rufe ich sie an legt sie auf, besuche ich sie ignoriert sie mich.
        Du hättest ihr vorher von deinen Problemen erzählen sollen.......das ist sehr wichtig!


        Könnte ich diesen Tag rückgängig machen, ich würde alles dafür geben.
        Ich betrachte ihn oft als den Tag an dem ein glückliches Leben das ich vor mir hatte zerstört wurde und zu dem einsamen Klumpen wurde der es jetzt ist.
        Wie lange wart ihr denn zusammen wenn man fragen darf?


        @Pretender X: Nein, das ist nciht kitschig. Das sind typische Teenieerfahrungen. Später wenn du einen neuen Partner gefunden hast und ihn wirklich liebst, hast du das wieder vergessen!

        Und zur Threadfrage: Bei mir gibt es soviele beschissene Tage das ich mich gar nicht für einen entscheiden kann!

        Kommentar


        • #5
          *lach* der Skymarshall... erst mal alles analysieren, Kommentare geben.... hihi... ja du hast recht. Ich fand das in dem Moment nur komisch, als ich das zu ersten Mal aufgeschrieben habe.... das klang so komisch!!!
          Klar hasse ich mich, dass ich es getan (oder besser nicht getan habe), aber wenn ich ihn jetzt sehe, da will ich nix mehr mit ihm zu tun haben.....
          das gesellschaftliche Umfeld kann Menschen ganz schön umkrempeln!!!!

          preX

          and may the force be with you!!
          "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
          ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

          Kommentar


          • #6
            Ein doch sehr nachdenklich machender Thread !!! Mein schlimmster Tag bzw. denn ich gern ändern würde , ja das ist weiß ich ganz genau der 18.05.01 um ca. 23.00 Uhr , genau an dem tage stürzte ich von meinem dreigeschossigen Dach 16m in die tiefe . Bei diesem sturtz zog ich mir ein hohes Querschnittsyndrom so wie eine Pipkin 1-2 -Fragtur rechts ( Hüftgelenksluxation ) zu . Tja,und seid dem tage läuft nix mehr wie es früher einmal wahr ! Nix mehr mit ne runde Fußball spielen oder ne runde ma um Sportsplatz und und und , auch die zwischen menchlichen beziehungen wie freunde und bekante ( und sogar meine verlobte ) ja dieser Unfall hat zwah einiges an Erfahrung mit sich gebracht doch ändern wenn ich es könnte würde ich ihn .
            Freiheit ist nicht, daß man tun kan, was man will, sondern daß man nicht
            zu tun braucht, was andere wollen.

            Kommentar


            • #7
              bei mir war es kein Tag, sondern eine länger andauernde Sache.
              Meine Liebe zu einer verheirateten Frau hat meine Karriere zerstört!!!
              Vor 10 Jahren hatte ich mein Leben gut im Griff. Ich hab nach der Ausbildung
              mein Abi nachgeholt und mich an einer Uni eingeschrieben, um Lebensmitteltechnik
              zu studieren.
              Dummerweise habe ich mich zu dem Zeitpunkt unsterblich verliebt. Sie war
              zwar verheiratet, aber das war uns beiden egal.
              Ich habe alles hingeschmissen, nur um mit ihr zusammen zu sein...das Ganze dauerte 5 Jahre.
              Jetzt ist mein Studium futsch und die Beziehung nicht mehr
              vorhanden. Sie liess sich vor Kurzem scheiden und lebt jetzt mit einem anderen
              Mann hier bei uns im Ort. Mehr als ein hallo ist kaum noch drin...
              Ich würde also den TAG, an dem ich sie zum ersten Mal sah, gerne löschen...
              Meine Haare brauchen nicht geschnitten zu werden, Du Knalltüte.

              Kommentar

              Lädt...
              X