Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Placebo-Effekt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Placebo-Effekt

    Placebos sind Medikamente ohne therapeutische Wirkung. Placebo bedeutet "ich werde gefallen". Die Beurteilung des Placebo-Effektes varieert zwischen "das wirksamste Arzneimittel, dass je von pharmazeutischen Labors entwickelt wurde" und "schwach wirksame Behandlungen für geringfügige Erkrankungen".
    Gut einem Viertel aller freiverkäuflichen Arzneimittel wird keine therapeutische Wirkung zugeschrieben, sie wirken quasi als Placebo. Aber selbst diese Scheinmedikamente haben Nebenwirkungen, so genannte Nocebo-Effekte. In klinischen Studien haben Patienten der Placebo-Gruppe dieselben Nebenwirkungen, wie die aus der Wirkstoff-Gruppe. Für einige Indikationen lag der Erfolg der Placebogruppe bei siebzig Prozent. Zum Vergleich: das Medikament wirkte nur bei 85 Prozent. In klinischen Studien ist das der Placebo-Effekte besonders stark. Die Patienten bekommen mehr Aufmerksamkeit von ihrem Arzt, sie beschäftigen sich mehr mit ihrer Krankheit. Erklärt wird der Placebo-Effekt heute mit einer Wechselwirkung zwischen Psyche (Nervensystem) und Immunsystem. Gezielt als Therapie einsetzten, lässt sich der Placebo-Effekt jedoch nicht. Was denkt ihr nun darüber? Und warum werden alleine durch den "Glauben" mansche Krankheiten geheilt wie z.b Krebs usw:

    Mit diesem Link könnt ihr euch zum Thema Der Placebo-Effekt auf "Wikipedia" schlau machen! Nun aber zu eurer Meinung dazu... Gruß, Boelkow

  • #2
    Jaja, der nette Placebo-Effekt, ich beobachte ihn immer wieder gern.
    Besonders gern bei Leuten mit Kopf/Glieder oder sonstwelchen Schmerzen, die haben die Tablette noch nicht ganz herrrunter geschluckt, aber man bekommt doch ein "ah, schon viiiiiel besser" zu hören
    Ich hätte ja nie gedacht das der P-Effekt wirklich so groß ist, doch ich habe ihn mehrfach an meiner Familie/Bekannten etc. ausprobiert. Mit einer Packung P-Tablinen (die blauen helfen am besten ) bei 90% waren die Kopfschmerzen weg.

    Das man allein durch Glauben an Heilung etwas gegen Krebs etc. bewirken kann glaube ich nicht so recht. Natürlich ist eine Positive Einstellung beim Kampf gegen alle Arten von Krankheit nützlich, wenn man nicht an seine Heilung glaubt, dann hat man schlechtere chancen wieder gesund zu werden.
    Doch wenn ich die Zeitungsberichte über solche Schalartane lese, die behaupten das man durch ihre 'tollen' Vitaminpillen, den Glauben an die Heilkräte des Gurus oder sonstwas Krebs und alle anderen Krankheiten besiegen kann dann möchte ich diese Leute nur noch ins Gefängnis stecken.
    Tante²+²

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Nash
      Doch wenn ich die Zeitungsberichte über solche Schalartane lese, die behaupten das man durch ihre 'tollen' Vitaminpillen, den Glauben an die Heilkräte des Gurus oder sonstwas Krebs und alle anderen Krankheiten besiegen kann dann möchte ich diese Leute nur noch ins Gefängnis stecken.
      Mit dieser Aussage wollte ich nicht auf so genannte Schalartane zu sprechen kommen sondern wollte eher mehr darauf hinweisen das es durchaus Krankheiten gibt die mit Konventioneller Schulmedizin nicht zu behandeln oder gar zu heilen sind und die Patienten es doch schaffen alleine durch ihren Glauben daran wieder gesund zu werden! Ich kann mir diese Tatsache jedoch nicht erklären wie man scheinbar nur durch festen Glauben daran eine Unheilbare Krankheit besiegen kann... Also ich habe ein Buch gelesen wo drin stande es habe wohl am ehesten was mit "Blinden und wahren Glauben" zu tun und mit Geistiger Einstellung da es sichtlich auf der Hand liegt das man mit Überzeugung seine Spirituellen Eigenheilkräfte aktiviert. Hmm na ja vielleicht ist ja tatsächlich da was dran?

      Gruß, Boelkow

      Kommentar


      • #4
        Als ich glaube auch an die Selbstheilungskräfte des Menschen. Wenn ich allerdings ein Medikament bekomme, wünsche ich nicht veräppelt zu werden. Ich würde in der Apotheke alleine kein Geld für Placebos bezahlen - das wäre u.U. schlichtweg Betrug.
        Placebo=Verarschung - die Menschen sollten andere Wege suchen ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Marvek
          Als ich glaube auch an die Selbstheilungskräfte des Menschen. Wenn ich allerdings ein Medikament bekomme, wünsche ich nicht veräppelt zu werden. Ich würde in der Apotheke alleine kein Geld für Placebos bezahlen - das wäre u.U. schlichtweg Betrug.
          Placebo=Verarschung - die Menschen sollten andere Wege suchen ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
          Dazu muß man aber sagen das placebos u.a. ausschlaggebend sein "können" das mögliche selbstheilungskräfte überhaupt erst durch überzeugung daran aktiviert werden. Doch sollte man bewusst ein placebo einnehmen glaube ich nicht das man dadurch mögliche eigenheilkräfte freisetzen kann!

          Gruß, Boelkow

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Boelkow
            Dazu muß man aber sagen das placebos u.a. ausschlaggebend sein "können" das mögliche selbstheilungskräfte überhaupt erst durch überzeugung daran aktiviert werden. Doch sollte man bewusst ein placebo einnehmen glaube ich nicht das man dadurch mögliche eigenheilkräfte freisetzen kann!

            Gruß, Boelkow
            Ja das ist was ich meine - die Menschen sollten nicht durch gegenseitige Verarsche ihre Selbstheilungskräfte finden, sondern durch neue Lehren über z.B. Meditation usw. gemeinsam einen Zugang dafür entwickeln.

            Placebo=Vertrauensmissbrauch=grosse Grauzone für Profitgier=Gift für die Weiterentwicklung wirksamer Medikamnte.

            Insofern sehe ich für diesen Effekt gar kein Potential für eine medizinische Weiterentwicklung - im Gegenteil: Der Placebo Effekt wird in Zukunft weniger häufig funktionieren.

            Kommentar


            • #7
              Ich denke schon das man durch positive Einbildungskraft gewisse Selbstheilungswirkungen erzielen kann. Z.B von mäßigen Schmerzen ablenken und Bauchweh/Kopfweh geht weg.

              Bei schwereren Erkrankungen sowieso nicht. Krebs auch nicht.

              Klar hilft einen positives Denkes in vielen Lebenslagen weiter, aber gegen manche Sachen versagt es dann auch. Dann helfen nur noch "echte" Medikamente.

              Es gibt ja auch unbewußte psychische Wirkungen auf den Körper, wie z.B Psychosomatik. Nur das sind meistens Krankheiten und Beschwerden die auf negative Faktoren zurückzuführen sind. Wie z.B Stress.

              Es wurde auch mal ein Test durchgeführt wo Probanten alkoholfreies Bier getrunken haben und sie annahmen das Alkohol enthalten wäre. Die haben sich tatsächlich nach ein paar Glas so aufgeführt.

              Wobei mir sowas nicht passieren würde!

              PS: Nocebo hatte ich schon mal. Da hatte ich mir tatsächlich Nebenwirkungen eingebildet.

              Hypochonder müssen es wohl noch schlimmer haben......die bilden sich Krankheiten ein!!!!!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Skymarshall
                Ich denke schon das man durch positive Einbildungskraft gewisse Selbstheilungswirkungen erzielen kann. Z.B von mäßigen Schmerzen ablenken und Bauchweh/Kopfweh geht weg.
                Es ist aber auch so das man nicht nur durch falsche medikamente aus wie z.b "backpulver" dieverse selbstheilungskräfte aktivieren kann sondern auch durch bestimmte örtlichkeiten oder auch materielle gegenstände denen man bestimmte kräfte durch glauben verleiht. Doch im ganzen denke ich das alles nur mit dem glauben selbst in verbindung stehen kann und der placebo-effekt so nur als wissenschaftliche schulmedizinische wirkung der heilung genannt wird da das ganze doch eher mit der geistlichen wissenschaft " der Metaphysik" im zusammenhang steht... Und was z.b. krebs betrifft kann ich nur bestätigen das es schon so manche heilung gegeben hat wobei die schulmedizin dem patienten keine erfolgreiche behandlung zusprechen konnte und man nun von einem wunder spricht. Also für mich ist das ganze ein rätsel!

                Gruß, Boelkow

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Boelkow
                  Und was z.b. krebs betrifft kann ich nur bestätigen das es schon so manche heilung gegeben hat wobei die schulmedizin dem patienten keine erfolgreiche behandlung zusprechen konnte und man nun von einem wunder spricht. Also für mich ist das ganze ein rätsel!

                  Gruß, Boelkow
                  Das hat denk ich mehr mit der Wahrnehmung in der Presse zu tun. Wenn da mal ein Fall auftritt, bei dem eine heilung nach einem Besuch eines solchen Walfahrtsortes stattfindet, kannst du sicher sein, etwas darüber in der Zeitung zu lesen...von denen zig tausenden, bei denen es nicht geholfen hat, ja von denen hörst oder liest du nie wieder etwas ...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von MRM
                    Das hat denk ich mehr mit der Wahrnehmung in der Presse zu tun. Wenn da mal ein Fall auftritt, bei dem eine heilung nach einem Besuch eines solchen Walfahrtsortes stattfindet, kannst du sicher sein, etwas darüber in der Zeitung zu lesen...von denen zig tausenden, bei denen es nicht geholfen hat, ja von denen hörst oder liest du nie wieder etwas ...
                    Da gebe ich dir schon recht, ich denke aber auch das die betreiber einer solchen örtlichkeit es von sich aus durch die presse ziehen würden, um dadurch einen eventuellen profit erzielen zu können. Da ich mir nicht vorstellen kann, das die presse davon selbst erfahrung von nehmen würde.

                    Gruß, Boelkow

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MRM
                      Das hat denk ich mehr mit der Wahrnehmung in der Presse zu tun. Wenn da mal ein Fall auftritt, bei dem eine heilung nach einem Besuch eines solchen Walfahrtsortes stattfindet, kannst du sicher sein, etwas darüber in der Zeitung zu lesen...von denen zig tausenden, bei denen es nicht geholfen hat, ja von denen hörst oder liest du nie wieder etwas ...
                      Das solche Fälle hochgepusht werden ändert aber nichts an der Tatsache, dass es "spontane Selbstheilungen" gibt, für die die Schulmedizin keine Erklärung hat.
                      Gab's bei mir in den weiteren Verwandtschaft mal, wo es ein Hirntumor war und die Ärzte noch maximal wenige Wochen Zeit gaben. Das ganz ist nun über 10 Jahre her... erklären konnten die Weißkittel sich das nicht.
                      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                      Makes perfect sense.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich habe das Ganze auch ein wenig unterschätzt. Vorgestern wurde bei "Quarks&Co" nochmal etwas dazu gezeigt. War sehr interessant. Sogar das Immunsystem(Blutbild) wird durch den Placebo Effekt verändert.

                        "Ärzte geben Medikamente, über die sie wenig wissen, in Menschenleiber, über die sie noch weniger wissen, zur Behandlung von Krankheiten, über die sie überhaupt nichts wissen."

                        Noch heute kommt der Hohn des französischen Philosophen Voltaire der Wahrheit ziemlich nahe – trotz Biotechnologie und High-Tech-Medizin. Würden in deutschen Apotheken lediglich Medikamente verkauft werden, über deren Wirkungsweise alles bekannt ist, wären die Apotheken-Regale ziemlich leer.
                        Quelle :Quarks & Co - Placebo Effekt

                        Anscheindend funktioniert sowas über psychische Erwartungen, die Auswirkungen auf physiologische Mechanismen haben. Diese Erwartungen kann man auch als Einbildungskraft bezeichnen. Nicht zu verwechseln mit Vorstellungskraft.

                        Was aber genau dahinter steckt weiß keiner.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Harmakhis
                          Das solche Fälle hochgepusht werden ändert aber nichts an der Tatsache, dass es "spontane Selbstheilungen" gibt, für die die Schulmedizin keine Erklärung hat.
                          Gab's bei mir in den weiteren Verwandtschaft mal, wo es ein Hirntumor war und die Ärzte noch maximal wenige Wochen Zeit gaben. Das ganz ist nun über 10 Jahre her... erklären konnten die Weißkittel sich das nicht.
                          Ich denke einfach mal, das eine genau solche tatsache es im metaphysischen sinne beweißt, das es der glaube ist der in solchen fällen berge versetzt!

                          Gruß, Boelkow

                          Kommentar


                          • #14
                            Das wollte ich nicht damit sagen, es kann einfach organische Prozesse geben, die die Medizin noch nicht versteht und/oder kennt.
                            Es muss nicht mal was mit dem Geist zu tun haben, auch wenn es bewiesenermaßen einen Zusammenhang zwischen Psyche und Physis gibt.

                            Letztlich haben auch die Schulmediziner - auch wenn sie es ungern zugeben - die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen.
                            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                            Makes perfect sense.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Harmakhis
                              Es muss nicht mal was mit dem Geist zu tun haben, auch wenn es bewiesenermaßen einen Zusammenhang zwischen Psyche und Physis gibt.
                              Mit was denn? Mit Gott?

                              Letztlich haben auch die Schulmediziner - auch wenn sie es ungern zugeben - die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen.
                              Das stimmt. Trifft eigentlich auf alle zu.....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X