Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Terroranschlag in Großbritannien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Terroranschlag in Großbritannien

    Nach mehreren Explosionen ist der U-Bahn-Verkehr in London zusammengebrochen. Erste Berichte über mögliche Todesopfer wurden bislang nicht bestätigt.

    Die Rettungsdienste berichteten jedoch von Verletzten. Ursache für die Zwischenfälle soll eine Überspannung im Stromsystem der U-Bahn gewesen sein. Die Behörden schlossen einen Anschlag aus.

    Unterdessen soll es nach Berichten des BBC-Fernsehens auch in drei Bussen Explosion gegeben haben. Die Polizei bestätigte lediglich eine Explosion am "Russel Square". Augenzeugen berichteten, dass das Dach eines Doppeldeckerbusses durch eine Explosion abgerissen sei.

    Scotland Yard und die Polizei machten bislang aber keine genaueren Angaben. Der nach Polizeiangaben "schwerwiegende Zwischenfall" mitten im morgendlichen Berufsverkehr war zunächst aus dem Bahnhof Liverpoolstreet im Osten der City gemeldet worden. Danach wurde vom Bahnhof Edgeware Road im Nordwesten Londons ein weiterer Zwischenfall, angeblich ein Zusammenstoß von zwei Zügen, gemeldet. Kurze Zeit später teilte die U-Bahn-Verwaltung mit, dass der gesamte U-Bahnverkehr stillgelegt worden sei.

    Polizei riegelte die wichtigsten Stationen ab, Rettungswagen rasten zu vielen Bahnhöfen. Viele Züge blieben in den Tunneln stecken, die Fahrgäste mussten sich zu Fuß in Sicherheit bringen. Einige Menschen kamen mit blutenden Wunden und von Ruß geschwärzten Gesichtern aus den Bahnhöfen.
    Quelle:GMX


    Hmmm, also das es nur technische Defekte sind kann man wohl ausschließen. Weil ja unabhängig von der U-Bahn Sache noch 3 Busse explodiert sein sollen.

    Was genau passiert ist weiß wohl keiner. Aber es sieht nach koordinierten Anschlägen aus. Meiner Meinung nach.

    Mal abwarten was im Laufe des Tages dazu noch gemeldet wird....


    Edit: Noch ein paar Fragen was ihr meint.

    Hat es was mit dem G8 Gipfel zu tun?

    Welche Terroristen könnten es sein?

    Al Quaida, IRA oder Globalisierungsgegner?


    Ist natürlich sehr spekulativ....

  • #2
    Zitat von Skymarshall
    Quelle:GMX


    Hmmm, also das es nur technische Defekte sind kann man wohl ausschließen. Weil ja unabhängig von der U-Bahn Sache noch 3 Busse explodiert sein sollen.

    Was genau passiert ist weiß wohl keiner. Aber es sieht nach koordinierten Anschlägen aus. Meiner Meinung nach.

    Mal abwarten was im Laufe des Tages dazu noch gemeldet wird....


    Edit: Noch ein paar Fragen was ihr meint.

    Hat es was mit dem G8 Gipfel zu tun?

    Welche Terroristen könnten es sein?

    Al Quaida, IRA oder Globalisierungsgegner?


    Ist natürlich sehr spekulativ....
    Habe gerade davon erfahren und ich komme nicht umhin ein Gefühl wie bei 9/11 zu haben. Ich denke nicht das es was mit Globalisierungsgegnern zu tun hat. Selbst die stärksten Gegner würden höchstens Eier schmeissen.

    Ich denke das ist ganz klar die Rückmeldung von Al Quaida. 1 Tag nach der Olympiaentscheidung, wirkt dieser Anschlag doppelt. Man hat vielleicht nicht mal 1/10 der Leute verletzt wie bei 9/11, aber ich glaube das die Wirkung auf die Spiele 2012 fatal sein werden.

    Momentan hoffe ich nur, dass viele Leute da heil rausgekommen sind. Auch wenn ich mir gut vorstellen kann, dass bald ein weiteres Land von den Amis dafür überrannt wird.
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

    Kommentar


    • #3
      naja 2012 ist das ganze doch schon wieder vergessen weils a) "nur" ein paar Tote gab wie es aussieht und b) es nicht in den USA passiert ist....
      und ich bin mir sicher es gibt noch Dutzende andere Terrororganisationen neben der Al'quadia die Grund und Mittel für so nen anschlag hätten
      Homepage

      Kommentar


      • #4
        Die Hinweise verdichten sich wohl eher auf einen Terroranschlag. Inzwischen ist die Armee in die Stadt beordert.
        Einige sprechen von 2 Toten und 90 Verletzten, die Angaben schwanken aber sehr.

        Traurig traurig, wenn nun wieder einmal die Stimme der Gewalt lauter ist wie die Stimme gegen die Armut, welche noch vor ein paar Tagen im Hyde Park zu hören war.

        Aktuelle Lage in London von Spiegel Online
        "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
        DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
        ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

        Kommentar


        • #5
          Zitat von EREIGNISHORIZONT
          Traurig traurig, wenn nun wieder einmal die Stimme der Gewalt lauter ist wie die Stimme gegen die Armut, welche noch vor ein paar Tagen im Hydr Park zu hören war.
          Traurig aber war. Ich glaube da werden nun wieder etliche Milliarden für einen Militäreinsatz draufgehen, anstatt den Ländern in Afrika usw. zu helfen.
          Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
          Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
          Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

          Kommentar


          • #6
            Das ist wirklich schrecklich. Jetzt müssen die britischen Bürger die verfehlte Aussenpolitik von Blair ausbaden während er gut beschützt in Gleneagles herumsitzt.

            Man kann nur hoffen, dass wenige Leute verletzten wurden.
            <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

            Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
            (René Wehle)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Peter R.
              Das ist wirklich schrecklich. Jetzt müssen die britischen Bürger die verfehlte Aussenpolitik von Blair ausbaden während er gut beschützt in Gleneagles herumsitzt.

              Man kann nur hoffen, dass wenige Leute verletzten wurden.
              Die BBC spricht bisher von zwei Toten
              http://news.bbc.co.uk/1/hi/uk/4659093.stm

              Es gab anscheinend sieben Bombenanschläge und man wird abwarten müssen, wie krass das Ausmass ist. Politisch bewerten sollte man eigentlich noch gar nichts, auch wenn jeder natürlich seine Vermutungen hat (meine wäre Al Quida und dann würde ich Peter R. recht geben).
              Resistance is fertile
              Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
              The only general I like is called strike

              Kommentar


              • #8
                Unfassbar! Gestern noch der Riesenjubel und die Party wegen Olympia 2012 und heute Schock, Bestürzung und Angst in London.

                Sollte es wirklich mit El Quaida im Zusammenhang stehen, bin ich unserem Kanzler unheimlich dankbar, dass er sich damals gegen eine Beteiligung am Irak-Krieg und gegen Bush entschieden hat.
                Na ja, das ist jetzt natürlich sehr spekulativ- aber sicher ist London nicht zufällig ausgewählt worden.

                "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                Kommentar


                • #9
                  Jo, das Muster sieht wirklich nach der Al Quaida aus. Nur das Ausmaß ist wohl nicht ganz so hoch. Aber erstmal warten.

                  Für die IRA ist das wohl doch eine Nummer zu groß. Und ich meine das sie im Waffenstillstand mit England stehen.

                  Sollte es wirklich mit El Quaida im Zusammenhang stehen, bin ich unserem Kanzler unheimlich dankbar, dass er sich damals gegen eine Beteiligung am Irak-Krieg und gegen Bush entschieden hat.
                  Gegen den Irakkrieg ja. Aber nicht im Kampf gegen Terroristen. Sowas darf man sich auf gar keinen Fall gefallen lassen. Auch wenn es bestimmte "Gründe" für solches Verhalten gibt. Zu rechtfertigen ist es nicht.

                  Nicht einschüchtern lassen und auch nicht die andere Wange hinhalten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von ArwenEvenstar
                    ...
                    Sollte es wirklich mit El Quaida im Zusammenhang stehen, bin ich unserem Kanzler unheimlich dankbar, dass er sich damals gegen eine Beteiligung am Irak-Krieg und gegen Bush entschieden hat.
                    ...
                    Naja, ich finde es zwar auch richtig das unsere Regierung nicht den Irak angegriffen hat (weil Uno-Mandat fehlte - hätte es eines gegeben hätte ich nichtst dagegen gehabt), aber ich wenn es diesmal Al Quaida war kann sich Deutschland wahrscheinlich nicht mehr dem Druck entziehen und nicht beim Aufstöber der Drahtzieher mitmachen.

                    Vor allem wenn, ich betone wenn, die Regierung im Herbst zu Schwarz wechselt, dann bekommt der Name "Wehrpflicht" wieder ne ganz andere Bedeutung.
                    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                    Kommentar


                    • #11
                      Uiuiui... da bin ich echt froh, dass ich inzw. wieder zurück bin aus London. Vor zwei Wochen hab ich mich noch drüber aufgeregt, dass es in London keine öffentlichen Mülleimer mehr gibt, aufgrund der Terrorgefahr - diese Massnahme war nun doch erfolglos.

                      Es ist wohl sehr wahrscheinlich, dass es El Kaida war im Zuge des G8 Gipfels. Aber wer weiß, vor allem wegen dem G8 Gipfel ist es vielleicht auch eine militante Anti-Globalisierungsgruppe gewesen, wobei das fast eine Spur zu hoch für solche Gruppierungen ist.

                      Egal was nun passiert, dass war wieder ein großer Sieg für El Kaida, wenn sie es denn waren. Jetzt rücken ja schon Einheiten der Armee in London ein und man kann sich sicher sein, dass das Nachspiel dieses Anschlags noch härter Anti-Terrormassnahmen, Antiterrorgesetze und vermehrte Lockerungen der Freiheits- und Bürgerrechte sein werden. Dieser Anschlag ist vor allem für die Konservativen in Europa und Amerika ja wunderbarer Aufwind, da sie nun neues Material für ihre Mär vom mordlustigen Moslem haben und es einfacher haben werden, die Liberalen und Bürgerrechtler beiseite zu schieben.
                      Wenn im Herbst die CDU gewinnt, dann wird auch in Deutschland eine dunkle Zeit anbrechen...

                      Hier sieht man IMO auch das Problem unserer Politiker und der Sicherheitsfuzzis, die wohl irgendwo verkennen, dass sie den Terroristen in die Hand spielen, wenn sie die "Sicherheitsschrauben" immer enger ziehen und das eigene Volk "terrorisieren." Ich glaube kaum, dass El Kaida & Co ernsthaft glauben, dass sie selbst unseren Nationen wirklich weh tun können, aber sie wissen, dass sie uns dazu bringen können, es selbst zu tun. Und wie man in den nächsten Wochen wohl merken wird, sind sie damit sehr erfolgreich...
                      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                      Makes perfect sense.

                      Kommentar


                      • #12
                        Du hast zwar Recht das es solche Konsequenzen werden können. Aber was erwartest du eigentlich?

                        Das man alles auflockert?

                        Die möchten auch wirklich ihr Volk beschützen und nicht tyrannisieren. Was immer wieder unterstellt wird.

                        Soll man sich von solchen Leuten auf der Nase rumtanzen lassen?

                        Eigentlich kaum zu glauben: Anstatt die Anschläge zu verurteilen wird erstmal gegen die Sicherheitspolitik rumgehetzt. Die eigentlich solche Anschläge minimieren soll.

                        Wenn dir jemand die Haustür eintritt dann machst du sie beim nächsten mal auch stabiler - ist doch logisch.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Skymarshall
                          Eigentlich kaum zu glauben: Anstatt die Anschläge zu verurteilen wird erstmal gegen die Sicherheitspolitik rumgehetzt. Die eigentlich solche Anschläge minimieren soll.
                          Und hat das gewirkt? Offensichtlich in London nicht.
                          Wenn dir jemand die Haustür eintritt dann machst du sie beim nächsten mal auch stabiler - ist doch logisch.
                          Nein, ich würde eine 08/15- Tür einbauen, damit beim nächsten Mal der Schaden nicht so groß ist. Und vermutlich wird er böse "Tür-Treter" weniger Anreiz verspüren, eine billige Tür einzutreten.

                          "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                          Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                          Kommentar


                          • #14
                            Also für mich käme da auch noch ein anderer Grund in Frage. Nicht nur einige genannte hier sonder auch, dass England beim Iraq-Krieg mitgemischt hat. Wie man sieht ist es beii uns hier ruhig. Zum Glück. Aber England hat ja ganz gut mitgefochten im Krieg und ich denke vll ist, dass auch noch ein weiterer Grund warum in London ein Atentat geschehen ist. Es gibt natürlich auch noch die anderen Gründe. Doch warum es wirklich geschah, und wieder auf die zivile Bevölkerung ist uns allen nicht klar. Hoffen wir mal, dass bald diese schlimme Zeit des Terrors vorbei ist und wir in Frieden leben können. Miteinander und Füreinander......
                            ***Wer bist du? (Vorlonen!) Was willst du? (Schatten!)***
                            ***Leben heisst zu lernen wie man fliegt! (Wicked)***
                            +++Wir fallen, um zu lernen wieder aufzustehen. (Alfred Pennyworth)+++

                            Kommentar


                            • #15
                              Gott sei dank ist das Ganze nicht in Edinburgh passiert. Gar nicht auszumalen, was da abgegangen wäre bei den ganzen Demonstranten und so.
                              Bisher kann man aber froh sein, dass das Ganze anscheinend doch noch recht glimpflich ausgegangen zu sein scheint (verglichen mit Madrid z.B.)

                              "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                              Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X