Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeig deine Gefühle

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zeig deine Gefühle



    eine "Werbekampagne" der besonderen Art läuft derzeit über die Werbetafeln Österreichs, worin es eben darum geht seine Gefühle zu zeigen, anstatt wie ein Einsiedlerkrebs durchs Leben zu gehen. Da es einfach positiver für dich und alle um dich herum ist wenn du deine Gefühle nicht verbirgst

    das obige Bild ist das Gewinnerbild dieser Kampagne, und ich finds einfach genial - darum poste ich es hier mal...

    kann auch ein Denkanstoß sein mal über die eigenen Gefühle - und wie man damit umgeht - nachzudenken
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

  • #2
    hrm...ganz ehrlich mir würde es auf den sack gehen wenn mir jeder seine gefühle mitteilen muss, das wär fänd ich zum

    Soll jetzt aber nicht heissen das mir die gefühle meiner mitmenschen egal sind . Es gibt sicher leute die probleme haben sich mitzuteilen, tjo pech für die
    Ich habe einen ganz einfachen Geschmack, ich bin immer mit dem Besten zufrieden
    Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion

    Mit leerem Kopf nickt es sich leichter
    Rechtschreibung ist irrevelant

    Kommentar


    • #3
      Ist sicherlich nicht schlecht in einer Gesellschaft voller Fassaden und (gespielter)coolness. Nur sollte man nicht gleich rumheulend durch die Gegend laufen. Also sie nur dann offen zeigen wenn es auch angebracht ist. Vor bestimmten Personen und zu bestimmten Anlässen.

      Das man auf einer Beerdigung und mal bei einen traurigen Film(im dunklen Kino ) weint ist verständlich. Oder zu Hause wo es nur die Familienmitglieder mitbekommen.

      Auf der anderen Seite kann es nicht schaden seine Freude öffentlich zu zeigen. Mit Freundlichkeit fährt man eigentlich immer gut. Auch wenn es genug Arschlöcher gibt die einen versuchen den Tag zu vermiesen.

      Leider klappt das bei mir auch nicht immer. Wenn ich schlecht drauf bin kann ich mich nicht so verstellen. Dann ziehe ich ne Fresse...will dann meistens auch gar keinen sehen.

      Kommentar


      • #4
        "Man stelle sich vor, ein Vulkanier mit Emotionen." (McCoy)
        Für mich zeugt es schon von Stärke, wenn man seine Gefühle offen zeigen kann und sie nicht vergräbt. Es gibt sicher Situationen, wo es besser ist, wenn man sich dementsprechend beherrschen kann.
        Aber es ist okay, mal "Dampf abzulassen", das erleichtert ja auch. Aufgestaute Gefühle bzw. alles in sich hineinfressen, ist auf die Dauer sicher nicht das Beste.

        @Skymarshall
        Ja, viele sind leider auch nicht mehr sie selbst, sondern nur Fassade. Kann man sich nicht einfach so zeigen, wie man wirklich ist? Hm... Muss jeder selbst mit sich abmachen, wie viel er von sich preis gibt.

        Ich kann schon sagen, das ich sensibel bin, wobei man sensibel nicht immer mit "schwach" oder so gleichsetzen sollte. Aber manchmal wünschte ich mir schon ein dickeres Fell.

        Interessante Links:
        http://www.hochsensible.de/
        http://de.wikipedia.org/wiki/Emotion
        >>>Mein YouTube-Kanal<<<
        „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Commander Cool
          hrm...ganz ehrlich mir würde es auf den sack gehen wenn mir jeder seine gefühle mitteilen muss, das wär fänd ich zum
          es geht ja net darum dass dir jeder seine Gefühle mitteilt, sondern sie nur zeigt

          ich denke man sollte die Werbung net auf alle Leute beziehen, sondern nur die mit denen man vermehrt zusammentrifft, Kollegen, Schulkameraden, Freunde und Verwandte...
          es gibt genügend Leute die nicht mal in diesen Kreisen fähig sind ihre Gefühle auszudrücken oder zu zeigen
          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

          Kommentar


          • #6
            ich hab auch schon öfters gehört das ich gefühle durch meine gesichtsausdrücke wie ein offenes buch präsentiere
            Ich habe einen ganz einfachen Geschmack, ich bin immer mit dem Besten zufrieden
            Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion

            Mit leerem Kopf nickt es sich leichter
            Rechtschreibung ist irrevelant

            Kommentar


            • #7
              Ich glaube einfach, das man nicht gerade ein vulkanier sein muss, um die eigenen emotionen im griff zu haben!... Mit ein wenig selbstkontrolle kann man das auch als mensch schaffen!... Ohne dabei irgendetwas verdrängen zu müssen!...
              Zuletzt geändert von Boelkow; 15.08.2005, 18:45.

              Kommentar


              • #8
                Tja, ich bin leider so eine, die Ihre Gefühle nicht verbergen kann. Ich habe die Erfahrungen gemacht, dass man dadurch sehr viel Schmerz erfahren kann. Und trotzdem verdränge ich sie nicht.
                Auf der Enterprise allein,
                Sehe ich Data und sonst kein'.
                Er hat stets alles im Griff,
                Wem brauchen wir noch auf dem Schiff?

                Kommentar


                • #9
                  ich hab das Plakat noch nirgends gesehen.

                  Gefühle zeigen kann ich überhaupt nicht, teilweise geniere ich mich. Irgendwie konnte ich nicht mal in der Öffentlichkeit heulen, als wir am Begräbnis von meiiner Oma waren. Meine Eltern weinten auch nicht, wir hatten 1 woche daheim Zeit, sich mal auszuweinen, aber vor allen Leuten...
                  Andere ältere Leute, da hatte ich fast Angst das die zusammenklappen, die zitterten, heulten etc als sie uns eben Beileid wünschten.

                  Ich bin eigentlich ziemlich ruhig geblieben als das Altersheim angerufen hat und mir gesagt hat, meine Oma liegt im sterben. Ich mußte ruhig bleiben, meine Eltern erreichen die unterwegs waren...
                  Auf der andereen Seite war es für sie eine Erlösung und wir haben schon lang damit gelebt das sie bald sterben würde.
                  What is the cure for Cancer, Eric? The cure for death itself. The answer is immortality. By creating a legacy, by living a life worth remembering, you become immortal. So now we find the tables are turned. It is I who will carry on John's work after he dies, and you are my first test subject. Now you are locked away, helpless and alone.
                  Game Over

                  Kommentar


                  • #10
                    @Bloom Data
                    Gut so. Wie gesagt, es gibt Momente, da ist Zurückhaltung angebracht aber von Gefühlsverdrängung halte ich auch nicht so viel. Kurz gesagt, was raus muss, muss raus. Es ist doch auch unangenehm, wenn man etwas mit sich herumschleppt und es nicht ausspricht.

                    @JennyCursed
                    Kannst du wirklich nicht so sehr Gefühle zeigen oder ist es dir einfach nur unangenehm, besonders, wenn andere dabei sind?
                    Letztes Jahr ist mein Opa gestorben. Er hatte zwar schon länger mit Herz usw. zu tun aber es kam doch etwas überraschend. Als erstes erfuhr ich's, als die Freundin meines Vaters mich dann anrief. Die teilte mir das aber für mein Empfinden ziemlich flapsig mit, was ich nicht schön fand. Jedenfalls habe ich, aber nicht nur ich allein, bei der Trauerfeier und Beerdigung geweint. Natürlich ist einem bewusst, das der jenige davon nicht wieder aufwacht, aber man hat sozusagen "seinem Schmerz freien Lauf gelassen".
                    Okay, immer ist mir das auch nicht angenehm, wenn ich weinen muss aber das ist doch eine ganz natürliche Reaktion, derer man sich nicht schämen sollte.
                    Die Gefühlswelt ist nun mal ein wichtiger Teil von uns. Wir sind keine Maschinen.
                    >>>Mein YouTube-Kanal<<<
                    „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Dunkelwolf


                      eine "Werbekampagne" der besonderen Art läuft derzeit über die Werbetafeln Österreichs, worin es eben darum geht seine Gefühle zu zeigen, anstatt wie ein Einsiedlerkrebs durchs Leben zu gehen. Da es einfach positiver für dich und alle um dich herum ist wenn du deine Gefühle nicht verbirgst

                      das obige Bild ist das Gewinnerbild dieser Kampagne, und ich finds einfach genial - darum poste ich es hier mal...

                      kann auch ein Denkanstoß sein mal über die eigenen Gefühle - und wie man damit umgeht - nachzudenken

                      wo sieht man so etwas?? ist mir noch nicht aufgefallen....

                      also das bild gefällt mir überhaupt nicht....

                      wird wohl die gleiche werbung wie die "krebs-tötet schnell" sein... kennt die auch jemand..
                      "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

                      Kommentar


                      • #12
                        Man soll ja nicht gerade was verdrängen, das ist natürlich gift!... Doch wenn ich mir über all das den kopf zerbrechen würde, was ich den ganzen lieben tag zum teil auf der arbeit erlebe, wie zb:, das elend in dem viele menschen leben müssen, weil sie es einfach nicht besser machen "wollen", hätte ich keine zeit mehr dazu, das was ich mache zu mögen!... Und ich mag es!... Doch privat wäre es gift, wenn ich das alles zu meinem eigenen leben machen würde!... Ein wenig neutrales denken, fühlen und handeln kann niemandem schaden!...

                        Kommentar


                        • #13
                          @Boelkow
                          Ja, gerade bei Berufen im medizinischen Bereich erweist es sich als vorteilhafter, wenn man "härter im Nehmen" ist und strikt zwischen Beruf und privat trennt und "die Bilder des Tages" nicht mit nach Hause nimmt.
                          Das kann eben nicht jeder und so bewundere ich die, die's können.

                          Hat schon mal jemand auf meine angegebenen Links geklickt? U.a. gibt's dort auch einen interessanten Test:
                          http://www.hochsensible.de/aron-test.htm
                          >>>Mein YouTube-Kanal<<<
                          „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~

                          Kommentar


                          • #14
                            Don't be sad. Just remind yourself somebody somewhere is thinking about you.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X