Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erwin Teufel startet mit 66 Jahren ein Philosophiestudium

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erwin Teufel startet mit 66 Jahren ein Philosophiestudium

    Baden-Württembergs früherer Regierungschef will es noch einmal wissen. Ab heute büffelt Erwin Teufel, 66, in München Philosophie. Eine Studentenbude hat er schon - 15 Quadratmeter und bitte kein Damenbesuch über Nacht.
    Der ganze Artikel steht in der Quelle: www.spiegel.de

    Was haltet Ihr davon, dass jemand mit 66 noch ein Studium beginnt? Es ist schon komisch das Teufel mit 66 Jahren ausgerechnet das Fach Philosophie gewählt hat. Krise auf die alten Tage?
    Auf jeden Fall finde ich es toll, dass er das macht. Jeder Mensch, der irgendwan aufhört dazuzulernen, hat doch schon aufgehört zu leben, oder?
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    sowas gibts doch öfter. gerade philosophie wird von alten menschen als fach gewählt, weil sie auf ihre alten tage herausfinden wollen was der sinn des lebens ist. ich studiere mathe und im ersten semester war auch ein 60 jähriger bei den vorlesungen dabei. dann war er irgendwann weg. der hat das wohl mehr aus spaß gemacht.
    sqrt(x^2) = Frieden

    Kommentar


    • #3
      Warum den nicht. Im Fernsehen war auch mal ein Bericht über eine ältere Frau die ihr Abi nachgemacht hat. Auch hab ich von einem Mitkomilitonen gehört das bei denen auch ein Ältere Herr, der im 40 Semester oder so ist, mitstudiert.
      Doctor aka The_Doktor
      Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
      Meine Homepage
      Die Macht vom Niederrhein

      Kommentar


      • #4
        Zitat von The_Doctor
        Warum den nicht. Im Fernsehen war auch mal ein Bericht über eine ältere Frau die ihr Abi nachgemacht hat. Auch hab ich von einem Mitkomilitonen gehört das bei denen auch ein Ältere Herr, der im 40 Semester oder so ist, mitstudiert.
        Es ist finde ich ein unterschied ob man mit 40 anfängt oder im 40 Semester ist. 40 Semester bedeutet 20 Jahre!!! Falls er es nicht eh schon tut, sollte er Studiengebühren zahlen müssen!
        Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
        Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
        Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

        Kommentar


        • #5
          Zitat von matrix089
          Es ist finde ich ein unterschied ob man mit 40 anfängt oder im 40 Semester ist. 40 Semester bedeutet 20 Jahre!!! Falls er es nicht eh schon tut, sollte er Studiengebühren zahlen müssen!
          Wir zahlen doch alle schon Studiengebühren! leider
          Doctor aka The_Doktor
          Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
          Meine Homepage
          Die Macht vom Niederrhein

          Kommentar


          • #6
            Wenn es eh bald Studiengebühren überall geben soll so soll wenigstens jeder Mensch noch studieren können wann er will.

            Wie Matrix schon sagte hat das ja nichts mit Langzeitstudenten zu tun. Bei Studiengebühren wird es die bald eh nicht mehr geben. Der einzigste Vorteil davon.

            Auf jeden Fall habe ich Respekt vor Teufel das er in dem Alter noch damit anfängt.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Skymarshall
              Auf jeden Fall habe ich Respekt vor Teufel das er in dem Alter noch damit anfängt.
              Das halt ich aber jetzt für übertrieben. Wieso soll ich den vor jemanden Respekt haben nur weil er studiert. Sind alle Studenten neuerdings Respektspersonen. Wär mir neu. Das Studentenleben ist ja wohl das beste Leben was man sich vorstellen kann. Ausserdem muss er sich nicht darum sorgen einen guten Abschluss zu machen. Der macht das just or fun. Des weiteren muss er auch nicht irgendwo arbeiten um sich das Geld fürs Studium zu finanzieren. Der kann das Studentenleben voll geniesen und mit dem Studium in Philosophie wird er auch nicht so viel Stress haben denke ich.
              Doctor aka The_Doktor
              Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
              Meine Homepage
              Die Macht vom Niederrhein

              Kommentar


              • #8
                Ich hatte mich doch auf das Alter bezogen. Und es müßte dir eigentlich bekannt sein das ältere Menschen es schwerer haben zu lernen als junge.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skymarshall
                  Ich hatte mich doch auf das Alter bezogen. Und es müßte dir eigentlich bekannt sein das ältere Menschen es schwerer haben zu lernen als junge.
                  Dann lernt er halt langsamer. Und wenn er nicht besteht ists ihm auch wurscht. Allerdings kann er gleich mal die Studiengebühr blechen.
                  Doctor aka The_Doktor
                  Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                  Meine Homepage
                  Die Macht vom Niederrhein

                  Kommentar


                  • #10
                    Solange er Studiengebühren bezahlt, sehe ich damit kein Problem, eine solche Haltung in dem Alter noch was zu tun kann ich nur respektieren und unterstützen. Allerdings bleibt mit der Grenzwertigkeit seiner Vorraussetzungen (kein Abitur, aber dafür wurde irgendwas anderes zusammengekrazt und als Hochschulzugangsberechtigung angerechnet) insofern ein negativer Beigeschmack, dass Prominenz bei der Uni mehr zählt als Eingangsqualifikation. Auf jedem Fall wünsche ich ihm alles Gute und wenig Presse bei seinem Studium.

                    Kommentar


                    • #11
                      Nach den Regeln, die Teufel selbst in BaWü durchgesetzt hat, die es auch in Bayern gibt, dürfte Teufel wegen seines fehlenden Abiturs nicht studieren.

                      Ich habe kein Problem damit, dass sich alte Leute weiter bilden sollen. Aber ich habe ein Problem damit, dass hier jemand, der anderen diese Möglichkeit verbaut, eine Ausnahme erhalten hat.
                      Resistance is fertile
                      Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                      The only general I like is called strike

                      Kommentar


                      • #12
                        Wenn er wirklich nicht die Qualifikation dazu hat und eine Ausnahme gemacht wird finde ich das auch eine Schweinerei. Ist einfach ungerecht wenn Politiker Ausnahmen machen dürfen.

                        Schon die Studiengebühren für sind eine Schritt zurück. Das hat nichts mehr mit Gleichberechtigung zu tun.

                        Ich meine jetzt für Leute die weniger Geld haben...

                        Kommentar


                        • #13
                          Nicht so ungewöhnlich. Setz dich mal in eine Vorlesung die irgendwas Geschichtliches behandelt, dann hast du da auch ne ganze Menge "Greise", wie wir sie nennen, sitzen.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X