Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wozu gibt es in Deutschland noch Gesetze?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wozu gibt es in Deutschland noch Gesetze?

    Guten Tag!
    Wozu gibt es in Deutschland eigentlich noch Gesetze, wenn diese von Millionen von Menschen nicht eingehalten werden?
    Bestes Beispiel sind hierzu Personen, die kiffen.
    Eine derartige Tätigkeit ist laut dem deutschen Gesetz nicht gestattet, aber selbstverständlich sehen es Millionen von Menschen nicht als notwendig an, sich an das Gesetz zu halten.

    Besonders interessant für mich ist die Tatsache, dass auf dem Weltjugendtag 2005 in Köln natürlich auch wieder unzählige Personen in der Öffentlichkeit gekifft haben.
    Ich finde das aus diesem Grund sehr interessant, weil ja im Vorfeld darüber berichtet wurde, dass diese Veranstaltung von vielen freundlichen Menschen besucht werden würde.
    Nun, mir war bisher noch nicht bewusst, dass man Personen als sehr freundlich bezeichnet, die sich nicht an das Gesetz halten.

    Letzendlich spiegelt diese Tatsache aber nur die Abscheulichkeit einer Gesellschaft wieder, die in den letzten 8 bis 10 Jahren völlig verkommen ist.

    Diese Gesellschaft akzeptiert diesen Drogenschwachsinn und sieht es in keinster Weise als notwendig an, die jeweiligen Konsumenten anzuzeigen.

    Mal angenommen, man würde mit einem legal erhältlichen T-Shirt(nicht verboten) von z.B. einer rechtsradikalen Musikgruppe beim Weltjugendtag aufkreuzen. Ich gehe mal davon aus, dass man auf jeden Fall einige böse Blicke zu erwarten hätte, möglicherweise würde man auch noch beleidigt werden und vielleicht von einigen Leuten auch zusammengeschlagen werden.

    Da frage ich mich doch ernsthaft, warum eine Gesellschaft in so einer Art und Weise handelt.
    Jemand, der gegen das Gesetz(in diesem Fall Drogenmissbrauch) verstößt, wird tolleriert, aber jemand, der ein legal erhältliches T-Shirt trägt, wird in keinster Weise akzeptiert.

    Aus diesem Grund bin ich zu der Annahme gekommen, dass es wichtig sei der Gesellschaft mitzuteilen, dass nicht alle Menschen diesen Gesetzesbruch akzeptieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr.Arridor

    P.S: Ich gehe mal davon aus, dass dieser Beitrag auf große Abneigung stoßen wird. Das Beispiel mit dem T-Shirt ist vermutlich nicht gern gesehen, jedoch habe ich absichtlich ein derartiges Beispiel ausgesucht, um zu zeigen, was illegal ist und was nicht.


    Nebenbei bemerkt möchte ich klarstellen, dass ich weder links noch rechts bin.
    Ich sehe meine poltische Haltung eher in der Mitte.

    Letzendlich finde es einfach nur erschreckend, wie die Gesellschaft auf Leute reagiert, die vor ihren Augen herumkiffen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr.Arridor

  • #2
    Der Konsum von Marihuana, Haschisch und Co. ist IMO nichts was man als Ausdruck einer degenerierten Gesellschaft verstehen kann.
    Was Suchtpotenzial und Auswirkungen angeht, ist das Zeug wohl kaum als bedenklicher einzustufen als Alkohol.

    Ich hatte in meinem Bekanntenkreis einige Kiffer, und von denen haben mir viele bestätigt, dass es was die Sucht angeht, wesentlich schwerer ist, eine Woche ohne Zigaretten auszukommen als ohne Weed.

    Kriminell sind Kiffer nur, weil der Konsum dieser "weichen" Droge kriminalisiert wird, und von daher sollte man auch ernsthaft überlegen, ob man die Gesetzgebung in dieser Hinsicht nicht liberalisieren sollte.

    Kiffer sind mir jedenfalls um Längen lieber als Vertrter von verbrecherischem Gedankengut (Rechtsradikale) . Sie schaden mit ihrem Verhalten und ihrer Einstellung nämlich keinem , was man von den Faschos nun in keiner Weise sagen kann.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      An sich wär ich auch dafür Zigaretten und Alkohol zu verbieten.
      Vom rauchen hat man nix ausser davon abhängig zu werden und regelmässiges minus im Geldbeutel.
      Von den Alkleichen im Strassenverkehr und die ihre frauen schlagen wenn se zu sind will ich garnicht erst anfangen.
      Aber Deutschland ist nunmal nen grosser Alk Produzent und Konsument warum sollte man das verbieten?
      Zigaretten bringen zudem noch unmengen an Steuern ein...

      Genausogut könnte man die Steuern vom Benzin weglassen, wird nie passieren!
      -derzeit keine Signatur-

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Nicolas Hazen
        Ich hatte in meinem Bekanntenkreis einige Kiffer, und von denen haben mir viele bestätigt, dass es was die Sucht angeht, wesentlich schwerer ist, eine Woche ohne Zigaretten auszukommen als ohne Weed.
        Ich kenne auch einige (so viele nun auch nicht) kiffer!
        Es hat in der 5 Klasse mit Zigaretten angefangen, dann kam der Alkohol in der 6, in der 7 ab und an mal ein joint, aber ab 8 Klasse ging es richtig los!
        Da war es dann schon recht extrem und teilweiße kamen dann auch harte Drogen ins Spiel.
        Marihuana ist die klassische Einstiegsdroge. Es kann schnell dazu kommen, dass man mehr will! Das bisschen bekifft sein reicht dann nicht mehr und man braucht einen richtigen Kick!
        Aus Erzählungen von diesen leute, kommt es öfters vor, dass sie Nachts aufwachen udn irgendwo auf dem Feld liegen. HALLO! Das ist nun wirklich nicht normal!
        Und das wird gefährlich. Zu einige dieser Leute hab ich eigentlich kein Kontakt mehr (aus guten Grund). Alkohol und Drogen während der Schulzeit ist etwas normales für die. Auch bekifft zur Schule kommen ist relativ normal! 1x pro Woche mindestens.
        was Suchtpotenzial und Auswirkungen angeht, ist das Zeug wohl kaum als bedenklicher einzustufen als Alkohol.
        Alkohol macht in manchen Fällen aggressiv ect. Bei Kiffen verschwinden zwar einige Gehirnzellen, doch die Leute sind hinterher nicht aggressiv eher etwas zu überlustig!
        Und die waren in schon in der 9. Klasse soweit, dass sie fast täglich enweder gekifft oder getrunken haben. Und das finde ich schon ziemlich extrem...
        "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
        [Albert Schweitzer]

        Kommentar


        • #5
          Nur Besitz und Verkauf von Marihuana ist strafbar.

          Kommentar


          • #6
            Ich verweise mal auf deinen eigenen Thread: http://www.scifi-forum.de/showthread...light=Cannabis

            und diese http://www.scifi-forum.de/showthread...light=Cannabis

            http://www.scifi-forum.de/showthread...light=Cannabis

            http://www.scifi-forum.de/showthread...light=Cannabis

            Wo bereits über selbes diskutiert wurde.

            Zitat von Xaver
            Alkohol macht in manchen Fällen aggressiv ect. Bei Kiffen verschwinden zwar einige Gehirnzellen, doch die Leute sind hinterher nicht aggressiv eher etwas zu überlustig!
            Beim Alkohol sterben genauso Hirnzellen ab. Sogar beim Zigaretten rauchen...

            Aber ich kenne auch niemanden der durch Cannabis agressiv wurde. Höchstens in Verbindung mit Alkohol.

            Kommentar


            • #7
              Was genau soll der Thread denn eigentlich (zumal der Titel etwas unscharf ist)? Geht es dem Starter des Themas um eine Gesetzesänderung, Verschärfung der Bestrafung für Nichteinhaltung?

              Sicherlich handelt es sich bei Drogenmißbrauch um ein großes Problem, aber das auf Cannabiskonsum und -besitz einzuschränken ist IMO nicht die differenzierteste Sichtweise, zumal es mehr als einen Thread dazu gibt (siehe Sky's Posting).
              Mir scheint eher, dass Dr.Arridor da ein persönliches Anliegen hat.
              Forum verlassen.

              Kommentar


              • #8
                Manche Gesetze sind - oder waren einfach vollkommen Banane. Im Westen durften keine Zimmer an Paare vermittelt werden, wenn einer von beiden noch keine 21 war. Im Osten durfte man nicht ohne weiteres das Land verlassen. BEides sind GEsetze, gegen die zum Glück verstoßen wurde.

                Aber auch die Politik verstößt oft gegen Gesetze. In Bayern z.B. verstoßen die Kruzifixe in den Klassenzimmern gegen das Grundgesetz, aber die Herren um Stoiber haben das Gesetz einfach gebeugt und sagen nun, man muss sich erst beschweren, um zu seinem Recht zu kommen. Das ist so, als würdest du jemanden ermorden und dürftest nur verurteilen, wenn sich der ermordete dagegen beschwert, dass du gegen sein Recht auf Leben verstoßen hättest
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Mir fällt auf, das viele Menschen zu den anderen schauen wenn die Gesetze brechen... Dann regen die sich darüber auf.... Aber das viele selbst irgendwelche gesetze gebrochen haben sehen die nicht...

                  Ich habe mal eine interesante Satire gebastelt
                  zur "Du bist Deutschland" Kampange...

                  Der Spruch dadrauf hieß

                  "Du bist Raubkopierer"
                  Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                  Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Ambassador
                    Nur Besitz und Verkauf von Marihuana ist strafbar.
                    Ja schon! Und ich finde das auch gut so, dass sämtliche Drogen verboten sind, doch seh ich an sich keinen großen Unterschied zwischen Marihuana und Alkohol!

                    Okay, aus Marihuana wird oft mehr und schnell ist man wie gesagt bei den härteren Drogen. Und das hat zur Folge, dass die Leute abhängig sind...
                    "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                    [Albert Schweitzer]

                    Kommentar


                    • #11
                      Es gibt Gesetze die Sinn haben und welche ohne, ich finde Gesetze die den Bürger zu sehr bevormunden idiotisch. ich finde es auch nicht gut das die Regierungen sich jetzt so gegen Raucher vereinigt haben und in manchen Ländern das sogar in der Öfentlichkeit Verboten ist. Na ja alls Nichtraucher kan mir das ja egal sein.

                      "Du bist Raubkopierer"
                      Das Raubkopierer Verbrecher sind ist nicht Richtig sie sind lediglich Daten Befreier!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Xaver
                        Okay, aus Marihuana wird oft mehr und schnell ist man wie gesagt bei den härteren Drogen. Und das hat zur Folge, dass die Leute abhängig sind...
                        Also in meinem Umfeld gibt / gab es wie gesagt etliche Leute die sich hin und wieder "einen durchziehen" , aber von denen ist bislang keiner in den Kontakt mit harten Drogen gekommen.

                        Sicher kann Kiffen der Einstieg in eine Drogenkarriere werden, aber diese Gefahr kann man IMO durch eine Legalisierung und gesteuerte Abgabe der "Rauchwaren" stark abschwächen.
                        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Dominion
                          Mir fällt auf, das viele Menschen zu den anderen schauen wenn die Gesetze brechen... Dann regen die sich darüber auf.... Aber das viele selbst irgendwelche gesetze gebrochen haben sehen die nicht...
                          Dem kann ich mich 100%ig anschließen!
                          Wo zieht man denn die Grenze?

                          Du @Dr.Arridor regst dich jetzt total über Kiffer auf. Mal abgesehen das der Konsum selbst erlaubt ist und nur der Besitz verboten ist, es gibt doch heutzutage massenweise Dinge, wo jeder von uns mal gegen irgendein Gesetz verstößt.
                          Klar stellt sich jeder als Unschuldslamm hin, aber wenn man ehrlich zu sich selbst ist, wird man schon feststellen, dass man mal die Grenzen der Legalität überschreitet. Sicherlich nicht in einem Außmaß, dass es irgendwie bedrohlich wird, aber wie gesagt, wo zieht man die Grenze?
                          Ich hab nichts gegen Kiffer. Neulich beim Fussball hat auch wer nen Joint geraucht. Na und? Ist doch seine Sache!
                          Ich weiß z.B. das ich gegen das Gesetz verstoße, wenn ich an einer nichtangemeldeten Demo teilnehme. Na und? Mach ich trotzdem, weil ich damit im Grunde keinem schade und weiß, dass es das richtige ist.
                          Genauso beim Fussball. Da wird halt ne kleine Rauchbombe gezündet. Von der Sache her verboten, aber hey es gehört IMO einfach zum Fussball dazu.

                          Und jetzt mal ehrlich Dr.Arridor, hast du irgendwann auch mal nur ansatzweiße einen Schaden erlitten, weil irgendwer da friedlich rumgesessen hat um ne Runde zu kiffen?
                          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Ambassador

                            Nur Besitz und Verkauf von Marihuana ist strafbar.
                            sobald man einen joint in der hand hat ist man besitzer.....
                            This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                            "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                            Yossarian Lives!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Dr.Arridor
                              [...]Wozu gibt es in Deutschland eigentlich noch Gesetze, wenn diese von Millionen von Menschen nicht eingehalten werden?
                              Bestes Beispiel sind hierzu Personen, die kiffen.
                              Eine derartige Tätigkeit ist laut dem deutschen Gesetz nicht gestattet, aber selbstverständlich sehen es Millionen von Menschen nicht als notwendig an, sich an das Gesetz zu halten.[...]
                              Komisch, dass dir im Zusammenhang mit deiner Frage zuerst die Kiffer in den Kopf kommen.
                              Was ist mit all den Verstößen, die von Seiten der Gestzgeber begangen wurden? Was ist mit all den Verstößen, welche von Leuten begangen werden, die sich bereichern und es mit Sicherheit nicht nötig haben. Stichwort "Ackermann"!

                              Deinen Ausführengen könnte man ja glatt entnehmen, dass uns ein Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung bevorsteht und die Zivilisation am Rande ihrer Existenz steht. Oje oje!

                              Zitat von Dr.Arridor
                              [...]Besonders interessant für mich ist die Tatsache, dass auf dem Weltjugendtag 2005 in Köln natürlich auch wieder unzählige Personen in der Öffentlichkeit gekifft haben.
                              Ich finde das aus diesem Grund sehr interessant, weil ja im Vorfeld darüber berichtet wurde, dass diese Veranstaltung von vielen freundlichen Menschen besucht werden würde.
                              Nun, mir war bisher noch nicht bewusst, dass man Personen als sehr freundlich bezeichnet, die sich nicht an das Gesetz halten.[...]
                              Na ja, das zeigt den Eventcharakter des WJT. Irgendwie kann ich mich nicht erinnern, in den Medien lauter unfreundliche Barbaren gesehen zu haben, die sich am Rande des WJT Gefechte mit Polizisten geführt haben, während neben den Tränengaswolken die THC-Wolken wabberten.

                              Zitat von Dr.Arridor
                              [...]Letzendlich spiegelt diese Tatsache aber nur die Abscheulichkeit einer Gesellschaft wieder, die in den letzten 8 bis 10 Jahren völlig verkommen ist.[...]
                              Ich stehe schon in der Ecke und schäme mich!
                              Als ein Virus der Abscheulichkeit möchte ich der Gesellschaft nicht mein Gesicht zeigen. Ein Glück ist das Forum anonym! (Hm...soll ich schnell mal mein Profilbild raus nehmen?)

                              Zitat von Dr.Arridor
                              [...]Mal angenommen, man würde mit einem legal erhältlichen T-Shirt(nicht verboten) von z.B. einer rechtsradikalen Musikgruppe beim Weltjugendtag aufkreuzen. Ich gehe mal davon aus, dass man auf jeden Fall einige böse Blicke zu erwarten hätte, möglicherweise würde man auch noch beleidigt werden und vielleicht von einigen Leuten auch zusammengeschlagen werden.[...]
                              Aber nein!
                              Im Rahmen der Toleranz und Nächstenliebe, beides Begriffe welche die braunen Dumpfbacken nicht kennen, nehmen wir dich jauchzend auf in unsere Mitte.

                              Zitat von Dr.Arridor
                              [...]Da frage ich mich doch ernsthaft, warum eine Gesellschaft in so einer Art und Weise handelt.
                              Jemand, der gegen das Gesetz(in diesem Fall Drogenmissbrauch) verstößt, wird tolleriert, aber jemand, der ein legal erhältliches T-Shirt trägt, wird in keinster Weise akzeptiert.[...]
                              Was sind wir auch eine hartherzige Gesellschaft!
                              Diesem von "Peace" brabbelnden Hippie ziehen wir dem Baseballschläger jonglierenden Glatzkopf doch allemmal vor, wo er uns doch nur gute und redliche Werte einprügeln will. Wirklich schlimm sind wir, also wirklich!

                              Zitat von Dr.Arridor
                              [...]Aus diesem Grund bin ich zu der Annahme gekommen, dass es wichtig sei der Gesellschaft mitzuteilen, dass nicht alle Menschen diesen Gesetzesbruch akzeptieren.

                              Mit freundlichen Grüßen
                              Dr.Arridor
                              Danke, das ist gut zu wissen.
                              Leider besteht im Moment keine rege Nachfrage bezüglich Ihrer Gedankengüter.

                              Peace!
                              "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                              DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                              ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X