Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Seligsprechung Kardinals von Galen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seligsprechung Kardinals von Galen

    Der als großer Nazigegner gefeierte Kardinal von Galen, seines Zeichens Bischof von Münster 1933-1946 wurde am 9. Oktober diesen Jahres von Papst Benedikt XVI. selig gesprochen.

    Wie sieht es jedoch in Wirklichkeit um den seligen Kardinal aus

    1933 legte er als erster katholischer Bischof den Treueeid auf die Naziregierung ab und dankte dem Herrn für die neuen Anführer, die gegen die von ihm verhasste Demokratie waren.

    1936 begrüßte er den Einmarsch deutscher Truppen in das seit dem Versailler Vertrag entmilitarisierte Rheinland und beglückwünschte den General Fritsch dafür.

    Die Bitten von Juden um Hilfe nach der Reichskristallnacht von 1938 soll (das ist unbestätigt) er missachtet haben.

    Die Kriegserklärung an die SU bezeichnete er als "Befreiung von einer ernsten Sorge und Erlösung von einem schweren Druck".

    In seiner vielgerühmten "Euthanasiepredigt" vom August 1942 verurteilte er zwar die Ermordung Behinderter durch die Nazis, die Ausrottung der Juden erwähnte er jedoch mit keinem Wort.

    Im selben Jahr bezeichnete er die Kriegsopfer Deutschlands als "notwendige Gesundblutung des deutschen Volkes".

    Die Alliierten, die ihn nach dem Krieg verhörten bezeichneten ihn als "deutschen Nationalisten durch und durch".

    Irgendwie passt der Mann ganz gut in die Reihe von Selig- und Heiligensprechungen, die schon lange in der KK vorgenommen werden...
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Der Typ war echt das mieseste was die KK im WK2 zu bieten hatte. Allein schon seine "Predigten" waren doch das allereltzte. Das er im Nachhienein als einer "der Wiederstandskämpfer" gegen Hitler erhoben wurde ist mehr als verächtlich. Er hieß den Krieg gut, die Judenverfolgung etc.

    Das man heutzutage sowas:



    Er war ein christlicher Widerstandskämpfer im besten Sinne, predigte mutig und unerschrocken gegen die Einengung der religiösen Freiheit und gegen Verdrängung und Verfolgung der Kirche
    über ihn sagt ist eine Schande. (Wenn nman als christlicher Wiederstandskämpfer den Tod von Millionen gutheißt, dann stimmt das)

    Zitat von Spocky
    Irgendwie passt der Mann ganz gut in die Reihe von Selig- und Heiligensprechungen, die schon lange in der KK vorgenommen werden
    ´

    Wenn man an solche Leute wie Escrivita und Konsorten denkt, passt von Galen wirklich perfekt dazu...
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

    Kommentar


    • #3
      Irgendwo habe ich auch neulich eine längere Sendung über den Herren gelesen und in der Tat erscheint bei ihm die Seligsprechung in der Tat sehr unangemessen.

      Aher wie Spocky schon sagte: es ist ja nichts ungewöhnliches, dass sehr dubiose Leute selig gesprochen werden.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Na aber langsam sind wir das bei der KK ja gewohnt oder? Generell predigt sie das eine und tut in den eigenen Reihen das andere. Das geht über das behindern von polizeilichen Massnahmen bis hin zu "seeligsprechungen" wie diese. Vll soll es über den "schwarzen" Fleck hinweg täuschen, den sich die Kirche dort (ein weiteres Mal in ihrer Existenz) in dieser Zeit erworben hat.
        my props

        Kommentar


        • #5
          Selig oder heilig gesprochen wird in der KK ohnehin nur derjenige, der sein Leben ganz in ihren Dienst stellt, den Glauben verteidigt oder verbreitet und nach den Regeln der KK handelt und wenn dazu gehört, dass man Homosexuelle oder Andersgläubige unterdrücken soll, dann zählt auch das schon. Die _Kirchenführung dreht das am Ende schon so hin, dass sie es in einem positiven Licht erscheinen lässt.
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar

          Lädt...
          X