Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Betreibt die Bild Bohlen-Propaganda?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Betreibt die Bild Bohlen-Propaganda?

    http://www.bildblog.de/index.php?s=bohlen
    Es ist bestimmt schon mehreren Leuten aufgefallen, dass die Bild indirekt seit Jahren Werbung, ja Propaganda für Bohlen macht, bitte immer besonders auf die Wortwahl achten und wie sich die Bohlenbeschreibung von der anderer Personen unterscheidet:

    +++
    Köln – Wer gestern abend bei „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“, RTL) genau hinhörte, bekam es schon mit: Zwischen Dieter Bohlen (51) und Co-Juror Heinz Henn (50) knisterte es gelegentlich vor mühsam unterdrückter Spannung.

    Aber jetzt brennt die Luft erst richtig! Denn der frühere Musik-Manager Henn schleudert Blitze gegen Erfolgsproduzent Bohlen.

    „Was Bohlen heute schreibt und produziert, ist in meinen Ohren nicht mehr wettbewerbsfähig! Die Songs haben kein internationales Format“, so Heinz Henn zu BILD am SONNTAG.

    „Für mich hört es sich auch so an, als würde er seit 25 Jahren ein- und denselben Song neu auflegen!“

    Vor Bohlens Echo hat Henn keine Angst: „Ich war und bin dafür bekannt, daß ich das sage, was mir in den Kopf kommt und was mir am Herzen liegt. Das ist manchmal lieb, manchmal hart.“

    Wenn’s um Dieter Bohlen geht, ist Henn eher nicht so lieb: „Daß sein ,Take Me Tonight‘ eine Million Mal verkauft wurde, basiert doch nur auf der Hysterie der ersten ,DSDS‘-Staffel“, sagt er. „Da hätte man auf die Platte furzen können – und die hätte sich trotzdem noch verkauft!“

    Kein Wort davon, daß Dieter Bohlen mit „We Have A Dream“ und „United“ 2003 die erfolgreichste Single und das erfolgreichste Album des Jahres ablieferte.

    Im Gegenteil: Für Heinz Henn haben die Erfolge von früher keinerlei Bedeutung mehr für die Gegenwart: „Wenn ich eine neue Künstlerin hätte, würde ich nicht Dieter fragen, ob er sie produziert“, sagt er BamS.

    „Seine Musik paßt nicht zu einem jungen Menschen, sie ist nicht zeitgemäß!“

    Bißchen Lob zwischendrin? Bitte sehr: „Der Dieter kennt sich sehr gut aus, hat tierisch viele Platten verkauft – dafür hat er meinen größten Respekt!“

    Aber im nächsten Moment legt der gebürtige Kölner wieder los: „Wer sich so lange hält wie er – und das mit so wenig Talent –, gehört für mich in Deutschland zu den Superstars. Und das, obwohl er ’ne Eunuchen-Stimme hat!“

    BamS fragte bei Bohlen nach – und der produzierte blitzschnell ein paar seiner gefürchteten Sprüche: „Ich finde es toll, daß Heinz sich selber so super findet. Das Problem ist nur, daß er mit dieser Meinung allein dasteht“, sagt Dieter Bohlen. „Die Wahrheit ist, daß er schon seit vielen Jahren nicht mehr in der Musikbranche arbeitet.“

    Und noch ein Bohlen-Böller: „Das einzige, was Heinz wirklich draufhat, ist Zahnbelag! Heinz, tu mir einen Gefallen: Zieh deine Unterlippe übers Gesicht und schluck kräftig, dann ist alles wieder gut!“

    http://www.bild.t-online.de/BTO/index.html
    +++

    Dann wären da noch diese Aktionen:
    Bohlens Sprüche
    Oder das
    Sprüchegigant
    Die Krönung

  • #2
    Hm...also die Bild betreibt natürlich Propaganda. Ob sie dafür Geld bekommt!? Ich denke manchmal schon.

    Im Endeffekt sollte man es wie folgt handhaben:
    Einfach nicht beachten

    Kommentar


    • #3
      NEIN NEIN NEIN!!!
      Wir müssen dieses Schmierblatt aufhalten, die zerstören doch alles!
      Merkt Ihr es nicht? Sie wird uns alle ins Verderben stürzen:
      Kakophonie, Bürgerkriege, Briefbomben - das alles wird die Bild uns bringen, wenn wir sie nicht auf der Stelle stoppen und die Menschen aufklären!

      Kommentar


      • #4
        Bohlen ruft doch wegen allem bei der BILD an, dass hat seine Ex Naddel mal in einem Interview verraten. So gesehen ist er wohl einer der wenigsten Promis, den die sogenannte ZEitung nicht erst anfragen muss und dementsorechend wird der Mann auch hofiert.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Dies ist die Geschichte eines Mannes, der Mann heißt Kai Dieckmann und der ist Chefredakteur einer gaaaaaanz großen Zeitung.
          Und dieser Kai Dieckmann hat eine Ehefrau, die ist gaaaanz gewieft, diese kesse Frau hat zwei Mal die Bücher für einen Mann geschrieben, das ist ein gaaaaanz großes Arschloch.

          P.S. Diese Frau heißt Katja Kessler und das Arschloch heißt Bohlen!

          Kommentar


          • #6
            Was ich nicht verstehe, wenn sich eh jeder aufregt - warum schenkt man dieser Zeitung noch Beachtung?

            Gerade auch die negative Propaganda ist schon wieder Werbung...
            'To infinity and beyond!'

            Kommentar


            • #7
              Zitat von captain slater
              Was ich nicht verstehe, wenn sich eh jeder aufregt - warum schenkt man dieser Zeitung noch Beachtung?

              Gerade auch die negative Propaganda ist schon wieder Werbung...
              Stimmt.
              Ich kann nicht verstehen, warum man sich über diese Zeitung noch aufregen kann. Sie schreibt einfach nur Müll.

              Kommentar


              • #8
                Naja, ich finde das amüsant.


                Würde mich nicht wundern wenn die Redakteure die Sprüche selber ausgedacht haben.

                Aber obwohl - Bohlen der kann Sprüche klopfen...

                Kommentar


                • #9
                  Hmm...ich finde da ehrlich gesagt nix propagandistisches dran. Ich find den stuss ehrlichgesagt nur zum lachen
                  Da feuern zwei typen gegenseitig einen verbalen bombenhagel aufeinander ab, da frage ich mich echt, was daran Propaganda sein soll.
                  Wenns zwei politiker so machen würden, würde man ja auch nciht von propaganda sprechen.

                  Wenn die Bild mal wieder niemand anderes zu Zitieren hat, dann muss halt Bohlen wieder herhalten.
                  Über den wurden sowieso die meisten Artikel in der Bild gebracht. Und das er davon Profitiert ist ja ganz klar. Er wäre ganz schön dumm wenn er sich diese beinahe unerschöpfliche Geldquelle durch die Lappen gehen lassen würde.

                  NEIN NEIN NEIN!!!
                  Wir müssen dieses Schmierblatt aufhalten, die zerstören doch alles!
                  Merkt Ihr es nicht? Sie wird uns alle ins Verderben stürzen:
                  Kakophonie, Bürgerkriege, Briefbomben - das alles wird die Bild uns bringen, wenn wir sie nicht auf der Stelle stoppen und die Menschen aufklären!
                  Sorry aber hast du den Falschen Baum geraucht???
                  wie kommst du auf diesen meiner meinung nach doch recht schwachsinnigen gedanken??? Und vor allem wie würdest du die Bild aufhalten wollen? Die firmenzentrale in die Luft sprengen? oder jeden Redakteur um die Ecke bringen?


                  Zitat von Freeman
                  Dies ist die Geschichte eines Mannes, der Mann heißt Kai Dieckmann und der ist Chefredakteur einer gaaaaaanz großen Zeitung.
                  Und dieser Kai Dieckmann hat eine Ehefrau, die ist gaaaanz gewieft, diese kesse Frau hat zwei Mal die Bücher für einen Mann geschrieben, das ist ein gaaaaanz großes Arschloch.

                  P.S. Diese Frau heißt Katja Kessler und das Arschloch heißt Bohlen!
                  Ich frage mich wie du Bohlen als arschloch bezeichnen kannst. Kennst du ihn persönlich?
                  Ich kenne ihn nicht persönlich, bzw. ich kenne nur das von ihm was in der Presse breitgetreten wird. Und da sind die meisten Informationen sowieso eher fragwürdig als faktisch.
                  Wenn man Ihn als Arschloch bezeichnet kann das in meinen augen nur zwei dinge bedeuten:
                  1. man kennt ihn so gut, und wurde von ihm schon angepisst
                  oder
                  2. man ist schlichtweg neidisch auf seinen Erfolg.
                  Denn das Bohlen ein begnadeter Geschäftsmann ist, wird wohl keiner absprechen können. was seine Sangeskünste angeht...naja...da kann man geteilter meinung sein...mir gefallen sie jedenfalls nicht.

                  Bei so einem Bericht hilft sowieso nur eins: Lesen, Lachen und die Zeitung in die Tonne treten ohne weiter darüber nachzudenken.
                  "Mord rufen und die Hunde des Krieges entfesseln!" Zitat Gen. Chang in ST6

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X