Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gesetz zur Reinhaltung der deutschen Sprache

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gesetz zur Reinhaltung der deutschen Sprache

    Guten Abend,

    http://www.nadir.org/nadir/periodika...001/10/24a.htm

    würde mich interessieren, was ihr darüber denkt.....

  • #2
    Schon ein bissl älteres Essay?!

    An und für sich kann ich dem zustimmen, dass die jeweilige Muttersprache erhalten bleiben soll (ich denke gerade zurück als die EU den Österreichern ua. das Wort 'Marillenmarmelade' aberkennen wollte).

    Das sich aber immer mehr englische Wörter einschleichen wird sich IMHO schwer stoppen lassen. Vor allem da die Jugend sowieso schon damit aufwächst werden in Zuge dessen die zukünftigen Generationen weniger Probleme damit haben, als es heute noch der Fall ist.
    'To infinity and beyond!'

    Kommentar


    • #3
      Sprache lässt sich nicht durch ein Gesetz regeln. Sprache ist lebendig und entwickelt sich nach ganz eigenen Grundsätzen - wie man an den Albernheiten um die Rechtschreibreform erkennen kann.
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von endar
        Sprache lässt sich nicht durch ein Gesetz regeln. Sprache ist lebendig und entwickelt sich nach ganz eigenen Grundsätzen - wie man an den Albernheiten um die Rechtschreibreform erkennen kann.
        Sehe ich auch so.
        Schon seit jeher wurden Sprachen durch äußere Einflüsse verändert und es ist IMO absolut schwachsinnig dies per Gesetz verhindern zu wollen.
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Gesetz? Haben die nicht´s anderes zu tun? Frage ich mich nur wer will das Überwachen? Also ist es eigentlich Schwachsinn!
          ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
          " Die Götter sind Außerirdische!"
          Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
          Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

          Kommentar


          • #6
            irgendwie leicht sinnlos der ganze, da sprachentwicklung ja ein ungesteuerter dynamischer prozess ist.

            gab es anfang des letzten jahrhunderts nicht bereits einen ähnlichen versuch, dem wir das "fussballdeutsch" verdanken?
            This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
            "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
            Yossarian Lives!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von just deluxe
              Guten Abend,...
              Das klingt nach Dr. Arridor?!

              Das Wort "Reinhaltung" ist etwas falsch gewählt. Habe den Artikel nicht gelesen, aber anhand Frankreichs kann man sagen, dass es kulturell nicht so schlecht ist, auch wenn es im täglichen Leben etwas absurd wirken mag (Beispiel Megabyte wird bei denen nicht "MB" geschrieben sondern "MO" für Megaoktete glaube ich)

              Ein Gesetz finde ich eher überflüssig. IMO ist es aber gut wenn es Kulturvereine gibt, die die Traditon pflegen, damit sie nicht ausstirbt. Längerfristig (ca. 100 Jahre) glaube ich sowieso, dass zwei bis drei Weltsprachen sich etablieren werden. Englisch für die westlichen Staaten, Arabisch für den nahen Osten und Chinesisch für Asien. Spanisch könnte noch für Südamerika dazukommen.

              Extra ein Gesetz zu erlassen ist so dumm wie die Deutschquote im Radio. Man sollte lieber mal sehen, dass an Schulen wieder normal mit den Schüler geredet werden kann und die einen Wortschatz haben der den eines Zweitklässlers übersteigt.
              Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
              Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
              Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

              Kommentar


              • #8
                Komisch, dass gerade solche "Sprach-Reinerhaltler" immer nur dann auf den Plan zu treten scheinen, wenn es darum geht, das böse Englisch und seine inflationäre Verwendung zu kritisieren.

                Wenn irgendwo jemand erzählt, dass er sein Portemonnaie aus der Tasche holt oder sie neulich eine tolle Sauce Hollondaise gegessen hat, regt sich kein Mensch drüber auf. Genausowenig, wie ich wütende Petitionen mitbekommen habe, der Capuccino habe nicht mehr Cappucino sondern (insert völlig grauslige Kombination von vier oder mehr deutschen Ersatzwörtern) zu heißen... was dann immer so wirkt, als ob mit zweier oder mehrerlei Maß gemessen würde.

                Dass so was nicht per Gesetz zu regeln ist, dürfte eigentlich offensichtlich sein. Denn was macht man denn dann, wenn es ein solches Gesetz gibt, und sich jemand in die Fußgängerzone stellt und die wehrlosen vorbeigehenden Passanten bei ihrem Einkaufsbummel mit gesetzlich nicht mehr erlaubten englischen oder nicht-deutschsprachigen Wörtern penetriert? Muss der dann drei Jahre in Einzelhaft und den Duden abschreiben?

                Ehrlich, ich mag Deutsch und Sprache an sich, aber wenn sie von Leuten genutzt wird, um solchen realitätsfernen Kram zu sagen, wird es ein bisschen grenzwertig...

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde es zwar auch etwas albern, wenn eine deutsche Narichtensendung sich "Action News!" nennt, aber so ein "Reinhaltsgebot" für Sprache halte ich trotzdem für Blödsinn.
                  Wie gesagt, Sprache entwickelt sich und wenn die verschiedenen Sprachen miteinander verschmelzen, beugt das sicherlich in der Zukunft so manchen Missverständnissen zwischen den Völkern vor.

                  Gruß, succo
                  Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                  Kommentar


                  • #10
                    ich finde es auch crazy wenn man speak nur so a misch.

                    allein im tv news, vip, thing
                    und besonders wenn die selber nicht mal "th"
                    the = se
                    mother = maser
                    vather = vaser
                    ßenkiu

                    aussprechenn können

                    es mag ja sein das es gewisse berufe,
                    oder komunikations bereiche gibt wo man es braucht aber

                    i finds crazy das es so ist.
                    auch wenn man deutsch redet und mitten im satz ein Coooles wort auf englisch sagt, damit man sich hervorhebt,
                    oder oft wörter benutzt die man auf deustch nicht mal weiss.

                    und besonders das in letzter zeit neben den deutschen,
                    zeitschriften ETLICHE neu Deutsche zeitschriften rauskommen,
                    aber mit englischen titeln, was ist das?
                    steht der selbe scheiss drin nur news halt.

                    das sich sprache entwickelt schön und
                    gut aber was in den letzten jahren hier in deutschland vorsichgeht,
                    ist echt nicht normal.

                    und jetzt in der werbung NUR englische musik
                    weihnachtslieder englisch, geburtagslieder englisch ect....
                    ob musik, wörter in bestimmten berufen , produkte ect...

                    es gibt andere länder da wurde per gesetz verboten,
                    das man englische wörter nutz.

                    in einigen jahren werden sogar sprachen aussterben,
                    bzw. neue hinzukommen.

                    aber ich denke wenn man heute schon,
                    so in bestimmten berufsfeldern redet,
                    oder kreisen würde man ganz schön dumm aussehen.

                    ob es hier etwas nutzen würde i dont no

                    i think the generation wird das klären
                    die wollten doch schon musik per gesetz verbieten

                    und es gibt echt geile Deutsche musik,
                    aber wenn you no see se tittis and se butts,
                    you can forget das ganze an sich.

                    naja Geld regiert die welt das ist gott und das wird sehr lange so bleiben.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich halte von einer sog. Reinhaltung der deutschen Sprache nichts. Das Beispiel mit Frankreich ist toll. Sehr toll sogar. Was bringt es ein einheimisches Wort für einen internationalen Fachbegriff zu verwenden? Das Beispiel mit dem Megabyte ist richtig gut. Megabyte heisst in Frankreich wirklich mégaoctet dann haben wir da schon ein gravierendes Problem. Jeder auf diesem Planeten versteht das Wort Megabyte aber ausser Franzosen versteht kaum jemand das Wort mégaoctet. Nicht mal Schweizer die als Muttersprache französisch sprechen werden dieses Wort verstehen, ausser sie lesen auch französische Publikationen zum Thema Computer. Lädt sich ein Franzose ein Programm herunter das es nur in englisch gibt und der Support nur in englischer Sprache vorhanden ist hat dieser schon ein Problem wenn er das "richtige" Wort für mégaoctet nicht kennt.

                      In Deutschland sieht das nicht viel anders aus. Einfachstes Beispiel "Handy". Der Begriff beschreibt ein Handy an sich recht gut, vorallem seit ein Handy ja kein reines Mobiltelefon mehr ist sondern ein handliches Multimediagerät also ein handy multimedia tool, kurz: Handy. Würden wir stattdessen Mobiltelefon sagen wäre es kein Problem da in englischsprachigen Ländern das Handy auch mobile phone heisst. Handy wird nur eben in einem englischsprachigen Land nicht verwendet also muss man da umdenken.

                      Gehen wir aber nun weiter und verwenden für alle Dinge die einen englischen Fachbegriff haben auch ein deutsches Wort, wie es uns die Franzosen ja vormachen, haben wir wieder genau das selbe Problem wie die Franzosen und wir mit dem Handy. In Deutschland sagt man genau so oft Rechner wie Computer oder PC. Würden wir nur den Begriff Rechner kennen und mit englisch sprachigen Personen darüber reden würden sich die an den Kopf langen und fragen was die dummen Deutschen immer mit ihren Taschenrechnern wollen weil dieses Wort dort eben in der Regel für Taschenrechner verwendet wird und nicht für PCs. Damit haben wir das selbe Problem wie mit dem Handy. Wir verstehen uns weil wir die selbe Sprache sprechen aber andere werden uns nicht verstehen und wir werden sie nicht verstehen. Das ist absolut unsinnig und vorallem unlogisch. Ich bin mir sicher das es richtig lustig ist anstatt Megabyte mal von Megaoktett zu sprechen weil das wirklich keiner versteht.

                      Ich bin auch schon ausgelacht worden wenn ich meinen Gästen erklärt habe das manche Leute ein Problem mit dem Wort Handy haben. Mir wurde dann gesagt das wir deutschen nicht ganz richtig im Kopf wären weil wir doch ein deutsches Wort für Mobiltelefon hätten: Handy. Die Begründung war ganz einfach die das wir das Wort verwenden, es daher ein deutsches Wort ist, weil es im englischen nicht das selbe bedeutet und wir es doch bitte weiterhin verwenden sollen weil uns das in gewisser Weise eine Identität gibt indem wir ein "eigenes" Wort dafür haben.

                      Ich hab schon Gäste gehabt, deren Muttersprache englisch ist, die haben mich nicht verstanden weil ich ein englisches Wort im richtigen Kontext verwendet habe! Schlichtweg weil sich ein Brite eben doch ganz anders ausdrückt als ein US Bürger.

                      Daneben frage ich mich von welcher deutschen Sprache da gesprochen wird? Jede Region in Deutschland spricht ihr eigenes Deutsch. In einer Münchner Tageszeitung finden sich viele Begriffe die einem Norddeutsches nichts sagen auch wenn das selbe Schriftdeutsch verwendet wird wie in jeder anderen deutschen Zeitung. Im bayerischen ist es auch völlig normal das man französische Wörter verwendet. Ich hab noch nie jemanden gehört der sich über die frankonisierung der bayerischen Sprache beschwert hat.

                      Na ja ich werd' mich halt das nächste mal beschwer'n wenn i auf'm trottoir flanier' das da frankonisierung der bayerischen Sprache koa Einhalt geboten werd. Merce an die Bagage die des eingschleppt hat.

                      Das ist auch ne Leistung. 4 Frankozismen in zwei Sätzen und ein Wort wird im bayerischen auch noch in einem völlig anderen Kontext verwendet was mich jetzt irgendwie wieder an Handy errinnert.

                      cu, Spaceball

                      Kommentar


                      • #12
                        Was bringt es keine einheimische Wörter zu kennen ?
                        dafür sind doch internationalen Fachbegriffe da.

                        es gibt nun mal gewisse wörter die es relöativ einfach machen.

                        aber in deutschland versucht man auf teufel komm raus alles zu vermischen.
                        warum?

                        handy, mobil warum hat den telekom den namen geändert?
                        weil es cool war zu beginn des handy booms,
                        kurzes wort leicht zu merklen doll für die werbung.

                        wobei die meisten länder ihr eigenes wort für mobil bzw. handy haben
                        es geht ja um Deutsch, die generation von heute wächst damit aus das alles vermsicht wird,
                        ich bezweifle aber das die grand mas und
                        grand pas überhaubt etwas raffen was da im tv erzählt wird.

                        bei scifi-forum.de gibts eine "community" in der viele "user" in den "boards" "treads"
                        eröffnen zu denen dann auch "gepostet" wird.

                        in den "rankings" kann man sehen welchen rang man belegt.
                        man kann aber auch einen "workshop" machen. zum schluss "logt" man sich dann noch aus.

                        ob ihr es glaubt oder nicht,
                        ich kenn sogar 2 leute die lachen nicht,

                        nein sie sagen,

                        "LOL" alda ich musste erst hinkucken hin hören und
                        mich beherschen sie lachen nicht,
                        sie sagen LOL-LOL-

                        und besonders sehe ich probleme oder besser gesagt,
                        wenn moderatoren oder andere halt ...
                        zb. reden,
                        ...wir haben fun und so viel spass,
                        so big und riesig das ganze hier,
                        wir chillen und hängen rum....
                        naja das ist mehr als blöd oder?! eher krank


                        LOL

                        nun ist alles nicht so easy und ich meine´
                        man muss mehr deustch reden als fasr alles zu verenglischen


                        "Don't drink and drive" Kampanie

                        besoffene die besser englisch verstehen als deutsch?

                        und besonderszum kotzen finde ich sowashier....



                        Ausspruch der Designerin Jil Sander angeführt:

                        Mein Leben ist eine Giving-Story.
                        Ich habe verstanden, dass man contemporary sein muss, das Future-Denken haben muss.
                        Meine Idee war, die handtailored Geschichte mit neuen Technologien zu verbinden. (...)
                        Allerdings geht unser Voice auch auf bestimmte Zielgruppen.
                        Wer Ladysches will, searcht nicht bei Jil Sander.
                        Man muss Sinn haben für das effortless, das magic meines Stils.

                        so was hirnkrankes,
                        ich searche jetzt erst mal ein paar pillen

                        Kommentar


                        • #13
                          Schwachsinn, wer will das Überwachen? Die Sprachen werden sich mit der Zeit vermischen mit und auch ohne Gesetz.
                          Geld ist nicht alles was Glücklich macht!
                          Ist das Leben nicht zu kurz um zu Streiten?

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo...äh...Hi folks,

                            I hope aber schon, that die peoples es not so extrem übertreiben mit den many anglizismen. Was den use von anglizismen im real life concerns, bleibe ich eigentlich cool. Aber manches geht dann doch too far...

                            ...von einer gesetzlichen Regulierung der Deutschen Sprache halte ich absolut nichts. Da gibt es Weisgott wichtigeres.

                            Allerdings empfinde ich den, oftmals hirnlosen, Gebrauch von Anglizismen schon mehr als nur peinlich. Gerade wenn von Wirtschaftsbossen Begriffe benutzt werden, die sich wohl ein übermotivierter und hochbezahlter Werbefuzzi im LSD Rausch ausgedacht hat.
                            Für mich ist das folgende Beispiel immer noch ein Paradestück der „Pidgin-Sprache“ und des vergeblichen Versuchs eines verhinderten Kosmopolits....

                            Jil Sander, Modeschöpferin aus Hamburg

                            "Ich habe vielleicht etwas Weltverbesserndes. Mein Leben ist eine giving-story. Ich habe verstanden, daß daß man contemporary sein muß, das future-Denken haben muß. Meine Idee war, die hand-tailored-Geschichte mit neuen Technologien zu verbinden. Und für den Erfolg war mein coordinated concept entscheidend, die Idee, daß man viele Teile einer collection miteinander combinen kann. Aber die audience hat das alles von Anfang an auch supported. Der problembewußte Mensch von heute kann diese Sachen, diese refined Qualitäten mit spirit eben auch appreciaten. Allerdings geht unser voice auch auf bestimmte Zielgruppen. Wer Ladyisches will, searcht nicht bei Jil Sander. Man muß Sinn haben für das effortless, das magic meines Stils." (im Magazin der FAZ, 1996)
                            Auch wenn durch die Nutzung von Anglizismen ein Wort, ein Begriff oder eine Bezeichnung kürzer und eventuell prägnanter wird, rechtfertigt das noch lange nicht, dass alles was unbequem erscheint mit hochtrabenden Worten umschrieben wird.

                            ...eine Stellungnahme oder Ansicht ist ab sofort ein „statement“

                            ...der Hausmeister wird zum „facility manager“ befördert( ist aber trotzdem noch der Depp für alles)

                            …die “restroom-managerin” hat ein neues „toilet cleaning set“ erworben.

                            ...unser „team“ hat für seine Auswärtsspiele natürlich ein „away-shirt“ und wehe der „keeper“ fängt den Ball nicht – der „looser“ - , dann muss „at the end of day“ der „coach“ um seinen „job“ zittern und wird „outgeplaced“ weil sie die „pole-position“ verloren haben. Wenn dann noch einige „hooligans“ mit den "stewards fighten" wird's "heavy"...

                            ...wer geht denn heute noch mit seinen Lieben in die Innenstadt einkaufen?
                            Nix da, wir „cruisen“ mit der „family“ in die „city“, oder „visiten“ die schöne neue „shopping-mall“ um zu „shoppen“...da wird das kleinste „highlight“ zum „event“....hyper...hyper...

                            ...so „now“ muss der „daddy“ „first“ mal seine “mails” “checken” und „later“ mit den “kids” die hippen „bikes“ austesten...groovy...funky...

                            ...ops, da hat sich doch mal wieder eine „smart-bomb“ verlaufen. „shit-happens“ wir haben doch ausreichend „body-bags“ dabei.

                            Natürlich ist auch Sprache dem Wandel der Zeit unterworfen. Heute ist es Englisch und im Barock war es die Französische Sprache. Keiner redet heute mehr so wie zu Zeiten der Minnesänger. Doch wie weit ein solcher Wandel gehen darf und wie weit er niemals gehen sollte müssen wir für uns selber Entscheiden. Doch bisher hat sich das meistens von selber reguliert.
                            Die subjektive Sorge um unsere heilig anmutende Sprache dürfte so alt sein wie der Duden...
                            Viele der oben aufgeführten Anglizismen sind schon von uns absorbiert worden und haben sich so in unseren alltäglichen Sprachgebrauch geschlichen. Hat es uns geschadet? Wohl eher nicht! Jeder soll und muss für sich entscheiden was er absondert...

                            Gruß Night...
                            "Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur, sich selbst."(Lucius Annaeus Seneca)
                            "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten." (V. Pispers)

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich stimme in Bezug zum Gesetz den anderen natürlich zu - ist nicht per Gesetz regelbar.

                              Zitat von Spaceball
                              Daneben frage ich mich von welcher deutschen Sprache da gesprochen wird? Jede Region in Deutschland spricht ihr eigenes Deutsch. In einer Münchner Tageszeitung finden sich viele Begriffe die einem Norddeutsches nichts sagen auch wenn das selbe Schriftdeutsch verwendet wird wie in jeder anderen deutschen Zeitung. Im bayerischen ist es auch völlig normal das man französische Wörter verwendet. Ich hab noch nie jemanden gehört der sich über die frankonisierung der bayerischen Sprache beschwert hat.
                              Es kann ja nur von hochdeutsch die Rede sein. Weil hochdeutsch eben als Standard z.B bei Politik und Medien gesehen und gesprochen wird.


                              Na ja ich werd' mich halt das nächste mal beschwer'n wenn i auf'm trottoir flanier' das da frankonisierung der bayerischen Sprache koa Einhalt geboten werd. Merce an die Bagage die des eingschleppt hat.

                              Das ist auch ne Leistung. 4 Frankozismen in zwei Sätzen und ein Wort wird im bayerischen auch noch in einem völlig anderen Kontext verwendet was mich jetzt irgendwie wieder an Handy errinnert.

                              cu, Spaceball
                              Solange es kein sächsisch ist...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X