Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Handy Sicherheit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Handy Sicherheit

    Ich möchte etwas sehr Wichtiges mitteilen, und man kann sich wirklich fragen, warum die Handy-Hersteller und Händler dies geheim halten!!! Wenn die folgende Massnahme an möglichst viele Leute weitergegeben wird, dann würden die Handy-Diebstähle ganz sicher sofort drastisch zurückgehen.

    Jedes Handy hat eine eigene, einmalige Seriennummer. Diese kann wie folgt aufgerufen werden:
    Gib folgende Tastenkombination ein:

    *#06#

    Darauf wird die Seriennummer des Handys angezeigt. Diese Nummer notieren und aufbewahren. Wenn nun dein Handy gestohlen werden sollte, so melde die Seriennummer dem Telefonhändler oder Hersteller, und dieser kann dann das Handy total blockieren, auch wenn der Dieb eine neue SIM-Karte einsetzt. Du bekommst zwar dein Telefon nicht zurück, aber du hast wenigstens die Genugtuung, dass der Dieb mit deinem Handy nichts mehr anfangen kann.... Wenn alle Handy-Besitzer diese Vorkehrung treffen würde, würde es sich bald nicht mehr lohnen, ein Handy zu klauen!

    Gebt diese Informationen am besten an möglichst viele Leute weiter.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Danke für den Tip. Wenn´s Funktioniert ist es wirklich eine feine Sache!
    ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
    " Die Götter sind Außerirdische!"
    Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
    Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

    Kommentar


    • #3
      Also bei mir hats definitiv funktioniert, also die Seriennummer wurde angezeigt. Ob es sich so auch wirklich sperren lässt hab ich noch nicht ausprobiert, zum Glück wurde mir bisher auch noch nie ein HAndy gestohlen.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Die IMEI Nummer steht im übrigen auch auf den Karton wenn man das Handy kauft.
        Diese Nummer ist es auch die man per *#06# bekommt.
        Banana?


        Zugriff verweigert
        - Treffen der Generationen 2012
        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Spocky
          Darauf wird die Seriennummer des Handys angezeigt. Diese Nummer notieren und aufbewahren. Wenn nun dein Handy gestohlen werden sollte, so melde die Seriennummer dem Telefonhändler oder Hersteller, und dieser kann dann das Handy total blockieren, auch wenn der Dieb eine neue SIM-Karte einsetzt. Du bekommst zwar dein Telefon nicht zurück, aber du hast wenigstens die Genugtuung, dass der Dieb mit deinem Handy nichts mehr anfangen kann.... Wenn alle Handy-Besitzer diese Vorkehrung treffen würde, würde es sich bald nicht mehr lohnen, ein Handy zu klauen!

          Gebt diese Informationen am besten an möglichst viele Leute weiter.
          bin ich nicht von überzugt... sonst hätte diese praktik schon viel früher anklang geunden... es gibt seiten im netz, da kannste deine seriennummer eintragen und wenn du glück hast (viel viel glück) , dann findet sich ein ehrlicher büger, der dir das retour gibt.. (*haha*)

          technisch auch nicht machbar...
          der hersteller hat keinen zugang zum handy (wozu auch?)
          und telefonhändler gibt es ja nicht nur einen.. angenommen müsstest du
          dann die netzbetreiber in deutschland, alle in österreich und die der schweiz informieren.. und dieser aufwand rechnet sich einfach nicht...

          und außerdem.. z.b geh ich dann zu einem kollegen, tipp unbemerkt *#06# ein, melde diese nummer heimlich weiter, und mein kollege hat kein handy mehr.. hohe missbrauchsgefahr..
          "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

          Kommentar


          • #6
            Also ich find die Idee gut, bei meinem Handy hat es auch geklappt.
            Zitat von chief1984
            bin ich nicht von überzugt... sonst hätte diese praktik schon viel früher anklang geunden... es gibt seiten im netz, da kannste deine seriennummer eintragen und wenn du glück hast (viel viel glück) , dann findet sich ein ehrlicher büger, der dir das retour gibt.. (*haha*)
            Das kann man wirklich nur hoffen.
            Aber so kann man wenigstens erreichen, dass der Dieb nichts mehr vom Handy hat, vorausgesetzt natürlich, die Telefongesellschaft kann dein Handy dann wirklich sperren. Und das ist IMO schon ein kleiner Erfolg.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Pantilon
              Also ich find die Idee gut, bei meinem Handy hat es auch geklappt.
              das mit *#06#?? das ist eine alte tastenkombi schon seit handybestehen und auf jeden handytyp anwendbar..
              zwischenzeitlich (zb. sonyericcson) ausgebaut auf ein wartungsmenü..

              bei nokia gibts eine die die lebensdauer anzeigt..

              *#war0anty#
              "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

              Kommentar


              • #8
                @ Miles: Nicht jeder kauft sein Handy im Laden. Manche kaufen es auch aus zweiter Hand

                @ Chief: ICh habe das nicht so verstanden, dass der Telefonanbieter das HAndy sperrt, sondern der Händler und der wird ja wohl netzunabhängig sein. Wenn man sich eindeutig als BEsitzer ausweisen kann, dann sollte ein Rückgängigmachen der Sperrung auch möglich sein.
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Ich glaube kaum das dies Praktikabel ist. Technisch gesehen mit sicherheit, aber vom wirtschaftlichen Standpunkt aus betrachtet unsinnig.

                  Es ist ja auch ganz logisch das die Hersteller, Mobilfunkbetreiber und Händler mit dieser Info nicht Hausieren gehn und dies versuchen unter den Teppich zu kehren. Der Aufwand für eine Totalsperrung wäre größer als der Nutzen.
                  Man bekommt ein Handy (mit Vertrag) bereits zum Nulltarif. Und ein Normales PrePayed hande schon ab 30€.

                  Wenn mir das Handy geklaut wird, und ich mit der Serien-Nr. zum Händler geh, wird der mich mit sicherheit nur müde belächeln, da ihm für eine Sperrung die technischen möglichkeiten Fehlen. Sprich er bräuchte eine Sendeeinrichtung, die das gesamte GSM-Netz abdeckt(wenn man mal von Europa ausgeht), und zwar nicht nur in Deutschland, sondern in allen Ländern die GSM benutzen. Und das für alle möglichen Netzbetreiber und Mobilfunkanbieter. Welcher Händler hat das schon?
                  Der Händler wird auch nichts weiter tun als die Serien-Nr. an den Mobilfunkanbieter weiterleiten. Somit fällt der Händler, auch wenn er alle Handy-Netze vertreibt, für ne Totalsperrung flach.
                  Die Netzbetreiber werden sicherlich durch Ihr Netz ein Sperrsignal schicken, aber was ist wenn das Handy 2 Monate aus ist? D2 wird das Sperrsignal garantiert nicht 2 Monate lang aussenden und damit wertvolle Frequenzen und Zeiteinheiten verschwenden. Oder was ist wenn ich in ein D2-Handy ne D1-Karte reinmach? D2 geht garantiert nicht hin und sagt "D1 könntet ihr mal eben dieses Handy Sperren?" D1 würde das sicher tun, aber nur gegen gebühr. Abgesehen davon würde man somit eher heikle Firmendaten weitergeben, die die Konkurenz zu ihrem eigenen Vorteil nutzen könnte. Und was ist wenn das Handy bereits im Ausland ist? D2 müsste für in jedem GSM-Land, von jedem Netzbetreiber ein Sperrsignal senden lassen, und das sind ja nicht gerade wenige. Das würde eine menge Geld kosten. Und wieder die Frage was ist wenn das Handy zu dem Zeitpunkt wieder aus ist? Kein Signalempfang=keine Sperrung. Die hohen Kosten lassen den Mobilfunkanbieter somit ebenfalls ausscheiden, ausser sie erheben eine gebühr, die müsste dann aber so hoch sein, das mann sich davon 5 neue Handys kaufen könnte. Deis schreckt den endverbraucher wieder ab.
                  Bleibt also noch der Hersteller. Beim Hersteller findet man beide Situationen, sowohl die des Händlers als auch die der Netzbetreiber vor. Sprich, der Hersteller verfügt garantiert nicht über die nötigen Sendeanlagen, um eine Totalsperrung vorznehmen, und selbst wenn, dann müsste er das Signal ebenfalls dur alle GSM-Netze Schicken, weil man ja nicht weiß wo das Handy ist. Daran würden wiederum die Netzbetreiber verdienen, und der Hersteller würde verluste einfahren, wenn er nicht eine gebühr für die sperrung erhebt. Und wer aufmerksam gelesen hat weiß welche frage jetzt kommt: WAS IST WENN DAS HANDY AUS IST? KEIN SIGNALEMPFANG=KEINE SPERRUNG!!!
                  Vor allem warum sollte der Hersteller, ein handy sperren, das in der Produktion 5€ kostet, aber die Sperrung meinetwegen 50€. Das wäre unsinnig.

                  Wenn solch eine Sperrung tatsächlich durgeführt wird, dann nur in ausnahmefällen, und auch nur bei sehr teuren geräten. oder evtl gegen eine entsprechende gebühr, die mit sicherheit sehr hoch ist. Doch wirklich nutzen tut das niemandem was. Was macht man mit nem Handy das nicht mehr funktioniert? Man schmeißt es weg. So wir es auch jedeer Dieb machen. Sprich das Habdy ist zwar gesperrt, aber trotzdem weg. Und nur aus genugtuung geld auszugeben, wird garantiert niemand machen.

                  Es gibt noch viele andere Faktoren die das alles beeinflusst, doch die aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.

                  Eines fällt mir dazu jedoch noch ein. Für einen Gauner der sich ein bisschen auskennt, dürfte es mit sicherheit kein Problem sein das Handy zu hacken, die Serien-Nr. zu ändern und schon wäre die mit der Totalsperrung wieder essig.

                  Die vielen Faktoren die hier eine Rolle spielen, sind zu variabel, als das sich der aufwand lohnt. Wenn einem das händy geklaut wir, ist das zwar ärgerlich, aber dann geht man halt hin und kauft sich ein neues. gibt ja genug davon

                  Diese Geschichte mit den Serien-Nr. halte ich für blödsinn. Vor allem oder auch gerade weil die Gefahr des Missbrauchs höher ist als die Gefahr eines Diebstahls. Denn Handys sind so kurzlebig, wenn ich heute ein nagelneues Handy kaufe ist es in nem viertel jahr veraltet, und mann bekommt es für n appel und n Ei hinterhergeworfen.

                  Trotzdem, wer glaubt sich damit sicherer und besser zu fühlen, dem wünsch ich viel glück, wenn er wirklicheinmal bestohlen wurde und er sein Handy sperren lassen will. Zurück bekommen tut mans aber auf keinen fall mehr, soviel steht fest.
                  "Mord rufen und die Hunde des Krieges entfesseln!" Zitat Gen. Chang in ST6

                  Kommentar


                  • #10
                    @Shadowrunner

                    ich denke nicht mal das dies möglich wäre, weil der handy hersteller mal eben nur handys herstellt und praktisch keinen zugang zu den netzen hat. das wäre wie wenn ein eisenbahnschienenhersteller einfluss auf die fahrpläne der züge hat (schön wärs ja dann würden vlcht mal die verspätungen aufhören).

                    das die netzbetreiber eines aussenden würde halte ich auch für unwahrscheinlich, da es einfach zu viele gibt und nicht jeder daran intressiert wäre.

                    wenn es technisch möglich wäre, denke ich nicht das der netzbetreiber ein durchgehendes störsignal senden müsste, sondern nur ein internes signal das es ausser gefecht setzt.. da liegt der weitere knackpunkt..
                    es gibt verschiedene hersteller die sicher nicht kompatibel sind...

                    zum schluss halte ich es für noch unwahrscheinlicher das die IMEI über das handysignal mitgesendet wird.. somit wird die ganze diskussion diskussionsunwürdig..


                    wenns euch genugtuung gibt.. bei jedem handy gibts den so genannten telefoncode.. das heißt das handy schaltet sich nur komplett ein wenn die richtige sim drinnen liegt.. liegt eine falsche drin wird zur codeeingabe aufgefordert.. inwieweit die crackmethoden diesbezüglich sind habe ich keine infos..
                    "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von chief1984
                      @Shadowrunner

                      ich denke nicht mal das dies möglich wäre, weil der handy hersteller mal eben nur handys herstellt und praktisch keinen zugang zu den netzen hat. das wäre wie wenn ein eisenbahnschienenhersteller einfluss auf die fahrpläne der züge hat (schön wärs ja dann würden vlcht mal die verspätungen aufhören).
                      Den vergleich mit der Eisenbahn find ich sehr lustig, aber auch sehr passend.
                      Sicher hat der Hersteller keinen zugang zu den Netzen, das hab ich ja aber auch gesagt. Ich wollte vielmehr darlegen, warum der Hersteller das Handy eben NICHT sperrt.

                      das die netzbetreiber eines aussenden würde halte ich auch für unwahrscheinlich, da es einfach zu viele gibt und nicht jeder daran intressiert wäre.
                      Die anzahl der geräte ist unerheblich, da die anderen geräte ja nicht betroffen wären. schließlich kann man ein bestimmtes Handy ja auch Orten, solange es aktiv ist. Aber das interesse der Netzbetreiber daran ist sowieso sp gering das sies wohl kaum tun, wie ich schon erläutert hab.

                      wenn es technisch möglich wäre, denke ich nicht das der netzbetreiber ein durchgehendes störsignal senden müsste, sondern nur ein internes signal das es ausser gefecht setzt.. da liegt der weitere knackpunkt..
                      es gibt verschiedene hersteller die sicher nicht kompatibel sind...
                      Ein dauersignal muss ja auch nicht sein. Aber was ist wenn der netzbetreiber den Sperrcode nur einmal ausschickt, und das Handy zu der zeit aus ist? KEIN EMPFANG=KEINE SPERRUNG. Also eine periodische wiederholung des Signals....und das kostet geld.
                      Ein internes signal muss nicht ausgesendet werden, sondern einfach der Sperrcode für den Handytyp, mit entsprechender seriennummer. Der Hersteller isst dabei irrelevant, schließlich kann ich ja auch mit einem Telefonieren der ein SIEMENS-Handy hat, obwohl ich ein MOTOROLA besitze.

                      zum schluss halte ich es für noch unwahrscheinlicher das die IMEI über das handysignal mitgesendet wird.. somit wird die ganze diskussion diskussionsunwürdig..
                      Ne ganz dumme frage: was heist IMEI?????


                      wenns euch genugtuung gibt.. bei jedem handy gibts den so genannten telefoncode.. das heißt das handy schaltet sich nur komplett ein wenn die richtige sim drinnen liegt.. liegt eine falsche drin wird zur codeeingabe aufgefordert.. inwieweit die crackmethoden diesbezüglich sind habe ich keine infos..
                      Das mit dem Telefoncode ist wohl die sicherste methode momentan. Doch wer macht sich schon die mühe den zu aktivieren? Abgesehen davon lässt der sich auch hacken.
                      Eigentlich lässt sich alles was eine Programierung besitzt oder daten speichert, hacken und umprogramieren. Ganz egal ob es sich dabei um nen Computer, n Handy oder ne Waschmaschine handelt. Und da Handys vergleichsweise schwache Sicherheitsbarrieren besitzt, im gegensatz zu servern etc. dürfte es für einen freak sicher kein problem sein, das Handy zu cracken. Sims lassen sich ja auch hacken, und das ohne großen aufwand. Was mich jedoch wundert ist das es bisher nur ganz ganz wenige Handyviren (meines wissens gabs mal einen der Motorolas befallen hat) gibt, obwohl man gerade hier wesentlich einfacher für eine verbreitung sorgen könnte. Dise gefahr halte ich in zukunft für wesentlich bedrohlicher als das ich mir gedanken darum machen müsste ob un dwann mein Handy gestohlen wird, und wie ichs dem Dieb heimzahlen kann.
                      "Mord rufen und die Hunde des Krieges entfesseln!" Zitat Gen. Chang in ST6

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Shadowrunner
                        was heist IMEI?????
                        International Mobile Equipment Identity

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Shadowrunner
                          Das mit dem Telefoncode ist wohl die sicherste methode momentan. Doch wer macht sich schon die mühe den zu aktivieren? Abgesehen davon lässt der sich auch hacken.
                          Eigentlich lässt sich alles was eine Programierung besitzt oder daten speichert, hacken und umprogramieren. Ganz egal ob es sich dabei um nen Computer, n Handy oder ne Waschmaschine handelt. Und da Handys vergleichsweise schwache Sicherheitsbarrieren besitzt, im gegensatz zu servern etc. dürfte es für einen freak sicher kein problem sein, das Handy zu cracken. Sims lassen sich ja auch hacken, und das ohne großen aufwand. Was mich jedoch wundert ist das es bisher nur ganz ganz wenige Handyviren (meines wissens gabs mal einen der Motorolas befallen hat) gibt, obwohl man gerade hier wesentlich einfacher für eine verbreitung sorgen könnte. Dise gefahr halte ich in zukunft für wesentlich bedrohlicher als das ich mir gedanken darum machen müsste ob un dwann mein Handy gestohlen wird, und wie ichs dem Dieb heimzahlen kann.
                          Da stimmt. Man bekommt im Internet auch Software für Nokia Handys die eigentlich für Leute die bei Nokia arbeiten gedacht war. Das erweitert den Funktionsumfang von einem Nokia Handy ungemein. Eignet sich auch wunderbar zum Missbrauch von Handys. Wenns stimmt was ich gehört habe kann man damit auch wunderbar eine Zelle ausschalten weil man dem Handy mit dieser Software befehlen kann die Zelle ab zu schalten bzw. zu stören. Soll für Wartungsarbeiten sein. In wie weit das stimmt weiss ich nicht, allerdings gibts diese Software auf jeden Fall und sicherlich nicht nur für Nokia Handys. Viele Anbieter von Pre Paid Karten bauen in ihre Handys eine Sperrung ein damit dieses Handy auch nur mit der dazu gehörigen Karte verwendet werden kann. Mit einem PC Kabel fürs Handy und ein bisschen Orakel von Google befragen kann man diese Sperre innerhalb von Minuten aushebeln.

                          cu, Spaceball

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Shadowrunner
                            Die anzahl der geräte ist unerheblich, da die anderen geräte ja nicht betroffen wären. schließlich kann man ein bestimmtes Handy ja auch Orten, solange es aktiv ist. Aber das interesse der Netzbetreiber daran ist sowieso sp gering das sies wohl kaum tun, wie ich schon erläutert hab.
                            du ortest das handy nicht an der handykennung sondern an der simkartenkennung.. das ist ein feiner unterschied..

                            Ein internes signal muss nicht ausgesendet werden, sondern einfach der Sperrcode für den Handytyp, mit entsprechender seriennummer. Der Hersteller isst dabei irrelevant, schließlich kann ich ja auch mit einem Telefonieren der ein SIEMENS-Handy hat, obwohl ich ein MOTOROLA besitze.
                            schon.. aber die steuerung (software) der handyhersteller ist verschieden.
                            hast du schon mal ein handy für alle Netze freigeschalten (ist übrigens legal)?? bei nokia handys kannst du einen errechneten code eintippen..
                            bei sonyericcson musst du einen pin verlöten und dann via datenkabel
                            freischalten..
                            und telefonieren kannst du von hersteller zu hersteller weil dies über einen funktstandart läuft...

                            Ne ganz dumme frage: was heist IMEI?????
                            fachausdruck steht oben... auf deutsch die seriennummer des handys..

                            Das mit dem Telefoncode ist wohl die sicherste methode momentan. Doch wer macht sich schon die mühe den zu aktivieren?
                            das sind 2-3 tastendrücker... jeder sollte sich die 10 sekunden arbeit machen...

                            Und da Handys vergleichsweise schwache Sicherheitsbarrieren besitzt, im gegensatz zu servern etc. dürfte es für einen freak sicher kein problem sein, das Handy zu cracken. Sims lassen sich ja auch hacken, und das ohne großen aufwand.
                            täusche dich nicht.. sims hacken ist nicht so einfach, da auf ihnen der selbe chip ist wie auf bankomatkarten.. es gibt nicht viele die die technik verstehen.. ohne PIN und PUK kannst du von einer sim eigentlich nur standartnetzinformationen und die kartennummer auslesen..

                            Was mich jedoch wundert ist das es bisher nur ganz ganz wenige Handyviren (meines wissens gabs mal einen der Motorolas befallen hat) gibt, obwohl man gerade hier wesentlich einfacher für eine verbreitung sorgen könnte. Dise gefahr halte ich in zukunft für wesentlich bedrohlicher als das ich mir gedanken darum machen müsste ob un dwann mein Handy gestohlen wird, und wie ichs dem Dieb heimzahlen kann.
                            mit den immer neueren funktionen wird auch das wahrscheinlicher..
                            aber da musst du tlw. schon einige male bestätigen am handy bis du den virus wirklich ausführst..
                            "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von chief1984
                              du ortest das handy nicht an der handykennung sondern an der simkartenkennung.. das ist ein feiner unterschied..
                              ----
                              schon.. aber die steuerung (software) der handyhersteller ist verschieden.
                              hast du schon mal ein handy für alle Netze freigeschalten (ist übrigens legal)?? bei nokia handys kannst du einen errechneten code eintippen..
                              bei sonyericcson musst du einen pin verlöten und dann via datenkabel
                              freischalten..
                              und telefonieren kannst du von hersteller zu hersteller weil dies über einen funktstandart läuft...
                              Richtig. Man ortet die Sim und nicht das Handy. Ebenfalls richtig, das jeder Hersteller sein eigenes "Handybetriebssystem" (tolle Wortkreation wenn auch nicht von mir ) einsetzt. Ich gebe zu das dies für den Netzbetreiber ein erhebliche aufwand wäre dann das passende Signal zu senden....was die aber eh nicht tun.

                              fachausdruck steht oben... auf deutsch die seriennummer des handys..
                              Danke für die Info. Man lernt eben nie aus, und zum Glük bin ich nicht allwissend...sonst wäre das leben ja stink langweilig


                              das sind 2-3 tastendrücker... jeder sollte sich die 10 sekunden arbeit machen...
                              Leider gibt es immer noch zu wenige die dies tun. Und in den meisten Handy-Läden wird man auf dieses Sicherheitsfeature noch nicht mal hingewiesen. Und da nicht jeder der ein Handy besitzt automatisch auch gleich n technik-freak ist, wird es immer leute geben die die Bedienungsanleitung nur halb verstehn und soetwas leicht übersehn.

                              täusche dich nicht.. sims hacken ist nicht so einfach, da auf ihnen der selbe chip ist wie auf bankomatkarten.. es gibt nicht viele die die technik verstehen.. ohne PIN und PUK kannst du von einer sim eigentlich nur standartnetzinformationen und die kartennummer auslesen..
                              Das es nicht so einfach ist wie ne Tüte Chips aufreissen, ist ganz klar. Aber ich bin ziehmlich sicher, wenn man sich mit der Materie beschäftigt und im internet an den richtigen stellen schnüffelt, die richtige Sowftware einsetzt und ein entsprechendes Lesegerät hat, ist es keine große sache.

                              mit den immer neueren funktionen wird auch das wahrscheinlicher..
                              aber da musst du tlw. schon einige male bestätigen am handy bis du den virus wirklich ausführst..
                              Je fortgeschrittener und umfangreicher eine technologie ist, um so anfälliger ist sie für angriffe. Ich bin zwar sehr froh darüber das virsen bisher nur vereinzelt augetreten sind, abe rüber kurz oder lang wird die nicht ausbleiben. zum glück gibt es ja so viele unterschiedliche Handytypen und Hersteller, das da die viren wohl inkompatibel sind.

                              Seis drum. Die eigentliche Grundidee einer Handysperrung ist ja garnet so übel, aber unwirtschaftlich und nicht praktikabel. Und sollte ich jemals in die Verlegeneheit kommen, das man mir mein Handy klaut, mein gott, dann kauf ich mir n neues. die bekommt man ja heut eh nachgeschmissen. Da ich sowieso nie ein Handy-freak war, sondern das ding meist nur zum Telefonieren und SMS verschicken benutz, brauch ich sowieso nicht das neueste UMTS-MEGAPIXEL-WIPWAP-SCHNICKSCHNAK-MP3-MPEG-MULTIMEDIA-BREAKER-Handy sondern hab n ganz normales, das noch nicht mal n Farbdisplay hat.
                              "Mord rufen und die Hunde des Krieges entfesseln!" Zitat Gen. Chang in ST6

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X