Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mehr Werbung im TV

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mehr Werbung im TV

    Auf TV-Zuschauer kommt mehr Werbung zu

    Nach dem Willen der EU-Kommission sollen werbefinanzierte
    Fernsehsender ihre Zuschauer künftig noch ausgedehnter mit Werbung berieseln dürfen.
    Außerdem will Brüssel Product Placement generell erlauben -
    so der Konsument im Vorfeld darüber informiert worden ist.


    Qualle


    na super,
    das Fernsehen wird so dermassen zerstückelt mit 99% asozialer werbung.

    musiksender,
    15 minuten klingelton werbung,
    10 minuten musik,

    also so viel müll werbung wie in deustchland
    sehe ich in ausländischen tvs ncith echt,

    formel 1,
    wenn das rtl zeigt und wenn ich zb nen italienischen sender anmache,
    rtl werbung ohne ende, italienischer sender NIX

    na super also ich schau ja eh noch filme an.
    aber ich habe wichtigeres zu tun als so nen müll.

    sehr sehr schlecht.

  • #2
    Mehr Werbung und zusätzlich Product Placement? Demnächst wird die werbefreie Zeit wohl nicht mehr in Minuten, sondern in Sekunden gerechnet

    Wahrscheinlich sieht das dann so aus, dass der Schauspieler im Film ein Bier einer bestimmten Marke sieht und dann kommt Werbung nach dem Stil "Haben Sie das gesehen? Der trinkt doch tatsächlich ein Bier von uns! Wenn Sie cool sein wollen, dann müssen Sie das unbedingt auch tun!"

    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Die Art von Product Placement - Bier einer best. Marke - ist ja halbwegs noch in Ordnung. Schlimmer ist IMO wenn ab jetzt noch mehr Einblendungen geben wird, z.B. Klingelton über gesamten Bildschirm ziehen, und solche Scherze. Man denke nur daran wie RTL2 die neuen Richtlinien auslegt... Mir grauts vor der BSG-Ausstrahlung, wenn sie dann mal kommt.

      Das mit der Werbefreien Zeit sehe ich auch nicht so schlecht, dann kann endlich die Werbung in die vorgesehenen Aktschnitte verlegt werden. Vor allem für 24 würde sich das sehr positiv auswirken.

      Kommentar


      • #4
        ich würde nicht gerade das italenische TV als vorbild heranziehen, weil das zu großen teilen staatlich kontrolliert ist.

        ich hab ja schon mit amblin über eine mögliche gebührenpflicht hier diskutiert.....also falls du das liest: mehr werbung ist also ein weiterer grund warum das privatfernsehen vor die hunde gehen sollte.

        es ist ja eigentlich schon ein hohn, dass ausgerechnet die neuen werbeformen (split screen!) gefördert werden sollen....bei werbeblocks blieb ja wenigstens noch das spielfilmerlebnis halbwegs erhalten.......also in mir lösen diese ultrakurzen unterbrechungen mehr unmut aus als 7 minuten werbeblocks. ich versteh das einfach nicht: die letzte bordsteinkantenhöhe muss von der EU genormt werden, und ausgerechnet an der stelle wo die verbraucher geschützt werden sollen, heben die scheiss eurokraten die regelung auf.

        das product placement stört mich jetzt weniger, weil ich auch die dreistesten derartigen versuche bis jetzt immer verpeilt habe....... selbst wenn sich 99% aller anderen leute darüber aufgeregt haben, ich habs einfach immer verpasst
        Tool Assisted Console Game Movies
        Speed Demos Archive
        Digital Hardcore Recordings
        fuck the voodooman!

        Kommentar


        • #5
          Ein bischen Product Placement ist gut. Dadurch wirkt die dargestellte Umgebung etwas realistischer.
          Was man jetzt in deutschen Produktionen macht - alle Marken abkleben und Phantasie-Produkte erfinden - ist Unsinn.
          Natürlich darf es nicht soweit gehen, dass man - wie bei der ARD geschehen - Dialoge extra schreibt um darin Werbung unterzubringen.

          Na ja. Mir ist es eigentlich egal. Ich schaue sowieso fast kein Fernsehen mehr
          "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
          "
          Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

          Kommentar


          • #6
            Product placement finde ich noch "oke" (hätte aber sein ende wenn auch noch textlich darauf hingewiesen würde "he, sag mal, das neue Stiegl schmeckt ja ausgezeichnet", oder so)...

            Aber wenn das wirklich so ist, werde ich mir überlegen den Fernseher echt abzuschaffen (wäre gesellschaftlich gesehen e gut für uns alle ).
            Schaue in letzter Zeit e weniger Fern, weil mich eben diese ewigen Werbeunterbrechungen total nerven. Bei Serien die ne Stunde dauern halte ich es noch aus, aber Filme schaue ich eigentlich nur mehr im ORF oder wenn ich einen Film wirklich unbedingt sehen "muss"/will. Ansonsten inzwischen 'nein, danke'.
            Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
            Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

            Kommentar


            • #7
              also ich bin gegen Product placement. lieber alles zusammen in einem werbeblock so das ich am ende der aufnahme nicht zuviel wegschneiden muss. *g*

              was mich stört an den werbungen.. die bei rtl2 ist länger als bei allen anderen.
              dann die überlappungen von 2-3 sekunden so das schneiden schon fast zur qual wird. weiters die einblendungen wärend der serie unten oder oben.. springende bälle und dergleichen
              "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

              Kommentar


              • #8
                Ein weiterer Grund, Fernsehen zu boykottieren!
                Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

                1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
                2.)

                Kommentar


                • #9
                  Also ich habe auch lieber längere Werbeblöcke als diese Fensterchen oder Klingeltonrunterladaufrufe während des Films oder der Serie. Das stört doch immens.
                  Republicans hate ducklings!

                  Kommentar


                  • #10
                    Mich nerven die langen Werbepausen total.
                    Besonders weil sie meist an den spannenden Stellen eingeschoben werden. (Klar, man will dann wissen wie's weitergeht, aber es nervt )

                    Dagegen, dass die Schauspieler meinetwegen Wasser trinken und das Etikett in Richtung Kamera halten, dagegen hab ich nichts.
                    Das fällt mir im Normalfall nicht mal auf.
                    Was aber echt blöd wäre, wenn demnächst irgendwelche Dialoge über einen Schokoriegel oder großer Zoom auf die Marke oder was auch immer kommen würden.
                    Das wär echt total daneben und auf jeden Fall ein weiterer Grund, nicht mehr so viel Fern zu sehen.

                    Kommentar


                    • #11
                      ok, manchmal sind die werbepausen sinnvoll!
                      aber dann genügen auch 3-5 minuten, statt 5 minuten film und 20 minuten werbung...
                      OMFG!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von endar
                        Also ich habe auch lieber längere Werbeblöcke als diese Fensterchen oder Klingeltonrunterladaufrufe während des Films oder der Serie. Das stört doch immens.
                        Genauso isses. Lieber warte ich mal ein paar Minuten (Da hat man wenigstens Zeit, um mal das stille Örtchen aufzusuchen, oder sich was zu futtern zu holen, etc...), anstatt andauernd diese nervigen Einblendungen zu haben, die teils ja schon fast ein Drittel des Bildschirms ausfüllen; der Gipfel ist dann IMO, dass diese Dinger neuerdings manchmal sogar schon mit Soundeffekten "verziert" sind.

                        Product Placement (z.B. wie in "I, Robot") ist mir weitgehend wurscht, wieso sollte es mich auch stören? Ob der Held jetzt in einen BMW oder irgendeine erfundene Marke einsteigt, ist Strumpf wie Socke und stört weder die Handlung, noch kommt sonst irgendeine Mehr"belastung" auf den Zuschauer zu.
                        "The only thing we have to fear is fear itself!"

                        Kommentar


                        • #13
                          naja, die Meldung oben ist sehr verkürzt wiedergegeben. Erstens bleibt es der Bunderegierung erst einmal frei, dem zu folgen. Zweitens werden zwar mehr Werbemöglichkeiten erlaubt, aber insgesamt nicht mehr Werbung. Soll heißen, bei 60min Fernsehen bleibt das Limit von 12-15min Werbung (kenne die genaue Zahl jetzt nicht), egal wie die Werbung eingeblendet wird.
                          Finde ich zwar trotzdem nicht gut, aber ich wollte das nur mal richtigstellen

                          Product Placement hat mich in Film&TV eigentlich noch nie gestört, macht das ganze doch nur realistischer. Eher stört es mich da schon, wenn Tommy Gottschalk in "Wetten Dass" sein T-Mobile Handy aus dem Fenster seiner A-Klasse in die Kamere halt.
                          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Wenn man bei festgegebener Gesamtwerbelänge, die Position der Werbung freigeben würde (was jetzt durch ein paar detailierte Regelungen eingeschränkt ist), hätte das wie schon gesagt auch den Vorteil, das die Werbung - bei Serien - hier endlich mal in den dafür vorgesehenen Actbreaks gesendet werden könnte. Die Folgen sind schon so geschrieben, dass kurz vor der Werbung oft ein kleiner Höhepunkt kommt.
                            Ob das die Sender wirklich tun würden ist natürlich eine andere Frage
                            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                            "
                            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von apox
                              ich hab ja schon mit amblin über eine mögliche gebührenpflicht hier diskutiert.....also falls du das liest: mehr werbung ist also ein weiterer grund warum das privatfernsehen vor die hunde gehen sollte.
                              @apox:
                              Klar, Splitts und Product Placement sind nicht sehr beliebt. Ich denke aber , dass der Anspruch der Werbekundschaft, Werbeflächen zu schaffen, die nicht mittels 7-minütigen-Kühlschrank-durchsuch
                              -Klogang-lustlospostdurchschau-wegzappumdanndochwiederzurückzapp -Aktionen übersehen werden können, sich da durchgesetzt hat.

                              In Hinblick auf den neuen Markt der ?? (wie heissen die Kisten mit Festplatte drin, die automatisch aufnehmen und Werbung rausschneiden), muss der klassische Werbeblock früher der später sowieso weichen.

                              @all
                              "Die Obergrenze von zwölf Minuten Reklame pro Stunde soll erhalten bleiben."
                              Quelle: s.o., Threadheader
                              Ergo wird nicht mehr geworben als vorher, nur die Erscheinungsform ändert sich immer mehr.

                              Try talking to you. While you do, while you do. I swap places with you. Just to see things through.
                              Just sing me the tune. And you'll see.
                              I'll keep it here for you. I'll wait for your cue
                              - Zero 7 / Throw it all away

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X