Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der größte Österreicher aller Zeiten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der größte Österreicher aller Zeiten

    Wer war eurer Meinung nach der Größte Österreicher Aller Zeiten?

    Andreas Hofer

    Wolfgang Amadeus Mozart

    Bruno Kreisky

    Maria Theresia

    Josef Madersperger (Erfinder der Nähmaschiene)

    Dr. Karl Renner

    Dr. Siegmund Freud

    Theodor Körner

    Keiserin Elisabeth

    Kronprinz Rudolph

    Niemand von der Liste!

    Kann mir da Jemand eine Umfrage hinzufügen?

  • #2
    Mozart war kein Österreicher, sondern Salzburger.
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Salzburg ist in Österreich Basta.

      Kommentar


      • #4
        Zudem damals auch ein Österreich existierte. Nur wars eine Monarchie und keine Republik
        Endar, mit deiner Argumentation wäre Beethoven Bonner und nicht Deutscher gewesen
        Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Challenger
          Zudem damals auch ein Österreich existierte. Nur wars eine Monarchie und keine Republik
          Endar, mit deiner Argumentation wäre Beethoven Bonner und nicht Deutscher gewesen
          Das ist eine historisch korrekte Definition. Heute liegt Salzburg in Österreich, aber es lag eben nicht immer in Österreich und gehörte sogar zwischenzeitlich zu Bayern. Wäre es dort geblieben, wäre Mozart "heute" Bayer. So ist das eben.
          Mozart hätte sich selbst nicht als Österreicher bezeichnet.
          Ich will Mozart damit auch keineswegs aus dem österreichischen "Nationalerbe" herauslösen, sondern stelle das nur richtig.

          "deutsch" heißt übrigens nur "dem Volk zugehörig". Das war zu Beethovens Geburtsjahr 1770 alles andere als eine Staatszugehörigkeit oder ähnliches. Nationales Denken im moderneren Sinne kam erst auf, als Beethoven schon ein erwachsener Mann war.
          Mozart ist übrigens ebenso deutsch wie Beethoven, da sowohl Bonn wie auch Salzburg zum Deutschen Bund gehörten. Und DIESE Tatsache war auch Mozart selbst bekannt. Dass Salzburg 24 Jahre nach seinem Tod letztendlich zu Österreich kam, wusste er nicht.
          Aber lassen wir das.
          Republicans hate ducklings!

          Kommentar


          • #6
            Eine Umfrage würde ich hier mal weglassen. Es gibt bei Wikipedia eine große Liste aus der man auswählen kann: Bedeutende Österreicher
            Auf ihr steht zwar fälschlicher Weise auch Mozart, aber egal (Meine Oma wurde aus Schlesien vertrieben, ist aber Deutsche und keine Polin).

            Von der Liste würde ich folgende 3 Leute nehmen:

            Siegmund Freud
            Erwin Schrödinger
            Joseph Schumpeter (wurde auch auf dem Gebiet der heutigen Tschechei geboren, ist aber Österreicher)

            ach ja und Ötzi ;-)
            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

            Kommentar


            • #7
              Zitat von matrix089
              (Meine Oma wurde aus Schlesien vertrieben, ist aber Deutsche und keine Polin).
              Das ist auch etwas anderes, weil es 1945/46 eine deutsche Staatsangehörigkeit gegeben hat - was 1756 nicht der Fall gewesen ist. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der morderne Staat erst in der Entwicklung.
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Als ich den Threadtitel gelesen habe, dachte ich zunächst an einen anderen berühmten Österreicher, der nach Deutschland kam und dort ziemliche Unruhe reingebracht hat .

                Als Wirtschaftsstudent der Uni Freiburg müsste ich eigentlich für Hayek (kennt wahrscheinlich eh keiner, aber soviel: 'Gegner' von Keynes, Anti-Sozialist, Liberalist, gestorben in Freiburg) stimmen, sosehr bekommt man hier die Freiburger Schule eingetrichtert.

                Oh Gott, lese gerade die Liste auf wikipedia. Unglaublich, wieviele Berühmtheiten ursprünglich aus Österreich kommen. Ich denke, ich würde für einen der Musiker stimmen (Falco ).
                Forum verlassen.

                Kommentar


                • #9
                  Meinst du etwa den Adolf aus Braunau? *rofl*

                  nee, aber da haben wir beide wohl in dem Punkt das gleiche Gedacht

                  Kommentar


                  • #10
                    wusste gar net, dass Rudolph Steiner Österreicher war!

                    Nun denn einfahc um Thomas Bernhard zu ärgern müsste man ihn nominieren. Wer schon verbietet seine Stücke in seinem Heimatdland zu zeigen verdient es doch nur

                    Ansonsten find eich es schwierig einen einzigen nominieren, es gibt sicherlich mehrere, die vieles geleistet habe (pos oder neg jetzt) und eine bestimmte erwähnugn verdienen würden.
                    "Das Leben ist eine Strafvollzugsanstallt, das Urteil lautet Lebenslänglich mit wenig Freigang"

                    Ich persönlich finde Freud wichtig, als einer der zum ersten mal eine psychische Komponente in den Entwicklungsproess(!) des menschen hineingebracht hat und sicherlich seinen und Anna Freuds Einfluss auf Erikson, der die Psychonalytische Sich modifizeirt und hernach das Stufenmodell entwicklte (*grad eine Hausarbeit drüber schreib*).
                    (deshalb auch Steiner, der mit den Jahrsiebten eine Lebenslangeentwicklung beschrieb. Und wenn wir schon dabei sind: Konrad Lorenz^^)

                    Oder auch Falko, Fendrich und Dorfer. Mag die einfach
                    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                    Kommentar


                    • #11
                      einigen wir uns einfach darauf das jedes Land immer versucht einen berühmten Menschen als zu ihrem Land zugehörig hinzustellen wenn auch nur irgendwie die Möglichkeit besteht das zu drehen, das machten und machen die Deutschen genauso wie die Österreicher oder alle anderen
                      Homepage

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Octantis
                        einigen wir uns einfach darauf das jedes Land immer versucht einen berühmten Menschen als zu ihrem Land zugehörig hinzustellen wenn auch nur irgendwie die Möglichkeit besteht das zu drehen, das machten und machen die Deutschen genauso wie die Österreicher oder alle anderen
                        Ach, und DDR-Bürger werden wieder ignoriert?
                        Es lebe Sigmund Jähn!

                        Gruß, succo
                        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Größter Österreicher ist zweifellos Peter Zankel mit 2,18m...
                          Josephine Mutzenbacher war wohl die größte österreicherin...zumindest einige ihrer körperteile waren sehr groß

                          Spass beiseite!

                          Ich finde man kann gennerell niemanden als DEN GRÖßTEN ÖSTERREICHER betiteln, da es sehr sehr viele große Menschen gab und gibt, die jedoch durch ganz unterschiedliche dinge sich von der Breiten Masse hervorgehoben haben.

                          Mozart...ein begnadeter komponist
                          Freud...der begründer der modernen Psychologie
                          Hofer...der berühmte Freiheitskämpfer
                          Adolf H. ....ganz klar ein Negativbeispiel das aber auch eine gewisse größe erreicht hatte: GRÖßENWAHN nämlich...(ein import den wir wohl lieber gelassen hätten )
                          Arnold Schwarzenegger...immerhin mal Mr. Univers und heute Gouverneur von Kalifornien...(und so intelligent wie n Pfund Dörrpflaumen)

                          Jeder der von mir aufgezählten war oder ist in seinem Lebensabschnitt ein ganz großer gewesen! Naja...bis auf den Kleine Braunen mit dem hässlichen Bärtchen...der hatte nur nen großen Knall!
                          "Mord rufen und die Hunde des Krieges entfesseln!" Zitat Gen. Chang in ST6

                          Kommentar


                          • #14
                            Interessant wie falsch man Leute schreiben kann.

                            Es heißt erstmals Kaiserin Elisabeth (von Freunden auch Sissi gennant)
                            und zweitens Falco

                            Aber nach welchen Kriterien will und kann man schon feststellen wer der/die größte Person eines Landes ist/war?
                            'To infinity and beyond!'

                            Kommentar


                            • #15
                              hmmm....
                              ich würde ganz eindeutig für bertha von suttner (die auf dem schönen alten 1000-schilling-schein) voten, wenn sie auf der liste wäre... sie hat z.b. "die waffen nieder" geschrieben, alfred nobel davon überzeugt, den friedens-nobel-preis zu stiften u.v.a.
                              "Das Denken und die Methoden der Vergangenheit konnten die Weltkriege nicht verhindern,
                              aber das Denken der Zukunft muß Kriege unmöglich machen." (Albert Einstein)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X