Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reform der Rechtschreibeform - ein Schritt zurück?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reform der Rechtschreibeform - ein Schritt zurück?

    Seht mal hier nach.
    IMO ist das schion ein Thema, das es wert ist, dass man ein eigenes Topic dazu eröffnet, wenn also ein Mod bitte so nett wäre, es ins News-Forum zu verschieben, DANKE!

    Ich finde das schon ein wenig bescheuert, immerhin ist das ja jahrelang geplant worden, in der Schule ist es ab Frühjahr verbindlich und jetzt machen die so einen Scheiß. Eigentlich sollte es da ein Gesetzt dagegen geben...
    46
    Die ganze Rechtschreibreform war von vorneherein Mist, da hilft auch die Korrektur nichts.
    56.52%
    26
    Die Rechtschreibreform war unnötig, die Korrekturen sind zumindest ein kleiner Trost.
    17.39%
    8
    Die Rechtschreibreform war richtig und wichtig, da waren keine Korrekturen nötig.
    6.52%
    3
    Die Rechtschreibreform ging schon nicht weit genug, die Korrekturen sind ein Schritt zurück.
    13.04%
    6
    Die Rechtschreibreform war sinnvoll, aber unausgereift - dank der Korrekturen bin ich nun zufrieden.
    6.52%
    3
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    wenn ich schon an schiffahrt mit 3 f denke kann ich das nur begrüßen
    Kurdy: All right now, you're gonna do this calm like we planned, right?
    Jeremiah: Yeah, calm's my middle name.
    Kurdy: Too bad your last name is "Before-The-Storm".

    Kommentar


    • #3
      Naja wen man bedenkt das sehr sehr viele fordern wieder die alte Rechtschreibreform einzuführen, ist das nicht weiter verwunderlich.
      Die neue Reform ist bei der Bevölkerung ja nie so richtig angekommen.

      Achja, ich denke das Thema sollte hier im Off-Topic bleiben, ins News Forum kommen sachen bezüglich Star Trek und SciFi allgemein, ist ja auch nen SciFi Forum und hier im Off-Topic wird oft genug über wichtige Themen geredet und meist sogar noch intensiever als im News Forum.
      Banana?


      Zugriff verweigert
      - Treffen der Generationen 2012
      SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

      Kommentar


      • #4
        Die Rechtschreibreform war doch ohnehin eine der größten Schnapsideen überhaupt. Was soll das Ganze eigentlich gebracht haben? Die heutigen Printmedien und auch diverse Textbeiträge im TV sind nichts weiter als ein aberwitziger Mix aus neuer und alter Rechtschreibung.

        Gruß, succo
        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von succo
          Was soll das Ganze eigentlich gebracht haben?
          Die neue Rechtschreibreform diente einer Vereinfachung. Man denke z.B. nur an die S-Regeln (Doppel- oder scharfes S). Da war früher alles durcheinander, und jetzt ist alles schön geregelt, so dass jeder begreift, wann jetzt ein Doppel- und wann ein scharfes S kommt. Deswegen find ich die neue Rechtschreibung gut, da für die Kinder und Fremdsprachige, die Schreiben lernen, vieles einfacher geworden ist. Natürlich sind nicht alle Veränderungen der Überhammer...aber dass die das jetzt wieder rückgängig machen wollen finde ich bescheuert.
          Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
          Meine Musik: Juleah

          Kommentar


          • #6
            @Miles
            Ups, ich dachte immer, es sei ein allgemein-news_Forum, aber is ja auch wurscht jetzt

            @Supernova
            genau meine Meinung. Jetzt haben wir sie schon wie lange, seit ersten August '98 und jetzt wieder zurück. Nee, jetzt sollte man auch dabei bleiben. Nu das 'ß' sollte man ganz abschaffen, wie in der Schweiz.
            "The only thing we have to fear is fear itself!"

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mr. Geribaldi
              wenn ich schon an schiffahrt mit 3 f denke kann ich das nur begrüßen
              Gerade die Schifffahrt oder der Seeelefant haben mich eher zum Befürworter der neuen Rechtschreibreform gemacht.
              Schiffahrt mit zwei "f" empfinde ich nicht gerade als intuitiv oder logisch.

              Nicht alles, was unsere Vorfahren uns hinterlassen haben (z.B. Institutionen), ist sinnvoll und sollte daher - meiner Meinung nach - infrage stellbar sein.
              Mein Profil bei Last-FM:
              http://www.last.fm/user/LARG0/

              Kommentar


              • #8
                Ich finde das nicht in Ordnung, das die Verlage da machen.
                Man denke nur mal daran, wie es den Kindern geht, die gerade mal die neue Rechtschreibung gelernt haben, sollen die jetzt wieder umlernen?
                Und was mich selbst betrifft, ich habe mich auch halbwegs mit der neuen Rechtschreibung angefreundet, da ich das in der Berufsschule nochmal mehr als genug hatte.
                Also warum jetzt einen Schritt zurück? Ne dann lieber knallhart durchziehen.
                So ist das ganze doch lächerlich!
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  Also ich bin ein Freund der neuen Rechtschreibung (verwende die auch größtenteils IMO) - ich bin eben mit der neuen Rechtschreibung aufgewachsen und kenne es eigentlich nicht anders. Ich finde die neue Rechtschreibung auch durchdachter und irgendwo auch leichter...und schöner.
                  Also ich werde definitiv in neuer Rechtschreibung weiterschreiben, egal was kommt.
                  Im vorzeitigen Ruhestand.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich bin keinesfalls ein Freund der neuen Rechtschreibung, aber das ist wohl keiner, der noch die alten Regeln gelernt hat und jetzt umlernen muss. Kinder, die mit den neuen Regeln aufwachsen interessiert das ganze Theater Null. Die haben nur Vorteile, jetzt einfachere Regeln zu lernen.

                    Dann hätten die Verlage das zu Beginn der Reform machen müssen und nicht erst auf neue Rechtschreibung umstellen und 6 jahre Später wieder kippen.
                    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich find's auch richtig schwachsinnig. Ich bin nun vollkommen drin in der neuen Rechtschreibung, bin dann auch wer der das furchtbar ernst sieht udn versucht sich das reinzukloppen. Wenn all der Ärger damit nun umsonst war, werde ich richtig sauer.
                      Aber na, es wird wohl auch nicht groß schwer sich sich dem alten wieder zuzuwenden. Man kann's ja irgendwie noch... irgendwie weiss ich nicht wofür ich sein soll
                      Zumindest ist es wieder einmal typisch deutsch und deutsche sprache...
                      "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                      „And so the lion fell in love with the lamb“

                      Kommentar


                      • #12
                        Also, ich muss zwar auch den Gegnern der Reform zustehen, dass die Reform nicht wirklich in allen Bereichen das wahre ist. Einige Neuerungen finde ich gut, andere weniger, jedoch finde ich es eben jetzt völlig falsch zurückzurudern, denn dadurch werden die Leute nur noch mehr verwirrt.
                        Für die Erwachsenen, die vor Jahren noch die alten Regeln gelernt haben, ist es natürlich bequemer, wenn sie jetzt wieder so schreiben "dürfen" wie sie es in der Schule gelernt haben.
                        Doch für die Kinder die jetzt noch in der Schule sind und wo angefangen wurde, die neuen Regeln zu unterrichten, wird es doch nur noch schwieriger.
                        Plötzlich müssen sie die alten Regeln lernen und die neuen wieder vergessen. Da kommt man schnell durcheinander und das würde sich sicherlich nicht positiv auf die Leistungen in Rechtschreibung auswirken. Zum anderen finde ich nicht gut, wie das mit den Medien läuft. Manche schreiben nach den alten Regeln, manche nach den neuen und jetzt schwenken eben wieder einige auf die alten Regeln um. Dieses hin und her wird wohl kaum bewirken, dass sich Leistungen in Rechtschreibung verbessern.
                        Die Rechtschreibreform müsste irgendwie strikter durchgezogen werden. Alle Verlage müssten die neuen Regeln benutzen und dann sollte einfach nichts mehr geändert werden.
                        Doch im Moment sieht es so aus, dass die Politiker gerne nach Meinungsumfragen wieder an der Reform rumfeilschen bzw. sie ganz zurücknehmen.
                        Ich meine, dass die Reform nicht sehr beliebt ist, ist doch wohl sehr verständlich. Die Mehrheit der Menschen, die in Deutschland leben, haben wohl noch die alten Regeln gelernt und diese Leute müssten sich umgewöhnen. Für die ist es doch dann bequemer, alles beim alten zu belassen, doch ich denke, dass das das falsche Signal an die junge Generation ist, die jetzt gerade die Schule verlassen hat oder noch gerade in der Schule ist.
                        Denn wie sollen sich unsere Bildungschancen verbessern, wenn schon keine Klarheit beim Erlernen der Schriftsprache herrscht.
                        Also, meinetwegen sollen "Experten" sich weiter mit der Anpassung der Sprache befassen, doch dann sollen sie eine neue Reform erst dann rausbringen, wenn sie sich sicher sind, dass es so jetzt auch sinnvoll ist und nicht so wie in anderen Politikbereichen mal einen Teil der Reform vorziehen, dann wieder etwas zurückziehen und sonst irgendwelchen Blödsinn damit zu machen. Rechtschreibung gehört doch nicht in die Fiskalpolitik, wo es um Ausgaben und Einnahmen geht. Bei der Rechtschreibung sind die Menschen beteiligt und die sollte am besten sehr lange Zeit mit den Regeln umgehen und nicht so lange, wie die Legislaturperiode einer Bundesregierung dauert.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich habe mich auch an viele Regeln der neuen Rechtschreibung gewöhnt und empfinde ein ß im Fluss mittlerweile auch als Fehler. Eine Rückkehr zur alten Rechtschreibung halte ich nicht für sinnvoll. Mir ist sowieso schleierhaft warum über diese Thematik solch ideologische Grabenkämpfe ausgetragen werden. Die größten Regeländerungen im täglichen Schriftverkehr kann man an einer Hand abzählen und auf der anderen Seite sollte es auch schlicht egal sein ob ich nun "radfahre" oder "Rad fahre" bzw. ob ich "st" trennen darf oder nicht. Der Lesefluss wird von diesen unterschiedlichen Schreibweisen oder Trenungsregeln doch in keinster Weise beeinträchtigt. Die Sache sollte wirklich entspannter betrachtet werden, gerade von der Vielzahl der "mit der alten Rechtschreibung" Aufgewachsenen die nun an vorderster Front der Rückkehrerseite kämpfen. Die wenigsten von denen werden Sanktionen gegen ihre Person befürchten müssen, wenn sie mal ein f in Schifffahrt vergessen.
                          Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                          "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Rechtschreibreform war eine Reform ohne Zustimmung der Bevölkerung und schon damals gab es genügend Protest, der einfach igoniert wurde. Die vorige (vor der aktuellen) Rechtschreibreform war auch verordnet, aber zur Zeit von Wilhelm II. wurde soetwas noch geschluckt.

                            Ich hoffe, man lernt daraus und schafft ein Instrumentarium wie Volksabstimmungen, damit letztendlich diejenigen, die es schreiben müssen, dann auch darüber abstimmen dürfen - beim nächsten Mal leider erst.

                            Die Reform hat ohne jedes Gespür für Sprache einfach die ethymologischen Wurzeln von Worten negiert und ausradiert und das war schon eine Frechheit. Wenn ich Worte lese wie Sinfonie oder "Gräuel", das ist mir ein echter Greuel und ich werde Greuel auch weiterhin ohne ä schreiben.

                            Warum sprechen wir nicht gleich Esperanza?
                            Republicans hate ducklings!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von supernova
                              Die neue Rechtschreibreform diente einer Vereinfachung. Man denke z.B. nur an die S-Regeln (Doppel- oder scharfes S). Da war früher alles durcheinander, und jetzt ist alles schön geregelt, so dass jeder begreift, wann jetzt ein Doppel- und wann ein scharfes S kommt. Deswegen find ich die neue Rechtschreibung gut, da für die Kinder und Fremdsprachige, die Schreiben lernen, vieles einfacher geworden ist. Natürlich sind nicht alle Veränderungen der Überhammer...aber dass die das jetzt wieder rückgängig machen wollen finde ich bescheuert.
                              Das es gute Gründe für die Reform gab ist schon klar. Allerdings hätte man mit etwas Weitblick das Chaos was eine solche Reform verursachen würde vorhersehen können und nach Abwägung des potentiellen Nutzen gegenüber dem möglichen Schaden besser darauf verzichten sollen. Deshalb ist das Ganze für mich halt eine Schnapsidee.
                              Was die Verlage getan haben, ist ja nur eine weitere Ausgeburt aus dem von der Reform geschaffenen Durcheinander.
                              Es macht auch für mich wenig Sinn, den Kindern in der Schule bestimmte Regeln beizubringen, wenn sie es in den Medien und im Schilderwald ständig anders vorgekaukelt kriegen. Das bisherige Resultat der Reform besteht für mich eh nur darin, dass ein Großteil alles so schreibt, wie es ihm gerade passt. Abgesehen davon kostete das Ganze ja auch mal wieder einen Haufen Geld.

                              Ich selbst habe mich jetzt ja auch schon an die neuen Regeln gewöhnt und eigentlich wenig Lust meiner Duden-Sammlung schon wieder ein Exemplar hinzu zu fügen.

                              Gruß, succo
                              Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X