Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verwüstung und Zerstörung durch die linken Spinner!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verwüstung und Zerstörung durch die linken Spinner!

    Guten Tag!

    Wie an diesem Beitrag unschwer zu erkennen ist, bin ich wieder in diesem Forum unterwegs.

    Dieser Beitrag soll ich über die Machenschaften der linken Idioten berichten.
    Immer wieder wird behauptet, dass diese Menschen sehr tollerant wären und nicht gewalttätig.

    Der 1.Mai und die Demonstrationen in Leipzig und Rostock haben das genaue Gegenteil gezeigt.

    Diese durchgeknallten Wesen haben die halbe Stadt verwüstet und unzählige Einsatzkräfte der Polizei verletzt.

    Mich würde es nicht wundern, wenn einige dieser linken Affen auch die Absicht hatten, einige Polizisten zu töten.

    Eigentlich ist es zwecklos diesen Beitrag in diesem Forum zu schreiben, da es hier sehr viele Anhänger des Linksextremismus gibt.

    Man sollte sich der Wahrheit nicht verschließen und endlich erkennen, dass die linken Spinner keine netten Menschen sind.

  • #2
    Zitat von Dr.Arridor
    Guten Tag!

    Wie an diesem Beitrag unschwer zu erkennen ist, bin ich wieder in diesem Forum unterwegs.

    Dieser Beitrag soll ich über die Machenschaften der linken Idioten berichten.
    Immer wieder wird behauptet, dass diese Menschen sehr tollerant wären und nicht gewalttätig.

    Der 1.Mai und die Demonstrationen in Leipzig und Rostock haben das genaue Gegenteil gezeigt.

    Diese durchgeknallten Wesen haben die halbe Stadt verwüstet und unzählige Einsatzkräfte der Polizei verletzt.

    Mich würde es nicht wundern, wenn einige dieser linken Affen auch die Absicht hatten, einige Polizisten zu töten.

    Eigentlich ist es zwecklos diesen Beitrag in diesem Forum zu schreiben, da es hier sehr viele Anhänger des Linksextremismus gibt.

    Man sollte sich der Wahrheit nicht verschließen und endlich erkennen, dass die linken Spinner keine netten Menschen sind.


    Guten Morgen Dr.Arridor



    also ich sags mal ganz einfach, wessen schuld ist das?
    wenn du irgendwo randalierst bekommst du ne ordentliche geldstrafe und
    bist ruhig bzw bei wiedeholung sollte die strafe noch härter sein.
    warum also greifen die politiker da nicht durch?

    seid jahren der selbe scheiss warum!? weiss ich ehrlich gesagt nicht

    wenn man die wegsperrt so für 1-2 jahre und dann alle kosten aufbrummt "köööönte" es dann besser werden?

    das gleiche sollte man m it hooligans machen und kastro gegner bze die sich da auf die schienen legen nur meine meinung koste ja nur milliarden, am we waren ca 6000 polizisten vor ort iunteressant das nächste mal verkaufe ich da belegte brötchen und tee und kaffee und zeitung alles nur " 1€"

    werd mal einer schlau aus dem ganzen, finde das auch asozial was da abgeht.

    trotzdem nen schönen tag

    Kommentar


    • #3
      Guten Tag!
      Zitat von QDataseven
      also ich sags mal ganz einfach, wessen schuld ist das?
      wenn du irgendwo randalierst bekommst du ne ordentliche geldstrafe und
      bist ruhig bzw bei wiedeholung sollte die strafe noch härter sein.
      warum also greifen die politiker da nicht durch?
      Unglücklicherweise sind die Strafen, welche die deutsche Justiz verhängt, viel zu niedrig.
      Oftmals werden nur Bewährungsstrafen und Geldstrafen ausgesprochen.

      Man sollte das Strafmaß deutlich erhöhen, um der Gewalt ein Ende zu setzen.

      Kommentar


      • #4
        Zu dem Thema wurde übrigens ab hier auch schon was geschrieben:

        http://www.scifi-forum.de/showthread...25#post1087225
        Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
        -Peter Ustinov

        Kommentar


        • #5
          Tja, Linksextreme sind auch nicht besser als die Rechten. Wie ich schon immer sagte.

          Für mich gibt es auf beiden Seiten richtige Schwachköpfe die weggesperrt gehören.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dr.Arridor
            Eigentlich ist es zwecklos diesen Beitrag in diesem Forum zu schreiben, da es hier sehr viele Anhänger des Linksextremismus gibt.
            Auch verbal kann man ziemlich ausfallend werden und somit ein Randalierer sein, welches du hier eindrucksvoll mit dieser Behauptung unterlegst.

            Ansonsten ist es müßig, sich auf deine Zeilen einzulassen, da sie nämlich nur als Provokation dienen.
            "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
            DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
            ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

            Kommentar


            • #7
              @ EREIGNISHORIZONT:

              Naja, ich denke auch, daß er provozieren will. Das wird ja schon durch die von Dir zitierte Aussage deutlich.

              Dennoch kann man sich ja mit dem Thema auseinandersetzen. Es will mir persönlich nämlich nicht einleuchten, was an Randalierern vom linken Spektrum so wesentlich besser sein soll, als an solchen vom rechten.

              Die Intention gegen Nazis zu demonstrieren kaufe ich so manchen nicht ab, denn das wird schon dadurch untergraben, daß sie immer wieder (und meiner Meinung nach bewußt) in die Falle tappen, ihrerseits gewalttätig zu werden. Die Nazis sind leider schlau genug, ihre Demos anzumelden. Die Polizei schützt die dann noch, was für sich schon ärgerlich genug ist. Aber von linker Seite geht man auf diese Provokation ein, liefert sich Schlachten mit der Polizei und steht am Ende als Randalierer da. Damit können sich die Nazis sogar noch als "Saubermänner" präsentieren. So blöd kann man eigentlich nicht sein, daß man das immer wieder so macht. Daher glaube ich schon, daß es einigen auf die Krawalle selbst ankommt. Und damit habe ich ein Problem, zumal das nichts mit der Anti-Nazi-Demo zu tun hat. Die kann nämlich friedlich ablaufen und man nimmt den Nazis damit den Wind aus den Segeln, s.o.
              Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
              -Peter Ustinov

              Kommentar


              • #8
                Ob links oder rechts oder religiös oder was weis ich, auf Extremisten kann man verzichten.
                Allerdings bin ich bei den Randalen an linken Kundgebungen nicht so überzeugt davon, dass die wirklich von linken selbst kommen.
                Ich persönlich suche die Randalierer eher unter einigen Ärschen, die ohne jegliche Politische Motivation Krawall machen wollen und die Kundgebungen lediglich dazu verwenden in der Masse unterzutauchen.
                Das Problem mit den Linken liegt eher daran, dass sie es bisher nicht geschafft haben den Finger aus dem Arsch zu nehmen und etwas gegen das Problem zu tun.
                Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                - Florance Ambrose

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde es auch unnötig, dass andauernd bei irgendwelchen rechten Veranstaltungen solch ein Kasperltheater gemacht wird.
                  Damit bringt man ja die Nazis ins Rampenlicht der Öffentlichkeit als die Saubermänner. Ist das wirklich das Ziel?
                  Und außerdem ob rechts oder links, wenn da einige rechte Gruppierungen eine Demo anmelden, haben sie laut Gesetz auch das Recht zu demonstrieren, wenn die ganzen Störenfriede erst gar nicht rangelassen werden, würde so ne rechte Demo sicher viel friedlicher verlaufen und in der Öffentlichkeit weit nicht soviel Beachtung finden.

                  Und da soll man noch sagen, dass nur Nazis hirnlose Schläger sind!
                  Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                  die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                  das geht aber auch so

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich lass es einfach mal, auf die Diskussion einzusteigen. Wie EREIGNISHORIZONT schon geschrieben hat, legt es der höfliche Doktor darauf an, seine Meinung zu posten und Gegenreaktionen zu provozieren.
                    Das hatten wir auch schon ein paar Mal, wer sich die bisherigen Posts vom Dr.Arridor anschaut, erkennt immer dasselbe Muster:

                    http://www.scifi-forum.de/showpost.p...11&postcount=1

                    http://www.scifi-forum.de/showpost.p...&postcount=103

                    @Dr.Arridor: Wenn Du eine sachliche Diskussion über die politische Ausrichtung der User in diesem Forum anstossen willst, gebe ich einen Tipp:
                    da es hier sehr viele Anhänger des Linksextremismus gibt.
                    Die User als Extremisten abzustempeln ist nicht gerade der ideale Weg.
                    Den Rest meiner Antwort spar ich mir.
                    Forum verlassen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Nun, meine politischen Vorstellungen sind schon eher im extrem linken (aber immer noch demokratischen) Bereich angesiedelt. Daher kann ich gut auf Gewalt verzichten. Sowohl von meiner Seite aus, als auch von der anderen oder Gleichgesinnten.

                      Wer mit Gewalt vorgeht, setzt sich meistens selbst ins Unrecht! Ich sage meistens, da Gewalt gegen ein Unrechtsregieme und ihre Häscher durchaus korrekt ist. Aber das ist hier in Deutschland natürlich nicht gegeben. Zumindest noch nicht.

                      Dass die Linken mit ihrem Arsch nicht hoch kommen kann ich auch nur unterschreiben. Nur so ist die Schlappe der letzten beiden Landtagswahlen bei den Linken zu erklären. Frustrierte ex-SPD 'ler gehen lieber nicht zur Wahl als einer Alternative ins Auge zu sehen. Am Ende überläßt man den Konservativen das Feld. Aber dann sollte man tunlichst nicht mehr über sie meckern. Immerhin hat man ja die Wahl!

                      Linke Proteste gegen die politischen Gegner sind öfters ein wenig ausfallend. Das ist bei friedlichen Gegenkundgebungen genauso. Ich hasse es, wenn man andere Menschen nicht ausreden läßt... selbst wenn dabei nur Müll produziert wird. Müll, da ist er ja wieder!

                      Menschen, die mit vorgeschobenen politischen Protestabsichten auf die Straße gehen, haben zuweilen zweierlei Gründe in gewalttätige Reaktionen auszuarten. Die eine ist, diese von Anfang an beabsichtigt zu haben. Das sind dann die Krawallmacher, die mit Politik genauso wenig am Hut haben wie Hooligans mit Fussball. Wichtig ist nur der Krawall.
                      Die anderen sind zwar aus politischen Gründen bei der Demo, haben aber halt entweder nur Stroh unter der Mütze, oder einen riesen Brass auf die Regierung. Ich spreche da von so viel Brass, dass es ihnen förmlich an die Existenz geht. Extreme Sozialfälle (Harz IV and beyond...), die nichts mehr zu verlieren haben, werden irgendwann selbst eine demokratisch gewählte Regierung als Unrechtsregieme ansehen und diese auch so behandeln.
                      Das berechtigt sie aber immer noch nicht dazu Privateigentum zu zerstören und zu randalieren. Diese Auswüchse und der damit verbundene Herdentrieb, lässt sie die Sicht auf die Verhältnismäßigkeit nebulös erscheinen. Ich meine, was haben sie davon, das Eigentum von jemanden zu zerstören, der sich und seine Familie gerade mal ernähren kann und ansonsten nur noch existiert, ohne wirklich leben zu können? Bis zu diesem Zeitpunkt war er vielleicht noch auf der Seite der Demonstanten.
                      Tja, aber dennoch beginne ich so langsam für sie ein ganz-klein-wenig Verständnis aufzubringen. Selbstverständlich, ohne es gut zu heißen. Aber das Verständnis dafür ist da (welches natürlich dann endet, sobald mein eigener Wagen in Flammen steht).

                      Fakt ist doch, dass wir auf eine "zwei Klassen Gesellschaft" zusteuern. Und wenn Schäuble eines Tages Erfolg mit seinen Bemühungen hat, kann er sogar die Bundeswehr gegen Demonstranten einsetzen. Ich bin sicher, dass er schon jetzt weiss, dass es immer schlimmer werden wird. Und der Grund dafür ist nur die Kapitalismus fördernde Politik. Sie ist verantwortlich für jede eingeschlagene Scheibe, jedes brennende Auto und jede Verletzung die bei solchen Ausschreitungen davongetragen wird. Denn, wenn es den Leuten da unten etwas besser gehen würde, gäbe es soetwas nicht. Dann wären nur noch die psychopatischen Krawallmacher da, die man besser wegsperren sollte.

                      Wehret den Anfängen! Wenn es dafür nicht schon zu Spät sein sollte!

                      Ciao

                      Norbert
                      Zuletzt geändert von Rhiannon; 02.05.2006, 15:06.
                      HOFFNUNG ist alles!

                      Kommentar


                      • #12
                        dr. arridor postet wieder mal ein kontoverses thema... und dieses mal werde ich mich nicht um eine ernsthafte stellungnahme bemühen... man stelle sich einfach vor ich rauch und grinse und folge dabei der allgemeine diskussion.

                        guten abend!
                        This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                        "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                        Yossarian Lives!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von maestro
                          Ich lass es einfach mal, auf die Diskussion einzusteigen. Wie EREIGNISHORIZONT schon geschrieben hat, legt es der höfliche Doktor darauf an, seine Meinung zu posten und Gegenreaktionen zu provozieren.
                          Das hatten wir auch schon ein paar Mal, wer sich die bisherigen Posts vom Dr.Arridor anschaut, erkennt immer dasselbe Muster:
                          wobei sich alle diese themen in die selbe richtung bewegen die unserem doktor sauer aufstossen. das er dabei etwas heftig reagiert ist für mich verständlich..

                          die antwort auf meine jetztige aussage habe ich schon unzählige male im forum gelesen, wills euch aber noch einmal ganz genau sagen.

                          ICH verabscheue rechte und linke extremisten und stelle diese RANDGRUPPEN auf die selbe verachtenswerte stufe.

                          diese krawalle haben nichts mehr mit einem protest gegen die rechte gewalt zu tun, sondern nur mit der freude an sinnloser gewalt. ich erlebe so etwas tagtäglich in meinem beruf.
                          "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

                          Kommentar


                          • #14
                            Herzlichen Dank für diesen freundlichen Empfang.
                            Es wundert mich nicht, dass einige Personen nicht in der Lage waren, auf diese Frage eine Antwort zu geben.

                            Was soll man auch von Personen erwarten, welche das Unrecht als geltendes Recht betreffen(viele Mitglieder dieser Internetseite betrachten das Kiffen als eine tolle Sache, obwohl es sich hier um ein Versoß gegen das Gesetz handelt)

                            Die User als Extremisten abzustempeln ist nicht gerade der ideale Weg.
                            Den Rest meiner Antwort spar ich mir.
                            Könnten Sie mir bitte behilflich sein?
                            Was bedeutet das Wort "User"?
                            Ich kenne dieses Wort nicht.
                            Sofern es sich hierbei um ein englisches Wort handelt, hätten Sie dies sicherlich gekennzeichnet.
                            Aufgrund dieser Tatsache kann ich Ihnen nicht ganz folgen.
                            Vermutlich waren Sie nicht in der Lage das Wort "Benutzer" zu schreiben.

                            Nebenbei angemerkt kann man die Linkspartei nur als eine linksradikale Partei bezeichnen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Dr.Arridor
                              Herzlichen Dank für diesen freundlichen Empfang.
                              Es wundert mich nicht, dass einige Personen nicht in der Lage waren, auf diese Frage eine Antwort zu geben.

                              Was soll man auch von Personen erwarten, welche das Unrecht als geltendes Recht betreffen(viele Mitglieder dieser Internetseite betrachten das Kiffen als eine tolle Sache, obwohl es sich hier um ein Versoß gegen das Gesetz handelt)


                              Könnten Sie mir bitte behilflich sein?
                              Was bedeutet das Wort "User"?
                              Ich kenne dieses Wort nicht.
                              Sofern es sich hierbei um ein englisches Wort handelt, hätten Sie dies sicherlich gekennzeichnet.
                              Aufgrund dieser Tatsache kann ich Ihnen nicht ganz folgen.
                              Vermutlich waren Sie nicht in der Lage das Wort "Benutzer" zu schreiben.

                              Nebenbei angemerkt kann man die Linkspartei nur als eine linksradikale Partei bezeichnen.


                              Herrlich, mein Tag ist gerettet
                              Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                              - Florance Ambrose

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X