Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist das zu glauben? ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist das zu glauben? ...

    Gestern musste ich wieder ma mit ansehen, wie ein junges kind einfach so aus dem leben gerissen wurde und das ist schon traurig genug , doch als ich heute morgen meinen schwager getroffen habe, als er seine tochter zur schule brachte und ich ihn darauf ansprach, was er darüber denkt, ich zitiere " pech gehabt, wenn man nicht aufpassen kann " und das sagt ein vater von zwei töchtern und zwei söhnen, der soll in der hölle brennen! ...

    Gestern mittag gegen 17 uhr erfasste also eine strassenbahn, ein 16 jähriges mädchen, das mit ihrer freundin nur fahrradfahren wollte, sie wurde fast 15 meter mitgeschleift, lag unter dem triebwagen und wurde regelrecht von der bahn überrollt, ihre freundin weinte wie ein schlosshund und die eltern, als sie eintraffen, waren garnicht ansprechbar und tun konnten wir für sie auch nichts mehr, denn sie war sofort tot! ...

    Wie kann man bitte nur so herzlos sein, ich fragte ihn noch dazu, was er sagen würde, würde seine tochter unter dem zug liegen? ... " Pech gehabt, wenn se ihre augen nicht aufmachen kann? ... " Also echt, so was gehört einfach nur zurück nach marokko geschick! ...

  • #2
    Es ist wirklich schlimm wenn Kinder sterben. Eltern sollten ihre Kinder nicht beerdigen. Nur wird man sowas wohl leider nicht verhindern können.

    Zum Thema Trambahn hab ich auch noch was auf Lager. Ich hab mal gesehen wie ein Radfahrer von der Trambahn erfasst worden ist. War wie im Film. Für mich lief das alles in Zeitlupe ab. Der Typ war aber selbst schuld. Wer mit nem Affenzahn ne Strasse bei Rot überquert und erst kurz vor dem Einschlag merkt das die Trambahn kommt ist selbst schuld.

    Daneben ists für mich unverständlich wie man von ner Trambahn erfasst werden kann weil die A) gross genug ist und B) auch laut genug sein sollte das man mitkriegt das ne Trambahn kommt. Da sollte man vielleicht noch erläutern wie es zu dem Unfall kam.

    cu, Spaceball

    Kommentar


    • #3
      @ Boelkow: Die Kommentare deines Schwagers kann ich nicht verstehen. Ich hab das mit dem Unfall hier auch in den Nachrichten gehört. Dabei musste ich daran denken, dass dieses Mädchen meine Schwester sein könnte, die auch 16 ist.

      Ich finde es generell schlimm, wenn Kinder oder Jungendliche so früh aus dem Leben gerissen werden, egal ob selbst verschuldet oder durch einen Unfall.
      Was geht in solchen Momenten eigentlich in den Eltern vor? Ihre Trauer und der Schmerz müssen unendlich groß sein.
      Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012

      =/\= STARFLEET UNIVERSE =/\=

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Spaceball
        Es ist wirklich schlimm wenn Kinder sterben. Eltern sollten ihre Kinder nicht beerdigen. Nur wird man sowas wohl leider nicht verhindern können.
        Den zweiten Satz verstehe ich nicht ganz. Meinst du damit das es generell traurig ist wenn Eltern sehen wie ihre Kindern beerdigt werden?



        Daneben ists für mich unverständlich wie man von ner Trambahn erfasst werden kann weil die A) gross genug ist und B) auch laut genug sein sollte das man mitkriegt das ne Trambahn kommt. Da sollte man vielleicht noch erläutern wie es zu dem Unfall kam.

        cu, Spaceball
        Was ist eigentlich eine Trambahn? So was wie ne Straßenbahn? Oder S-Bahn.

        Also ich verstehe auch nicht so richtig wie eine 16jährige, die ja fast erwachsen ist, so unaufmerksam sein kann.

        Den genauen Unfallhergang kennt man ja als "Laie" auch nicht.

        Dennoch verurteile ich das nicht und finde es traurig.

        Ich kann mich noch erinnern das damals als ich in der Grundschule war ein 9 jähriges Mädchen tödlich verunglückte. Diana. Ich mochte sie sehr und sie war auch öfters bei uns zum spielen.

        Aber direkter Unfallzeuge war ich zum Glück nie.

        Wenn ich meinen Sohn wegen sowas(oder überhaupt) verlieren sollte wüßte ich nicht was ich machen würde...


        @Bölkow: Dein Schwager scheint sehr emotionslos und egoistisch zu sein.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Skymarshall
          Den zweiten Satz verstehe ich nicht ganz. Meinst du damit das es generell traurig ist wenn Eltern sehen wie ihre Kindern beerdigt werden?
          Hast du den noch nie gehört? Im normalen Lebenskreislauf sollten eigentlich die Kinder die eltern beerdigen und nicht die Eltern die Kinder.

          Was ist eigentlich eine Trambahn? So was wie ne Straßenbahn? Oder S-Bahn.
          Das kommt drauf an wo du wohnst. In München ist das ne Strassenbahn. Die S-Bahn fährt in München nur auf der S-Bahn Trasse, eben nicht wie Strassenbahn, und die verläuft durch die halbe Stadt unterirdisch. In manchen Städten wie Wien ist die Trambahn, also die Strassenbahn, auch gleichzeitig die U-Bahn.

          cu, Spaceball

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Spaceball
            Hast du den noch nie gehört? Im normalen Lebenskreislauf sollten eigentlich die Kinder die eltern beerdigen und nicht die Eltern die Kinder.
            Ja. Im normalen Lebenskreislauf ist es wohl umgekehrt. Auf jeden Fall beides traurig. Aber ein Kind zu verlieren für Eltern wohl das schlimmste...



            Das kommt drauf an wo du wohnst. In München ist das ne Strassenbahn. Die S-Bahn fährt in München nur auf der S-Bahn Trasse, eben nicht wie Strassenbahn, und die verläuft durch die halbe Stadt unterirdisch. In manchen Städten wie Wien ist die Trambahn, also die Strassenbahn, auch gleichzeitig die U-Bahn.

            cu, Spaceball
            Ok.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Spaceball
              In manchen Städten wie Wien ist die Trambahn, also die Strassenbahn, auch gleichzeitig die U-Bahn.

              cu, Spaceball
              Nope. Die fünf U-Bahnlinien Wiens haben definitiv seperate Gleise gegenüber den Strassenbahnlinien (auch wenn es bei der U6 an wenigstens einer Stelle ein Verbindungsstück gibt, zugegeben). Dass die U-Linien teilweise dieselben Garnituren wiederverwendet, welche die Wiener Linien auch bei den Strassenbahnen einsetzen, mag diesen Eindruck den du hattest verstärken
              Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Challenger
                Nope. Die fünf U-Bahnlinien Wiens haben definitiv seperate Gleise gegenüber den Strassenbahnlinien (auch wenn es bei der U6 an wenigstens einer Stelle ein Verbindungsstück gibt, zugegeben). Dass die U-Linien teilweise dieselben Garnituren wiederverwendet, welche die Wiener Linien auch bei den Strassenbahnen einsetzen, mag diesen Eindruck den du hattest verstärken
                Wenn das Ding aus dem Tunnel wieder rausfährt ist das meiner Meinung nach keine U-Bahn. Die sog. U-Bahnen in Wien fahren ja nur nen kleinen Teil wirklich unterirdisch. Das die U-Bahnen und Trams nicht getrennt sind wusste ich nicht. Bin da ja nur rum geführt worden.

                In Deutschland ist es halt meist so das die U-Bahnen, S-Bahnen und Trambahnen eigene Garnituren verwenden. Nur sehr selten wird die selbe Garnitur für verschiedene Typen verwendet. Bei der Münchner U-Bahn gibts das auch das sie mal aus dem Tunnel rausfährt aber nur beim Fussballstadium. Ansonsten ist sie, so weit ich weiss, komplett unterirdisch. Für mich ist das was ihr als U-Bahn habt eher ne S-Bahn. In München fährt die S-Bahn, wie gesagt, auf der Stammstrecke ab dem Hauptbahnhof bis zum Ostbahnhof auch unterirdisch.

                cu, Spaceball

                Kommentar


                • #9
                  Ah, verstehe Na pauschal würd ich das nicht so sagen
                  Bissl detaillierter:
                  Unsere ÖBB betreibt sog. Schnellbahnlinien (S1, S2 etc.).. was ich weiss sind das im wesentlichen Regionallinien für Pendler in der Umgebung von Wien.. und auch die regulären Züge fahren teilweise Unterirdisch (z.b. der Bahnhof Wien Mitte ist komplett unterirdisch und eine wichtige Haltestelle der Südbahn)

                  Die Wiener Linien betreiben sowohl die Strassenbahnen als auch die U-Bahnen der Stadt; Die U-Bahn hat wie gesagt ein unabhängiges Gleisnetz.
                  Spontan fallen mir die U4, U6 und U1 ein die grössere Strecken oberirdisch fahren - was bei der U4 und U6 damit zu erklären ist dass sie viel die alten Trassen der Wiener Stadtbahnen benutzen
                  Bei genauerer Betrachtung ist es nur die U6 die gemischte Garnituren fährt (was aufgrund der Bausubstanz der Trassen bzw. den Gleisen dort liegt die sich von den anderen U's unterscheiden - dort wird nur der Silberpfeill benutzt. )
                  Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Boelkow

                    ... doch als ich heute morgen meinen schwager getroffen habe, als er seine tochter zur schule brachte und ich ihn darauf ansprach, was er darüber denkt, ich zitiere " pech gehabt, wenn man nicht aufpassen kann " und das sagt ein vater von zwei töchtern und zwei söhnen, der soll in der hölle brennen! ...

                    Wie kann man bitte nur so herzlos sein, ich fragte ihn noch dazu, was er sagen würde, würde seine tochter unter dem zug liegen? ... " Pech gehabt, wenn se ihre augen nicht aufmachen kann? ... " Also echt, so was gehört einfach nur zurück nach marokko geschick! ...

                    Ich kann dich da schon verstehen, dass du da ziemlich sauer auf deinen Schwager bist. Dessen Aussagen sind herzlos ... Wir wissen seit Montag, dass meine Verlobte unser erstes Kind erwartet. Ich mag gar nicht daran denken, welche Gefahren im Straßenverkehr auf ein Kind lauern ... .
                    Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

                    Kommentar


                    • #11
                      Tragische Sache, aber ist die Mitschuld des Mädchens geklärt? Denn wenn ich sehe wie einige Fahrradfahrer zum Teil waghalsig zwischen den Straßenbahngleisen hin und her fahren, dann wundert es mich, dass nicht mehr Unfälle passieren.

                      Wie gesagt, ist tragisch, aber trauern tue ich um einen mir völlig unbekannten Menschen in der Regel auch nicht. Unfälle passieren Tag täglich und sind oft sicherlich ebenso tragisch, aber man kann doch nicht die ganze Zeit trauern. Gleiches gilt für andere Schicksale auf der Welt ...

                      Demnach finde ich das "Pech gehabt" von deinem Schwager nicht ganz so schlimm - wenngleich auch 'unpassend verpackt'.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von cmE

                        Demnach finde ich das "Pech gehabt" von deinem Schwager nicht ganz so schlimm - wenngleich auch 'unpassend verpackt'.

                        Sehe ich auch so.
                        Wenn man jedes tragische Einzelschicksal so nimmt, als habe es einen nahestehenden Menschen getroffen, dann dreht man irgendwann wohl zwangsläufig durch ...

                        Und diese
                        Also echt, so was gehört einfach nur zurück nach marokko geschick!
                        platte, rechte Polemik, ist IMO wesentlich mehr daneben, als der Kommentar des Schwagers ...
                        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                        Kommentar


                        • #13
                          Könnte ja auch sein, dass er sich mit solchen Gedanken nicht belasten will und es deswegen so, zugegebenermaßen, "geschmacklos" abtut...
                          Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                          Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Boelkow
                            Gestern musste ich wieder ma mit ansehen, wie ein junges kind einfach so aus dem leben gerissen wurde und das ist schon traurig genug , doch als ich heute morgen meinen schwager getroffen habe, als er seine tochter zur schule brachte und ich ihn darauf ansprach, was er darüber denkt, ich zitiere " pech gehabt, wenn man nicht aufpassen kann " und das sagt ein vater von zwei töchtern und zwei söhnen, der soll in der hölle brennen! ...

                            Wie kann man bitte nur so herzlos sein, ich fragte ihn noch dazu, was er sagen würde, würde seine tochter unter dem zug liegen? ... " Pech gehabt, wenn se ihre augen nicht aufmachen kann? ... " Also echt, so was gehört einfach nur zurück nach marokko geschick! ...
                            Wieso hast Du die Sache nicht mit ihm selbst geklärt? Wenn Du eine Verhaltensänderung bei Deinem Schwager bewirken oder ihm wenigstens Deinen Ärger kundtun willst, solltest Du ihn darauf ansprechen. Ich weiß natürlich, dass es in der heutigen Zeit üblich ist, negative Gefühle nicht zur Sprache zu bringen und mit einem Lächeln zu überspielen.
                            Ich glaube zudem, dass es keine gute Idee ist, sich hier über (für uns) wildfremde Leute auszulassen. Wir kennen den Kontext nicht, indem dieser Kommentar zustande gekommen ist. Vielleicht handelt es sich bei Deinem Schwager ja um einen desillusionierten Kriegsversehrten. Mit diesem Wissen wäre die Äußerung jedenfalls besser nachvollziehbar.
                            Mein Profil bei Last-FM:
                            http://www.last.fm/user/LARG0/

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Largo
                              Ich glaube zudem, dass es keine gute Idee ist, sich hier über (für uns) wildfremde Leute auszulassen. Wir kennen den Kontext nicht, indem dieser Kommentar zustande gekommen ist.
                              Sehe ich genauso. Und wie es schon vollkommen richtig gesagt wurde: Du hättest Deinen Schwager direkt ansprechen sollen, anstatt hier in einem Forum über ihn "herzuziehen".

                              Und auch in puncto platter rechter Polemik gebe ich meinen Vorrednern recht - bei aller verständlichen Erregung muß das nicht sein.
                              Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
                              -Peter Ustinov

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X