Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Versetzung von werdenden Lehrern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Versetzung von werdenden Lehrern

    Hi Leute,

    ich hab da mal ne Frage:
    Wenn man Lehramt fertig studiert hat wird man ja vom Staat einfach irgendwohin versetzt.
    Kann man wenn das beschlossen ist da noch irgendwas dagegen tun? So irgendwie einspruch einlegen oder sowas?

    Eine Freundin von mir hat heute erfahren, dass sie irgendwo an den Arsch der Welt hinversetzt wird und das obwohl sie verheiratet ist.
    Sie ist fix und fertig mit den Nerven und da dachte ich ich wende mich mal an die allwissende grosse Verbinung

    THX 4 Ur help, steve
    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

  • #2
    Nun, gegen eine Versetzung kann man in jedem Falle den normalen Verwaltungsrechtsweg beschreiten. Widersspruch un Klage beim VG.
    Allerdings bringt das erstmal garnichts weil im Falle einer Versetzung keine aufschiebende Wirkung gegeben ist.
    Und normalerweise dürfte auf diesen Weg auch nichts weiter zu holen sein.
    So hart wie es ist, in den Sauren Apfel beißen, das gehört zu dem Job dazu.
    Ich weiß wie das ist.

    Kommentar


    • #3
      Im Regelfall dürfte Ch`Rei Recht haben. Jeder Lehrer hat als Landesbeamter grds. überall im jeweiligen Land seinen Dienst zu verrichten. Soweit ich den Arbeitsmarkt für Lehrer sehe, muß man ja fast froh sein, wenn man überhaupt eine Stelle bekommt...
      Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
      -Peter Ustinov

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Steve Coal
        Hi Leute,

        ich hab da mal ne Frage:
        Wenn man Lehramt fertig studiert hat wird man ja vom Staat einfach irgendwohin versetzt.
        Kann man wenn das beschlossen ist da noch irgendwas dagegen tun? So irgendwie einspruch einlegen oder sowas?

        Eine Freundin von mir hat heute erfahren, dass sie irgendwo an den Arsch der Welt hinversetzt wird und das obwohl sie verheiratet ist.
        Sie ist fix und fertig mit den Nerven und da dachte ich ich wende mich mal an die allwissende grosse Verbinung

        THX 4 Ur help, steve
        fragt sich für wie lange und wohin genau? also ich kann glaub schon das man dagegen was machen kann, was bringt mir das wenn ich hier ne wohnung habe und muss irgendwohin ziehen "umzugskosten" z.b. und zahle somit doppelt miete, gerade der lehrer werden gebraucht, aber das man einen dann z.b. 2384 kmh weiter weg schaft halte ich für schwachsinig gibt es da wirklich keine lehrer?

        ständig jammern die doch wie brutal die schülergangs sind und das es uns an lehrer mangelt und dann soll eine/er der zb in berlin wohnt irgendwo in bayern den kids beibringen, wos soche is?!

        Soweit ich den Arbeitsmarkt für Lehrer sehe, muß man ja fast froh sein, wenn man überhaupt eine Stelle bekommt...
        man muss sich aber nicht alles gefallen lassen, sicher schwer und kommt meistens auf den einzelfall an, was ist mit meinem umfeld? freunde, familie ect.... für ne gewisse zeit währe das ok, aber auf dauer hmmm muss auch jeder für sich entscheiden.

        es gibt sicher berufe da "muss" man es tun, aber als lehrer gibt es wirklich in 2384 kmh, keine lehrer!?

        Kommentar


        • #5
          Naja, kommt auf die Fächerkombi an - mit Deutsch/Geschichte wirds in der Tat schwierig...
          Ansonsten ist es doch AFAIK so, daß man vor dem Referendariat eine Art Rangliste mit Wunschzielen aufstellen kann? Ist aber das natürlich wieder von Land zu Land, von Schulform zu Schulform unterschiedlich... Nach meinem logischen Empfinden wäre es dennoch sinnvoll, sowas wie Ehe geltend zu machen - der Staat will doch immer gut ausgebildete Paare mit Kindern...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von QDataseven
            ständig jammern die doch wie brutal die schülergangs sind und das es uns an lehrer mangelt und dann soll eine/er der zb in berlin wohnt irgendwo in bayern den kids beibringen, wos soche is?!

            es gibt sicher berufe da "muss" man es tun, aber als lehrer gibt es wirklich in 2384 kmh, keine lehrer!?
            Da Schule Landessache ist gibt es solche Versetzungen nur innerhalb eines Bundeslandes, also nicht über 2000km. Insofern ist man natürlich glücklicher dran wenn man im Saarland Lehrer ist als in Brandenburg...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Jack Crow
              Naja, kommt auf die Fächerkombi an - mit Deutsch/Geschichte wirds in der Tat schwierig...
              Zumal die Ein- bzw. Anstellung ja von einer Planstelle abhängt. Wenn nur eine "anus mundi" zur Verfügung stand, ist die immer noch besser, als nicht verbeamtet zu werden - das wäre nämlich die Alternative.
              Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
              -Peter Ustinov

              Kommentar

              Lädt...
              X