Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elisabeth Volkmann ist tot

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Elisabeth Volkmann ist tot

    Sie wurde gestern leblos in ihrer Wohnung gefunden.
    Genaue Todesursache und Todeszeitpunkt sind unbekannt, sie wurde 64 Jahre alt.

    Wie zu vernehmen ist, war sie nach dem Tod ihres Mannes und verpfuschten Schönheitsoperation zunehmend depressiver.

    Bekannt war sie aus "Klim Bim" und ganz besonders als die Synchronstimme von Marge bei den "Simpsons" - für letzteres ist es besonders tragisch, da in Bälde ein Kinofilm produziert wird.

    RIP


  • #2
    Oh, das ist sehr tragisch. Dass die Schönheitsoperationen verpfuscht waren, war ja kaum zu übersehen und ich war auch stets entsetzt, wenn ich sie gesehen habe. Bei manchen kann ich es auch nicht verstehen, warum das nun immer unbedingt sein muss.

    Sehr schade, denn ich habe sehr viel von ihr gehalten.
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von endar
      Bei manchen kann ich es auch nicht verstehen, warum das nun immer unbedingt sein muss.
      Weil es vielen Frauen scheinbar an Selbstbewusstsein mangelt. Anders lässt sich dieser absurde Beautytrend, für mich, nicht erklären. Denn welchen Grund könnte es sonst haben dass sich ein halbwegs intelligenter Mensch Eigenfett in die Lippen spritzt oder Kochsalzlösungsbeutel in die Brust implantieren lässt.

      Andere können wiederum nicht akzeptieren, dass auch sie alt werden.

      Als Schauspielerin habe ich sie eigentlich nicht gekannt. Aber Marge Simpsons kennt wohl jeder!
      <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

      Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
      (René Wehle)

      Kommentar


      • #4
        Tja, da geht Marges Synchronstimme... Mein Beileid an die Familie und (auch wenn das jetzt zynisch klingen mag) auch an die Simpsons-Fangemeinde: Wirklich schade für den Kinofilm.
        Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
        -Peter Ustinov

        Kommentar


        • #5
          Hallo ihr`s,

          SEHR, SEHR schade.

          Eine "komödiantische Wuchtbrumme", wie es sie kein zweites mal gibt.

          Mein tiefes Beilleid.
          Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
          Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Sandswind
            Tja, da geht Marges Synchronstimme... Mein Beileid an die Familie und (auch wenn das jetzt zynisch klingen mag) auch an die Simpsons-Fangemeinde: Wirklich schade für den Kinofilm.
            Ich weiß es klingt blöd aber ich dachte zuerst O Gott was wird denn nun aus Marge? Die Simpsons schaue ich nur auf Deutsch (eine grosse Ausnahme) da mir die O Stimmen überhaupt nicht gefallen. Naja möge sie in Frieden Ruhen.

            Kommentar


            • #7
              Ich kenne Elisabeth Volkmann jetzt auch nur aus den Wiederholungen von Klimbim von Michael Pfleghar, unter anderem mit Ingrid Steeger und als Stimme von Marge. Mein Beleid gilt den Hinterbliebenen.
              Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

              Kommentar


              • #8
                Ich kenne sie auch nur (flüchtig) aus Klimbim. Die Stimme von Marge kenne ich natürlich auch.

                Schade, möge sie in Frieden ruhen.

                Kommentar


                • #9
                  Volkmann litt in der Vergangenheit nach eigenen Angaben unter Depressionen. Nach dem Tod ihres zweiten Mannes Eberhard Radisch im Jahr 2004 habe sie den Lebensmut verloren, sagte sie noch vor einem halben Jahr der Zeitschrift "Bunte".
                  • Hoffentlich hat sie nicht so lange gelitten ich mochte sie gut leiden
                  Die arme Frau war ja alleine sehr traurig möge sie in Frieden ruhen
                  Glücklich ist, wer das, was er liebt, auch wagt, mit Mut zu beschützen.
                  (Publius Ovidius Naso)
                  Der Weg ist das Ziel.
                  Konfuzius

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X