Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was träumt ihr?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was träumt ihr?

    so leute. ich denke es ist jetzt an der zeit mal ein ernsteres thema anzusprechen, den Traum.

    Man hat in seinem leben manche verrückte träume. was mich angeht ich träume oft von Zügen. der seltsamste traum handelte, wie sollte es auch anders sein, von einem aufenthalt in einem zug. ich wollte mit einem kumpel in die stadt fahren und wir sind eingestiegen. um uns herum waren noch viele andere personen. wir sind immer weiter in die hinteren abteile durchgelaufen. und dann fings an komisch zu werden. es wurde dunkler und es fing draussen an zu schneien. ich war auf einmal alleine im zug im hinteren abteil. der zug wurde langsamer und stand still. dann hab ich hinten aus dem zug geguckt und da stand einer auf der gleise. ich hab aber nicht erkannt wer das war oder wie die person aussah, weil sie soweit weg war. dann bin ich wieder aufgewacht.

    habt ihr auch so verrückte träume zu erzählen?
    sqrt(x^2) = Frieden

  • #2
    Zitat von chrysi
    so leute. ich denke es ist jetzt an der zeit mal ein ernsteres thema anzusprechen, den Traum.
    darf ich das in meine signatur nehmen?

    ich träume überhaupt nicht, falls ich träumen sollte, habe ich meine träume vergessen, wenn ich aufwache.
    This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
    "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
    Yossarian Lives!

    Kommentar


    • #3
      ja ich träum immer nur verrückte sachen. letztens hab ich geträumt ich hätte aus versehn die handbremse von nem auto gelöst(obwohl ich net in dem auto war) und das auto war dann total futsch. ich hab voll schiss gekriegt weil ich deshalb überall gesucht wurde und hab mich in ner höhle mit en paar anderen versteckt. wir wurden dann aber trotzdem gefunden und ich weiss noch genau dass ich totale panik hatte und gehofft hab dass das alles nicht wahr ist und man mir noch andere dinge ,wie körperverletzung etc. vorwarf.
      bin dann aufgewacht und war total froh dass ich es nur geträumt hab.

      Kommentar


      • #4
        Meistens habe ich auch meine Träume vergessen. Aber wenn ich sie mal behalte und sie intensiv waren bin ich wie gerädert.

        Als Kind habe ich ganz oft geträumt das ich im Bett liege und ein Monster kommt herein. Dann fange ich an das Monster zu ärgern. Aufeinmal kann ich mich nicht mehr bewegen und es kommt im näher...

        Oder ich denke im Traum das ich wach bin, sehe meine Zimmer genauso wie es in wirklich ist, aber träume noch. Das dann mehrmals hintereinander.

        Oder man fliegt und schwebt über so Hügel und Wiesen. Mit richtigen kribbeln im Bauch.

        Der letzte Traum an den ich mich erinnern kann war heute Nacht. Dort schwebte ich über das Meer auf so ne Insel. Und da war alles total komisch - unbeschreiblich. So Eingeborene und ein Dorf. Aber ohne richtigen Zusammenhang. Erinnert mich irgendwie an "Black&White".

        Die Tage hatte ich geträumt das ich in ner Bank gearbeitet habe, und mit Geld und Gold abgehauen bin. Mich ins Ausland abgesetzt habe...


        Jaja, es gibt schon verrückte Sachen.

        Kommentar


        • #5
          In vielen meiner Träume habe ich Probleme mit dem Sehen. Es ist schwer zu beschreiben, aber irgendwie habe ich eine sehr begrenztes Sichtfeld, sodass ich mich kaum orientieren kann.

          Häufig sind meine Träume dabei so intensiv, dass sie zu seltsamen Verhaltensänderungen führen. Einmal habe ich geträumt, dass ein Elephant mit all seinem Gewicht umkippt und mich zerquetscht. Wach geworden bin ich schließlich durch mein eigenes Geschrei - ich fand mich zusammengekrochen in einer anderen Ecke meines Wohnraumes wieder.
          Mein Profil bei Last-FM:
          http://www.last.fm/user/LARG0/

          Kommentar


          • #6
            Ich träume sehr oft dass ich fliegen kann. Dann fliege ich vor all meinen Problemen und Alltagssorgen davon und kann ganz allein für mich sein in einer absoluten Ruhe.
            Seit etwa acht Wochen träume ich davon, dass ich ein Open-Air organisiere. Bis ins kleinste Detail. Die schreib ich mir dann jeweils auf. Ein Freund von mir ist in dem Geschäft tätig und hat das angeguckt und gemeint, dass das klappen könnte. Nun habe ich angefangen Leute zu animieren zum mitmachen und kann quasi zusehen, wie es ins Rollen kommt. Die geträumten Details kann ich immer wieder einbringen und sie sind voll nützlich. Ist das nicht verrückt?
            Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
            Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

            Kommentar


            • #7
              ich träume sehr viel und weiss auch wenn ich wach bin was ich alles geträummt habe, sehr oft von tod/blut/leid, dann sehr oft frauen die kenn ich nicht mal und in gewissen abständen von seltsammen dingen wie zb eine kollegin die ich im traum sah, sie war rot im gesicht und hatte dicke wangen abends hab ich sie angerufen und man sagte mir sie sei krank, fieber mums ect.... oft komme ich nicht klar mit gewissen träumen und ok ich versuche nicht sie zu erfoschen bzw bin sehr erstaunt darüber was es alles so gibt, aber ich glaube auch nicht an irgendwelche leute die irgendetwas fasseln darüber bzw. träume deuten und so, hab mich aber wie gesagt nicht damit beschäftigt.

              aber noch hab ich gottes stimme nicht gehört oder nen 6er im lotto gehabt obwohl ich schon mal von den lotto zahlen geträumt habe, es waren die falschen

              naja und ansonsten sind die träume sehr realistisch und intensiv und das verwirt mich etwas und vieles wiederholt sich auch und albträume hatte ich auch noch nicht, wo man wieder wach wird nassgeschwitzt und brüllt oder zittert ect... ob der tod ein traum ist?.....

              Kommentar


              • #8
                Ich träume überhaupt nicht, und wenn doch kann ich mich nicht daran erinnern. Ich kann mir sowas gar nicht vorstellen.
                Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie "Andere" mich gerne hätten.

                "Und alle Zeit, die nicht mit dem Herzen wahrgenommen wird, ist so verloren wie die Farben des Regenbogens für einen Blinden oder das Lied eines Vogels für einen Tauben." - aus "Momo" von Michael Ende

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Zocktan Beitrag anzeigen
                  darf ich das in meine signatur nehmen?
                  wenn du dahinter meinen namen schreibst ja.

                  bisher stehen hier ja schon ein paar verrückte sachen drin.
                  hier ist noch ein traum:
                  ich befinde mich in einem dunklen raum im dachgeschoß eines hochhauses und ich höre schritte die die treppe hochkommen und immer lauter werden. dann wach ich wieder auf.
                  sqrt(x^2) = Frieden

                  Kommentar


                  • #10
                    Boar ich hatte letztens einen sehr seltsamen Traum. Kann mich nicht komplett dran erinnern. Aber ich weiß, dass wir auf einmal einen Delfin zu Hause hatten. Da wir kein großes Becken haben sollte ich ihn zum Bodensee fahren. Meine Mum wollte ihn einfach auf die Rückbank legen und ich hab ihr gesagt das das nicht geht Also haben wir nen Anhänger besorgt und den mit Eisblöcken gefüllt um Wasser zu sparen ( ) Dann hab ich warmes Wasser draufgetan und das Reisebecken war fertig. An die Fahrt kann ich mich schon nicht mehr erinnern. Irgendwas ist dann umgeschlagen. Plötzlich war ich mit allen Kumpels und Mädels die ich so kenne auf ner Wiese in der Nähe. Da haben wir ne Party in Baumhäuser gefeiert die komiischerweise nen Eingang hatten wie ne Tankstelle bei uns in der Nähe.


                    So ihr Traumdeuter! Jetzt erklärt mir mal was ich davon halten muss?
                    Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
                    Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

                    Kommentar


                    • #11
                      Also wenn die Tage stressig sind, dann träume ich weniger. Aber wenn ich träume dann sind es eher selten wirklich seltsame Träume. Meist versuch ich sie auch gleich nach dem Aufwachen "zu deuten", also zu versuchen zu verstehen, warum ich gerade das und das geträumt habe. In den meisten Fällen sind es nur Erinnerungen, Bilder oder Geschehnisse des oder der vergangenen Tage.
                      Ungewöhnlich oder heftig sind dann die Träume die man im mehr oder weniger Halbschlaf hat. Ich hab das wenn ich mir den Wecker einen Stunde eher stell um noch etwas "ausschlafen" zu können. Wenn er dann wieder klingelt habe ich bis dahin seltsame Träume gehabt, wie neulich von Zombies oder einem Davonlaufen vor irgendetwas.

                      Richtig komisch sind die Träume, die bei mir immer mal wieder kehren. Sie sind nicht immer gleich, aber ich erinnere mich sie schon einmal geträumt zu haben - nicht nur als deja-vu-Gefühl.
                      Da sind zum Beispiel das Davonlaufen vor einer riesigen Spinne durch ein Labyrinth aus sehr sehr hohen Hecken, aber ich kann meine Beine nicht richtig oder schnell genug bewegen, kann nicht weglaufen.
                      Oder dann auch "Flugträume". Der Theorie nach hat man sie unter sehr hohem Stress oder Druck. Dabei sind das meistens Flüge über Wälder, schon leicht gefärbtes Laub. Manchmal fliehe ich damit auch vor irgendeinem "Ungeheuer"...

                      Weiter seltsame Träume sind diese "in die Zukunft blick"-Träume. Ich kann mich aber hinterher an kein Detail erinnern, aber wenn dann das geträumte mehr oder weniger so eintritt, dann hab ich das irgendwie geahnt oder es schon mal gesehen....vielleicht aber auch nur der deja-vu-effekt.

                      Aber die meisten seltsamen Träume veschwinden sehr schnell wieder aus meinem Kopf und je mehr ich mich dran erinnern will, desto weniger weiß ich hinterher.
                      "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
                      ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

                      Kommentar


                      • #12
                        Hmm, selbst in meinen Träumen merke ich meinen Hang zu Robotern und Cyborgs und Sci-Fi-Fantasy, da schon diverse Träume davon handelten, das meine Wenigkeit zusammen mit ein paar anderen immer wiederkehrenden Personen mehr oder minder Cyborgs sind, die an diversen Kämpfen/Schlachten teilnehmen, mehr oder weniger erfolgreich. Gestorben bin ich dabei auch schon mehrmals, 2 mal davon wars sogar so intensiv (das Aableben) das ich an den entsprechenden Stellen beim Aufwachen sogar Schmerzen hatte, obwohl da nix war (einmal ein Messer in die linke Niere und das andere Kehlkopf rausgerissen...).
                        Einen Satz von der fröhlichen Stimme meines HUD hab ich immer noch in guter Erinnerung: "Externer Schaden: 90 % Willkommen im normalen Arbeitsbereich."
                        Ja, sowas träum ich wirklich... hab wohl doch zuviel Fantasie ^.^
                        Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                        Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also träumen tut definitiv jeder. Nur mit dem Erinnern ist es halt so eine Sache.

                          Ich träume eigentlich alles mögliche. Einer meiner schrägsten Träume ist aber noch gar nicht so lange her. Ich träumte, dass ich nicht schlafen kann und alles unternahm, um endlich einzuschlafen. Das Ganze war so realistisch, dass ich nach dem Aufwachen erst mal eine ganze Weile brauchte um zu begreifen, dass ich eigentlich doch geschlafen hatte.

                          Gruß, succo
                          Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Als letztes hatte ich einen Wachtram, solche habe ich manchmal, das ist besser als Realität! Den Inhalt habe ich zum Teil vergesssen, aber auf jeden Fall konnte ich fliegen, tolles Gefühl.


                            Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
                            Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

                            Kommentar


                            • #15
                              ich träum ziemlich oft, vor allem wenn ich morgens erst spät aufstehe...man träumt ja angeblich in den morgenstunden am ehesten. letzt habe ich von den katzen der nachberain geträumt, dann von nem typen, den ich früher toll fand...: ich wollte, dass er mich küsst^^...hmm...und das wo ich schon nen lieben freund hab, hmm...ja von dem träum ich auch öfters mal...ich glaub meist träum ich von sachen, die ich am tag zuvor erlebt habe und bau die irgendwie um. oder halt von dingen die mich bewegen. als mein nachbar gestorben ist, hab ich ihn im truam lebendig gesehn...tja manchmal isses komisch was man so alles träumt, hehe...
                              ✶For I dipt into the future, far as human eye could see, saw the vision of the world and all the wonder that would be....Alfred Lord Tenyssen
                              ♥ ♥ Es ist besser etwas gehabt und wieder verloren zu haben, als es nie gehabt zu haben! ♥ ♥

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X