Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues aus denn guten USA.....(Eure Meinug bitte)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neues aus denn guten USA.....(Eure Meinug bitte)

    USA: Zwei Männer nahmen Essen aus Mülltonne - sechs Monate Gefängnis


    In den USA müssen zwei Männer jetzt für sechs Monate ins Gefängnis, weil sie sich Essen aus einer Mülltonne nahmen. Es handelte sich um fünf Gurken, vier oder fünf Aprikosen, zwei Bündel Spargel und eine Hand voll Kirschen.
    Sie wurden wegen schweren Einbruchs und Diebstahls im minderschweren Fall angeklagt. Sie bekannten sich schuldig und der Punkt "schwerer Einbruch" wurde gegen "unerlaubtes Betreten" getauscht. Somit steht nun keine schwere Straftat in ihren Akten.
    Ohne diesen Handel hätte ihre Strafe nur 90 Tage betragen. Der Staatsanwalt betonte, dass die Angeklagten den Handel gewollt hätten. Die Mutter eines der Männer bezeichnete den Staatsanwalt als unverbesserlich.
    Ballistische Experimente mit kristallinem H²O auf dem Areal der Paedagogischen Institutionen unterliegen striktester Prohibition!

    Bleieb doch da......hehe

  • #2
    Na ja was soll man dazu noch sagen???
    Außer das haben sie verdient die Schweine warum nicht gleich die Todestrafe?
    Aber mal im ernst bei den Amerikanern da stimmt irgendwas grundlegends nicht. Irgenwie sind die da so ein bisschen aggresiv wenn es um ihre Grundstücke geht die Männer können froh sein das sie nicht erschossen wurden.

    Kommentar


    • #3
      Wenns nicht so erbärmlich wäre, könnte man drüber lachen. So bleibt nur verständisloses Kopfschütteln.

      Aber eines verstehe ich doch überhaupt nicht (Sofern man daran überhaupt etwas verstehen kann ):
      Zitat von Dr. Christian Schneider Beitrag anzeigen
      Sie bekannten sich schuldig und der Punkt "schwerer Einbruch" wurde gegen "unerlaubtes Betreten" getauscht. Somit steht nun keine schwere Straftat in ihren Akten.
      Ohne diesen Handel hätte ihre Strafe nur 90 Tage betragen
      Jetzt mal im Klartext: Weil sie zugegeben haben, dass sie ein "Verbrechen" begannen haben, wurde ihre Haftstrafe gleich noch verdoppelt, vertehe ich das richtig?
      Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

      "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

      Kommentar


      • #4
        DAs ist ja richtig abartig, wie es gesetzlich in Amerika zugeht. Der Staatsanwalt gehört an Stelle der Männer. Es ist doch total hirnverbrannt, dass 2 Männer, die vielleicht lange Zeit Hunger schieben, sich Essensreste aus einer MÜLLTONNE holen. Und die werden auch noch verdonnert zu 6 Monaten Haft!

        Ein weiterer Grund, warum ich nie nach Amerika fahren werde -.-

        Kommentar


        • #5
          Es ist echt ein Armutszeugnis für dieses Land. Schlimm genug, dass sich in der heutigen Zeit Menschen aus Mülltonnen ernähren müssen. Dafür, dass sie schon so gestraft sind, bekommen die gleich nochma einen auf den A.... und müssen nun einsitzen. Wo sind wir eigentlich? An der Stelle der Männer hätte ich im Grichtssaal nochmal richtig aufgeräumt und zum Richter gesagt:"So, das macht dann jetzt erstmal 5 Jahre Kost und Logis frei. Dann haben wir 5 Jahre genug zu essen und ein Dach über dem Kopf." Da fällt mir echt nichts mehr zu ein. Die einen schmeissen mit Lebensmitteln nur so um sich und die anderen leben von der Hand in den Mund und werden dafür auch noch geknechtet und bestraft. Arm, arm, arm.
          Wenn ich aus meiner Zugehörigkeit zum SFF eines gelernt habe, dann, mich aus politischen Diskussionen herauszuhalten.

          Kommentar


          • #6
            naja dabei musst du aber bedenken das die Gefängnisse in Amerika sicher nicht so schöne Orte sind wie in Deutschland, wo die Insassen teilweise, Tv in der Zelle (was schon mehr nen Hotelzimmer ist) und andere Anehmlichkeiten haben
            Homepage

            Kommentar


            • #7
              Naja, bevor hier wieder das USA-Bashing losgeht, sollte man lieber vor seiner eigenen Haustüre kehren. In Deutschland kann das 'Containern', wie das Beschaffen von Lebensmitteln aus Mülltonnen von Supermärkten o.ä. genannt wird, auch als Diebstahl gelten.

              http://www.taz.de/pt/2004/12/21/a0047.1/text

              http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=78833
              Forum verlassen.

              Kommentar


              • #8
                da hast du ja recht aber so was wird nur geahndet wenn es drum geht das sich da leute z.B schrott rausholen denn eisen und co....sind ziemlich wertvoll in der sache.....nen kupel arbeitet bei Daimler Crysler Bremen und der hatte erzählt das man da 2 Container (4 T Altmetalle!!) geklaut wurden undd as ist nicht wenig geld......!!!
                Ballistische Experimente mit kristallinem H²O auf dem Areal der Paedagogischen Institutionen unterliegen striktester Prohibition!

                Bleieb doch da......hehe

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Dr. Christian Schneider Beitrag anzeigen
                  da hast du ja recht aber so was wird nur geahndet wenn es drum geht das sich da leute z.B schrott rausholen ... !!!

                  Dass, Dr. Christian Schneider, stimmt nicht - vgl. statt vieler BGH (BGH ist die gebräuchliche Abkürzung für den Bundesgerichtshof) JZ 85, 669 -.
                  Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dr. Christian Schneider Beitrag anzeigen
                    da hast du ja recht aber so was wird nur geahndet wenn es drum geht das sich da leute z.B schrott rausholen denn eisen und co..
                    Hast du meinen Beitrag und die Links überhaupt gelesen? Da steht kein Wort über Schrott, sondern bei Containern gehts um Lebensmittel.
                    Forum verlassen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Dr. Christian Schneider Beitrag anzeigen
                      USA: Zwei Männer nahmen Essen aus Mülltonne - sechs Monate Gefängnis


                      In den USA müssen zwei Männer jetzt für sechs Monate ins Gefängnis, weil sie sich Essen aus einer Mülltonne nahmen. Es handelte sich um fünf Gurken, vier oder fünf Aprikosen, zwei Bündel Spargel und eine Hand voll Kirschen.
                      Sie wurden wegen schweren Einbruchs und Diebstahls im minderschweren Fall angeklagt. Sie bekannten sich schuldig und der Punkt "schwerer Einbruch" wurde gegen "unerlaubtes Betreten" getauscht. Somit steht nun keine schwere Straftat in ihren Akten.
                      Ohne diesen Handel hätte ihre Strafe nur 90 Tage betragen. Der Staatsanwalt betonte, dass die Angeklagten den Handel gewollt hätten. Die Mutter eines der Männer bezeichnete den Staatsanwalt als unverbesserlich.
                      Naja pragmatisch gesehen bedeutet das 6 Monate Kost und Unterkunft für die Männer.
                      Theoretisch gesehen wäre eine Anklage wegen Einbruchs möglich. Der Diebstahl aus der Mülltonne wäre für mich als Richter eigentlich der Anlass gewesen den Einbruch mit einer Verwarnung zu ahnden. Also sogar strafmildernd, weil sie auf der Suche nach was zu essen waren. Wenn man dann schon so verzweifelt ist um aus Mülltonnen zu essen...
                      Aber vielleicht hat der Richter es genau anders gesehen. Vielleicht hat er sich gedacht das er mit den 6 Monaten Haft den Beiden was Gutes tut, denn dort bekommen sie immerhin essen.

                      IMO wären 2 Wochen Sozialdienst in einer Suppenküche besser gewesen. Als Mitarbeiter hätten sie dort was zu essen gehabt und für die Zukunft gewusst wo sie hingehen können ohne irgendwo einzubrechen.
                      Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                      Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                      Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von peterpan Beitrag anzeigen
                        Dass, Dr. Christian Schneider, stimmt nicht - vgl. statt vieler BGH (BGH ist die gebräuchliche Abkürzung für den Bundesgerichtshof) JZ 85, 669 -.
                        Zitat von maestro Beitrag anzeigen
                        Hast du meinen Beitrag und die Links überhaupt gelesen? Da steht kein Wort über Schrott, sondern bei Containern gehts um Lebensmittel.

                        sry sry.........
                        Ballistische Experimente mit kristallinem H²O auf dem Areal der Paedagogischen Institutionen unterliegen striktester Prohibition!

                        Bleieb doch da......hehe

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von matrix089 Beitrag anzeigen
                          Vielleicht hat er sich gedacht das er mit den 6 Monaten Haft den Beiden was Gutes tut, denn dort bekommen sie immerhin essen.
                          Genau das wird er gedacht haben. Natürlich kann man über die Meinung eines amerikanischen Richters diskutieren - allerdings sollte man die nicht ganze USA dafür zur Verantwortung ziehen.

                          Und was oben genannten Handel betrifft. So wurden zusätzliche 3 Monate akzeptiert um kein schwere Straftat in den Akten zu haben. Das ist auch nicht so abartig.

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, wann war das? Und in welchem Bundesstaat?
                            Der Winter steht vor der Tür, ich könnte mir vorstellen, daß die Männer die Haftverlängerung deshalb einem Eintrag im Strafregister vorgezogen haben.
                            Vielleicht haben sie ja auch im Vorfeld mit ausgehandelt/gewußt haben, in welches Gefängnis sie müssen, da gibt es ja auch gewaltige Unterschiede in den USA.
                            Und im Gefängnis ist es warm, es gibt regelmäßiges essen etc.
                            Zum überwintern für jemanden, der auf der Straße lebt sicher nicht der schlechteste Ort

                            Kommentar


                            • #15
                              gut da hast du recht.......obwohl es ja auch vertdammt heftige gefängnisse gibt^^
                              Ballistische Experimente mit kristallinem H²O auf dem Areal der Paedagogischen Institutionen unterliegen striktester Prohibition!

                              Bleieb doch da......hehe

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X