Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mona Lisas Geheimnis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mona Lisas Geheimnis

    Mona Lisas Lächeln ist entschlüsselt

    Jahrhunderte lang haben Experten gerätselt - jetzt wollen kanadische Forscher herausgefunden haben, warum die Mona Lisa so geheimnisvoll lächelt. Das Ergebnis: Als sie Modell für Leonardo da Vincis Bild gesessen hat, habe sie kurz zuvor ihren zweiten Sohn geboren. Die Forscher haben das Gemälde mit allerhand technischem Schnickschnack untersucht und sind dabei auf eine Sitte der damaligen Zeit gestoßen: Mona Lisa trägt über ihrer normalen Kleidung einen dünnen, transparenten Schleier: "Diese Art Schleier trugen in Italien im frühen 16. Jahrhundert Schwangere und Frauen, die gerade ein Kind geboren hatten", sagt Bruno Mottin vom Forschungs- und Restaurations-Center des Louvre. "Das Bild ist zum Gedenken an die Geburt ihres zweiten Sohnes gemalt worden, somit können wir das Entstehungsjahr des Meisterwerkes auf 1503 festlegen", freut sich Mottin.

    Mona Lisa war Ehefrau eines Kaufmanns

    Jahrelang munkelte man, dass Leonardo da Vinci seine heimliche Liebe auf die Leinwand gepinselt hat - was aber nicht stimmt. Da Vinci soll homosexuell gewesen sein und mittlerweile ist auch geklärt, wer Mona Lisa denn wirklich war. Es handelt sich um Lisa del Giocondo, die dritte Gattin des Florentiner Kaufmanns Francesco di Bartolommeo di Zanobi del Giocondo. In ihr hatte da Vinci ein Modell gefunden, dessen Antlitz und Lächeln in seinen Augen einen einzigartigen und sehr rätselhaften Charme besaß. Zeit seines Lebens konnte da Vinci sich nicht von dem Gemälde trennen, erst kurz vor seinem Tod kaufte Franz I. von Frankreich das Gemälde für rund 4000 Goldflorin. Über Paris und Versailles landete das Bild vorübergehend im Louvre, ehe Napoleon sich das Gemälde schnappte und es in sein Schlafzimmer hing. Nach der Verbannung des Feldherrn kam das Bild wieder ins Louvre - bis es 1911 von Vincenzo Perugia gestohlen wurde: Er wollte das Bild "heim" nach Italien bringen. Seit 1913 ist es nun endgültig zurück im Louvre und hängt jetzt hinter Panzerglas ausgestellt.

    Experte: "Mona Lisa noch viele Jahre haltbar"
    Nach so viel Hin- und Her sollte ein 500 Jahre altes Bild doch langsam aber sicher Verschleißerscheinungen aufweisen, oder? "Nein, mit dem Bild ist auch nach so langer Zeit noch alles in Ordnung", sagt Wissenschaftler John Taylor, "wenn das Louvre das Bild weiter in der geschützten Kammer bleibt, wird das Bild ewig haltbar bleiben." Die Mona Lisa hängt dort hinter Panzerglas in speziell auf das Bild abgestimmten Klima - sowohl die Luftfeuchte, als auch Temperatur, Lichteinfall und so weiter werden dort kontrolliert, um das Bild nicht zu zerstören. Insgesamt malte Leonardo da Vinci wohl über zwei Jahre an diesem Meisterwerk - und bringt Kunstexperten auf der ganzen Welt mit seiner "Sfumato"-Maltechnik immer noch zur Verzweiflung, denn man erkennt kaum einen Pinselstrich: "Die Farbe ist extrem dünn aufgetragen und sogar die Details sind extrem ausgeprägt. So eine feine Technik habe ich vorher noch nie gesehen.
    Das Rätselraten um Mona Lisa nimmt meiner Meinung nach immer groteskere Züge an. Ich kann mich noch daran erinnern, dass Wissenschaftler die Emotionen auf ihrem Gesicht prozental aufgelistet haben.

    Was haltet ihr davon?
    Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben - aber es hat nur ganz genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind.
    Hermann Hesse

  • #2
    Es gab ja viele Theorien zur Mona Lisa u.a. dass da Vinci sich selbst gemalt hat oder geheime Botschaften darin verborgen sind.
    Ist diese Theorie denn irgendwie bestätigt, oder lediglich ein weiteres Ergebnis, dass angezweifelt werden kann? Das ist mir jetzt nicht ganz klar geworden
    "Das was wir hinterlassen, ist nicht so wichtig, wie die Art, wie wir gelebt haben; denn letztlich sind wir alle nur sterblich!"
    (Jean-Luc Picard)

    Kommentar


    • #3
      z.B. die Theorie, Mona Lisa hätte an einer Muskelkrankheit gelitten und diese würde das Lächeln erklären.

      Aber ist die offiziellste Version nicht die, dass "Mona Lisa" in Wirklichkeit ein Selbstbildnis von Da Vinci selbst ist? Ich hab mal gesehen, wie die das Gesicht über eine Zeichnung vom Meister gelegt haben - die Bilder waren deckungsgleich. Daher wohl das verschmitze Lächeln.

      Kommentar


      • #4
        Diese Geschichte ist wirklich grotesk.

        WEnn dieser Schleiher für das blosse Auge unsichtbar ist, wie sollte Da Vinci ihn dann gemalt haben können?

        Nene von den Kanadiern kam ja noch nie gutes heraus
        Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

        Profiler-Liste

        Kommentar


        • #5
          Also wenn das Lächeln das Lächeln einer frischgebackenen Mutter sein sollte und er daran 2 Jahre gemalt hat, wie um alles in der Welt konnte sein Modell sich 2 Jahre lang dieses Lächeln erhalten?

          Ich bin eher der Meinung, dass es das normale Lächeln dieser Frau war bzw. dass es Da Vinci stilisiert und nach eigenem Ideal gezeichnet hat.
          It is the heart that gives - the fingers just let go. (Nigerianisches Sprichwort)

          Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

          Kommentar


          • #6
            was wenn es nicht Da Vinci war sondern Data daher auch ihr lächeln?
            werden wir es jeh erfahren !?

            WEnn dieser Schleiher für das blosse Auge unsichtbar ist, wie sollte Da Vinci ihn dann gemalt haben können?


            jep das seh ich auch so, ich versuche mal auch etwas unsichtbares zu zeichen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von QDataseven Beitrag anzeigen
              jep das seh ich auch so, ich versuche mal auch etwas unsichtbares zu zeichen
              Wow Data dass sieht ja sehr geil aus.
              Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

              Profiler-Liste

              Kommentar


              • #8
                @CSheridan: Transparent bedeutet nicht unsichtbar, sondern durchsichtig.
                Zudem steht oben im Text nicht deutlich, dass sie das Bild geröngt haben und Schleier und Zeug von DaVinci wieder übermalt worden sind.

                Aber ich finde es auch drollig, wieviele Theorien es mittlerweile gibt...
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von endar Beitrag anzeigen
                  @CSheridan: Transparent bedeutet nicht unsichtbar, sondern durchsichtig.
                  Zudem steht oben im Text nicht deutlich, dass sie das Bild geröngt haben und Schleier und Zeug von DaVinci wieder übermalt worden sind.

                  Aber ich finde es auch drollig, wieviele Theorien es mittlerweile gibt...

                  Schon, das mit dem Schleiher habe ich mich auch von den Nachrichten hin bezogen, die haben dort gesagt, dass es einen "unsichtbaren" Schleiher es geben soll.
                  Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

                  Profiler-Liste

                  Kommentar


                  • #10
                    Wahnsinn, wie dieses Bild auch nach sovielen Jahrhunderten immer noch die Menschen beschäftigt. Da Vinci war wirklich einmalig für seine Zeit. Ein Zeitreisender? Vielleicht war das eine Art Kopie? Deshalb auch keine Pinselstriche.
                    aber mal ehrlich, haben wir nichts anderes zu tun, als dass die ganze Welt sich um ein solches Bild kümmert?
                    Auch wenn ich es selbst am Rande interessant finde, dass man keinen Pinselstrich findet.
                    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                    Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X