Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Area 51

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Area 51

    Was haltet eigentlich ihr von dem Gerücht, dass ein Ufo in den U.S.A abstürzte. Könnte ja wirklich sein. Ich habe gehört, dass auch in Russland eins abgestürzt sein soll. Wäre während der Diskusion auch für Bilder dankbar.
    ~Burn the Land and boil the Sea, you can't take the Sky from me~

  • #2
    Totaler Humbug.
    Jedenfalls wenn du ein extraterrestrisches Unidentified Flying Object meinst.
    Diese nicht vorhandenen Dinger stürzen nicht ab, weder in Roswell noch sonstwo.

    Area 51, Groom Lake Facilitiy, Dreamland oder wie auch immer ist nichts weiter als eine abgeschottete Forschungs- und Entwicklungsanlage der US Air Force.
    Keine Begegnungen gleich welcher Art, keine UFOs, keine abgefahrenen Exotischen Energiewaffen, keine Treffen mit sonstwelchen Geheimbünden.
    Nix. Einfach eine gut abgeschottete Air Force Base.

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      ...es ranken sich unzählige Geheimnisse um Area 51: Fakt ist zumindest eins, dass es sich um ein strengbewachtes Hochsicherheitsareal handelt. Dort wird erst geschossen und dann gefragt.

      Was von den Dutzenden Theorien letzenendes die Wahrheit ist weis ich nicht. Auch Maße mir auch nicht an dieses zu wissen und es direkt als "Humbug" abzustempeln. Diese zweifelhafte Weißheit überlass ich anderen.

      Hier mal einige Links:

      http://www.science-explorer.de/reports/area51.htm
      http://de.wikipedia.org/wiki/Area_51
      http://www.paranormal.de/area51/area/
      http://www.skeptischeecke.de/Worterb...1/area_51.html
      http://www.cyberman-online.de/area_51.html
      http://www.freenet.de/freenet/wissen.../51/index.html
      http://www.gwup.org/skeptiker/archiv...in_area51.html

      Gruß Night...
      "Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur, sich selbst."(Lucius Annaeus Seneca)
      "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten." (V. Pispers)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
        Totaler Humbug.
        Jedenfalls wenn du ein extraterrestrisches Unidentified Flying Object meinst.
        Diese nicht vorhandenen Dinger stürzen nicht ab, weder in Roswell noch sonstwo.

        Area 51, Groom Lake Facilitiy, Dreamland oder wie auch immer ist nichts weiter als eine abgeschottete Forschungs- und Entwicklungsanlage der US Air Force.
        Keine Begegnungen gleich welcher Art, keine UFOs, keine abgefahrenen Exotischen Energiewaffen, keine Treffen mit sonstwelchen Geheimbünden.
        Nix. Einfach eine gut abgeschottete Air Force Base.
        Irgendwie gewinnt man da den Eindruck, als ob du mehr darüber wüsstest, als du preisgeben willst. Du bist nicht etwa einer von "ihnen" oder? :-)

        Aber mal ernsthaft, gerade weil Area 51 einfach nur eine gut abgeschottete Air Force Base ist, ist sie so legendär und mysteriös. Und anscheinend will man auch nichts dagegen tun seitens der US-Regierung. Ein Tag der offenen Tür könnte ein für alle Mal alle Mysterien über A51 aus der Welt schaffen.
        Es gibt so viele Menschen, die "irgendetwas" gesehen haben wollen, dass man wohl nicht alles als Humbug abstempeln kann.
        "You Maniacs! You blew it up!
        Ah, damn you! God damn you all to hell!"
        --Cmdr. George Taylor
        Planet of the Apes (1968)

        Kommentar


        • #5
          Aber warum sollten sie das tun wollen?
          Außerdem, so hat die Leitung von A51 einen großen Vorteil:
          Ihr Budget wird sicher nicht gestrichen, solange A51 so bekannt ist.
          Ich persöhnlich glaube nicht an die Vorfälle in A51, aber das ist jedem selbst überlassen.

          Ich finde Crypto City viel interessanter. Die schaffen es sogar, den örtlichen Stromlieferanten zu überfordern
          Und bei denen ist man sich sicher, das da einiges vor sich geht.

          mfg funrun

          Kommentar


          • #6
            Crypto City?

            Ich denke ebenfalls nicht, dass "Area 51" mehr ist als eine gut abgeschottete Militärbasis, auf der vielleicht ab und zu mal exotische Waffen und Waffensysteme (wie neue Hochleistungsflugzeuge, etc.) getestet werden. Aber sehen wirs mal so: Die ganze UFO-Hysterie rund um das Gebiet kann den USA ja nur nützlich sein. Wenn die Leute glauben, dass dort ausserirdische Raumschiffe zerlegt werden, stellen sie sicher keine anderen, kritischen Fragen. Und wer weiss, vielleicht gibts da noch "Area 52", "Area 53" etc, wo die wirklich interessanten Dinge entwickelt werden, aber da niemand davon redet, besteht ein grosses Interesse daran, den Mythos aufrecht zu erhalten. Würde mich nicht wundern, wenn die Militärs auf Area 51 ab und zu ein paar mit Weihnachtsbeleuchtungen ausstaffierte Blimps aufsteigen liessen, um bei den UFO-Cracks für ein bisschen Stimmung zu sorgen. Ich würde das auf jeden Fall so machen...
            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

            Kommentar


            • #7
              Und das UFO in Russland war kein Ufo, sondern zu Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich im hintersten Sibirien eine riesige Explosion ereigent.
              ("Tunguska-Ereignis")

              Auf einem mehrere zig Quadratkilometer großen Gebiet waren alle Bäume umgeknickt. Der Knall war bis nach Stockholm zu hören, AFAIR...

              Man vermutet jedenfalls, dass ein Meteorit die Ursache für dieses Ereignis war. Leider hat man aber nie Überreste oder gar den Einschlagskrater dieses Meteoriten gefunden. Daher kommt wohl diese UFO-These.

              Nur: Einen Einschlagskrater oder gar Überreste von einem UFO wurden da auch nie gefunden.
              ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

              Kommentar


              • #8
                Na ja, irgendwie wäre das auch ganz schön blöd von den Aliens. Da machen sie eine gefährliche Reise über einige Lichtjahre bis in unser Sonnensystem, weichen Kometen und Asteroiden aus, trotzen der Gravitation des Jupiters und gerade am Ziel ihrer Reise geraten sie in die Atmosphäre der Erde und stürzen in einer trostlosen Gegend der sibirischen Wüste ab.
                Das halte ich für wenig realistisch. Es war vielleicht doch nur ein Himmelskörper, der in einem flachen Winkel aufgekommen ist, so dass kein Krater entstand.
                "You Maniacs! You blew it up!
                Ah, damn you! God damn you all to hell!"
                --Cmdr. George Taylor
                Planet of the Apes (1968)

                Kommentar


                • #9
                  Der Knall war bis nach Stockholm zu hören, AFAIR...
                  Du warst dabei?

                  Man vermutet jedenfalls, dass ein Meteorit die Ursache für dieses Ereignis war. Leider hat man aber nie Überreste oder gar den Einschlagskrater dieses Meteoriten gefunden.
                  Das ist einfach erklärt: Der Meteorit (vermutlich eher ein Kometenbruchstück, mit viel Kohlenstoff, viel Eis und einer hohen Porosität) ist ein der Luft explodiert. Daher kein Einschlagkrater.
                  Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                  Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Cmdr.Damien Beitrag anzeigen
                    Irgendwie gewinnt man da den Eindruck, als ob du mehr darüber wüsstest, als du preisgeben willst. Du bist nicht etwa einer von "ihnen" oder? :-)
                    Doch doch. Ich gehöre zum allgemeinen Verschwörerkries der Staatsbediensteten. Wir kennen natürlich alle die Wahrheit, haben aber geschworen sie nie zu verraten sonst werden wir geblitzdingst

                    Zitat von Bynaus
                    Crypto City?
                    HQ der National Security Agency in Maryland.
                    Das einzige was die machen ist ihre Rechner überall wo es geht kräftig mithören zu lassen...

                    Kommentar


                    • #11
                      @ Cmdr. Ch`ReI:

                      Du vergisst unsere wichtigste Aufgabe: Aufdeckungen zu verhindern, indem wir Enthüllungen in Internetforen ins Lächerliche ziehen.
                      ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                      Kommentar


                      • #12
                        Moin,

                        Zitat von LuckyGuy Beitrag anzeigen
                        @ Cmdr. Ch`ReI:

                        Du vergisst unsere wichtigste Aufgabe: Aufdeckungen zu verhindern, indem wir Enthüllungen in Internetforen ins Lächerliche ziehen.
                        ...hab ich es doch gewusst!!!
                        Die große öffentliche Verschwörung und ihre verbeamteten kommunalen Handlanger.
                        Mysteriös, mysteriös ein Geheimnis innerhalb eines Rätsels, umhüllt von einem Mysterium. Muss sofort Skully und Moulder anrufen...

                        Gruß Night...
                        "Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur, sich selbst."(Lucius Annaeus Seneca)
                        "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten." (V. Pispers)

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie sind die Leute eigentlich auf die Idee gekommen,das ein UFO in Roswell abgestürtzt ist?Ich meine die kommen doch nicht einfach so auf die Idee,das da auf einmal ein UFO runtergekommen ist,oder?
                          Außerdem denke ich das dort eventuell etwas sein könnte,wovon wir nicht wissen.Allerdings wird es sich dort nicht um extraterrestriche handeln

                          Kommentar


                          • #14
                            Wenn ein silbern glänzender Wetterballon abstürzt und man selbst noch nie zuvor so etwas gesehen hat, kann man schon auf die Idee kommen, dass es sich um einen Zwischenfall mit fremden Spezies handelt. Vor allem wenn das Militär so ein großes Engagement zeigt, die Überreste zu beseitigen.
                            Aber wenn man ein wenig darüber nachdenkt, muss einem schon einleuchten, dass abstürzende Raumschiffe nicht immer als Erklärung für ungewöhnliche Ereignisse herhalten können. Warum sollten diese Dinger auch immer abstürzen? Auch wenn es sich "nur" um Aliens handelt, so muss man davon ausgehen, dass da mit Sicherheit kompetente Köpfe am Steuer sitzen, die Ahnung davon haben, wie man ein sog. UFO fliegt, sonst hätten sie die Reise bis zur Erde wohl auch nicht machen können.
                            Außerirdische auf der Erde halte ich also für wenig realistisch.
                            "You Maniacs! You blew it up!
                            Ah, damn you! God damn you all to hell!"
                            --Cmdr. George Taylor
                            Planet of the Apes (1968)

                            Kommentar


                            • #15
                              In der Zeit vor dem "Roswell-Zwischenfall" wurde eben in den Zeitungen immer wieder von "Fliegenden Untertassen" berichtet (interessanterweise sollen die ersten UFOs, die in diesem Zusammenhang beobachtet wurden, sichelförmig gewesen sein: der Pilot, der sie beobachtet haben will, sagte jedoch, sie seien geflogen wie fliegende Untertassen, die beim Aufprall nicht liegen bleiben, sondern so wie ein Stein, der über eine Wasseroberfläche schlittert, immer wieder auspringt. "Fliegende Untertasse" bezog sich also auf die Bewegungsart. Interessanterweise waren in der Folge die meisten der "beobachteten" Ufos aber Untertassenförmig...). Dann kam der Bericht, eine fliegende Untertasse sei in Roswell abgestürzt. Das Militär jedoch wusste, dass es sich nicht um eine fliegende Untertasse, sondern um ein damals hochgeheimes Ballonprojekt ("Project Mogul") handelte, mit dem Atomexplosionen in der Sowjetunion aufgespürt werden sollten. Deshalb die rasche Geheimhaltung, deshalb der "Wetterballon", der viel eher mit dem tatsächlich abgestürzten Spionageballon verwechselbar ist als mit einer fliegenden Untertasse.
                              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X