Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schönheitsideale

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schönheitsideale

    Ich hab vorhin auf YouTube dieses Video gesehen und mir gedacht, es waere ein guter Aufhænger fuer ein neues Thema. Man kann ja viel ueber das allgemeine Schoenheitsideal diskutieren: Wir alle wissen, dass Unter- wie auch Uebergewicht Gesundheitsschaeden hervorrufen kann. Ebenso wissen wir alle, dass die Modellindustrie vielzu spindelduerre Mædchen als Ikonen stilisiert, waehrend zB 2/3 der Einwohner Houstons uebergewichtig und die Hælfte davon schwer uebergewichtig sind.

    Aber was genau ist das konkrete richtige Schoenheitsideal? Ein BMI zwischen 18,5 und 24 fuer Frauen und 20-25 fuer Mænner soll angeblich der richtige sein. Aber es gibt auch Leute, die bei einem BMI von 20 schon einige Pfunde zuviel ( in eigenen Augen, ich will jetzt von niemanden konkret sprechen *betreten zu Boden guck* ) auf den Rippen haben. Klar, es ist auch die Zusammensetzung von Fett und Muskeln, die wichtig ist.

    Jedenfalls...wenn man sich die Schoenheitsideale der letzen Jahrhunderte anguckt, kommt man schliesslich immer zu der Frage....was genau macht ein Schoenheitsideal aus? Wieso wechselt es immer wieder und wer bestimmt eigentlich, was ideal ist? Wieso zehren sich soviele Menschen, dem Ideal zu entsprechen und ist es nicht eigentlich nur ein Ausdruck eigener Schwaeche, sich nicht so gut zu finden, wie man ist?
    Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

  • #2
    Also dazu sage ich nur folgendes: Schönheit ist geschmacksache. Ein schöner Mensch kann hässlich wirken, wenn sein Charakter zum Vorschein kommt. Für mich persönlich kommt Schönheit von innen.
    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
    Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

    Kommentar


    • #3
      Schönheitsideal hat sicherlich jeder sein eigenes. Ich finde eine Frau muss ein hübsches Gesicht haben, vorallem die Augen und der Rest ist mir ziemlich egal, denn Schönheit ist vergänglich, vorallem bei Frauen, Männer werden im Alter ja immer schöner . Wenn man dann mit ihr guten Lachen kann, dann ist alles perfekt.

      Zum Thema Figur, meine Faustformel lautet da immer (Größe in cm)-100cm=ideales Gewicht in kg, d.h wenn man 1.80m groß ist, dann kann man ruhig 80kg wiegen. Ist eine Frau 1.60, dann kann sie ruhig 60 kg wiegen und hat somit eine schöne weibliche Figur und ist nicht so ein Hungerhaken wie die "Topmodels".
      Gruß,

      vanR

      Kommentar


      • #4
        Die Frage ist erstmal, um welches Schönheitsideal geht es hier?

        Wenn es darum geht mir eine Lebenspartnerin zu suchen, dann schaue ich bestimmt nicht nur auf die äußere Erscheinung. Dann ist es eigentlich logisch, dass dort hauptsächlich auch der Charakter zählt. Wenn der Partner charakterlich perfekt passt, dann ist die Figur doch egal.

        Wenn ich jetzt aber eine Frau, ein Model im TV sehe, dann ist der Charakter für mich erstmal uninteressant, wenn ich ihre "Schönheit" bewerten soll. Ich kenne die Frau ja nicht und will sie wahrscheinlich auch nie kennenlernen. Da kommt es einfach auf gute Proportionen an und auf ein hübsches Gesicht. Für mich persönlich muss da aber schon nen bissl was dran sein So Hungerhaken von Topmodels finde ich auch nicht wirklich hübsch.

        Habe auch mal gelesen, dass irgendwelche Wissenschaftler angeblich rausgefunden haben, dass bestimmte Proportionen und Gesichtsformen von den meisten Menschen als attraktiv bezeichnet werden. Habe aber auch nicht mehr so genau in Erinnerung, warum und wieso das so war. Jedenfalls scheint es statistisch gesehen, wirklich ein Schönheitsideal zu geben. Ansonsten bin ich persönlich der Meinung, dass jeder Mensch sich etwas anderes unter "schön" vorstellt und das was alle als Schöneitsideal bezeichnen, eigentlich nur die Meinung der Modeschöpfer und Medien wiederspiegelt.

        (Ich sag ja auch immer ganz provokant: Wenn Männer so Hungerhaken von Models wirklich attraktiv finden würden, warum findet man so eine Frau in keinem einzigen Porno-Film?" )
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          Nun ja, eigentlich spreche ich weniger vom Gesicht, als mehr von der Koerperform. Sicherlich gab es auch vom Gesicht her verschiedene Schoenheitsideale ueber die Zeit. ich glaub ich kann mir meine Frage gerade selbst erklæren.
          Im Mittelalter bis hin zur industriellen Revolution und dem folgenden Wirtschaftsaufschwung waren ueppige Koerper ein Ideal an Schoenheit, begruendet darin, dass ueppige Leute einen gewissen Reichtum hatten. Dann wurden die Frauen in Korsetts geschnuerrt, um trotz eines ueppigen Koerpers eine schmale Taille zu haben. Denkt mal an den franzøsischen Adel, allgemein den Adel im 18. jahrhundert. Weissgepudert ohne Ende, turmhohe Peruecken und ueppige Koerper in schmalen Korsetts.

          Sicherlich waren Maenner ebenso betroffen, wenn auch weniger offensichtlich.

          Also, um zum Punkt zurueckzukommen. Das Thema sollte eigentlich mehr an die Koeperproportionen angelehnt sein
          Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

          Kommentar


          • #6
            Schönheitsideale wird es immer geben. Da ist ja eigentlich auch nichts schlechts daran. Untragbar wird das ganze allerdings, wenn es bis zum lebensbedrohlichen Exzess gesteigert wird und dann z.B. Laufstegmodels tot umfallen.

            Schönheitsideale gibt es ja schon seit den griechischen Philosphen die damals den Menschen nach dem goldenen Schnitt bewerteten. Vielleicht gibts es das auch schon länger, wurde aber seit der Zeit sage ich mal populär.

            Und seit damals hat sich dieses Bild immer wieder geändert. Sei es durch neue Lebensumstände oder neue kulturelle Einflüsse.
            Textemitter, powered by C8H10N4O2

            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

            Kommentar


            • #7
              Früher legte man noch mehr wert auf ein gebärfreudiges Becken bei der Frau... denn nur die konnte viele gesunde Kinder auf die Welt bringen...also Fortbestand der Nachkommen...

              Derzeit werden unsere Schönheitsideale von den Medien beeinflußt.. nur "Jung und Schlank" ist "Gesund und Hübsch"... und solange noch Hungerhaken auf den Modeschauen der Welt sich präsentieren dürfen, solange werden Kinder davon beeinflußt.... die dem nacheifern...

              Daran kann man auch sehen, auf was die aktuelle Generatin Wert legt... Kinder sind bei uns nicht mehr so angesagt....
              "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

              "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                (Ich sag ja auch immer ganz provokant: Wenn Männer so Hungerhaken von Models wirklich attraktiv finden würden, warum findet man so eine Frau in keinem einzigen Porno-Film?" )
                Und was erfährt man auf diese Weise? Dr.Bock schaut Pornofilme!


                Also, ich habe mal gehört, dass die eigentliche Aufgabe dieser Magermodels auf den Laufstegen sein soll, nicht von den Kleidern abzulenken.

                Dieser Magerwahn ist ja auch nur das eine Extrem, auf der anderen Seite gibt es ja auch die Silikon-Fraktion, die dem Motto "bigger is better" folgt.

                Ich persönlich mag weder Frauen, die so aussehen, als hätte man sie im Baumarkt zusammengesetzt, noch solche, die wie kleine kranke Jungen wirken.

                Ansonnsten bin ich da eigentlich recht flexibel.

                Gruß, succo
                Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                  Sicherlich waren Maenner ebenso betroffen, wenn auch weniger offensichtlich.
                  Das ist eigentlich eine eher neuere Erscheinung, früher war die Schönheit der Männer ein immens wichtigeres Thema als heute.

                  Zitat von succo Beitrag anzeigen
                  Und was erfährt man auf diese Weise? Dr.Bock schaut Pornofilme!
                  Da ist er nicht der einzige obwohl ich dem heute nicht mehr soviel abgewinnen kann wie früher.
                  Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                  Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                  Kommentar


                  • #10
                    Gabriela und Dr Bocks Pornofilmguckerei waere doch mal nen eigenen Thread wert, oder ^^

                    Es gibt uebrigens immer mehr Maenner, die dem Shcoenheitswahn verfallen, Pfunde zaehlen, sich unters Messer legen und im Bad die dreifache Zeit einer frau brauchen. Schaue man sich mal die Metrosexuellen an ( obwohl ich hier das Wort sexuelle voellig fehl am Platz finde )
                    Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich denke auch, was das Schönheitsideal angeht, so liegt die Schönheit immer im Auge des Betrachters.
                      Soll heißen, dass jeder ein eigenes Schönheitsideal hat, sowohl für sich, als auch für seine/n Lebenspartner/in.

                      Mir geht es im hauptsächlichen nach dem Charakter, nach den Interessen, und dass eine Frau auch etwas im Oberstübchen hat.
                      Wenn dann noch das Gesichtin meinen Augen gut aussieht, was dann relativ leicht möglich ist, sofern erstere 3 Dinge stimmen dann kann sie gern auch ein paar Pfunde zuviel auf den Rippen haben, oder auch etwas mager geraten sein, ohne dass mich das stören würde.

                      Eine Frau, die ich vor kurzem kennen gelernt habe (etwa vor 4 Monaten, die ich Gabriela gegenüber schon erwähnt habe) ist eher ein gutes Beispiel dafür, dass vielleicht die Interessen etwas abweichen, aber wo ich in allem anderen gar nichts zurückstecken brauche.
                      Dummerweise ist unsere Freundschaft noch sehr flexibel.
                      Wir sind zwar manchmal so zusammen, als sei es eine feste Freundschaft, aber wir sehen uns nur noch sehr selten (etwa einmal alle paar Wochen).

                      Ich hoffe, dass fängt sich irgendwann soweit, dass wir uns auch mal alle paar Tage sehen können, aber da werde ich zumindest noch ein paar Monate warten müssen, bis ihr 1-Euro-Job zuende ist.
                      Sie braucht immer ihre Freiheit, was ich durchaus auch verstehen kann, denn auch ich möchte gern mal allein sein, aber wenn wir zusammen sind, dann sprühen die Funken nur so.
                      Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
                      Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
                      Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Um mal kurz auf den BMI zurückzukommen. Das Teil ist ja mehr als unzuverlässig.......

                        Es berechnet ja nach "Durchschnittskörpern". Es gibt aber auch Abweichungen davon, und das jede Menge.

                        Z.B. kann man schonmal aktiv sport treibende ausschliessen, da bei denen der Muskelanteil höher ist, als bei "normalos".

                        Und dann gibt es einfach Unterschiede wo sich das Fett ansammelt. Man kann bei 1,60 durchaus mit 60 Kg dick ODER dünn aussehen, das kommt ganz auf den menschen an.

                        Ich habe letztens in soner Nachrichtensendung ne Vorschau auf diese Topmodelschei**e gehabt und bin erschrocken. Erstmal über das Alter (16!!!) und dann wog das Mädchen bei 1,75 cm 45 Kg. Sorry, aber das geht mal gar nicht. Da kann man auch nicht mehr von Gesund reden.

                        Was die Schönheit im Allgemeinen angeht: Die liegt im Auge des Betrachters. Es gibt genug Frauen auf der Welt die mir nicht gefallen und ich gefalle auch bestimmt nicht allen Frauen.
                        Auch "dicke" Frauen sprechen den einen oder anderen Mann an. Es gibt für jeden Geschmack etwas.

                        Zitat Wowereit: Und das ist auch gut so!
                        ActionFigureToys.de

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich bin auch der Meinung, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt. Und damit meine ich nicht nur die innere Schönheit, sonders auch das Äußere und vor allem auch die Figur.

                          Hier sind sich ja so ziemlich alle einig, dass Models zu dünn sind, allerdings scheint diese Figur doch vielen Leuten zu gefallen. Warum sonst sind so viele junge Mädchen dem Schlankheitswahn verfallen und denken, sie wären zu dick, obwohl sie durchaus sehr schlank sind?

                          Und überhaupt... Surthur hat vollkommen Recht. Der BMI sagt noch lange nicht aus, ob jemand zu dick oder dünn ist. Ich beispielsweise liege noch im Normal-Bereich, obwohl ich eindeutig mindestens 10kg zu viel wiege.

                          Und über die Figur sagt der BMI auch nichts aus. Schließlich sollten auch die Proportionen stimmen. Wenn man sehr breite Hüften hat und überhaupt keine Oberweite kann das unter Umständen auch nicht sehr gut ausschaun.
                          Aber das ist ja von Betrachter zu Betrachter unterschiedlich.
                          Und wahre Schönheit kommt ja sowieso von innen.
                          "We must question the story logic of having an all-knowing all-powerful god, who creates faulty humans, and then blames them for his own mistakes."
                          Gene Roddenberry

                          Kommentar


                          • #14
                            Also Schönheit ist weites Thema. Ich weiß, dass es im Mittelalter genau andersherum war. Aber was die Figur angeht, sollten schon nicht zuviele Pfunde drauf sein. Ist ja auch gesundheitsschädlich. Zu wenig natürlich auch nicht. Am schönsten finde ich es, wenn auch ein bisschen was dran ist und man schöne Kurven sehen kann!

                            So das man halt sagen kann: Sexy! Nen geiler A**** , schöne Figur halt und vielleicht auch schöne...
                            Und beim Gesicht und Haare usw. ist es sowieso noch weit mehr Geschmackssache! Was häufig in der Modeindustrie gezeigt wird, ist häufig einfach zu extrem. Entweder häufig zu dünn oder bei Männern vielleicht auch übertrieben muskulös oder perfekt. Die meisten von uns schauen das wohl trotzdem gerne an. Warum auch nicht. Und ich denke, dass die Modeindustrie einem nicht soo viel vorleben kann. Wenn es uns gefällt, dann liegt das an uns! Und nicht daran, dass wir derart manipuliert würden!

                            Und es darf uns ja auch gefallen! Wir müssen nur wissen, was realistisch ist und welcher Rahmen okay ist, erreichbar ist und ab wann es wohl zu unrealistisch wird.
                            Und was wir damit machen, ist letztenendes auch uns selbst überlassen. Ich selbst trainiere in letzter Zeit etwas, weil ich mal ein etwas strafferen Bauch haben will und mehr Brustmuskeln (ja, man merkt es, ich bin wohl ein Mann ).

                            Ansonsten bin ich sowieso auch eitel, das weiß ich. Ich dusche gerne 10 bis 15 Minuten (nur in der Nasszelle!). Haare stylen braucht manchmal nur 3 Minuten, manchmal aber auch über 10!

                            Und was Pornofilme angeht: Die richtig produzierten sind doch eh nix! Authentisch ist das Schlagwort! Aber da lasse ich lieber einen eigenen realen "Film" laufen, mit Interaktivität!


                            Zitat von Ninali Kahn Beitrag anzeigen
                            Hier sind sich ja so ziemlich alle einig, dass Models zu dünn sind, allerdings scheint diese Figur doch vielen Leuten zu gefallen. Warum sonst sind so viele junge Mädchen dem Schlankheitswahn verfallen und denken, sie wären zu dick, obwohl sie durchaus sehr schlank sind?
                            Wobei das wirklich eher bei Mädels/Frauen vorkommt als bei Männern. Es gibt da so ein witziges Bild über den Hintern einer Frau. Ich meine, es wären 4 Bilder gewesen, jeweils untertitelt. Wie sie ihn sieht, wie er ihn sieht, wie er wirklich aussieht, ... Das viertel Bild krieg ich nicht mehr hin. Ist aber wirklich was Wahres dran! Aber auch witzig in dem Sinne. Wobei glaube ich, das "wie er wirklich aussieht" und "wie er ihn sieht" identisch war, kann mich aber auch irren. Jedenfalls war der Hintern sehr nett. Naja, er war lecker! Bei dem Bild "wie sie ihn sieht" war es aber auf einmal voll der Pferdehintern!

                            Und das ist leider recht typisch. Viele Mädels/Frauen scheinen wohl der Meinung zu sein, es darf nirgendwo etwas herausragen! Nur an einer Stelle wollen sie meistens viel herausragen haben. *g* Und schimpfen dann aber über die Männer, die genau da dann hingucken.

                            Schönheit, Sexyness, dass sind schöne Dinge, die wir alle gerne zur Schau stellen und alle gerne anschauen. Mit der Schönheit sollte man es nicht übertreiben, aber auch die Grenzen kennen. Nach oben wie nach unten.
                            Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                              (Ich sag ja auch immer ganz provokant: Wenn Männer so Hungerhaken von Models wirklich attraktiv finden würden, warum findet man so eine Frau in keinem einzigen Porno-Film?" )
                              Weil du nich genau hinkuckst

                              Zitat von Ninali Kahn Beitrag anzeigen
                              Und überhaupt... Surthur hat vollkommen Recht. Der BMI sagt noch lange nicht aus, ob jemand zu dick oder dünn ist. Ich beispielsweise liege noch im Normal-Bereich, obwohl ich eindeutig mindestens 10kg zu viel wiege.
                              Ist bei mir auch so, er ist im mom etwas drüber, so bei 25,5 hab aber übergewicht, auch so 5-10 kilo!

                              Also ich brauch schon was richtiges im... ähh an der Seite ! Mit Models kann ich auch nix anfangen, flutschen doch ständig aus der Hand (wo soll man se auch festhalten )!
                              Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
                              Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
                              There's a Rainbow inside my Mind
                              Trippin' on Sunshine

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X