Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stufenkonferenz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stufenkonferenz

    Ich weiß nicht ob das hier das richtige Unterforum ist, aber da mein Fall mit Politik zu tun hat schätze ich mal schon...

    Ich habe ein riesengroßes Problem:
    Am letzten Mittwoch schrieb ich in der Schule ein Programm welches den Traffic auf der Festplatte in die Höhe sausen lässt, wodurch der betreffende Rechner sehr langsam wird. War eigentlich nur als Gag gedacht um die Idioten zu nerfen die das Programm ausführen. Leider ist das programm von irgendwem auf dem Server ausgeführt worden (ich war so blöd und hab es ins Tauschverzeichniss gepackt) was dann das ganze Schulsystem zum absturz gebracht hat, so wurde mir zumindest erzählt.
    Eigentlich Hätte das Programm keinen Schaden angerichtet, da nach einem Systemneustart alles wieder im Urzustand wäre, aber ich hab ja nicht geahnt das jemand ein Programm welches "geiles programm.exe" heißt auf dem Server ausführt.
    Wie dem auch sei, ich wurde jetzt erst mal beurlaubt und am nächsten Mittwoch steht die Stufenkonferenz an bei der ich erscheinen soll.
    Meint ihr es würde etwas bringen wenn ich eine offizielle Entschuldigung schreibe und an alle betroffenen Personen weiterreiche?
    Und was können die mit mir jetzt eigentlich machen?

    Achso, als Ranbemerkung: ich bin in der 13 und würde dieses Jahr mein Abi bekommen, könnten die mich wegen so was von der Schule werfen?

    Ich zerbrech mir grade echt den Kopf....
    mfg Ivanhoe
    "Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat."
    Bertolt Brech
    "Ex astris scientia“ <–> "Von den Sternen kommt das Wissen"

  • #2
    Wie das Rechtlich ausschaut weis ich nicht aber eine Offizielle Entschuldigung ist auf jedenfall kein nachteil, im gegenteil, sie könnte zeigen das das ganze wirklich ungewollt war.

    Politik & Geschichte ist da aber falsch gewählt, ich verschieb das ganze mal.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Oha, das ist übel, da du aber in der 13. bist und sicherlich in den nächsten 2 Monaten? dein Abi machst, wird dir sicherlich nicht viel passieren können. Habt ihr denn schon Abiklausuren geschrieben?

      Auf jeden Fall würde ich alles ehrlich schildern und mit nix hinterm Berg halten.
      Und ne Entschuldigung ist sicherlich nen guten Anfang.

      Ich kenne zwar deine Vorgeschichte nicht, schon mal auffällig gewesen?, aber so lange kein finanzieller Schaden entstanden ist, wird´s sicherlich keinen Rausschmiss geben.
      Gruß,

      vanR

      Kommentar


      • #4
        Also.... ich kenne die Lehrer an Deiner Schule nicht, aber das was Du da gemacht hast war doch sehr fahrläßig, wobei die Fahrläßigkeit wohl von Deiner eher geringen Lebenserfahrung kommt.
        Ich denke eigentlich, dass Deine Lehrer, als normale Menschen, das ähnlich sehen.
        Ich, an Deiner Stelle, mein Ensetzen dadrüber äußern, dass das Programm auf dem Server gestartet wurde, und dann würde ich mich dafür entschuldigen, das Programm versehentlich in das Tauschverzeichnis gepackt zu haben.
        This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
        "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
        Yossarian Lives!

        Kommentar


        • #5
          Ich würde mich viel eher entschuldigen das Programm überhaupt in die Schule gebracht zu haben, nicht nur das es im Tauschverzeichniss war.
          Banana?


          Zugriff verweigert
          - Treffen der Generationen 2012
          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

          Kommentar


          • #6
            Ähm,

            ein Programm zu schreiben, das eine Schadroutine ausführt (hier das Vermindern der Rechnerleistung durch übermäßigen Festplattenzugriff) ist an sich schon ein Problem. Wenn Du in der 13. bist, dann bist Du auch strafmündig und solltest wissen, das so etwas grundsätzlich illegal ist. Das dann auch noch in der Schule zu tun bzw. über die Schulhardware zu verbreiten (absichtlich oder nicht wäre mir dabei egal), sollte schon ersnte Konsequenzen haben.

            Kommentar


            • #7
              Nana, nun mal den Teufel nicht an die Wand.
              Es war halt eine Verkettung unglücklicher Ereignisse.
              Halt dumm gelaufen, das werden selbst die meisten Lehrer einsehen.
              Du zeigst ja auch Reue und siehst ein, dass es blöd war.

              Ein Entschuldigungsschreiben wird m.E. völlig ausreichen
              If there's a God or any kind of justice under the sky
              If there's a point if there's a reason to live or die
              Show yourself - destroy our fears - release your mask

              Kommentar


              • #8
                Verkettung unglücklicher Ereignisse? Hallo, wir reden hier nicht über ein Kleinkind, sondern über jemanden, der innerhalb der nächsten zwei Monaten die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung erwerben möchte. Da erwarte ich schon ein bißchen Übersicht und Reife.

                Das wäre ja, als ob jemand sturzbesoffen ins Auto steigt, jemanden plattfährt und dann hinterher sagt, dass hätte er ja nicht ahnen können, das da Menschen auf der Strasse rumlaufen. Sich dann entschuldigen und erwarten, dass es damit erledigt ist, kann ja wohl nicht Dein Ernst sein.

                Von mir gäbe es dieses Jahr kein Abi, vielleicht nächstes...

                Kommentar


                • #9
                  Ein Glück bist du kein Lehrer...

                  Von Lehrern heutzutage werden humanistische Werte erwartet, und wenn es ihm leidtut, dann wird ihm sicher auch vergeben.
                  Und "sturzbesoffen in ein Auto steigen" und "jemanden plattfahren" ist ja wohl etwas VÖLLIG anderes, wie kommst du denn bitte auf diesen Vergleich?

                  Jeder kann mal Mist bauen, Mr. Perfect, und ich freue mich auf den Tag, an dem es dir passiert, hoffentlich kommt nur keiner zu schaden.

                  Denk ma drüber nach...
                  If there's a God or any kind of justice under the sky
                  If there's a point if there's a reason to live or die
                  Show yourself - destroy our fears - release your mask

                  Kommentar


                  • #10
                    Von mir gäbe es dieses Jahr kein Abi, vielleicht nächstes...
                    Das ist eines der großen Probleme, ich hab die 12 wiederholt und kann desswegen die 13 nicht mehr wiederholen.
                    Ich hab jetzt eine Entschuldigung geschrieben, werde die der schule bald zukommen lassen. Aber das war echt sehr fahrlässig von mir!
                    Also bis jetzt bin ich nicht auffällig geworden, hoffe das wird zur Kenntnis genommen.

                    mfg Ivanhoe
                    "Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat."
                    Bertolt Brech
                    "Ex astris scientia“ <–> "Von den Sternen kommt das Wissen"

                    Kommentar


                    • #11
                      @ T-X: Bin ich nicht, werde ich aber gerade. Und humanistische Werte erfordern auch Konsequenzen bei Fehlern. Da bin ich übrigens keine Ausnahme und "Mr. Perfect" bin ich auch nicht; ich habe schon oft genug daneben gelangt, nur muss ich dann einfach auch die Konsequenzen tragen.

                      Der Vergleich greift nur in Beuzg auf die Fahrlässigkeit, mir fiel aber kein besserer ein.

                      @Ivanhoe: Okay, wenn Du die 12 schon widerholt hast, dann würde ich Dir natürlich nicht Dein Abi versauen. Die Rechner der Schule dürftest Du Dir bei mir aber nur noch aus der Ferne ansehen...

                      Kommentar


                      • #12
                        Also du solltest dich da auf jeden Fall melden, wenn nicht persönlich, dann schriftlich: 2 DIN A 4 Seiten:

                        Erst eine Entschuldigung, (1/4 des Briefes)

                        Dann eine Erläuterung, was das für ein Programm war und welchem Zweck es diente. Vor allem, ganz wichtig, dass es sich nicht um eine Attake gehandelt hat. Du musst davon ausgehen, dass die meisten Lehrer gar keine Ahnung von Computern haben: deswegen musst du auch beantworten: Was ist ein Tauschordner, wie kann es passieren, dass ein Computerprogramm ohne dein Wissen von anderen aktiviert werden kann etc. Und so musst du klarmachen, dass es sich um einen Fehler und nicht um einen Angriff gehandelt hat. Und zwar so deutlich, dass es auch der Dümmste versteht. (1/2 des Briefes)
                        Und dann am Ende noch einmal eine kurze Entschuldigung, nocheinmal kurz, dass es sich nicht um einen Angriff gehandelt hat und kurz, dass du der Schule keinen Schaden zufügen wolltest und dass du darum bittest, dass sie dir wegen dieses Fehlers nicht das weitere Leben kaputtmachen (musst du natürlich anders formulieren).

                        Der Brief geht an deinen Rektor und an deinen Tutor bzw. Vertrauenslehrer etc. Nicht an alle Personen, aber schon so, dass er auf der Konferenz verteilt oder verlesen werden kann.

                        Wenn du Probleme damit hast, dann kannst du mir gerne eine PN schicken. Ich will das gerne Korrektur für dich lesen, ob die Form angemessen ist etc.
                        Dann schickst du den Montag abend ab oder bringst ihn zur Schule und Dienstag ist er da.

                        Damit solltest du einen Rauswurf verhindern. Ich kenne deine Schule nicht, daher weiß ich nicht, wie die so drauf sind. Jemanden wegen sowas zwei Monate vor dem Abi von der Schule zu verweisen, wäre schon sehr hart.
                        When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich hab jetzt mit meinem Tutor geredet und ihm alles erklärt, aber ich habe doch davon abgesehen eine öffentliche Entschuldigung abzuschicken denn ich finde das irgendwie heuchlerisch. Wenn ich morgen vorsprechen muss werde ich den anwesenden Personen direkt sagen was da passiert ist, das es keine Absicht war und so weiter. Ich gehe davon aus das meine Lehrer Verständniss haben werden, aber an die PC's werde ich wohl echt nicht mehr dürfen, also wenn ich ein Lehrer währe würde ich mich auch nicht mehr da ran lassen

                          Ich werde morgen schreiben wie das Ganze ausgegangen ist.

                          mfg Ivanhoe
                          "Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat."
                          Bertolt Brech
                          "Ex astris scientia“ <–> "Von den Sternen kommt das Wissen"

                          Kommentar


                          • #14
                            Viel Glück.

                            Kommentar


                            • #15
                              Es ist überstanden...
                              Die Tage die ich suspendiert war werden mir als unentschuldigte Fehltage eingetragen, ich habe einen schriftlichen Verweis bekommen und ich muss in der Mediothek (im Computerraum) ungefähr 10 Stunden dienst leisten, weiß aber noch nicht genau was ich da machen soll.
                              Ist also relativ glimpflich für mich ausgegangen.

                              mfg Ivanhoe
                              "Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat."
                              Bertolt Brech
                              "Ex astris scientia“ <–> "Von den Sternen kommt das Wissen"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X