Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zensur - wie die Freiheit heute und in naher zukunft beschnitten wird.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zensur - wie die Freiheit heute und in naher zukunft beschnitten wird.

    Ohne große worte möchte ich mal allen "nicht heise.de-nutzern" folgende vier artikel nahelegen.
    Die informationen in diesen Artikeln sind wahrscheinlich nicht wirklich wirklich neu.
    Aber sie sind schon sehr "beängstigens" und sehr informativ zusammengefast

    TP: Wer wacht über die Wächter?

    TP: Kinder, Pornos, Killerspiele

    TP: Von Tittmoning nach Tuntenhausen

    TP: Virtuelle Hausrechte

    Ich hoffe, das jetzt nicht sofort wieder nen Mod dazwischenspringt und dieses thema in den "surftips" verbuddelt, weils dort die wenigsten lesen werden....

  • #2
    Den Artikel hier finde ich auch sehr interessant zu diesem Thema. Es ist ein Link in einer der oben genannten Arikel:

    TP: Der Balken im Auge

    Kleiner Auszug:

    Würden Moslems ihren Propheten als Markenzeichen eintragen, hätten sie gute Chancen, die Karikaturen sofort und fast überall qua WTO und andere internationale Organe zu unterbinden. Scientologen begriffen diesen Effekt eher: 1995 konnte die Church of Scientology wegen einer von ihr als Verletzung des Urheberrechts eingestuften Weitergabe von religiösen "Geheimnissen" in Scientology-kritischen Newsgroups die Herausgabe des Namens eines Benutzers eines anonymen Remailers in Finnland erzwingen und leitete damit das Ende das Mythos vom unzensierbaren Internet ein
    Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

    Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

    Kommentar


    • #3
      Auch find ich das Mist, dass z.B. der Satz in Sido und G-Hots "Wahlkampf" die Stelle beschnitten wurde, wo G-Hot sagt, ich Zitiere:" Ich geb Merkel 'ne Stelle und box diesen Westerwelle". Man wird wohl ein Recht haben, seine/ihre Meinung über jemanden zu sagen. Typisch Politiker. Nur weil ihnen nix passt, nur weil da jemand seine Meinung über die sagt, wird das sofort beschnitten. Das ist ja wie im Mittelalter. Und die Wahrheit können die Politiker auch nicht ertragen. Sagt, z.B. jemand, dass er/sie seine/ihre Versprechungen gegenüber dem Volk nicht einhält und das stimmt auch, sofort Zensur. Wenn das so weitergeht, werde ich vielleicht nach Österreich ziehen.
      Wo ist der Feind?
      PS:Bin froh, seit 4 Jahren hier zu sein.

      Kommentar


      • #4
        Tja, aber was soll man machen, Galax? Auswandern?
        Dass das deutsche Rechtssystem schwachsinnig ist, ist allgemein bekannt, aber wer will das ändern?

        Die Killerspielediskussion z.B. ist eh ein alter Hut... Wir wissen hier alle sehr gut, dass ein Killerspiel uns nicht zu Mördern macht. Was soll man ohne Gegenpartei groß diskutieren?

        Es ist halt vieles Schwachsinn in unserem Rechtssystem... Ganz zu schweigen von dem Wiedersprüchen, die sich da teils ergeben.
        Als Beispiel dieses neue Kinderpornographiegesetz. Ab 14 Jahren darf ich zwar rein rechtlich mit nem 80jährigen poppen, aber wenn ich als 17jähriger n Naktfoto von mir aufm Rechner habe, mach ich mich strafbar wegen Besitz von Kinderpornographie... klar...

        Aber was hilft es, nochmal darüber zu diskutieren?

        Kommentar


        • #5
          Also ich finde, dass wir uns hier in Dtl. absolut nicht beklagen können.
          Ich persönlich bin noch nie mit der Zensur in Zwietracht geraten und werde es wohl auch nicht.


          Und in Bezug auf Indizierungen. nutzt doch dann Reimporte. Die EU macht´s möglich.
          Gruß,

          vanR

          Kommentar


          • #6
            Aber ICH werd mit der Zensur in Zwietracht geraten, wenn die erstmal "Killerspiele" verbieten...

            Kommentar


            • #7
              Zwecks Zensur dürfen wir uns sicher nicht beklagen, da gibt es Länder, wo das Internet und andere Medien wirklich zensiert werden. Wir haben da wirklich viele Freiheiten. Was ist denn zB, wenn du am Stammtisch sagst, dass du den Politiker A absolut für untauglich hälst (das war jetzt freundlich formuliert), früher konnte man sowas nicht sagen.

              Zitat von Klingone Beitrag anzeigen
              Auch find ich das Mist, dass z.B. der Satz in Sido und G-Hots "Wahlkampf" die Stelle beschnitten wurde, wo G-Hot sagt, ich Zitiere:" Ich geb Merkel 'ne Stelle und box diesen Westerwelle". Man wird wohl ein Recht haben, seine/ihre Meinung über jemanden zu sagen. Typisch Politiker.
              Aber was Sido und seine Kumpanen alles texten, da gehört eh viel mehr zensiert. Weil das ist einfach nur schowinistisches Geschwafel und Volksverdummung. Man kann seine Meinung auch "ein bisschen verpacken" und trotzdem versteht es der Durchschnittshörer. zB Subway to Sally hatten auch nen Song gemacht, "Falscher Heiland" und in einem Interview sagten sie, da ist keine bestimmte Person oder Organisation gemeint, jeder kann das frei interpretieren. Aber am Cover zB hatten sie da ganz groß Bush und klein den Saddam abgebildet.
              Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
              die Internationale erkämpft das Menschenrecht


              das geht aber auch so

              Kommentar


              • #8
                Klar, uns gehts gut in Sachen Zensur, aber warum soll sich das jetzt verschlechtern? Vielleicht sind meine Standards zu hoch, aber ich will meine Killerspiele behalten. Klar, es gibt Leute denen es schlimmer geht, aber auch unser System kann noch verbessert werden, und das sollte man auch tun.
                Zuletzt geändert von Spec_Operator; 17.04.2007, 16:28. Grund: Herrogtt, wegen einem kleinen Tippfehler so ein Aufstand...

                Kommentar


                • #9
                  Standarts? Was sind das denn? Ich kenne Standarten, das ist eine Sorte Fahne. Ansonsten kenne ich noch StandArt, das ist stehende Kunst. Normalbedingungen kenne ich auch noch, das sind Standards.

                  so, zurück zum Thema:

                  Es ist meiner Meinung nach keine Zensur, wenn Drohungen oder Aufforderungen zu Gewalt gestrichen werden. Und "box diesen Westerwelle" ist keine irengwie geartete sinnvolle politische Äußerung. Ich sehe immer noch viel politisches Kabarett und da gibt es teilweise sehr deutliche Äusserungen über die Qualifikation von Politikern und da hat es noch nie ein Problem gegeben (Zitat: "Ulla Schmidt, die größte Printe die Aachen je hervorgebracht hat."), weil es sich um Meinungsäußerung handelt. Eine Aussage in der Art von "Die Schmidt ist so doof, der muss mal einer die Fresse polieren..." würde allerdings zu Recht nicht zugelassen. Und wenn man diesen Unterschied nicht schnallt, dann kann man auch weiter Aggro Berlin und so ein Zeug hören, das macht dann auch nichts mehr.

                  Kommentar


                  • #10
                    zu Bedenken ..

                    Wir sind nicht frei, nur weil wir etwas freier sind als ein paar andere!!
                    Zensur findet in Deutschland wieder statt und zwar mehr als wir denken und als uns lieb sein sollte ...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von I_are_Daxter Beitrag anzeigen
                      zu Bedenken ..

                      Wir sind nicht frei, nur weil wir etwas freier sind als ein paar andere!!
                      Zensur findet in Deutschland wieder statt und zwar mehr als wir denken und als uns lieb sein sollte ...
                      genau das mein ich.
                      und das interent in deutschland IST zensiert.
                      in artikel 3 steht, dass es software gibt, die diese zensur umgeht, aber es schon allein verboten ist, über diese software zu reden.
                      und das ist ja echt mal der hammer.

                      Ich finde nicht, dass man sich zurücklehnen sollte und sagen kann: "Och, bei anderen ist es noch viel schlimmer"
                      Jede grundlose überwachung, jede kontrolle, jede beschneidung der eigenen rechte und freiheiten, jeder einsatz von spymassnahmen gegen (!) das eigene volk ist nicht hinzunehmen.
                      Die regierungen behandeln uns, das volk, das sie gewählt hat (oder auch ned) als feind, der kontroliert erden muss.
                      das muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen.

                      @ (F.E.A.S.)Spec_Operator

                      es ist nicht nur verboten ein bild von sich selbst im alter von 17 Jahren auf der festplatte zu haben, es ist auch verboten als künstler figuren jeder art (ob comic, fantasy oder mensch) in zweideutige posen oder gar nackt zu zeichnen, wenn diese jung aussehen (!) dabei spielt das erdachte alter der fictiven figur nicht einmal eine rolle.

                      In naher zukunft werden Tick Trick und Track verboten sein, weil sie keine hosen tragen

                      Kommentar


                      • #12
                        Uns geht es ja noch vergleichsweise gut!

                        Die virtuelle Mauer

                        Sämtlicher Datenverkehr in und aus dem Ausland muss chinesischer Regierungsserver passieren. Über die Struktur in Anspielung an die Chinesische Mauer "Great Firewall" genannte Sperr- und Überwachungstechnik wird viel spekuliert, es gibt nur widersprüchliche Angaben. Immer wieder gebe es Hinweise, dass große westliche Firmen am Aufbau maßgeblich beteiligt seien, so Ohlig. [...]
                        Politik, Sex, Religion und Glücksspiel verboten[...]
                        Ferner:

                        Von 61 Internetnutzern sei bekannt, dass sie wegen Netzaktivitäten im Gefängnis sitzen.
                        China: Zensur im Internet | tagesschau.de
                        Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                        Kommentar


                        • #13
                          Standarts? Was sind das denn? Ich kenne Standarten, das ist eine Sorte Fahne. Ansonsten kenne ich noch StandArt, das ist stehende Kunst. Normalbedingungen kenne ich auch noch, das sind Standards.
                          Du vertippst dich nie, hm? -.- Ich habs editiert, ich hoffe du fühlst dich nun besser.
                          Standart - der neue Standard <- Ganz interessant.

                          es ist nicht nur verboten ein bild von sich selbst im alter von 17 Jahren auf der festplatte zu haben, es ist auch verboten als künstler figuren jeder art (ob comic, fantasy oder mensch) in zweideutige posen oder gar nackt zu zeichnen, wenn diese jung aussehen (!) dabei spielt das erdachte alter der fictiven figur nicht einmal eine rolle.

                          In naher zukunft werden Tick Trick und Track verboten sein, weil sie keine hosen tragen
                          Müssten sie doch auch eigentlich... Was für sinnlose Gesetze... (Mal ne Frage btw: Was bringt es den Politikern eigentlich, Jugendlichen zu verbieten, Nacktbilder von sich selbst zu besitzen? Das ist sowas von unsinnig...)

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja Zensur hin oder her, die meisten dieser Gesetze werden meist erst wirklich umgesetzt wenns echt schlimm ist.
                            Ich glaub kaum das bald die Polizei bei Spec_Operator vor der Tür steht, weil du ein Killerspiel zockst und für 10 Jahre ins Gefängnis werden die dich auch nicht werfen.

                            Von mir aus solln die Gesetze machen, solange die Grauzone noch verträglich ist. Es war/ist/wird immer so sein, dass einige Rechte zum Wohle der Gemeinschaft beschnitten werden. Find ich auch Ok. Aber was der Staat nicht weiss...

                            Was Meinungsfreiheit anbelangt, da haben wir in Deutschland doch den Sechser im Lotto! Wenn irgendeine Aussage irgendwie nicht regelkonform ist, wird sie erst recht ausdiskutiert. Wir können hier öffentlich über alles reden und müssen keine Angst haben. Im Internet konnte ich bisher alles schreiben, was ich wollte.

                            Ich finde nicht, dass man sich zurücklehnen sollte und sagen kann: "Och, bei anderen ist es noch viel schlimmer"
                            Jede grundlose überwachung, jede kontrolle, jede beschneidung der eigenen rechte und freiheiten, jeder einsatz von spymassnahmen gegen (!) das eigene volk ist nicht hinzunehmen.
                            Die regierungen behandeln uns, das volk, das sie gewählt hat (oder auch ned) als feind, der kontroliert erden muss.
                            das muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen.
                            Hier meine Meinung.
                            Meinetwegen können die was verbieten, aber die haben mich nicht zu beobachten, ob ich mich dran halte! In meinem privaten Bereich kann ich machen was ich will. Das kann und sollte mir kein Gesetz verbieten!
                            Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.
                            Schrimps und Krabben haben das Herz im Kopf.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Amöbius Beitrag anzeigen
                              In meinem privaten Bereich kann ich machen was ich will. Das kann und sollte mir kein Gesetz verbieten!
                              Noch nicht. Aber sie arbeiten ja im Zuge der Terrorismus-Prävention emsig daran unsere Bürger- u. Menschenrechte zu beschneiden.
                              *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                              *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                              Indianische Weisheiten
                              Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X