Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wenn die ganze Welt ein Dorf wäre...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wenn die ganze Welt ein Dorf wäre...

    Hy, ich hab diesen Text hier in einem anderen Forum gefunden, und fand ihn doch mal sehr interessant. Er ist mal eine gute Versinnbildlichung, wie gut es uns doch eigentlich geht...

    E-mail für Dich


    Wenn man die Weltbevölkerung auf ein 100 Seelen zählendes Dorf reduzieren könnte und dabei die Proportionen aller auf der Erde lebenden Völker beibehielte, wäre dieses Dorf folgendermaßen zusammengesetzt:

    57Asiaten, 21 Europäer, 14 Amerikaner, 8 Afrikaner
    Es gäbe 52 Frauen und 48 Männer, 30 Weiße und 70 nicht Weiße, 30 Christen und 70 Nichtchristen, 89 Heterosexuelle und 11 Homosexuelle

    6 Personen besäßen 60% des Reichtums und sie kämen alle aus den USA
    80 lebten in maroden Häusern, 70 wären Analphabeten, einer wäre dabei zu sterben und einer dabei, geboren zu werden, 50 würden an Unterernährung leiden
    einer besäße einen Computer, einer hätte einen Universitätsabschluss


    Wenn man die Welt auf diese Weise betrachtet, ergeben sich erstaunliche Einsichten:

    -wenn du heute morgen aufgestanden bist und eher gesund als krank warst, hast du ein besseres Los gezogen als die Million Menschen, die die nächste Woche nicht mehr erleben werden

    -wenn du den Hunger nicht kennst, gehörst du zu den 50% Glücklichen

    -wenn du noch nie einen Krieg erlebt hast, noch nie gefoltert wurdest, noch nie die Einsammkeit der Gefangenschaft erlebt hast, geht es dir besser als 500 Millionen Menschen

    -wenn du zur Kirchen gehen kannst oder zu einer Demonstration, ohne Angst haben zu müssen, bedroht, gefoltert oder getötet zu werden, hast du mehr Glück als 3 MIlliarden Menschen

    -wenn du Kleider am Leib, Essen im Kühlschrank, ein Dach über dem Kopf, und einen Platz zum Schlafen hast, bist du reicher als 75% der Menschen dieser Erde

    -wenn du Geld auf der Bank, in deinem Portmonnaie oder im Sparschwein hast, gehörst du zu den priviligiertesten 8% dieser Welt

    -wenn deine Eltern noch leben und immernoch verheiratet sind, bist du schon wahrlich eine Rarität

    -wenn du diese E-mail erhältst, bist du eigendlich schon ein Exot -denn einerseits bist du der eine von Hundert, der einen Computer besitzt und andererseits hast du aller Wahrscheinlichkeit nach auch noch das Glück, die Nachricht selber lesen zu können.



    Was haltet ihr davon? Was geht euch dabei durch den Kopf?
    Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

    Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

  • #2
    hmm... warum kaufen sich die 6 Reichen keine Computer?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
      Was haltet ihr davon? Was geht euch dabei durch den Kopf?
      Ein Wort: "alt".
      This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
      "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
      Yossarian Lives!

      Kommentar


      • #4
        @ Spec Op: gut.. dann häten die 6 reichsten (die sich sowieso alles leisten können) einen Comp und ein weiterer... da sieht die Welt doch gleich viel besser aus *grübel*

        @Zocktan: sorry aber ich habs heute zum ersten Mal gelesen. Nagut, wenns alt ist, weisst du, ob man schon ein paar Zahlen oder Prozente ändern könnte? Womöglich so, das es ein paar Leuten besser ginge?
        Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

        Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

        Kommentar


        • #5
          besser??

          die Entwicklung geht leider (zumindest vom Reichtum her) genau ins gegenteil
          20% besitzen 80% des Gesamtreichtums (ist alerdings rechnerisch mit den 6 und 60% trotzdem zu vereinbaren)

          Kommentar


          • #6
            Ich kenne diesen Text auch, hab mal in ner Schule gearbeitet, da war dieser Text überdimensional gross an einer Wand aufgehängt! Da hab ich ihn zum ersten Mal gelesen, das war vor 4 Jahren! Der Text ist ziemlich eindeutig, er zeigt auf, dass es uns hier in Mitteleuropa zu gut geht, viel zu gut (wenn mans mit anderen Teilen der Welt vergleicht)! Und die Amerikaner mocht ich eh noch nie!
            Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
            Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
            There's a Rainbow inside my Mind
            Trippin' on Sunshine

            Kommentar


            • #7
              Zu gut? Also ich finde nicht, dass es mir zu gut geht. Nur weil ich nicht Hunger leide, einen Computer besitze und lesen kann, heißt das ja nicht, dass ich keine Probleme habe.
              Der Text zeigt meiner Meinung nach nicht, dass es uns zu gut geht, sondern dass es vielen anderen nicht so gut geht wie uns (ja da ist ein Unterschied!). Und auch wenn ich weiß, dass viele die folgende Einstellung als grundsätzlich falsch abtun werden, aber ehrlich gesagt ist es mir so ziemlich egal, dass viele Millionen Menschen täglich hungern, Angst zum ihr Leben haben und ihre Menschenrechte von Regierungen nicht anerkannt werden.

              Kommentar


              • #8
                Dummerweise lassen sich Probleme wie "Warum ist mein Computer abgestürzt?" schwer mit Problemen "Wo bekomme ich Essen, sauberes Wasser und Medikamente?" vergleichen. Natürlich überschlagen wir privilegierten Menschen uns nicht gerade vor Nächstenliebe, Spenden und Ideen, wie man der Dritten Welt helfen kann, aber immerhin könnte die obere Veranschaulichung mal Menschen, denen das egal ist, die Situation klar machen. Aber das klappt wohl nicht bei jedem ...
                Forum verlassen.

                Kommentar


                • #9
                  Ich kannte diese ansehnliche Statistik auch noch nicht!

                  Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
                  Zu gut? Also ich finde nicht, dass es mir zu gut geht. Nur weil ich nicht Hunger leide, einen Computer besitze und lesen kann, heißt das ja nicht, dass ich keine Probleme habe.
                  Der Text zeigt meiner Meinung nach nicht, dass es uns zu gut geht, sondern dass es vielen anderen nicht so gut geht wie uns (ja da ist ein Unterschied!). Und auch wenn ich weiß, dass viele die folgende Einstellung als grundsätzlich falsch abtun werden, aber ehrlich gesagt ist es mir so ziemlich egal, dass viele Millionen Menschen täglich hungern, Angst zum ihr Leben haben und ihre Menschenrechte von Regierungen nicht anerkannt werden.
                  Tja, solchen Leuten wie dir wünsche ich ganz ehrlich gesagt das sie mal richtig auf die Fresse fallen!

                  Wenn man selber nicht realisieren kann, dass einen relativ gut geht, muß man entweder a) sich mal Gedanken über solche Dinge wie oben machen oder es b) einen mal richtig schlecht gegangen sein!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Skymarshall Beitrag anzeigen
                    Ich kannte diese ansehnliche Statistik auch noch nicht!


                    Tja, solchen Leuten wie dir wünsche ich ganz ehrlich gesagt das sie mal richtig auf die Fresse fallen!

                    Wenn man selber nicht realisieren kann, dass einen relativ gut geht, muß man entweder a) sich mal Gedanken über solche Dinge wie oben machen oder es b) einen mal richtig schlecht gegangen sein!
                    Ganz genau Sky: und da kenne ich noch andere hier im Forum die mit bestimmten Sachen auf die Fresse fallen sollten, damit sie auch mal die andere Seite kennenlernen!
                    @Indigo: Bevor du so einen Schwachsinn von dir lässt, ohne vorher nachzudenken, solltest du lieber den Mund halten! Glaub mir, ist gesünder!
                    Danke!
                    Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
                    Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
                    There's a Rainbow inside my Mind
                    Trippin' on Sunshine

                    Kommentar


                    • #11
                      @AndyFo4rSe7eN

                      Das kann man doch auch ein wenig freundlicher ausdrücken, oder?
                      Möp!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
                        Ganz genau Sky: und da kenne ich noch andere hier im Forum die mit bestimmten Sachen auf die Fresse fallen sollten, damit sie auch mal die andere Seite kennenlernen!
                        Eben. Manchen Leuten geht es einfach zu gut...
                        @Indigo: Bevor du so einen Schwachsinn von dir lässt, ohne vorher nachzudenken, solltest du lieber den Mund halten! Glaub mir, ist gesünder!
                        Danke!
                        Drohungen sind auch nicht so toll.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zum Text selbst - der ist glaube ich wirklich schon einigermaßen alt (ich kenne ihn glaube ich auch aus der Schule, und das ist schon ein Zeitl her).
                          Nicht alles hat sich seither verschlechtert - Unterernährung, Bildung, etc.

                          Und nun zum Post von Indigo:
                          Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
                          Zu gut? Also ich finde nicht, dass es mir zu gut geht. Nur weil ich nicht Hunger leide, einen Computer besitze und lesen kann, heißt das ja nicht, dass ich keine Probleme habe.
                          Kann ich nachvollziehen. Zu gut geht es mir auch nicht. Es geht mir gut, aber es ginge noch besser.

                          Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
                          Der Text zeigt meiner Meinung nach nicht, dass es uns zu gut geht, sondern dass es vielen anderen nicht so gut geht wie uns (ja da ist ein Unterschied!).
                          Finde ich auch richtig.

                          Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
                          Und auch wenn ich weiß, dass viele die folgende Einstellung als grundsätzlich falsch abtun werden, aber ehrlich gesagt ist es mir so ziemlich egal, dass viele Millionen Menschen täglich hungern, Angst zum ihr Leben haben und ihre Menschenrechte von Regierungen nicht anerkannt werden.
                          Hier unterscheiden wir uns massiv, mir sind diese Themen wichtig. Und ich finde diese Einstellung eigentlich vor allem sehr schade. Mitleid mit unseren Mitmenschen macht einen großen Teil unserer Menschlichkeit aus.


                          Und nun zu den Reaktionen darauf:

                          Zitat von Skymarshall Beitrag anzeigen
                          Tja, solchen Leuten wie dir wünsche ich ganz ehrlich gesagt das sie mal richtig auf die Fresse fallen!
                          Starker Tobak, aber es folgt eine Begründung, lesen wir weiter:
                          Zitat von Skymarshall Beitrag anzeigen
                          Wenn man selber nicht realisieren kann, dass einen relativ gut geht, muß man entweder a) sich mal Gedanken über solche Dinge wie oben machen oder es b) einen mal richtig schlecht gegangen sein!
                          Begründung rechtfertigt imho nicht den Wunsch, es möge ihm ehebaldigst schlecht gehen.
                          Indigo weiß glaube ich durchaus, dass es ihm relativ gut geht (er trifft aber darüber kein Aussage). Er meint nur, es gehe ihm nicht "zu gut". Zu gut geht es wohl kaum jemandem.

                          Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
                          @Indigo: Bevor du so einen Schwachsinn von dir lässt, ohne vorher nachzudenken, solltest du lieber den Mund halten! Glaub mir, ist gesünder! Danke!
                          Wo schreibt Indigo Schwachsinn?
                          Im Prinzip trifft er drei Aussagen: Ihm geht es nicht zu gut, andern geht es nicht gut, ihm ist letzteres wurscht.
                          Dass ihm egal ist, wie es anderen Menschen ergeht, finde ich nicht sympathisch, aber schwachsinnig ist was anderes.

                          Und das Wort schwachsinnig und die Aufforderung, Mund zu halten, war es auch, welches mich bewogen hat, hier zu antworten... Indigo schreibt einfach nur seine Meinung zu einem Thema, diese gefällt nicht (mir auch nicht), also wird sie schwachsinnig genannt? Nicht OK, imho. Und wenn Leute mit Meinungen, die nicht gefallen, Mund halten, wird es schnell still im OT-Forum.


                          EDIT: @Skymarshall:
                          Respekt vor Deiner Antwort. Habe sie erst nach meinem Post gelesen.
                          Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                          Johann Nestroy

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Locksley Beitrag anzeigen
                            Starker Tobak, aber es folgt eine Begründung, lesen wir weiter:
                            Begründung rechtfertigt imho nicht den Wunsch, es möge ihm ehebaldigst schlecht gehen.
                            Indigo weiß glaube ich durchaus, dass es ihm relativ gut geht (er trifft aber darüber kein Aussage). Er meint nur, es gehe ihm nicht "zu gut". Zu gut geht es wohl kaum jemandem.
                            Doch das wünsche ich solchen egoistischen und emotionslosen Menschen vom ganzen Herzen. Das es ihnen mal richtig schlecht im Leben geht. Dann sehen sie es auch anders.

                            Weil wenn man schon kein Leid mit anderen teilen kann, das sollte man es wohl mal persönlich erfahren.

                            Und da bleibe ich bei: Ihm geht es zu gut!!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Skymarshall Beitrag anzeigen
                              Doch das wünsche ich solchen egoistischen und emotionslosen Menschen vom ganzen Herzen. Das es ihnen mal richtig schlecht im Leben geht. Dann sehen sie es auch anders.
                              Weil wenn man schon kein Leid mit anderen teilen kann, das sollte man es wohl mal persönlich erfahren.
                              Hmm, dann ist mir wohl einfach nicht so wichtig wie Dir, wenn Menschen wenig oder kein Mitleid mit anderen aufbringen können.

                              Davon ganz abgesehen (und OT): , freut mich, dass Du wieder mitdiskutierst, und cooler neuer Avatar (der alte war allerdings auch nicht schlecht).
                              Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                              Johann Nestroy

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X