Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Welt liegt vor der Tür...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Welt liegt vor der Tür...

    Das ist mir gerade eben erst bewusst geworden. Man bestellt eine DVD aus Australien, telefoniert mit Freunden in Amerika, schreibt eine Email nach England, Dänemark ....wohin auch immer. Ist das nicht toll? Man nimmt das Ganze so als gegeben, aber noch vor 50 Jahren war das nicht soooo einfach. Wir können innerhalb der EU reisen ohne große Beschränkungen. Wir sind innerhalb kürzester Zeit in England, Bangladesh, New York...

    Ich liebe diese Erde und finde es toll, dass Menschen von überall so leicht zusammenfinden können. Viel auch durch das Internet.

    Wie siehts mit euch aus? Habt ihr viele Freunde im Ausland? Reist ihr viel? Oder spielt sich euer Leben hauptsächlich innerhalb Deutschlands ab?

    Mir ist schon klar, dass die Globalisierung nicht immer positive Dinge mit sich bringt, aber im Großen ist die Welt doch direkt vor der Tür, oder? Die negativen Sachen will ich jetzt nicht unbedingt in diesem Thread beleuchten, eher mal die vielen Vorteile und schönen Dinge...
    Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

  • #2
    Jap, find ich auch.. ich habe einiges an Bekannten und Freunden rund um den Globus.. USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland (bin Österreicher, ja? ), Israel, Australien, Namibia, Japan & Südkorea finden sich in der Liste wieder.
    Reisemässig bin ich allerdings bisher nie aus Europa rausgekommen (mal von dem Abstecher an die Türkische Riveria abgesehen), auch wenn ich irrsinnig gerne mal, wenn die finanzielle Lage stimmt, Kanada, die USA, Japan und Südostasien (und Australien ) gern einen Besuch abstatten würde.

    Ich find es immer wieder toll mit meinen internationalen Kontakten zu diskutieren.. da sind teilweise so andere Weltsichten im Spiel, es ist einfach nur noch faszinierend. (auch wenn manchmal anstrengend ^^)
    Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

    Kommentar


    • #3
      Na, ich reise ja nicht so gern, hab darum auch keine RL-Freunde im Ausland (bis auf einen, der bis vor kurzem noch in DE lebte und ins Ausland gezogen ist)

      Aber klar, das Internet ist schon praktisch, und nicht-RL-Freunde hab ich schon im Ausland.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
        Das ist mir gerade eben erst bewusst geworden. Man bestellt eine DVD aus Australien, telefoniert mit Freunden in Amerika, schreibt eine Email nach England, Dänemark ....wohin auch immer. Ist das nicht toll? Man nimmt das Ganze so als gegeben, aber noch vor 50 Jahren war das nicht soooo einfach. Wir können innerhalb der EU reisen ohne große Beschränkungen. Wir sind innerhalb kürzester Zeit in England, Bangladesh, New York...

        Ich liebe diese Erde und finde es toll, dass Menschen von überall so leicht zusammenfinden können. Viel auch durch das Internet.

        Wie siehts mit euch aus? Habt ihr viele Freunde im Ausland? Reist ihr viel? Oder spielt sich euer Leben hauptsächlich innerhalb Deutschlands ab?

        Mir ist schon klar, dass die Globalisierung nicht immer positive Dinge mit sich bringt, aber im Großen ist die Welt doch direkt vor der Tür, oder? Die negativen Sachen will ich jetzt nicht unbedingt in diesem Thread beleuchten, eher mal die vielen Vorteile und schönen Dinge...

        Das stimmt die Erde ist ganz schön klein geworden und dank der Internet´s wird sie immer kleiner.

        Ich reise sehr gerne und möchte am liebsten alle Länder dieser Erde kennenlernen auch wenn das otopie ist. Europa ist schon fast geschafft und durch meinen Umzug werde ich wohl auch bald America schaffen.

        Wie du schon sagtest ... ich liebe diese Erde ... ich auch
        1 Brasilien (19) 97 67 15 15 210 : 88 216 (20) 104 70 17 17 221:102
        2 Deutschland (17) 99 60 19 20 206 : 117 199 (18) 106 66 20 20 224:121
        3 Italien (17) 80 44 21 15 126 : 74 153 (18) 83 45 21 17 128:77

        Kommentar


        • #5
          Ja ich reise sehr gern in der Weltgeschichte rum .Europa habe ich auch schon fast durch.In Griechenland habe ich Freunde, die mich auch wieder zurückbesuchen.Mich treibt es zur Zeit richtig rum , wenn ich könnte wie ich wollte würde ich alle Wochen fortfahren, aber auch gern wiederkommen , um meine Erlebnisse zu verarbeiten.

          Aber das beste ist noch das Internet.Man kann hier mit so viel Leuten reden , mit denen man im RL nicht reden würde, nicht weil man nicht will , sondern Hemmschwellen hat, da die anderen älter sind, oder jünger oder ganz anders oder oder.Ich kann ja nicht im RL einfach einen 16 jährigen auf der Straße anquatschen ,aber hier geht es !
          Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
          Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
          Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von chiana Beitrag anzeigen
            Ja ich reise sehr gern in der Weltgeschichte rum .Europa habe ich auch schon fast durch.In Griechenland habe ich Freunde, die mich auch wieder zurückbesuchen.Mich treibt es zur Zeit richtig rum , wenn ich könnte wie ich wollte würde ich alle Wochen fortfahren, aber auch gern wiederkommen , um meine Erlebnisse zu verarbeiten.

            Ja das finde ich auch doppelt schön beim verreisen, zuerst freut man sich auf den Urlaub und dann wieder auf Zuhause.
            Aber das beste ist noch das Internet.Man kann hier mit so viel Leuten reden , mit denen man im RL nicht reden würde, nicht weil man nicht will , sondern Hemmschwellen hat, da die anderen älter sind, oder jünger oder ganz anders oder oder.Ich kann ja nicht im RL einfach einen 16 jährigen auf der Straße anquatschen ,aber hier geht es !
            Du könntest schon, ... aber man macht es halt nicht. Es ist auch ein deutsches Problem, ich habe festgestellt, das die Amis und Mexicaner da z. B. etwas lockerer sind, wenn auch oberflächlicher.
            1 Brasilien (19) 97 67 15 15 210 : 88 216 (20) 104 70 17 17 221:102
            2 Deutschland (17) 99 60 19 20 206 : 117 199 (18) 106 66 20 20 224:121
            3 Italien (17) 80 44 21 15 126 : 74 153 (18) 83 45 21 17 128:77

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
              Man nimmt das Ganze so als gegeben, aber noch vor 50 Jahren war das nicht soooo einfach.
              Also, wenn man so wie ich noch in der DDR aufgewachsen ist, nimmt man das eigentlich nicht als so gegeben hin. Allerdings gibt es in meiner Generation auch viele, die ein etwas schlechtes Gedächtnis zu haben scheinen. Als ich jedenfalls 1990 vor dem Eiffelturm stand, war das für mich genauso, als ob ich gerade meinen Fuß auf den Mars gesetzt hätte.

              Ansonsten reise ich eigentlich nicht so viel. Der Geist ist willig, die Kasse schwach.

              Wie klein die Welt geworden ist, sieht man auch meiner Meinung nach vor allem am Internet. Egal ob man gerade eine Anfrage bei einer chinesischen Firma stellt oder mit einen Australier über Star Trek philosophiert - heutzutage kann man sich die halbe Welt nach Hause einladen.

              Gruß, succo
              Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

              Kommentar


              • #8
                Ich habe gute bekannte in Amerika, die zur Zeit in Washington D.C: leben.
                Man sieht immer andere Flecke von Amerika, da meine Bekannten oft umziehen.
                Und Hotelkosten sparen wir auch, da man sich ja bei den Freunden einquartiert und beim Flug gibts Prozente, da gewisse leute bei der Lufthansa arbeiten

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe über das Internet ein paar Kontakte zu Belgiern, Portugiesen, Italienern, Franzosen, Engländern, ein Amerikaner.

                  Aber im RL nicht.

                  Hier in Deutschland kenne ich auch nicht wenige Ausländer(bin auch mit ein paar befreundet). Die kommen aus allen möglichen Nationen.

                  Groß im Ausland war ich bis jetzt nicht. Einmal als Kind in Rumänien. Dann ein paar mal in Holland und Dänemark.

                  Ansonsten leide ich unter FLugangst, lange Fahrten mit dem Bus sind nicht so toll und mit dem Geld sieht auch nicht so gut aus. Irgendwie fühle mich in Deutschland auch ganz wohl.

                  Davon abgesehen wissen 90% aller Urlauber, welche damit prahlen schon "die Welt gesehen" zu haben, genauso wenig über die Länder wie ich von zu Hause aus.

                  Weil sie nur die Urlaubsgegenden kennen und sich meistens gar nicht für das Land interessieren.

                  Aber ein paar Orte möchte noch mal sehen. Z.B. den Eifelturm, Zuckerhut, Rocky Mountains etc.

                  Kommentar


                  • #10
                    Globalisierung und damit Internet (oder umgekehrt ) sind insgesamt betrachtet schon ne tolle und faszinierende Sache. Kann mir ein Leben ohne das Netz eigentlich im Alltag nicht mehr vorstellen, da es ne Menge vereinfacht und noch mehr erst ermöglicht. Trotzdem, wenn der schnelle Alltag zu hektisch wird mag ich die Einsamkeit nicht missen, ab und zu tut ein Urlaub in ner ruhigen Gegend ganz gut.

                    Leider bin ich bisher noch nicht aus Europa rausgekommen, da es meine karge Barschafft als Student nicht zulässt. Und wenn schon Indien oder Japan, dann mindestens drei oder vier Wochen, alles darunter lohnt sich glaub ich nicht. Innerhalb Europa bin ich schon ganz gut rumgekommen. Als Geographiestudent macht man halt so die eine oder andere Exkursion mit, und die führen meist nach Skandinavien, die Alpen oder Spanien.

                    Im RL hab ich ein paar Freunde in London, Schweden und den USA, ansonsten nur übers Internet.

                    Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                    Man nimmt das Ganze so als gegeben, aber noch vor 50 Jahren war das nicht soooo einfach.
                    Die jüngeren Generationen sehen das vielleicht so, aber ich glaub bei den älteren Semestern sieht das teilweise noch anders aus.

                    Zitat von Skymarshall Beitrag anzeigen
                    Davon abgesehen wissen 90% aller Urlauber, welche damit prahlen schon "die Welt gesehen" zu haben, genauso wenig über die Länder wie ich von zu Hause aus.

                    Weil sie nur die Urlaubsgegenden kennen und sich meistens gar nicht für das Land interessieren.
                    Kommt halt auf die Leute an. Es gibt genug Menschen (ich bin einer von denen ), die gezielt in etwas abgelegenere Gebiete, abseits von Ballermann und co., fahren. Ganz oben auf meiner Liste stehen die Anden, Japan und New York, mal sehen ob ich das irgend wann mal verwirklichen kann...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von succo
                      Also, wenn man so wie ich noch in der DDR aufgewachsen ist, nimmt man das eigentlich nicht als so gegeben hin. Allerdings gibt es in meiner Generation auch viele, die ein etwas schlechtes Gedächtnis zu haben scheinen. Als ich jedenfalls 1990 vor dem Eiffelturm stand, war das für mich genauso, als ob ich gerade meinen Fuß auf den Mars gesetzt hätte.
                      Ach, ich bin ja auch in der DDR aufgewachsen, wenn ich auch erst 8 war, als die Mauer gefallen ist. Vielleicht ist es mir deshalb nie so aufgefallen. Und vielleicht auch aus dem Grund, dass mein Paps kurz nach der Wende unsere 'dänische Familie' kennengelernt hat, so dass wir da regelmässig waren, bzw von ihnen regelmässig besucht wurden. Da hat man dann direkt gleich eine andere Verbindung.

                      Ansonsten reise ich eigentlich nicht so viel. Der Geist ist willig, die Kasse schwach.
                      Ja, leider ist das Reisen, soweit man nicht Bekannte besucht - und selbst dann - immer noch recht teuer.


                      Wie klein die Welt geworden ist, sieht man auch meiner Meinung nach vor allem am Internet. Egal ob man gerade eine Anfrage bei einer chinesischen Firma stellt oder mit einen Australier über Star Trek philosophiert - heutzutage kann man sich die halbe Welt nach Hause einladen.
                      Ja, genau das meinte ich auch. Das ist so lustig, dass man sich ne DVD in Amiland bestellt und dann darüber mit Südafrikanern diskutiert. Ich find das klasse.

                      Zitat von berry3
                      Ich habe gute bekannte in Amerika, die zur Zeit in Washington D.C: leben. Man sieht immer andere Flecke von Amerika, da meine Bekannten oft umziehen. Und Hotelkosten sparen wir auch, da man sich ja bei den Freunden einquartiert und beim Flug gibts Prozente, da gewisse leute bei der Lufthansa arbeiten
                      DAS nenn ich mal sehr praktisch ^^ Die Leute, die ich drüben kenne, ziehen einfach nicht um XD Hm, bekannte bei Lufthansa sind auch eine feine Sache ^^ Leben die denn direkt in DC?

                      Zitat von Skymarshall
                      Davon abgesehen wissen 90% aller Urlauber, welche damit prahlen schon "die Welt gesehen" zu haben, genauso wenig über die Länder wie ich von zu Hause aus.

                      Weil sie nur die Urlaubsgegenden kennen und sich meistens gar nicht für das Land interessieren.
                      Ja, das stimmt in einigen Fällen. Obwohl 90% schon einwenig arg hoch angesetzt ist. Es gibt diese typischen Ballermänner ( lol ), aber ich denke das sich weitaus mehr als 10% für die Länder interessieren, die sie bereisen. Es gibt auch Leute, die zB nach Mallorca fliegen, um das Land zu sehen - auch wenn das in diesem Fall vielleicht wirklich nur 10% sind ^^

                      Zitat von Shinji
                      Leider bin ich bisher noch nicht aus Europa rausgekommen, da es meine karge Barschafft als Student nicht zulässt. Und wenn schon Indien oder Japan, dann mindestens drei oder vier Wochen, alles darunter lohnt sich glaub ich nicht. Innerhalb Europa bin ich schon ganz gut rumgekommen. Als Geographiestudent macht man halt so die eine oder andere Exkursion mit, und die führen meist nach Skandinavien, die Alpen oder Spanien.
                      Ja, als Student kann man sich nicht wirklich lange Reisen leisten, davon kann ich ein Lied singen Obwohl ich es teilweise befremdlich finde, dass so manche Studenten über ihr knappes Bafög jammern und dann trotzdem 3x im Winter in den Alpen Skifahren gehen o.O Ne Freundin von mir studiert Geologie und ist aufgrund von Exkursionen auch viel rumgekommen,. aber das muss man ja als Student auch zahlen. Trotzdem ne tolle Sache, wenn man Pflicht mit Spaß verbinden kann :-)



                      Zitat von Sukie
                      Man nimmt das Ganze so als gegeben, aber noch vor 50 Jahren war das nicht soooo einfach.
                      Die jüngeren Generationen sehen das vielleicht so, aber ich glaub bei den älteren Semestern sieht das teilweise noch anders aus.
                      Oookay, da komm ich jetzt nicht mit. Was wolltest du damit sagen?


                      Kommt halt auf die Leute an. Es gibt genug Menschen (ich bin einer von denen ), die gezielt in etwas abgelegenere Gebiete, abseits von Ballermann und co., fahren. Ganz oben auf meiner Liste stehen die Anden, Japan und New York, mal sehen ob ich das irgend wann mal verwirklichen kann...
                      Jo, das meinte ich auch. Sicherlich lernt man in solchen Gebieten mehr über das Leben der echten Leute, als als Tourist in einer Touristenmetropole.
                      New York. Ein Traum. Da gibt es ganz tolle Sachen zu entdecken. Ich muss ja gestehen, ich war immer nur in Manhattan, aber dort ist es einfach nur superschön.

                      Ich war ja nach dem Abi als Au Pair drüben in den Staaten. Erst 3 Monate nahe Washington DC ( weshalb ich die Möglichkeit hatte die City gut abzuklappern ), dann 9 Monate in New Jersey, 20 min weg von New York. Nach 1, 2 NYC Besuchen hat man die Nase voll vom Touri-Sightseeing. Wir waren dann eigentlich nur unten im Greenwich Village ( vornehmliche Bleeker Street und Washington Square park - soooo geil ) oder unterwegs im Central Park. Geil war auch das Silvester 2000-2001 in Manhattan. Das sind so Dinge, die man nie vergisst. Jedenfalls hatte ich in dem Jahr alle Möglichkeiten das amerikanische Leben kennenzulernen. es ist viel wie im TV, aber nicht alles. Ich mag Leute nicht, die pauschal Amis verurteilen oder auch vergöttern, ohne jemals eine längere Zeit mit ihnen verbracht zu haben. Es ist nicht alles schlecht und auch nicht alles gut, was aus den USA kommt.

                      Ansonsten bin ich im deutschlandnahen Europa auch recht gut herumgekommen. Dänemark, Schweden, England, Österreich,Schweiz, Holland, Belgien, Frankreich, Spananien, Monaco, Italien, Ungarn, Tschechien. Ist jetzt nicht soviel, aber es sind Länder, die sicher noch oft bereisen werde. Komischerweise liegt mein Hauptinteressengebiet auf dem nördlichen Europa. Skandinavien und Großbritannien. Ich steh total auf die britische Geschichte, ebenso auf die skandinavische und es ist ein riesiger Traum von mir, da nochmal auf Geschichtspfaden zu wandeln und historische Stätten abzuklappern.

                      Im Reallife hab ich einige Freunde in den Niederlanden, in den USA, in England, Österreich, Schweiz, Norwegen, Ungarn, Schweden und Dänemark natürlich. Und natürlich hab ich auch ausländische Freunde hier in Deutschland, wie fast jeder, oder? Da sind die Nationen Türkei, Chile, Luxemburg, Spanien, Ungarn, Island und England vertreten. Aber letztlich lebe ich auch in Köln. Da ist es schon schwer, keine ausländischen Freunde zu haben.

                      Der einzige Kontinent,mit dem man mich wirklich jagen kann, ist Asien. Da hab ich absolut NULL Interesse für. Vielleicht noch das westliche Asien, bis nach Indien. Aber China, Japan....uh....da kann ich mich gar nicht mit anfreunden. Noch nie irgendwie.
                      Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                      Kommentar


                      • #12
                        Was ich noch ergänzen möchte - ich finde VPN einfach wahnsinnig cool.

                        Sicher, die notwenigiden Technologien gibt es dafür schon seit Jahren, trotzdem fasziniert es mich immer wieder, dass ich zuhause sitzen kann und gleichzeitig zB bei meinen Kunden einsteigen kann, um deren Systeme zu überwachen oder zu betreuen. Früher musste man da Tagesreisen in die Pampa zum Werk des Kunden unternehmen, Daten-Bänder per Post verschicken etc.
                        Haut mich immer wieder um.
                        Das ganze Geschäftsmodell unserer Firma wäre ohne VPN undenkbar.

                        Auch privat ist die Welt spürbar kleiner geworden - dazu tragen in meinem Fall meine Urlaubsreisen bei, sowie dass Teile meiner Familie in Singapur wohnen.


                        .
                        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                        Locksley schrieb nach 6 Minuten:

                        Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                        Es gibt auch Leute, die zB nach Mallorca fliegen, um das Land zu sehen - auch wenn das in diesem Fall vielleicht wirklich nur 10% sind ^^
                        Ich beispielsweise. Ist eine hübsche Insel, ich mag gebirgige Inseln im Meer.

                        Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                        Ja, als Student kann man sich nicht wirklich lange Reisen leisten, davon kann ich ein Lied singen
                        Das ist leider wahr, dafür hat man aber im Gegenzug wenigstens mehr Zeit bzw Flexibilität.

                        Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                        Ich war ja nach dem Abi als Au Pair drüben in den Staaten....
                        Klingt spektakulär... Beneidenswert!

                        Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                        Der einzige Kontinent,mit dem man mich wirklich jagen kann, ist Asien. Da hab ich absolut NULL Interesse für. Vielleicht noch das westliche Asien, bis nach Indien. Aber China, Japan....uh....da kann ich mich gar nicht mit anfreunden. Noch nie irgendwie.
                        Hmm, das westliche Asien kenne ich nicht (außer die Türkei). Aber das südöstliche Asien ist schon ziemlich cool
                        Vor allem das Essen dort... fantastisch. Und die Landschaft.
                        Zuletzt geändert von Locksley; 12.05.2007, 15:28. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                        Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                        Johann Nestroy

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                          DAS nenn ich mal sehr praktisch ^^ Die Leute, die ich drüben kenne, ziehen einfach nicht um XD Hm, bekannte bei Lufthansa sind auch eine feine Sache ^^ Leben die denn direkt in DC?
                          Es ist auch praktisch, da hat man gleich Nahrung, Verkehrsmittel, Fremdenführer und Wohnung beisammen. Meist nehmen unsere bekannten frei, die mal die Green Card gewonnen haben. Können immer noch Deutsch

                          Sie wohnen eigentlich nicht in DC, sondern in Leesburg. Doch da Leesburg (Vorstadt von DC) keiner kennt, sage ich einfach immer Washington DC. Obwohl Leesburg mal in ein Buch erwähnt wurde, das ich gelesen habe.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ah, meinst du Leesburg, VA? Kenn ich vom Namen her. War in der 11ten Klasse 2 Wochen in Herndon auf einem Schulaustausch. Leesburg liegt doch nicht unweit hinter Sterling...?


                            .
                            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                            Sukie schrieb nach 3 Minuten und 45 Sekunden:

                            Zitat von Locksley Beitrag anzeigen
                            Klingt spektakulär... Beneidenswert!
                            Naja, spektakulär? Nicht unbedingt. Ich hatte nach dem Shculaustausch damals einfahc Lust dieses Land richtig kennenzulernen. Außerdem mag ich Kinder, da bot sich das halt an ^^
                            Zuletzt geändert von Sukie; 12.05.2007, 15:41. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                            Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                              Ah, meinst du Leesburg, VA?
                              Hab ich das nicht geschrieben ?


                              Leesburg liegt doch nicht unweit hinter Sterling...?
                              Mhmm...weiß net


                              Naja, als wir da waren waren wir nicht oft in Washington, waren aber in West Virginia auf einem Battle Field und haben uns etwas natur angesehen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X