Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wird euch auch im Karussel übel?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wird euch auch im Karussel übel?

    Hallo!


    Ich war vorhin mit meinem Sohn und meiner Frau aufn Spielplatz. Und da ist mir voll schnell auf so nen Mini-Karussel schlecht geworden. Meiner Frau auch. Nur mein Sohn hat gelacht.

    Früher war das alles anders. Jetzt habe ich selbst auf ner stinknormalen Schaukel ein komisches Gefühl im Magen.

    Hier mal ne Erklärung

    Jeder Mensch hat Otholiten im Innenohr. Das sind kristallartige Steinchen. Sie lösen sich bei ruckartigen Bewegungen aus ihrer Verankerung und schwimmen unkontrolliert im Gleichgewichtsorgan. Unser Gehirn erhält so die Information, dass wir uns schnell drehen. Bei Kindern löst dieses Beschleunigungsgefühl meistens Freude aus, bei älteren Menschen dagegen führt es zu einem Orientierungsverlust und Angstgefühl. Das liegt daran, dass der Gleichgewichtsapparat bei Erwachsenen empfindlicher ist als bei Kindern. Erst im sehr hohen Alter wird das Otholitensystem wieder unsensibler. Deswegen sieht man Großeltern häufiger mit ihren Enkeln auf der Achterbahn als Eltern mit ihren Kindern.
    Darum wird uns im Alter schneller schlecht - WDR.de - Kleine Anfrage

    Vor 15 Jahren hatte ich nen Segeltörn mitgemacht. Da war einmal nen Sturm an der Nordsee. Bei höheren Wellengang wurde mir auch schlecht. Ansonsten ging es.

    Wie es jetzt aussehen würde weiß ich nicht. Auf großen Schiffen merkt man das eh nicht so.

    Als Ursache der Reisekrankheit ist gemeinhin anerkannt, dass die über den Gleichgewichtssinn im Innenohr wahrgenommenen Bewegungen bzw. Beschleunigungen (Schaukeln, Stöße, etc.) in Konflikt stehen mit den Eindrücken, die andere Sinnesorgane wie z.B. die Augen vermitteln.

    Viele (natürliche) Gifte wirken ähnlich auf die Gleichgewichtszentren. Im Laufe der Evolution hat sich Erbrechen als Reaktion auf solche Gleichgewichtsirritationen entwickelt. Dies ist ein wirksamer Mechanismus, um den Körper vor aufgenommenem Gift zu befreien und gleichzeitig die weitere Giftzufuhr zu unterbinden.

    Besonders häufig tritt Reise- bzw. Seekrankheit in geschlossenen Kabinen eines schwankenden Schiffs auf, in denen der Passagier die Bewegung ohne visuelle Bestätigung, etwa durch den Blick auf den Horizont, erlebt. In Flugzeugen und Zügen ist sie seltener anzutreffen, da die Fahrten meist weniger Beschleunigungsvorgänge beinhalten und mit Ausnahme des Starts und der Landung eines Flugzeugs auch die Intensität viel kleiner ist als etwa beim Auto oder Reisebus. Wahrscheinlich wird die Reisekrankheit aber bei Luft-Turbulenzen. Das ist einer der Gründe, warum fast alle Fluggesellschaften Spuckbeutel an jedem Sitz anbieten. Ebenso begünstigen Züge mit Neigetechnik (wie z.B. der Pendolino) die Ausbildung von Reisekrankheitssymptomen, da die Zugneigung hier oft nicht exakt mit den durchfahrenen Kurven synchronisiert ist. Dies hat zur Folge, dass der Mensch doppelt so viele Stöße erleidet: einmal durch die Kurve selbst und einmal durch das Einsetzen der Neigetechnik, welche die Umorientierung des Gravitationsvektors wieder ausgleichen soll.

    In Fahr- und Flugsimulatoren kann ein umgekehrter Effekt auftreten. Die durch die Augen wahrgenommenen schnellen Bewegungen werden nicht durch die Eindrücke des Gleichgewichtssinns bestätigt.

    Reisekrankheit wird meist intensiviert durch Fixierung der Sicht auf Objekte, die sich mit dem Fahrzeug bewegen, wie z.B. einem Buch. Auch das Sitzen gegen die Fahrtrichtung kann die Reisekrankheit auslösen. Es existieren daneben psychosomatische Erscheinungen, wonach die Erwartung, unter Reisekrankheit bei einer Fahrt zu leiden, das Auftreten der Symptome begünstigt.
    Quelle:Reisekrankheit - Wikipedia.

    Es gibt sogar Brillen dagegen

    Neuerdings existieren Brillen, die einen künstlichen Horizont erzeugen, in dem in jedem Glas etwa zur Hälfte eine Flüssigkeit eingebracht ist. Diese Brillen zeigen dem Träger die Richtung des Beschleunigungsvektors an.
    Wie sind eure Erfahrungen???


    Edit: Mir ist immer noch leicht übel.

  • #2
    Mir is schon immer auf nem Karussell schlecht geworden. LOL. Ich kann nichts ab, was sich im Kreis dreht. Beim Schaukeln wird mir auch immer flau im Magen. Das einzige, was mir nichts ausmacht, ist Achterbahnfahren. Komisch, oder?
    Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

    Kommentar


    • #3
      Interessant, dass das mit dem Alter stärker wird, wusste ich nicht
      Zum Glück vertrage ich da recht viel, ich kann das also noch nicht nachvollziehen. Aber jetzt weiß ich, was auf mich zukommt
      Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
      Johann Nestroy

      Kommentar


      • #4
        @Sukieas ist sehr komisch.

        Weil da kommen ja Auf - und Seitwärtsbewegungen vor.
        Dann noch die G-Kräfte...

        @Locksley: Sukie ist auch nicht älter als du. Ich wenn überhaupt nur ein paar Jahre. Du kannst wohl mehr einstecken.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Skymarshall Beitrag anzeigen
          @Locksley: Sukie ist auch nicht älter als du.
          Um genau zu sein, ist sie sogar einige Jährchen jünger, frischer und überhaupt

          Zitat von Skymarshall Beitrag anzeigen
          Ich wenn überhaupt nur ein paar Jahre.
          Weiß ich nicht, ich schätze uns etwa gleichaltrig ein, bin 32, Du?

          Zitat von Skymarshall Beitrag anzeigen
          Du kannst wohl mehr einstecken.
          Bin halt ein harter Hund

          Ich kann mich noch erinnern, wie ich als Kind mit meinen Eltern nach Dänemark gefahren bin. Ich war 7, meine Mutter war recht nervös, dass ich auf der Autofähre eventuell seekrank werden könnte, und hat mir ein Pulver gegeben, das gegen Seekrankheit hätte helfen sollen. (Vor allem wohl zu ihrer Beruhigung )
          Ich war ganz aufgeregt, weil das mit der Fähre so eine große Sache schien, und brachte das Pulver nicht und nicht runter... Mir war ganz schlecht nach den vielen Versuchen, es zu schlucken Die Überfahrt hat mir dann nichts gemacht
          Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
          Johann Nestroy

          Kommentar


          • #6
            Am Hamburger Dom ist was echt seltsames passiert. Mein Freund hat mich gefragt ob ich mit ihm mit dem "ROTOR" fahre. Hab eingewilligt. Das Ding ist war witzig, aber das war das erste Fahrgeschäft wo mir leicht übel wurde. DAs Gerät ist ja wirklich harmlos. Man steht ja nur an einer Wand und es dreht sich - mehr ist da nicht, und der Boden senkt sich weg,...
            So schlecht wurde mir auch nicht das ich mich übergeben mußte,....

            Hingegen wenn ich mit so Sachen fahre wie: "High Energy" DAs ist eine riesige Schaukel die sich überschlägt und die Arme mit den Gondeln drehen sich auch noch - da hab ich kein Problem - da wird mir nicht mal übel - das find ich einfach nur cool.



            Genial finde ich auch die Bungee Kugel wo man in den Himmel geschossen wird,...

            Ich fahr mit jeder Achterbahn
            Geil war in Walibi World mit dem Highspeed Coaster zu fahren *sabber* [die grüne Bahn]
            http://i14.photobucket.com/albums/a3...s/DSCN1329.jpg
            http://i14.photobucket.com/albums/a3...s/DSCN1328.jpg


            Im Prater haben wir seit ein paar Jahren eine Coaster wo man im Liegen fährt [man hängt unter den Schienen] das macht auch mega spaß

            Jenny
            Zuletzt geändert von Dr.Bock; 21.05.2007, 17:18.

            Kommentar


            • #7
              Auf einem Karussel ist mir noch nie schlecht geworden. Aber das liegt bestimmt daran das noch nie verrückt auf solche dinger war . Achternbahn fahren ich erst gar nicht erst weil ich mir schon denken kann das mir das auf den Magen schlägt.
              "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen." (Albert Einstein)
              Star Trek unsere eigene Story mit eigenen Bilder: Dies sind die Abenteuer...
              Und hier könnt ihr eure Meinung dazu Äusern: [Diskussion] Dies sind die Abenteuer...

              Kommentar


              • #8
                @Jenny: Die Dinger erinnern mich schwer an die Achterbahnen im Sixflags. ich steh total auf die Korkenzieher. Am liebsten Achterbahnen, in denen die Beine
                baumeln. Woohoo.

                Die krasseste Achterbahn, die ich gefahren bin, wra die Superman-Ride of Steel:



                Da war mein Schrei noch oben, als ich unten war ^_^
                Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                Kommentar


                • #9
                  Walibi World war früher Six Flags

                  Der weiße Coaster auf den Bild, das war ein Inverted

                  Ich will unbedingt mal in den Six Flags Park in der Nähe von L.A. - Achterbahn fahren
                  *g* zum Glück steigt mein Freund auch in jede Achterbahn ein

                  Ich liebe die Achterbahnen mit Loopings.

                  Im Liegen eiine Achterbahn zu fahren ist schon ein ganz eigenes Feeling.

                  Kommentar


                  • #10
                    Oh je, wie lange bin ich schon nicht mehr Karussell gefahren? Kann mich noch erinnern, das mir als Kind mal vom Kettenkarussellfahren schlecht geworden ist. Ansonsten hm, vom Schaukeln ist mir nie wirklich schlecht geworden, hab's eher gerne gemacht. Achterbahn bin ich noch nie gefahren. An was ich mich noch erinnern kann ist, das mir als Kind oft das Auto- und Busfahren nicht bekommen war und ich ko... musste, Zugfahren habe ich hingegen vertragen.
                    >>>Mein YouTube-Kanal<<<
                    „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                      Mir is schon immer auf nem Karussell schlecht geworden. LOL. Ich kann nichts ab, was sich im Kreis dreht. Beim Schaukeln wird mir auch immer flau im Magen. Das einzige, was mir nichts ausmacht, ist Achterbahnfahren. Komisch, oder?
                      Mir gehts genauso! Bin aber nie über den Europapark hinaus gekommen ! Da gibts so ne Riesenschaukel, da wird mir auch immer schlecht, aber mit Rollercoastern habe ich auch keine Probleme ! Deshalb ist das keineswegs komisch !
                      Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
                      Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
                      There's a Rainbow inside my Mind
                      Trippin' on Sunshine

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
                        Mir gehts genauso! Bin aber nie über den Europapark hinaus gekommen ! Da gibts so ne Riesenschaukel, da wird mir auch immer schlecht, aber mit Rollercoastern habe ich auch keine Probleme ! Deshalb ist das keineswegs komisch !
                        nee eigentlich nicht...bei "Rollercoastern" wird mir nie schlecht, aber bei diesen Drehtassen oder Drehkarussells...

                        liegt aber daran, dass du bei den Rollercoastern vorwärts fährst und du dich total auf das was vor dir liegt konzentrierst, außerdem wird durch Geschwindgkeit und Co sowieso alles im Magen verbleiben...ist wie bei Jet-Fliegen...erst wenn du aussteigst fängst du mit dem Reiern an...

                        Bei den Drehteilen wird dein Gehirn hin und hergeschleudert...denn es schwimmt im Kopf und durch die Drehungen schwimmt es gegen die Drehung, zerrt an den Verbindungen und löst somit Übelkeit aus...je nachdem wie stark das Gehirn schwimmt und wie stark die Belastungen auf die Stränge wirken wird dir mehr oder weniger oder sogar überhaupt nicht schlecht....

                        Kommentar


                        • #13
                          Zur Frage: Ja. Ich tue sie mir dennoch immer wieder an - ist halt zu witzig, sich einfach mal richtig durchschütteln und -schleudern zu lassen. Da nehme ich die 20 Minuten Übelkeit im Anschluss gerne in Kauf für...
                          Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                          Kommentar


                          • #14
                            Mit zunehmendem Alter haben mir die Drehkarussels immer mehr zugesetzt. Was ich als Kind oder als Teenie super gut fand, verursachte mir auf einmal Übelkeit. Alles, was nach einer gewissen Zeit eine Regelmäßigkeit in der Bewegung hat, finde ich mittlerweile furchtbar.
                            Aber Achterbahnen können gar nicht halsbrecherisch genug sein, Gott sei Dank, denn ich liebe Achterbahnen. Auf die Drehteile kann ich da gern verzichten. Nur nach 6 mal hintereinander GeForce im Holidaypark war mir dann auch schon mal etwas mulmig.
                            That woman deserves her revenge - and we deserve to die (Budd)
                            mitmachen - Spaß haben - weitererzählen: Euroscheine tracken
                            <-- klick!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich kann so gut wie auf garkeinem Karussel mitfahren. So ist das aber schon seid meiner Kindheit.
                              Die schlimmste Erfahrung in der Hinsicht war meine einzige Achterbahnfahrt (eine sehr harmlose, kleine Variante), bei der mir anschließend über eine Stunde schwindlig war und ich noch dazu den ganzen Tag unter Übelkeit und Kopfschmerzen gelitten habe.
                              Deshalb lasse ich es seid dem ganz sein, weil es mir einfach nichts bringt mich in irgendwelche Fahrgeschäfte reinzusetzen.
                              Das Ganze liegt wahrscheinlich daran, daß mein Gleichgewichtssinn nicht richtig funktioniert, was auch dazu führt das ich kein Fahrrad fahren kann und Leitern meiden sollte.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X