Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen auf die es keine Antwort gibt.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen auf die es keine Antwort gibt.

    Hallo,

    vielleicht habt ihr euch folgende Fragen schon einmal selber gestellt:

    Kann Gott einen Berg erschaffen, den er selbst nicht heben kann?

    --> Diese würde seine Allmächtigkeit in Frage stellen.

    Wo war ich am 15. März 1807??

    --> Gruselige Frage...

    Was war vor dem Urknall?

    Wenn das Universum ja angeblich doch nicht unendlich ist, was ist dann dahinter?

    Ist der Traum nun die Realität oder die Realität der Traum?

    Wenn Gott alles erschaffen hat... wer hat Gott dann erschaffen?

    Es gibt sicherlich unzählige solcher Fragen. Mir fällt nur keine weitere mehr ein.

    Mich würde eure Meinung dazu interessieren.

    P.S. Sorry falls es so etwas schon hier im Forum geben sollte.. die Suchfunktion funktioniert bei mir grad nicht.

    Grüße
    NeoCortexx
    Zuletzt geändert von NeoCortexx; 23.05.2007, 12:10.
    -- Nutze die Zeit, sonst benutzt sie dich! --

    Hier gibt es Kurzgeschichten von mir! Wer lust und Zeit hat darf gerne mal vorbeischauen!
    Hier gehts zu meinem Vorstellungspost!

  • #2
    Also ich frage mich immer eine Sache..die ist vielleicht etwas dumm...
    Folgendes.

    Eine hochschwangere Frau steigt in ein Flugzeug(aus welchen Günden auch immer, ist nebensache). Und im Internationalen Luftraum bekommt diese hochschwangere ihr Kind. Was ist dann der Geburtsrt? Internationale Luftraum? Oder es muss ja kein Flugzeug sein. Ein Boot geht auch. Was ist dann der Geburtsort? Internationale Gewässer?

    Kommentar


    • #3
      Du weist doch: Es gibt keine dummen Fragen. Nur dumme Antworten.

      Die Frage ist echt kniffelig. Da müsste man mal jemanden Fragen der sich mit sowas auskennt. Müsste glaub ich ins internationale Recht fallen.

      Aber so nach Gefühl würde ich sagen, können die Eltern sich das glaube ich aussuchen: Entweder Abreise oder Anreiseort... Wie das dann mit den ganzen Formalitäten ist, weis ich leider nicht.
      -- Nutze die Zeit, sonst benutzt sie dich! --

      Hier gibt es Kurzgeschichten von mir! Wer lust und Zeit hat darf gerne mal vorbeischauen!
      Hier gehts zu meinem Vorstellungspost!

      Kommentar


      • #4
        Das mit der schwangeren Frau hab ich mich auch schon gefragt. AFAIK wird als Geburtsort die Bezeichnung des Schiffs, Flugzeugs, etc eingetragen. Das Kind erhält beide Staatsbürgerschaften (also sowohl von Abflug- als auch von Zielflughafen) und mit etwas Glück lebenslänglich Freiflüge bei der Fluggesellschaft.

        Zitat von NeoCortexx Beitrag anzeigen
        Kann Gott einen Berg erschaffen, den er selbst nicht heben kann?
        Nein kann er nicht, weil

        Zitat von NeoCortexx Beitrag anzeigen
        Wenn Gott alles erschaffen hat... wer hat Gott dann erschaffen?
        es gibt keinen Gott. Beide Fragen sind damit hinfällig

        Zitat von NeoCortexx Beitrag anzeigen
        Wenn das Universum ja angeblich doch nicht undendlich ist, was ist dann dahinter?
        Die Käseglocke, in der wir leben Nee ernsthaft mal, wenn du die Frage beantwortet haben willst schau mal im Unterforum für Wissenschaft nach, da gibt es genügend Threads zu Thema.

        Zitat von NeoCortexx Beitrag anzeigen
        Ist der Traum nun die Realität oder die Realität der Traum?
        Macht das einen Unterschied?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von NeoCortexx Beitrag anzeigen
          Hallo,

          Kann Gott einen Berg erschaffen, den er selbst nicht heben kann?

          --> Diese würde seine Allmächtigkeit in Frage stellen.
          Wenn nur Gott sich selber übertrumpfen kann, was spielt es dann für eine Rolle, dass er den Berg nicht heben kann? Er ist und bleibt immernoch so mächtig, dass diese Einschränkung seiner Allmacht für uns nicht im Geringsten ins Gewicht fällt. Daher ist diese Frage ansich völlig irrelevant.

          Wo war ich am 15. März 1807??

          --> Gruselige Frage...
          Warum gruselig? Ich weiß, dass ich zu dem Zeitpunkt nichtexistent war. Daran ist nichts gruseliges. In maximal 50 Jahren bin ich wieder Nichtexistent. Auch nicht gruselig.

          Was war vor dem Urknall?

          Wenn das Universum ja angeblich doch nicht unendlich ist, was ist dann dahinter?
          Frag einen Astrophysiker.

          Ist der Traum nun die Realität oder die Realität der Traum?
          Drogen?

          Wenn Gott alles erschaffen hat... wer hat Gott dann erschaffen?
          Henne! Ei! Henne! Ei!
          Alternativ: Braucht Gott einen Ursprung?

          MfG
          Whyme
          "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
          -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
            Das mit der schwangeren Frau hab ich mich auch schon gefragt. AFAIK wird als Geburtsort die Bezeichnung des Schiffs, Flugzeugs, etc eingetragen. Das Kind erhält beide Staatsbürgerschaften (also sowohl von Abflug- als auch von Zielflughafen) und mit etwas Glück lebenslänglich Freiflüge bei der Fluggesellschaft.
            Das klingt doch logisch!

            Zitat von Indigo Beitrag anzeigen

            Nein kann er nicht, weil
            es gibt keinen Gott. Beide Fragen sind damit hinfällig
            Och menno... jetzt nimm doch nicht gleich alles vorweg.
            Es geht mir jetzt nicht darum, ob Gott wirklich existiert (als Person oder ähnliches sehe ich ihn nämlich auch nicht, eher als das ganze Universum. Aber um meinen Glauben zu beschreiben, bedarf es etwas Zeit )

            Zitat von Indigo Beitrag anzeigen

            Die Käseglocke, in der wir leben Nee ernsthaft mal, wenn du die Frage beantwortet haben willst schau mal im Unterforum für Wissenschaft nach, da gibt es genügend Threads zu Thema.
            Ich will auch keine Wissenschaftliche Antwort, da, ich würde mal sagen, diese Frage kein Mensch auf der Welt erklären und beweisen kann.
            Ich wollte nur ein bisschen Philosophieren!

            Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
            Macht das einen Unterschied?
            Aber hallo, wenn meine Träume Realität wären, dann müsste ich schon längst im Knast hocken...
            Zuletzt geändert von NeoCortexx; 23.05.2007, 12:44.
            -- Nutze die Zeit, sonst benutzt sie dich! --

            Hier gibt es Kurzgeschichten von mir! Wer lust und Zeit hat darf gerne mal vorbeischauen!
            Hier gehts zu meinem Vorstellungspost!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von NeoCortexx Beitrag anzeigen
              Kann Gott einen Berg erschaffen, den er selbst nicht heben kann?
              Klar kann er das. Gott ist schließlich größer als menschliche Logik.

              Zitat von NeoCortexx Beitrag anzeigen
              Wo war ich am 15. März 1807??
              Musst du mal Gabriela, fragen. Vielleicht hat sie dich irgendwo getroffen.

              --> Gruselige Frage...
              Finde ich nicht...

              Was war vor dem Urknall?
              Es gibt kein vor dem Urknall, da Zeit erst mit dem Urknall entstand.

              Wenn das Universum ja angeblich doch nicht unendlich ist, was ist dann dahinter?
              Was heißt hier angeblich? Das Universum ist endlich, aber unbegrenzt. Dahinter ist ganz einfach nichts.

              Ist der Traum nun die Realität oder die Realität der Traum?
              Weder noch.

              Wenn Gott alles erschaffen hat... wer hat Gott dann erschaffen?
              Standard Antwort Nummer 123 christlicher Apologeten: "Gott braucht keinen Schöpfer. Gott war schon immer."
              Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
              "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
                Wenn nur Gott sich selber übertrumpfen kann, was spielt es dann für eine Rolle, dass er den Berg nicht heben kann? Er ist und bleibt immernoch so mächtig, dass diese Einschränkung seiner Allmacht für uns nicht im Geringsten ins Gewicht fällt. Daher ist diese Frage ansich völlig irrelevant.
                Finde ich nicht, aber was solls.....

                Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
                Warum gruselig? Ich weiß, dass ich zu dem Zeitpunkt nichtexistent war. Daran ist nichts gruseliges. In maximal 50 Jahren bin ich wieder Nichtexistent. Auch nicht gruselig.
                Ich nehme mal an du gehst davon aus das nach dem Tod einfach alle Lichter ausgehen? (Terminator lässt grüßen ) Aber jedem gerne sein Glauben / Meinung.

                Zitat von Whyme Beitrag anzeigen

                Drogen?
                Ich hoffe das wahr ironisch gemeint.

                Zitat von Whyme Beitrag anzeigen
                Henne! Ei! Henne! Ei!
                Auch das zähle ich zu den Fragen die keiner beantworden kann... daher lautet das Thema ja auch so.
                -- Nutze die Zeit, sonst benutzt sie dich! --

                Hier gibt es Kurzgeschichten von mir! Wer lust und Zeit hat darf gerne mal vorbeischauen!
                Hier gehts zu meinem Vorstellungspost!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                  Standard Antwort Nummer 123 christlicher Apologeten: "Gott braucht keinen Schöpfer. Gott war schon immer."
                  Damit hatte ich schon in meiner damals noch christlichen Jugend so meine Probleme.
                  Da hockt der liebe Gott Äonen lang in der Gegend rum, die Engel langweilen sich zu Tode, weil niemand da ist, dem sie was verkündigen können. Plötzlich - Abwechselung muss her, wir brauchen ein Universum! Badabumm!!! Das sorgt dann für ca. 100 Milliarden Jahre für Unterhaltung und dann kehrt wieder Langeweile (aka Ewigkeit) ein.
                  "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                    Standard Antwort Nummer 123 christlicher Apologeten: "Gott braucht keinen Schöpfer. Gott war schon immer."
                    Bedeutet für mich: Die haben sich ebenfalls früher die Gedanken dazu gemacht... überstieg ihre Vorstellung (unserere ja ebenso) also einfach die leichteste Lösung nehmen und fertig.

                    Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                    Es gibt kein vor dem Urknall, da Zeit erst mit dem Urknall entstand.
                    Die Zeit hat der Mensch eingeführt, sonst niemand.
                    -- Nutze die Zeit, sonst benutzt sie dich! --

                    Hier gibt es Kurzgeschichten von mir! Wer lust und Zeit hat darf gerne mal vorbeischauen!
                    Hier gehts zu meinem Vorstellungspost!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
                      Damit hatte ich schon in meiner damals noch christlichen Jugend so meine Probleme.
                      Da hockt der liebe Gott Äonen lang in der Gegend rum, die Engel langweilen sich zu Tode, weil niemand da ist, dem sie was verkündigen können. Plötzlich - Abwechselung muss her, wir brauchen ein Universum! Badabumm!!! Das sorgt dann für ca. 100 Milliarden Jahre für Unterhaltung und dann kehrt wieder Langeweile (aka Ewigkeit) ein.
                      Tja, Gottes Wege sind unergründlich.


                      zum Henne/Ei Problem schreibt wikipedia:
                      "Die konkrete Frage nach der Herkunft des Tieres Huhn stellt allerdings aus heutiger wissenschaftlicher Sicht kein Henne-Ei-Problem mehr dar, da die Mehrheit der Wissenschaftler annimmt, dass es sich evolutionär aus Vorläufern entwickelt hat, also im biologischen Sinn weder ein „erstes Huhn“ noch ein „erstes Hühnerei“ existierte."

                      Zitat von NeoCortexx
                      Bedeutet für mich: Die haben sich ebenfalls früher die Gedanken dazu gemacht... überstieg ihre Vorstellung (unserere ja ebenso) also einfach die leichteste Lösung nehmen und fertig.
                      Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                      "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von NeoCortexx Beitrag anzeigen
                        Finde ich nicht, aber was solls...
                        Warum ist diese Frage den relevant? Da ist ein Wesen, das mal so eben Das Leben, das Universum und den ganzen Rest aus dem Ärmel geschüttelt hat. Einschließlich eines Berges, den es selbst nicht hochheben kann. Dann ist da halt ein Kratzer im Lack. Übrig bleibt immernoch ein verdammt mächtiges Wesen ohne dass ich nicht existieren würde.

                        Ich nehme mal an du gehst davon aus das nach dem Tod einfach alle Lichter ausgehen? (Terminator lässt grüßen ) Aber jedem gerne sein Glauben / Meinung.
                        Da nimmst Du falsch an. In gewisser Weise glaube ich schon an eine Unsterblichkeit der Seele aber diese verändert sich über die Jahre mit den Erfahrungen in den verschiedenen Leben. "Ich" ist also mit geprägt durch meine Erfahrungen in diesem Leben. Da ich das 1807 noch nicht gelebt habe, war "Ich" noch nicht 1807, nur etwas, das mal zu "Ich" werden wird.

                        MfG
                        Whyme
                        "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                        -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                          Ok.. jetzt hältst du mich entweder für ziemlich dämlich oder du bist Katholisch

                          Wenn letzteres zutrifft, dann unterlassen wir jetzt diesbezüglich jede weitere Diskussion... da das nur in fürchterlichem Chaos enden würde.
                          -- Nutze die Zeit, sonst benutzt sie dich! --

                          Hier gibt es Kurzgeschichten von mir! Wer lust und Zeit hat darf gerne mal vorbeischauen!
                          Hier gehts zu meinem Vorstellungspost!

                          Kommentar


                          • #14
                            Und die Frage, was vor dem Urknall war, hat ein Wissenschaftler mal vor ein paar Jahren im Fernsehen beantwortet (ich schreib mal so sinngemaess wie moeglich aus meinen Erinnerungen). Anmerkung: Wie gesagt, es ist schon ein paar Jahre her, also nicht mehr unbedingt korrekt!

                            Da das Universum irgendwann wieder in sich zusammenfaellt kann man daraus den Schluss ziehen, dass die Materie irgendwann in einem neuen Urknall wieder auseinanderfliegt. Das ist logischerweise dann auch vorher schon passiert.

                            Daraus ergibt sich die Moeglichkeit einer ganzen Kette von Universen, die entstanden und wieder zusammengefallen sind. Wer weiss schon, die wievielte unsere ist?

                            Allerdings gibt es einen physikalischen Grundsatz: Jede Aktion hat eine Reaktion. Aber welche Aktion hat den allerersten Urknall verursacht?

                            Die Antwort auf diese Frage ist fuer mich Gott...
                            Und mit dieser Definition von "Gott" kann ich ehrlich gesagt gut leben ...
                            Das schönste Raumschiff in Computerspielen
                            2009: Machariel (EvE Online)
                            2010: SSV Normandy SR-2 (Mass Effect 2)

                            Kommentar


                            • #15
                              @Ford Perfect

                              Sehr nette Darstellung von Ockhams Rasiermesser.
                              Klar und einprägsam.
                              "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X