Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Projekt über Gewohnheiten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Projekt über Gewohnheiten

    Hallo ich komme aus Bulgarien und habe ein Projekt über Gewohnheiten der Deutschen zu machen.

    Vielleich könnt ihr mir mit Information helfen. Schreibt über alles typisch für die Deutschen ,das ihnen einfällt.Jede Information würde mir nutzbar sein ,egal ob sie Klischee ist.
    Beispiele fur eine Gewohnheit der Bulgaren :
    Wir werfen die Asche von den Cigaretten direkt auf die Straße weg.
    Wir werfen Müll von den Terassen weg.
    Wir shieben uns an der Bushaltestelle ,wenn wir in den Bus aufsteigen.
    Und so weiter Smile



    DANKE IM VORAUS !

  • #2
    Klischees:
    Lederhosen
    immer Sauerkraut essen

    Kommentar


    • #3
      In früheren Jahren, war es üblich, samstags zu Baden. Die deutschen Männer duschen jetzt zwar wesentlich öfter, aber haben diese Tradition in gewisser Weise beibehalten: Jetzt wird jeden Samstag der Wagen gewaschen.
      ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

      Kommentar


      • #4
        Die Deutschen geben an mit ihrem geflegten Garten und das sie von jeder Blume wissen wie sie heißt.

        Auch hechseln sie gern den Rasen vor dem Haus!

        Es muss alles gepflegt sein.

        Wenn sie ein Haus haben , gehört der Parklplatz davor auf jeden Fall "ihnen".

        Montag ist Waschtag!

        Die Betten werden jeden Tag geschüttelt.

        Die Deutschen gehen in die Kirche, singen von Nächstenliebe und gehen dann heim und schlagen ihre Frauen!

        Die Deutschen stehen auf Miniröcke, aber nicht an ihren eigenen Frauen!
        Zuletzt geändert von chiana; 28.05.2007, 17:39.
        Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
        Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
        Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

        Kommentar


        • #5
          Was ist typisch deutsch?

          Das meiste davon wird wahrscheinlich auch auf Schweizer und Österreicher zutreffen.

          Charaktereigenschaften/Verhaltensweisen:
          - Fleiß/Arbeitseifer
          - Ordnung
          - Ehrlichkeit
          - Unbestechlichkeit
          - Pünktlichkeit
          - Disziplin
          - Sauberkeit
          - Sparsamkeit und Pfennigfuchserei
          - Obrigkeitshörigkeit
          - Sachlichkeit
          - Steifheit
          - Verschlossenheit
          - Pessimismus
          - Gemütlichkeit und Romantik
          - fehlende Offenheit
          - unflexibel
          - wenig Humor
          - plant gern im Voraus, aber improvisiert nicht gern

          Typisch deutsch ist meiner Meinung nach auch noch:
          - keine Diskussion über das "typisch Deutsche" ohne auf das dritte Reich zu sprechen zu kommen
          - viele Gesetze (z.B. Reinheitsgebot für Bier, Arbeitsschutz, Tierschutz usw.)
          - gerne Autos waschen und aufmotzen
          - gemeinsames Kaffeetrinken am Nachmittag
          - Reiselust
          - Kleinstaaterei (Österreicher wettern gegen Kleindeutsche, Bayern gegen Preußen usw.)
          - Vereinsmeierei
          - Kleinkriege zwischen Nachbarn
          - den Müll sortieren (braune Flaschen, grüne Flaschen, weiße Flaschen usw.)
          - leben um zu arbeiten, anstatt arbeiten um zu leben

          im SPIEGEL-Forum habe ich noch das hier gefunden. Typisch deutsch ist:
          - motzen (z.B. gegen Behördenentscheidungen), aber den Schwanz einziehen wenn's drauf ankommt - man könnte ja auffallen
          - billige Lebensmittel kaufen, aber die teuersten Autos fahren
          - Hinter den Gardinen gucken, was auf der Straße abgeht (bzw. was der Nachbar macht)
          - in einem Restaurant zu essen und auf die Frage des Kellners/der Kellnerin "Hat's geschmeckt?" mit einem breiten Lächeln "Ja, alles super!" zu antworten, obwohl man weder mit dem Service noch mit dem Essen zufrieden war
          typische Gegenstände/Symbole:
          - Tuba
          - Schippbogen
          - Lederhose
          - Weihnachtsmarkt
          - Weihnachtsbaum
          - deutsche Eiche
          - Kuckucksuhr
          - Meißner Porzellan
          - Gartensparte
          - Schloss Neuschwanstein
          - Pickelhaube
          - Gartenzwerg
          - Stammtisch im Gasthaus

          deutsche Küche:
          - Bratwurst und Sauerkraut
          - Roulade und Klöße
          - Königsberger Klopse
          - Schnitzel
          - Kartoffeln (gekocht, Bratkartoffeln, Kartoffelsalat usw.)
          - Bretzel
          - Bier
          - viele Wurstsorten (Blutwurst, Sülze usw.)
          - Gewürze: Senf, Meerrettich, Kümmel
          Mein Profil bei Last-FM:
          http://www.last.fm/user/LARG0/

          Kommentar


          • #6
            Also, Largo hat glaub ich die beste Zusammenfassung gemacht Aber ich btite daran zu erinnern, dass das stereotypisch deutsch ist. Man kann natürlich nicht alle Deutsche über einen Kmm scheren. Ebensowenig, wie man alle Bulgaren gleichsetzen kann.

            Aber wenn ich das so lese, dann finde ich schon so den typischen Deutschen Kleinstadtbürger wieder. Am wohl treffendsten fand ich diese Punkte:

            - plant gern im Voraus, aber improvisiert nicht gern
            unflexibel, aber was erwartet man von einem Behördenland wie dem unserem Aber so ein bisschen davon steckt glaub ich in den meisten von uns.

            - billige Lebensmittel kaufen, aber die teuersten Autos fahren
            Das zeigt wieder mal, wo der durchschnittliche tiefgründige Deutsche seine Prioritäten setzt.

            - Sparsamkeit und Pfennigfuchserei
            Tja...da werden die Plastikeinkaufsbeutel ausgewaschen ( macht meine Oma echt! ), am besten noch mit dem Badewannenwasser das Klo gespült ( wieder meine Oma ) und dann vertelefoneirt man 10 Euro für Martin Stosch bei DSDS ( auch meine Oma )
            Ich war noch nie sparsam, fuchse auch um keinen Pfennig. Ich zähl noch nichtmal mein Wechselgeld.

            - Kleinstaaterei (Österreicher wettern gegen Kleindeutsche, Bayern gegen Preußen usw.)
            Also, ich als als Sachse mag keine Bayern und als Wahlkölner schon gar keine Düsseldorfer

            - den Müll sortieren (braune Flaschen, grüne Flaschen, weiße Flaschen usw.)
            Wie geht mir das auf die Schokobiscuits! Echt, so ein Unsinn. Wenn man Bio, Leichtstoffe, Papier und Glas trennt mag es ja noch Sinn ergeben. Aber Glasfarben? Da hab ich besseres mit meiner Zeit zu tun.

            - Vereinsmeierei
            Ich würde nie zum FC Bayern Müchen gehen...fällt mir da spontan ein.

            - Hinter den Gardinen gucken, was auf der Straße abgeht (bzw. was der Nachbar macht)
            Ganz fuchtbare Angewohnheit vieler Dorfomas. Das ging mir in meinem 5 jährigen Dorfleben wirklich am meisten auf den Wecker. Naja, wenn man kein eigenes Leben hat, dann kann man immernoch seine Zeit nutzen, das der anderen auszuspionieren.

            - motzen (z.B. gegen Behördenentscheidungen), aber den Schwanz einziehen wenn's drauf ankommt - man könnte ja auffallen
            Von allen Punkten das Schlimmste. Man motzt gegen alles. Aber hat keine Ahnung, wie man es selber besser machen würde.

            Bravo Largo! War wirklich eine supi Zusammenstellung, kann ich nur unterstreichen

            Zitat von Chiana
            Die Deutschen gehen in die Kirche, singen von Nächstenliebe und gehen dann heim und schlagen ihre Frauen!
            Deine Punkte passen alle auch sehr gut, bis auf diesen obrigen. Den hätte ch mehr den USA zugeordnet!

            Für mich typisch deutsch ist noch:

            - Deutsche können alles besser.
            - Deutsche nutzen gerne Anlässe, wie Klassentreffen, zum Protzen. Mein Haus, mein Auto, meine Yacht. Haben sie nichts zum Protzen, kommen sie erst gar nicht zu solchen Anlässen.
            - Deutsche geben ungerne Fehler oder Probleme zu.
            - Deutsche suchen selten nach Hilfe, wollen alles selber in den Griff bekommen.
            - Deutsche brauchen alles schriftlich und dazu noch ausführlich, für jeden Fall.
            - Deutsche sind misstrauisch Fremden gegenüber und deshalb verschlossen.
            - Die wenigsten Deutschen sind Fremden gegenüber hilfsbereit.
            - Die Uhr ist des Deutschen bester Freund.
            - Deutsche sind penibel.
            - Deutsche kleinlich. ( Da beim Putzen haste die Ecke vergessen )

            Gibts auch was positives über uns Deutsche zu sagen???

            - Deutsche sind wissbegierig und haben seit jeher berühmte und gute Forscher und erfinder hervorgebracht.
            - Deutsche sind Familienmenschen.

            Hm...
            Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Sukie
              Aber ich bitte daran zu erinnern, dass das stereotypisch deutsch ist. Man kann natürlich nicht alle Deutsche über einen Kamm scheren. Ebenso wenig, wie man alle Bulgaren gleichsetzen kann.
              Das sehe ich im Prinzip genauso wie Du. Natürlich sind nicht alle Deutschen gleich. Bei der Ausprägung irgendwelcher typischen Verhaltensweisen spielen Alter, Geschlecht und Schichtzugehörigkeit eine viel größere Rolle als die Nationalität. Andererseits lässt sich durchaus beobachten, dass es so etwas wie länderspezifische Mentalitäten gibt. Der Durchschnittsbrasilianer ist einfach anders als der Durchschnittsdeutsche.

              Zitat von Sukie
              Ich würde nie zum FC Bayern München gehen...fällt mir da spontan ein.
              Das mit der Vereinsmeierei habe ich etwas allgemeiner gemeint. In Deutschland gibt es sehr viele Vereine (z.B. Schützenvereine, Karnevalsvereine) und die Deutschen nehmen typischerweise sehr rege daran teil. Auch an diesem Forum (auch wenn's kein Verein) lässt sich sehr gut beobachten, wie gerne sich die Deutschen mit Gleichgesinnten zusammentun. In anderen Ländern bzw. Sprachgebieten wird nicht so exzessiv diskutiert.

              Zitat von Sukie
              Bravo Largo! War wirklich eine supi Zusammenstellung, kann ich nur unterstreichen
              Danke, keine Ursache. Das wenigste davon ist aber auf meinem Mist gewachsen. Google und das SPIEGEL-Forum haben mir bei der Zusammenstellung sehr geholfen.
              Mein Profil bei Last-FM:
              http://www.last.fm/user/LARG0/

              Kommentar


              • #8
                Zu den Deutschen, ihrer Geschichte und ihrem Humor, möchte ich noch kommentarlos dieses Video einfügen. Ich hab auf dem Boden gelegen vor Lachen. Scheint, dass der Deutsche langsam doch Abstand von ständigen Schuldgefühlen nimmt

                YouTube Video
                Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                Kommentar


                • #9
                  Ich schreibe mal, wie ein Schwede uns Deutsche sieht:
                  -pünktlich
                  -ordentlich
                  -überkorrekt bis pingelig
                  -dauernd unzufrieden - auch mit uns selbst - er versteht nicht, wie Deutsche, die recht viel erreicht haben, immer noch unzufrieden mit ihren Leistungen sind

                  Ferner sagte er noch: Zwischen 20:00 und 20:15 sollte man keinen Deutschen anrufen, weil der garantiert "Tagesschau" guckt...
                  Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                  Kommentar


                  • #10
                    Jaja die Österreicher sind immer noch die besten Satiriker Europas...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Robert Johnson Beitrag anzeigen
                      Jaja die Österreicher sind immer noch die besten Satiriker Europas...

                      Also die beiden im Video sind nicht beide Österreicher! Der Eine heisst Stermann und kommt aus Deutschland(NRW) und der Andere heisst Grissemann und der ist Österreicher (glaub aus Tirol)! Echt lustige Typen!
                      Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
                      Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
                      There's a Rainbow inside my Mind
                      Trippin' on Sunshine

                      Kommentar


                      • #12
                        Ist doch egal...wollt ihr das TOOOTAAAALE Sieb oder lieber Saft durch Freude. Ich wollte damit nur zeigen, dass Deutsche nicht humorlos sind und sich auch nciht mehr nur hinter ihrer Geschichte verstecken ^^
                        Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X