Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Männer / Frauen / Freundschaften / Eifersucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Männer / Frauen / Freundschaften / Eifersucht

    Moin!

    Der Titel liefert die Stichworte unter denen sich dieser Thread am besten einsortieren läßt.

    Im letzten Jahr hatte ich zweimal folgende Situation innerhalb meines Freundes-/Bekanntenkreises:

    Ein Mann und eine Frau führen eine platonische Freundschaft. Dann geht der Mann eine Beziehung ein und schon kommt es zum Stress. Oftmals sind es Reibereien zwischen den beiden Frauen, die für Probleme sorgen.

    Mir verschließen sich sämtliche mögliche Ursachen für diese Probleme mit Ausnahme der Eifersucht. In den beiden Fällen, die mir untergekommen sind, ist diese Eifersucht aber völlig unbegründet, da die beiden Frauen, die eine platonische Freunschaft mit dem Ex-Single-Mann haben/hatten, in einer stabilen Partnerschaft waren als die Probleme anfingen.

    Habt ihr eine Erklärung?
    Habt ihr ähnliche Erfahrungen, eigene oder, wie meine, Second Hand?

    Ich freue mich auf eine anregende Diskussion

    MfG
    Whyme
    "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
    -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

  • #2
    Hm wie wäre es mit folgendem Beispiel:
    Andere Frauen haben eine beste Freundin, mit der sie alles, wirklich alles Besprechen. Tja mein bester Freund ist halt ein Mann. Kann ich auch nichts dafür. Abgesehen davon, dass wir auf der gleichen Wellenlänge denken, hat es nie zwischen uns gefunkt. Wirklich nie. Und wir besprechen wirklich alles, bis hin zum Sex. Das hat mir unter anderem geholfen, meinen geliebten Schatz besser zu verstehen.
    Zuerst aber hatte mein Mann ein Problem damit, er dachte immer ich wollte mit meinem Freund auch gern mehr. Aber da war nie mehr, auch bei ihm nicht.
    Dann hatte mein Mann es endlich gerafft und richtig einsortiert, als mein Freund endlich eine Beziehung hatte. Ich hab sie ihm so gewünscht und gegönnt, dass ich Monatelang auf meinen besten Freund quasi verzichtet habe, um ihm ja nicht in die Quere zu kommen. Er hat ihr aber nie gesagt, dass ich seine beste Freundin bin, er hat einfach immer davon gesprochen das ich und mein Mann seine besten Freunde sind. Was so heute für sich auch stimmt. Dass die Freundschaft mit meinem Mann erst danach entstanden ist, hat er ihr nicht gesagt. Irgendwann hat sie es rausgekriegt und war ab sofort nur noch eifersüchtig auf mich. Sie hat mich bei jeder Gelegenheit gedemütigt. Vorher war alles Okay, und auf einmal nicht mehr? Mein Freund hat sie dann auch immer wieder unter vier Augen gefragt, was das soll und er werde es nicht mehr tolerieren, dass sie sich mir gegenüber so benimmt. Deswegen ist dann auch die Beziehung gescheitert. Das hat mich sehr traurig gemacht, denn ich habe nicht verstanden, was diese Frau so gestört hat. Ich war nie mit ihrem Schatz im Bett. Ich habe ihn nie mehr als auf die Wange geküsst. Seine Liebe gehörte ihr allein. Was will eine Frau noch mehr?
    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
    Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

    Kommentar


    • #3
      Haha, typisch Frau, obwohl auch hier gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel! Ich hatte eine Hand voll von "Freundinnen", mit denen nie was war! Doch in meinem Beispiel ging das anders zu, denn sobald ich wusste, das SIE einen Freund (Lover) hatte, habe ich den Kontakt abgebrochen, weil ich kein Bock auf Terror hatte! Und als ich dann mal eine Freundin hatte, wurde die Eifersüchtig, weil ich noch ne Freundschaft mit einer anderen jungen Frau hatte, die ich vor der Beziehung zwar mal fragte, ob es mehr werden könnte, sie mir aber versicherte, Nein! Doch meiner Geliebten konnte ich erklären wie ich wollte, und schliesslich zerbrach diese Beziehung an IHRER Eifersucht! Tja, und seitdem habe ich ein Problem mit Frauen! Und seit dem Ende, war vor exakt 5 Jahren, hatte ich auch keine andere Beziehung mehr! Ich werde nun einfach schwul ! Ach, keine Ahnung, mal sehn, ob ich noch mal eine Beziehung mit ner Frau eingehe, und auch nur dann wenn es nicht sehr mühsam wird mit ihr! Also, ein Fazit: ES GEHT NICHT, ausser die paar Ausnahmen die auch diese Regel bestätigen!
      Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
      Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
      There's a Rainbow inside my Mind
      Trippin' on Sunshine

      Kommentar


      • #4
        Frauen sind da oft in der Tat ziemlich "zickig". Dieser Konkurrenzkampf unter Frauen ist ja auch an Arbeitsplätzen bekannt. Natürlich gibt es immer Ausnahmen! Und vermutlich sind diese "Ausnahmen" auch gar nicht so wenige. Bei Männern gibt's das sicher auch, kommt aber weit weniger vor.

        Es ist halt so eine Sache, ob man, wenn man eine Freundin/Freund (keine Beziehung) hat und wenn die Person nen Partner hat, dann eifersüchtig wird, weil man wohl doch irgendwie auf den Freund/die Freundin stand, ohne sich das einzugestehen. Selbst wenn man selbst nen Partner(in) hat.

        Aber nur dieses reine Freund/Freundin von einem, von der/dem man nix will, und die Person bekommt jetzt nen Partner... das leuchtet auch mir nicht ein!
        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

        Kommentar


        • #5
          Allen Frauen, die meinen, dass es soetwas wie den "besten Freund" geben kann, ohne dass der auch nur das geringste erotische Interesse an ihnen hätte, sei gesagt: Männer brauchen keine Liebe für Sex
          Und ich habe auch noch nie einen heterosexuellen Mann getroffen, der gesagt hätte "das ist nur meine beste Freundin, mehr will ich gar nicht!"
          Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass die Geschichte mit dem besten Freund nur eine erfindung der Frauen ist, damit immer einer auf der Reservebank sitzt, an dem man sich dann ausheulen kann

          Alles nicht ganz ernst gemeint, versteht sich...
          können wir nicht?

          macht nix! wir tun einfach so als ob!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von blueflash Beitrag anzeigen
            Und ich habe auch noch nie einen heterosexuellen Mann getroffen, der gesagt hätte "das ist nur meine beste Freundin, mehr will ich gar nicht!"
            Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass die Geschichte mit dem besten Freund nur eine erfindung der Frauen ist, damit immer einer auf der Reservebank sitzt, an dem man sich dann ausheulen kann

            Alles nicht ganz ernst gemeint, versteht sich...
            Meintest Du, Dein ganzer Beitrag sei nicht ganz ernst gemeint? Schade, denn ich habe schon luftholend zur Tastatur gegriffen. Da ich nun schon einmal dabei bin, möchte ich Dir halt dennoch pro forma widersprechen.
            Ich bin männlich, hetero, und ich nenne zahlreiche Frauen meine Freundinnen im platonischen Sinne. Meine zwei besten Freunde sind weiblich, und es kam mir bislang nie in den Sinn, irgendetwas anzustellen, das über diese platonische Beziehung hinausginge. In meinem Bekanntenkreis kenne ich da noch so einige, die das genauso handhaben und sehen.
            Warum das so ist, keine Ahnung, irgendwie hat sich das halt immer so ergeben, dass die, an die ich geraten bin irgendwie mehrheitlich weiblich waren. Demnach wäre es vermutlich die reine Statistik.

            Also Mädels: Aufatmen, das ist keine reine Erfindung.
            Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

            Kommentar


            • #7
              In der Tat kann ein Mann eine Frau zur besten Freundin haben, ohne mehr zu wollen! Aber ich würde sagen, dass das zum einen nicht soo oft vorkommt und zum anderen davon abhängt, auf was für Frauen er optisch wie von der Art her steht!
              Wenn man eine beste Freundin hat (spreche jetzt mal aus der männlichen, heterosexuellen Sicht), die... naja, wenn es meine beste Freundin ist, muss ich mich ziemlich gut mit ihr verstehen, haben evtl. viel gemeinsam, mögen uns sehr. Wenn sie dann auch noch gut aussieht bzw. äußerlich mir gefällt/meinem Typ entspricht, ist doch eigentlich klar, dass da leicht mehr kommen kann. Ich sehe darin auch nichts Schlechtes, eher nur Verständliches!

              Ich denke, es kommt neben der optischen Sache, einfach nur auf die Kombination des Freundschaftsgeschmacks und des Auf-welchen-Typ-stehe-ich-Geschmacks!

              Meine beste Freundin ist wiederum ein Sonderfall. Sie ist nämlich meine Ex. Zuerst kam die Beziehung, danach die Freundschaft. Die Gefühle und später die reine sexuelle Anziehung auslaufen zu lassen, hat zwar etwas gedauert, aber heute ist sie einfach meine beste Freundin!
              Und da gibt es noch Jemanden...
              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von blueflash Beitrag anzeigen
                Allen Frauen, die meinen, dass es soetwas wie den "besten Freund" geben kann, ohne dass der auch nur das geringste erotische Interesse an ihnen hätte, sei gesagt: Männer brauchen keine Liebe für Sex
                Wer sagt denn, dass ich Liebe brauche um guten Sex zu haben? Nur weil ich eine Frau bin? Es ist einfach so, dass es mit meinem Mann am schönsten ist. Eine Zeitlang haben wir beide "über den Hag gefressen". Aber es ist alles nichts im Vergleich zu Sex mit Liebe... Und auch da hätte ich von meinem besten Freund nichts gewollt. Ausserdem steht er auf langhaarige, grossbusige, schlanke, blonde Frauen und ausser blond bin ich gar nichts davon. Er will auch Sport machen können mit ihr, das kann er mit mir als Asthmatikerin eh vergessen. Ausserdem ist er sehr harmonierbedürftig und ich liebe es zu streiten. Eigenschaften die er zwar an mir schätzt, aber er in einer Beziehung nicht ausstehen kann. Ich wäre also absolut nie sein Typ. Ich mag weisse, dunkelhaarige, grosse Männer die irgend etwas haben, was mich ein wenig nervt, anregt. Zuviel Harmonie in ner Bezihung kann ich nicht ab, das ist langweilig. Mein bester Freund nervt mich nie, er ist indischer Abstammung, klein und sehr, sehr lieb... Das würde niemals funktionieren...
                Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                Kommentar


                • #9
                  Ich hatte mal einen besten Freund, mit dem hab ich mich total gut verstanden, wir haben total viel gemeinsam gehabt und haben uns endlos unterhalten können, aber hatten auch Sachen, über die wir uns gestritten haben. Konnten uns aber immer wieder versöhnen. Also wirklich ein sehr guter Freund. Und er war auch äußerlich mein Typ.
                  Nur das Problem war, er war der Freund einer meiner besten Freundinnen.

                  Das fatale kam erst, nachdem meine Freundin mit ihm Schluss gemacht hat. Und an wessen Schulter hat er sich ausgeweint? Natürlich an meiner, war ja seine beste Freundin. Und es kommt, wie es kommen muss, wir haben miteinander geschlafen
                  Am nächsten Morgen haben wir beide gemeint, dass es ein Fehler war und zwar ganz nett, aber es steckte kein Gefühl dahinter (bei ihm zumindest nicht).
                  Seit dieser Nacht ist unsere Beziehung total anders...man kann uns nicht mal mehr als Freunde bezeichnen. Wir reden nicht mehr unbefangen miteinander, wenn wir überhaupt reden.
                  Wirklich total traurig, das soetwas Dummes unsere Freundschaft zerstört hat.

                  Meiner Freundin hat das Ganze übrigens nichts ausgemacht - sie meinte, sie hatte so etwas schon die ganze Zeit geahnt, weil er und ich immer mehr Spaß hatten und uns besser unterhalten konnten als die beiden. Aber sie war niemals eifersüchtig, obwohl die Beziehung über ein Jahr angehalten hat. Komisch...ich wäre eifersüchtig gewesen!
                  "We must question the story logic of having an all-knowing all-powerful god, who creates faulty humans, and then blames them for his own mistakes."
                  Gene Roddenberry

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Ninali Beitrag anzeigen
                    Und es kommt, wie es kommen muss, wir haben miteinander geschlafen
                    Am nächsten Morgen haben wir beide gemeint, dass es ein Fehler war und zwar ganz nett, aber es steckte kein Gefühl dahinter (bei ihm zumindest nicht).
                    Seit dieser Nacht ist unsere Beziehung total anders...man kann uns nicht mal mehr als Freunde bezeichnen. Wir reden nicht mehr unbefangen miteinander, wenn wir überhaupt reden.
                    Wirklich total traurig, das soetwas Dummes unsere Freundschaft zerstört hat.
                    Das ist traurig! Aber es liegt an Euch, dass mal nur offen zu bereden. Ich verstehen sowieso nicht, wieso immer so häufig einfach behauptet wird, Sex unter Freunden würde Freundschaft zerstören. Ich habe mehr als positiven Gegenbeweis. Nein, diese Freundschaften sind heute nur noch intensiver, besser und schöner, weil vertrauter!
                    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                    Kommentar


                    • #11
                      O M G , Sex unter Freunden , wie widerlich! Ich habe mehr als negativen Gegenbeiweis, oder nur Negatives! Vertrauen kommt doch nicht von Sex, oder? Was ist denn mit Liebe beim Sex zwischen nur guten Freunden? Würd mich mal interessieren!
                      Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
                      Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
                      There's a Rainbow inside my Mind
                      Trippin' on Sunshine

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
                        O M G , Sex unter Freunden , wie widerlich! Ich habe mehr als negativen Gegenbeiweis, oder nur Negatives! Vertrauen kommt doch nicht von Sex, oder?
                        Hm? Sorum habe ich das auch nicht gesagt. Es ist jetzt auch nicht so, dass das mein Hobby wäre! Ich sage nur, es ist vorgekommen, meine Meinung dazu wäre schon immer eher positiv und so hat es sich jeweils bei mir auch herausgestellt. Und zwar, weil schon vorher gutes Vertrauen und eine schöne Freundschaft da war!

                        Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
                        Was ist denn mit Liebe beim Sex zwischen nur guten Freunden? Würd mich mal interessieren!
                        Was meinst Du mit Liebe? Richtige Liebe oder Verliebtsein? Dann sprechen wir ja eh von was anderem! Wenn 2 Menschen sich verlieben, die vorher beste Freunde waren, ist das eh ne ganz andere Sache und wie ich finde wunderbar!
                        Ich sprach ja mehr von Sex unter großer Vertrautheit bei guten Freunden. Wenn man natürlich mehr in sowas hineinstolpert und zudem die Freundschaft keine soo enge ist, dann kann das auch negativ ausgehen. Man muss nur wissen, was man tut und die Freundschaft sollte ohnehin schon eng und vertraut sein.

                        Aber ich möchte den Thread hier auch nicht nur auf dieses Thema beschränken. Es passte natürlich auch hier hin.
                        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Ninali Beitrag anzeigen
                          Ich hatte mal einen besten Freund, mit dem hab ich mich total gut verstanden, wir haben total viel gemeinsam gehabt und haben uns endlos unterhalten können, aber hatten auch Sachen, über die wir uns gestritten haben. Konnten uns aber immer wieder versöhnen. Also wirklich ein sehr guter Freund. Und er war auch äußerlich mein Typ.
                          Nur das Problem war, er war der Freund einer meiner besten Freundinnen.

                          Das fatale kam erst, nachdem meine Freundin mit ihm Schluss gemacht hat. Und an wessen Schulter hat er sich ausgeweint? Natürlich an meiner, war ja seine beste Freundin. Und es kommt, wie es kommen muss, wir haben miteinander geschlafen
                          Am nächsten Morgen haben wir beide gemeint, dass es ein Fehler war und zwar ganz nett, aber es steckte kein Gefühl dahinter (bei ihm zumindest nicht).
                          Seit dieser Nacht ist unsere Beziehung total anders...man kann uns nicht mal mehr als Freunde bezeichnen. Wir reden nicht mehr unbefangen miteinander, wenn wir überhaupt reden.
                          Wirklich total traurig, das soetwas Dummes unsere Freundschaft zerstört hat.

                          Meiner Freundin hat das Ganze übrigens nichts ausgemacht - sie meinte, sie hatte so etwas schon die ganze Zeit geahnt, weil er und ich immer mehr Spaß hatten und uns besser unterhalten konnten als die beiden. Aber sie war niemals eifersüchtig, obwohl die Beziehung über ein Jahr angehalten hat. Komisch...ich wäre eifersüchtig gewesen!
                          Ich war auch nie eifersüchtig, obwohl das bei meinem Schatz wohl viele Frauen gewesen wären... Ich gönn ihm einfach den Erfolg, wenn er denn welchen hat, denn sein Selbstvertrauen ist ein wenig angeschlagen, mit mir als Frau... Ich hoffe du verstehst was ich meine. Auch wenn er so stark wirkt, bin ich diejenige, die unsere Beziehung stark hält, er schafft das nicht.

                          Und ich habe immer gesagt, dass es nicht gut kommt, wenn man Sex mit dem besten Freund hat. Man muss sich schon überlegen, was einem wichtiger ist. Ich habe das auch meinem besten Freund gesagt, der ja wusste, dass wir schon mal swingern waren. Es wäre für mich mit ihm nie in Frage gekommen. Ausserdem wäre es mehr um ein "abreagieren" gegangen... Dafür wäre ich mir eh zu schade gewesen. Aber ich habe auch viele Beispiele, wo das die Freundschaft kaputt gemacht hat, von anderen Freunden und Bekannten. Es ist einfach sehr heikel...

                          Zitat von Valen Beitrag anzeigen
                          Das ist traurig! Aber es liegt an Euch, dass mal nur offen zu bereden. Ich verstehen sowieso nicht, wieso immer so häufig einfach behauptet wird, Sex unter Freunden würde Freundschaft zerstören. Ich habe mehr als positiven Gegenbeweis. Nein, diese Freundschaften sind heute nur noch intensiver, besser und schöner, weil vertrauter!
                          Dann gehörst du zu den wenigen, die mit ihrer Ausnahme die Regel bestätigen...

                          Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
                          O M G , Sex unter Freunden , wie widerlich! Ich habe mehr als negativen Gegenbeiweis, oder nur Negatives! Vertrauen kommt doch nicht von Sex, oder? Was ist denn mit Liebe beim Sex zwischen nur guten Freunden? Würd mich mal interessieren!
                          hei Andy, nicht gleich so heftig... Liebe und Sex und Vertrauen sind drei Total unterschiedliche Dinge. Einfach bloss Sex ist hübsch. Sex mit Liebe ist toll. Aber Sex mit Liebe und Vertrauen ist einfach das höchste. Ich sage das aus Erfahrung von mir. Und ich hätte nie eine Freundschaft gefährdet, indem ich Sex mit einem Freund oder einer Freundin gehabt hätte... Auch wenn mein Mann und ich uns da viel Freiheit lassen... Was auch nicht selbstverständlich ist.
                          Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                          Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Gabriela Beitrag anzeigen
                            Dann gehörst du zu den wenigen, die mit ihrer Ausnahme die Regel bestätigen...
                            Naja, es wird ja noch andere wie mich geben. Und von mir ausgehend, kann ich ja noch die Personen anführen, die mit mir halt darin... "beteiligt" waren.
                            Und das sind dann ja auch schonmal 3 weitere.

                            Ich behaupte nicht, dass es das normale sei oder das es immer kein Problem wäre. Ich habe ja schon was dazu geschrieben, was imo erfüllt sein sollte, damit das eine Freundschaft nicht negativ belastet.
                            Aber ich weigere mich einfach anzuerkennen, dass es generell (mit Ausnahmen) eher schadhaft für Freundschaften sein soll, wie Du behauptest.
                            Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Valen Beitrag anzeigen
                              Naja, es wird ja noch andere wie mich geben. Und von mir ausgehend, kann ich ja noch die Personen anführen, die mit mir halt darin... "beteiligt" waren.
                              Und das sind dann ja auch schonmal 3 weitere.

                              Ich behaupte nicht, dass es das normale sei oder das es immer kein Problem wäre. Ich habe ja schon was dazu geschrieben, was imo erfüllt sein sollte, damit das eine Freundschaft nicht negativ belastet.
                              Aber ich weigere mich einfach anzuerkennen, dass es generell (mit Ausnahmen) eher schadhaft für Freundschaften sein soll, wie Du behauptest.
                              Das kann ich von mir her gut nachvollziehen. Es braucht eine sehr grosse Offenheit gegenüber der Sexualtiät, die meistens nicht gegeben ist. Für mich allein wäre es noch kein Problem, ich kann das sehr wohl auseinander halten und auch die Bereicherung erkennen. Wenn der andere das aber nicht kann und dann erst recht noch quasi ein Recht darauf ableiten würde oder den anderen überfordern würde, ist die Freundschaft gefährdet und dieses Risiko ist einfach zu hoch.
                              Damit spreche ich auch aus Erfahrung. Wir haben das mit einem befreundeten Pärchen erlebt. Das ist dann schlussendlich auf Krieg zwischen den beiden und einer Scheidung herausgekommen. Weil sie dann doch eifersüchtig auf mich war. Obwohl sie von ihm verlangte, dass er nicht eifersüchtig auf meinen Mann sein darf, wozu er aber mehr Grund gehabt hätte. Schliesslich ist mein Mann hübscher, ehrlicher und liebevoller "dabei" gewesen, wobei es bei uns Frauen wohl gerade was Figur angeht, sie die hübschere war... Aber sie hat dann doch nicht ertragen, dass sie gesehen hat, wie er mit einer anderen Frau... Na eben... Du verstehst schon...
                              Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                              Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X