Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Übertrieben ?

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Übertrieben ?

    Hallo !

    Auch ich melde mich nach einer langen Zeit mit einer kleinen Geschichte zurück, die mich etwas aufregt.
    Es geht um meine Schule,um das was sich bald alles für uns verändern wird und welche kleinen Probleme ich im Moment habe.

    An unserer Schule hat sich viel am allgemeinen Umgangston verändert, Grund dafür ist unsere neue Schulleiterin, die anscheinend Wert auf einen durchgfreifenden Ton legt und diesen auch an das Kollegium weiter gibt.

    Alles begann am letzten Donnerstag, es war die zweite große Pause und ich saß mit ein paar Freunden in der Cafeteria, bis eine Lehrerin in die Cafeteria kam, die an diesem Tag leicht gestresst war.
    Sie forderte mich und meine Freunde auf hinaus zu gehen, weil die Cafeteria nicht als Aufenthaltsraum bestitmmt ist.
    Da ich ein Mensch bin, der sich nicht gerne von anderen Leuten hetzen lässt und sich bei unfreundlichen Aufvorderungen von Lehrern noch extra etwas zeit lässt, fummelte ich noch gemütlich den Müll aus meinen Taschen, nahm mein Getränk und schländerte langsam heraus.
    Anscheinend war ihr mein mittelschnelles handeln noch etwas zu langsam und hatte sie wohl etwas gereizt, anscheinend hat sie sich sogar noch über mich aufgeregt.
    Im späteren Verlauf der Pause bemerkte ich das der Haupteingang frei von Lehrern war also ergriff ich meine Chance und rannte schnell die 5 Meter zum Vertretungsplan, um zu erfahren welche Stunde gleich ansteht.
    Leider begegnete ich wieder der selben Lehrerin aus der Cafeteria und bekam noch gleich etwas Anschiss, weil es eigentlich untersagt ist während der großen Pause in das Gebäude zu gehen, somit war ich gleich zwei mal dumm aufgefallen und in ihren Augen uneinsichtig, toll.

    Als ich wieder auf den Schulhof ging bemerkte ich wenig später das ein Freund von mir oben aus dem Fenster des Schulgebäudes nach mir rufte und mich aufforderte etwas von meinem trinken abzugeben, welches ich in meinen Händen hielt.
    Da dacht ich mir ich könnt´s ihm ja einfach vorsichtig in die Hand werfen von unten aus, also schaute ich mich kurz vor meinem Wurf nocheinmal um und bemerkte wie mich die Lehrerin genau beobachtete, die ich in der Cafeteria und im Flur begegnit war.
    Nagut, ich entschied mich trotzdem zu werfen, obwohl sie mich streng beobachtete, ich wollte sie in dem Moment etwas provozieren, weil ich es lustig fand, wie man sich als erwachsener Mensch so über kleine, kindische Jugendliche aufregen kann.
    Nach meinem Wurf geschah dann das was ich mir eigentlich schon kaum bemerkbar in meinem Hinterkopf gedacht hatte, sie kam wütend und angepisst zu mir rüber marschiert und schickte mich wütend ZUR SCHULLEITUNG.
    Und das teilweise auch eigentlich nur wegen dummer kleiner "Missverständnisse".
    Nun gut, ich wartete noch kurz vor dem Burö der Schulleitung bis man mich hereinbat, ich war eigentlich recht zuversichtlich das mir eigentlich nichts weiter schlimmes zustoßen würde, weil ich ja schließlich niemanden gefährdet habe oder gar weh getan habe, es gab nichteinmal Materialschäden.

    Dann der Schock, sie setze sich zu mir, war verdammt sauer und erzählte mir von sämtlichen Schwulitäten die wohl auf mich zukommen würden, mir selbst fehlten die Worte und konnte/wollte dazu auch lieber nichts sagen, es hieß nur noch Brief, pedagogische Maßnahmen ( was auch immer das sein soll ) u.s.w
    Das ich einige Wochen vorher versucht habe mit einem Mitschüler die Umfrage Urne der Stadt, welche in der Schule stand, unter der Dusche mit Wasser zu füllen stimmte sie auch nicht recht milder.

    Naja, was sagt ihr dazu ?
    Ich gebe auch vollkommen zu das ich teilweise wirklich selbst Schuld bin aber das ist doch wirklich so langsam übertrieben, oder ?
    Dazu muss ich auch noch ergänzen das diese Lehrerin irgendwie nicht ganz richtig ist, wenn ich mich mal so ausdrücke.
    Sie lief teilweise schon in anderen Klassen weinend aus dem Unterricht.

    Zur Zeit sind die meisten Lehrer auch recht gestresst und überrumpelt, wegen einer Gemeinschaftsschule ie viele Veränderungen mit sich bringt, teilweise auch unangenehme.

    Danke für´s lesen !

  • #2
    Servus

    Also hab mir deinen Beitrag mal 2 mal durchgelesen um es zu begreifen.
    1.scheinst du wie ich gemerkt hab bisschen drauf zu stehen Lehrer zu provozieren.
    2.Musst du damit rechnen wenn du sie auf die Probe stellst,allerdings find ichs übertrieben wie sie reagiert hat.Wegen ner dummen Getränkeflasche hätte ich früher nie nen Brief bekommen und überhaupt was soll das Phädagogisch?
    XD Hm was sagen denn deine Eltern dazu?Wenn sie es mit Humor nehmen kanns dir im nachhinein egal sein,weil das ganze sieht für mich einfach nach einem schlechten Tag der Lehrerin aus,vielleicht hatte sie ihre Tage ;P
    dann sind die meisten Frauen übergereizt oder sie hat grad Beziehungsprobleme und und und,manchmal muss man über sowas hinweg sehen,klar mich würds auch aufregen,tierisch sogar.
    Aber ich nehm an du warst einfach zur falschen Zeit am falschen Ort.
    Wenn sie immer so drauf ist musst du dir gedanken machen.
    Dann hat sie dich vielleicht auf dem Kicker.Und das kann man dann ja mit einem Gespräch regeln,mh?
    Du hast ja so geschrieben als wärs das erste mal.
    Also würd ich das für das erste mal nicht so eng sehen.
    Naja weiss natürlich nich was sonst noch abgefahren ist vielleicht suchst du einfach mal das Gespräch mit ihr und erleuterst das du dich ungerecht behandelt fühlst.Normaler Umgangston erreicht da sehr viel,schliesslich ist sie ja eine Erwachsene.
    Liebe Grüsse
    Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

    Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

    Kommentar


    • #3
      Lass mich das auch einmal zusammenfassen:

      1. Du hast dreimal innerhalb einer Pause wissentlich gegen die Schulordnung verstoßen
      2. Die dritte Übertretung war eine vorsätzliche Provokation einer Lehrerin
      3. Du warst wegen einer anderen Dummheit schon "vorbestraft"

      Und jetzt fragst du dich allen ernstes, warum du nicht mit einem einfachen "du, du, du!" davon kommst? Ich gehe mal davon aus, du gehst nicht mehr auf eine Grundschule oder einen Kindergarten.

      "Pädagogische Maßnahmen" sind btw in der Regel etwas wie Strafarbeit, Nachsitzen oder Schulhof säubern.
      "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
      ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

      Kommentar


      • #4
        Hallo !

        Danke, für deinen schnellen Post !

        Zu Punkt 1 muss ich dir recht geben, manchmal bin ich eben so, aber das ist eben so die Art die man ansich hat und weiter schlimm ist soetwas ja auch nicht.
        Das sie mich etwas auf den Kicker hat ist richtig, leider. Wenn man Probleme mit Menschen hat, dann meist mit solchen Menschen.
        Und teilweise ist es auch ziemlich schwer mit "solchen" deutlich und normal eine Unterhaltung zu führen, die aufklärt.
        Ehrlich gesagt bin ich auch eher der Typ, der anstatt eine Unterhaltung zu führen, sich vollkommen abwendet und kein Kommentar mehr abgibt, so nach dem Motto " Lass sie doch denken ... ", aber natürlich nur bei Personen die mir in einer bestimmten Hinsicht "unwichtig" erscheinen.
        Ich hätte auch nicht wirklich Lust dazu, weil ich mir fast einbilde wieder mal vor dem dümmeren nachgeben zu müssen, weil sie vermutlich recht haben will oder es nicht anders verstehen kann.

        "das ganze sieht für mich einfach nach einem schlechten Tag der Lehrerin aus"
        ... auch einer der Gründe was mich auf die Dauer ziemlich anpisst, dass viele Menschen meinen ihre Probleme getrost an anderen auszulassen, "Kinder" sind dazu in manchen Augen das perfekte Ventil.
        An Schulen wird außerdem z.B viel von Respekt geredet, nur ist dabei oft die rede von "unechten Respekt" den man vor den Lehrern haben soll, selbst aber keinen bekommt.
        Wie soll also echter Respekt entstehen ?

        Soo eng sehe ich das nun allerdings auch wieder nicht, ich sitze nicht hier auf meinem Stuhl und beginne bereits zu rotieren o.ä. .
        Es ist nur interessant wie es andere sehen, vielleicht denke ich ja auch falsch.

        @Spooky Mulder

        Hallo !
        Den 1. Punkt hast du leider nicht ganz verstanden.
        Nicht dreimal sondern wissentlich einmal.
        Das mit der EINEN Dummheit davor ist wahrhaftig eine Dummheit, trotzdem sollte man sich mal vor Augen halten welches Ausmaß meine Strafe anscheinend hat.

        Kommentar


        • #5
          Leider hast du ja nicht angegeben wie alt du bist.Dann hätte ich zumindest sagen können nur noch so lange musste aushalten und dann ist es vorbei.Es gibt immer wieder Leute,(und davon kann ich ein Lied singen) die einem so gesehen so dermassen auf den Sack gehen das man ihnen am liebsten den Hals umdrehen mag. XD
          Bin zumindest erleichtert das du nicht schon rotierst vor Wut.Früher hatte ich am laufenden Band Ärger in der Schule sei es Prügeleien gewesen oder sonstigen Mist den ich verbrochen hab und irgendwann hiess es dann, jaja die Manuela ists immer gewesen <.<.Auch wenn ichs nicht war.
          Ich hoffe du kriegst das mit deiner Lehrerin geregelt,nun bin ich nicht sicher ob sie einfach so eine Lehrerin ist die du flüchtig kennst oder obs eine ist die dich unterrichtet.
          Ich würde jedenfalls trotzdem wie schon erwähnt mal mit dem Direktor reden.
          Auch wenns du so gesehen rausgefordert hast,was musst du denn nun gemeinnützliches tun?
          Und ist das dann abgehackt oder kriegste nen Eintrag?
          Nen Eintrag wär meiner Meinung nach ja übertrieben hart..
          Gruss Zodi
          Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

          Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von DerAldeSpinner Beitrag anzeigen
            Den 1. Punkt hast du leider nicht ganz verstanden.
            Nicht dreimal sondern wissentlich einmal.
            Also wusstest du nicht, dass sich die Schüler während der Pause nicht im Schulgebäude aufzuhalten haben? Selbst wenn das stimmen sollte, was ich eigentlich für unwahrscheinlich halte, gilt Unwissenheit schützt vor Strafe nicht (rechtlich gesehen Verbotsirrtum oder so ^^).


            Das mit der EINEN Dummheit davor ist wahrhaftig eine Dummheit, trotzdem sollte man sich mal vor Augen halten welches Ausmaß meine Strafe anscheinend hat.
            Was hast du denn damals für eine Strafe dafür bekommen?

            Du kannst diese "Dummheit" allerdings nicht mehr ungeschehen machen. Hättest du nicht eine solche Vorgeschichte, hättest du wahrscheinlich auch keine Strafe für diese neuerlichen Vergehen bekommen.
            Versetz dich mal in die Lehrer hinein. Sie können dir nicht ständig etwas durchgehen lassen und dich nur ermahnen. Du sagst ja selbst, du neigest zu solchen Dummheiten, bist also durchaus potenzieller Wiederholungstäter.

            Und das mit dem Respekt. Diese Regeln und Strafen sind dazu da, dass du (die Schüler) lernst die Lehrer als Autoritäten anzuerkennen und sie zu respektieren. Wie soll das erst später im Beruf aussehen? Da hätte dich dein Chef schon für die erste Dummheit gefeuert.


            Aber wie du schon sagst... mach dir nichts aus der Strafe. Hast du vielleicht an einem Nachmittag etwas weniger Freizeit. Wer musste das nicht auf der Schule schonmal durchmachen? ^^
            "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
            ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

            Kommentar


            • #7
              "Da hätte dich dein Chef schon für die erste Dummheit gefeuert."

              Hm leicht übertrieben find ich,wenn der Chef einem wegen jeder "Dummheit" schmeissen würde,ich glaub dann gäbe es fast niemand der eine Ausbildung absolvieren würde.
              Oder meinst nicht?
              Schliesslich geht man in die Schule/Ausbildung um was zu lernen und nicht um bei Sachen bestraft zu werden wo man vielleicht einmal oder zweimal falsch gemacht hat ^^
              Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

              Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

              Kommentar


              • #8
                bei uns sind schüller von einem lehrer angepisst worden,
                weil sie "übermüdet" in den unterricht kammen:

                er schrie sie an und behauptet sie hätten gekifft und ab zum rektor 4x also ich denke manche lehrer sollte in rente gehen zu dumm irgendwie.

                und besonders wenn die sich mit dem titel pädagoge brüsten, weil sie "glauben" es besser zu "wissen" und besonders dann wenn die denken man könnte den ganzen frust an andere rauslassen, ich würde mal sagen mach das auch mal einfach so weil dir danach ist wer will es dir "verbieten"?
                aber immer sachlich und seriös bleieben und keine ansgt das die angeblich alles besser wissen und drohen, drohe du auch mal das sie versetzt werden wenn die nicht anständig sind und ect...bla bla bla....


                gruss

                QDataseven

                Kommentar


                • #9
                  Hm..klingt ja hart o.O

                  Aber ich muss sagen.Ganz früher in der Grundschule waren die Lehrer auch nochmals härter drauf ich wurde da zweimal geschlagen von nem Lehrer.Und ne ich bin nicht 60 oder so sondern 22 und ich dachte mir das man in der heutigen Zeit keine Kinder mehr schlägt aber,wurde ja eines besseren belehrt.
                  Die Lehrer und auch Chefs dürfen sich fast alles erlauben,vom zusammenscheissen bis hin zum schlagen und demütigen echt krass ^^;
                  Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

                  Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich muss sagen, du hast recht, du bist selbst schuld, du hast es übertrieben, 3mal am selben Tag aufzufallen, da musst du damit rechnen das sowas passiert.
                    Open your mind for something new!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Zodiak Beitrag anzeigen
                      Hm leicht übertrieben find ich,wenn der Chef einem wegen jeder "Dummheit" schmeissen würde,ich glaub dann gäbe es fast niemand der eine Ausbildung absolvieren würde.
                      Oder meinst nicht?
                      Im Berufsleben wird von dir erwartet, dass du erstens keinerlei Dummheiten mehr machst und zweitens - wenn doch - du dazu stehst und die vollen Konsequenzen trägst, wie auch immer sie sein mögen. Schließlich bist du erwachsen.
                      Dinge, die eigentlich vollkommen selbstverständlich sind, du auch allerspätestens zur Schulzeit lernen solltest. Wie soll das vonstatten gehen, wenn sie dir dort jeden Mist durchgehen lassen?

                      Allerdings schlagen dürfen dich Lehrer soweit ich weiß in keinem Fall mehr. Das hätte ich sofort gemeldet. Hast du das deinen Eltern nie erzählt?
                      "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
                      ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

                      Kommentar


                      • #12
                        @DerAldeSpinner

                        LOL, man seih froh das du noch Schüler bist. Spätestens, wenn du eine Ausbildung machst wird man dir für so ein Verhalten den Arsch aufreisen. Kleiner Tipp für die berufliche Zukunft. An jeden Arbeitsplatz gibt es Arbeiten die niemand gerne macht und trotzdem findet sich immer ein Azubi der sich dafür freiwillig meldet.

                        Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                        Dr. Sheldon Lee Cooper

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
                          @DerAldeSpinner

                          LOL, man seih froh das du noch Schüler bist. Spätestens, wenn du eine Ausbildung machst wird man dir für so ein Verhalten den Arsch aufreisen. Kleiner Tipp für die berufliche Zukunft. An jeden Arbeitsplatz gibt es Arbeiten die niemand gerne macht und trotzdem findet sich immer ein Azubi der sich dafür freiwillig meldet.

                          Ich denke sehr wohl, dass sich der TE des unterschiedlichen Kalibers von Beruf/Ausbildung zu Schule bewusst ist - das ist ja auch nicht sein Thema.

                          Ihm geht es wohl viel mehr um die teilweise autorithäre Berufsführung einiger Lehrer, vor allem, wenn es um die Durchsetzung einiger zum Teil recht absurder Vorschriften der Hausordnung geht.

                          Beispiele.

                          In unserer Schule war es verboten, Jacken mit ins Klassenzimmer zu nehmen, auch und sogar expressis verbis an regenfreien Tagen, *obwohl* im Klassenzimmer Aufhänger für Jacken etc befestigt waren.
                          Stattdessen MÜSSEN die Jacken in die Gemeinschaftsschließfächer: Jeder Schüler erhielt mit seinem Schlüssel zugriff auf ein sehr kleines, Schuhkartongroßes persönliches und eben ein großes, ungefähr Mülltonnen-großes Gemeinschaftsschließfach, das er sich mit 7 anderen teilte.
                          Das absurde: Man war verpflichtet, die Jacken dort unterzubringen, die Schule haftete aber bei Abhandenkommen nur bis zu einem Wert von 35 Euro.
                          Praktisch jedem wurde einmal im Laufe seiner Zeit eine Jacke dort aus dem Schließfach ... "entwendet". Trotzdem musste man sich selbst an trockenen (aber kalten) Wintertagen immer wieder diese dumme Diskussion mit Lehrern anhören, die ihre eigenen Wetteroberbekleidungen in abgesicherte eigene Garderoben hängen durften...

                          Ferner:
                          Das "Packen" in den letzten Minuten der Unterrichtsstunde, also quasi "2 Minuten vor dem Klingeln" um 11:28 etc war nach der Hausordnung verboten.
                          Offizieller Grund: Der Lehrkörper fühlt sich dadurch unter Druck gesetzt und gestresst. Ein wenig kleinkariert, sowas mit der Strafe "Direkter" bei Missachtung zu ahndenm oder?

                          Oder auch:

                          Das "Verbot", Kappen, Mützen etc im Unterricht zu tragen.
                          Das gab es nicht. In der Hausordnung nicht erwähnt. Und trotzdem haben Lehrer Einträge ins Klassenbuch gemacht ("ungebührliches Verhalten ggnüber dem lehrkörper"), wenn man sich weigerte, diese mit Hinweis auf fehlende Rechtsgrundlage abzulegen.

                          Am besten aber:
                          Die Schüler dürfen in den Pausen nicht (!) die Turnhallen betreten oder diese vorzeitig (das heißt vor offiziellem Ende der Sportstunde) verlassen.
                          Der Haupteingang der Turnhallen wurde ergo zugeschlossen.
                          Die Rettungsausgänge übrigens auch von vielen Lehren, um den Schülern diesen "Fluchtweg" zu versperren - was nicht nur lächerlich, sondern gemessen an Brandschutzvorschriften illegal ist.
                          Wer sich beschwert hat, erntete nur ein müdes Lächeln und den Hinweis, sich doch bitte bei der Elternpflegschaftssitzung zu beschweren.

                          Was ich ergo sagen will:

                          Es gibt sicherlich sehr viele "Regeln" in Schulen, die gewissen zwecken dienen und deren Existenz man mit Fug und Recht unterstützen muss - leider gibt auch allzuoft Situationen, in denen man mit höherranigen Rechtsnormen als Lehrer kollidiert (das Wegnehmen von Handys für einen ganzen Tag z.b., anstatt den Schüler vom dem Unterricht auszuschließen), oder aber "Vorschriften" der Hausordnung durchsetzt, deren Sinn sich einfach einem heranwachsenden (!) nicht erschließen mag und die er subjektiv als sehr willkürlich empfindet.

                          Wenn dann, wie im obigen fall, eindeutig persönliche Motivation bei den Lehrern gegeben sind, die man als Schüler dann ja auch spürt, fühlt man sich allzuoft "von oben herab" behandelt - und provoziert nur zu gerne weiter, um dem Lehrer "eins auszuwischen" und sich "groß" zu fühlen.
                          Das muss man nicht immer gut heißen, aber ich kann es im Verhältnis Schüler-Lehrer vollends verstehen, die soziale Problematik ist einfach eine ganz spezielle, einzigartig eigentlich.

                          Darum Verständnis für den TE, ich war zu meiner Schulzeit allzuähnlich, nur unsere Lehrer weniger konsequent.

                          Kommentar


                          • #14
                            @Spooky Mulder

                            Nein hab ich nicht,ich glaub meine Eltern haben das auch für normal gehalten.Schlimm wars nicht direkt,einmal nen Tritt in Arsch xD dabei bin ich fast 2 Meter geflogen,damals war ich in der 3. Klasse,einmal mit der verkehrten Hand ins Gesicht und ehm ach ja und zum schluss an den Haaren gepackt und ausem Schulzimmer geworfen. *_* hm heute kann ich drüber lachen,damals wars schlimm.Aber ich war natürlich kein einfaches Kind.Und ich kann verstehen das man wenn man schon 2 bis 3 mal auffällt dann irgendwann ne Verwarnung kriegt.
                            Aber naja,ich find Schule ist direkt noch,wie schon erwähnt oben A_A wie Ferien.
                            Ich wünschte ich könnte nochmals zur Schule gehen.Die Arbeitswelt ist viel grausamer~
                            Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

                            Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

                            Kommentar


                            • #15
                              @ DerAldeSpinner:
                              In meinen Augen bist du mit deinem Verhalten absolut selber schuld. Ich weiß jetzt nicht, wie alt du bist, aber dein Verhalten zeugt leider nicht von allzu großer Reife. Vielleicht solltest du die Gelegenheit nutzen, und aufhören, auf die Ungerechtigkeit des "Lehrer-Schüler - Verhältnisses" zu schimpfen, und stattdessen etwas für dein leben lernen, nämlich daß du für dein verhalten die Konsequenzen tragen mußt. Dann hast du auch die Chance, etwas reifer zu werden.
                              In jedem Fall wirst du nicht nur in der Schule, sondern dein ganzes Leben lang mit Leuten zu tun haben, die du nicht leiden kannst, das geht z.-B. deinen Eltern sicherlich ganz genauso. Man muss lernen, damit umzugehen, ohne in "schwulitäten" zu kommen, so kann man sich viel Ärger ersparen.
                              Es wäre eine Maßnahme, wenn du dich schriftlich per Brief o.ä. bei der Lehrerin/dem Schulleiter entschuldigst. Aber dafür musst du IMO erstmal erkennen, dass du und nicht der Lehrer Mist gebaut hat.
                              Vielleicht klang das jetzt etwas hart, falls ja, entschuldige ich mich dafür. Es sollte nur eine Hilfe sein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X