Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausbildung bei der DVAG?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausbildung bei der DVAG?

    Hi @ all,

    ich habe morgen ein Vorstellungsgespräch bei der DVAG. Das Gespräch hat sich auf Grund einer Empfehlung und ohne vorheriger Bewerbung ergeben. Mir wurde gesagt, dass ich vielleicht eine Ausbildung als Versicherungskauffrau anfangen kann. Allerdings habe ich durch die Internetseite erfahren, dass die DVAG vor allem Vermögensberater ausbildet und einstellt. Und über die Vermögensberater der DVAG habe ich bisher nur schlechtes gehört. Sowieso wäre das keine richtige Ausbildung!

    Ich wollte euch jetzt mal fragen, ob jemand von euch Erfahrungen mit der DVAG hat und ob jemand weiß, was der Unterschied zwischen einem Vermögensberater und einem Versicherungskaufmann ist? Habe nichts dazu im Net gefunden.

    Vielleicht könnt ihr mir helfen.

    Grüße,
    Lupaza-Ross
    Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
    Ach, der ist doch schwul der Ball!
    He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
    HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

  • #2
    Zitat von Lupaza-Ross Beitrag anzeigen
    ...was der Unterschied zwischen einem Vermögensberater und einem Versicherungskaufmann ist? Habe nichts dazu im Net gefunden.



    Lupaza-Ross
    Soweit ich weiß, ist der/die Vermögensberater(in) eher eine Weiterqualifizierung für einen Kaufmann oder eine Kauffrau. Man muss also zuerst eine kaufmännische Ausbildung gemacht haben, bevor man Vermögensberater werden kann.
    Sicher bin ich mir allerdings nicht.

    Gruß, succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

    Kommentar


    • #3
      Finger Weg!!!

      Hallo,

      ...in der Hoffnung, dass es nicht schon zu spät ist.

      Die Ausbildung zum Versicherungskaufmann/ - frau ist eine seriöse Berufsausbildung mit IHK-Abschluss.

      Der Vermögensberater ist eine „nette“ Wortschöpfung der Finanzdienstleister Branche und stellt keinen eigentlichen Ausbildungsberuf dar. Auch wenn die Branche das gerne so hätte.
      Es stellt auch keine Weiterqualifizierung dar, sondern ist höchstens ein Geschäftsmodell für menschenverachtende Vermittler/Verkäufer die nur ans Geldverdienen denken.

      Persönlich würde ich von dieser „Ausbildung“ abraten. Alleine schon, weil sie nicht einen Pfifferling wert ist und evtl. auch noch Geld kostet.
      Das einzige was einem dort beigebracht wird, sind effektive Methoden zu den Themen:
      • übers Ohr hauen und
      • über den Tisch ziehen (...und das so gut, dass man die Reibungshitze für Nestwärme hält)
      • usw.
      Diese Art der Mitarbeiterwerbung wird auch als „Schrotschuß-Kaltakquise“ bezeichnet.
      Es werden Arbeitslose rekrutiert, die meist vor einer ausweglosen Zukunft stehen und bereit sind fast alles zu tun.
      Nur ist man immer nur der Dumme, weil der Bewerber einer unsicheren Zukunft entgegensieht. Sind erst mal alle Verwandten und Bekannten abgegrast, geht es mit den weiteren Vermittlungen schnell bergab.
      Am ende steht dann ein Verschuldeter Strukturvertriebler, der seine Freunde und Familie geprellt hat.

      Dabei werden vermehrt auch die öffentlichen Bewerberprofile der Arbeitsagentur genutzt.
      Dann bekommt man auch schon mal Post von der Arbeitsagentur seines Vertrauens:
      [...]Ein potentieller Arbeitgeber ist auf Ihr Bewerberprofil aufmerksam geworden und bittet um die Zusendung einer Aussagekräftigen Bewerbung[...]
      ...weil es sich dabei um kein „Vermittlungsangebot mit Rechtsfolgebelehrung“ handelt, sondern um ein Angebot – entsprechend dem Abreißzettel im Supermarkt, oder einem Plakat – darf der Angeschriebene eine solche Mitteilung dann getrost, ohne weitere Nachfragen, in den Mülleimer werfen.

      Die DVAG ist Deutschlands größter Finanzstrukturvertrieb und gehört zur Aachener und Münchner und die gehört wiederum zur AMB Generali Holding AG.
      Zur Generali gehören auch: Central, Cosmos Direkt, Dialog, Envivas, Volksfürsorge und die Badenia. Alleine der Badenia Skandal spricht Bände.

      Die DVAG brüstet sich gerne mit ihrer angeblichen Unabhängigkeit, doch die Realität sieht leider ganz anders aus. Mit ca. 49,xy% ist die DVAG Anteilseigner der Aachener und Münchner und die fehlenden Prozente werden wohl von Herrn Dr. Pohl und seiner Familie gehalten.
      Der hochverehrte Chef Herr Dr. jur. Pohl hat ja schon erfolglos versucht gegen ein Buch vorzugehen. Gerne umgibt sich Herr Dr. Pohl mit Freunden wie Dr. Helmut Kohl, Dr. Friedrich Bohl, Dr. Walter Wallmann und Michel Friedmann.
      Ergo entsprechende „Amigos“, deren Namen schon in den verschiedensten Skandalen und nebulösen Verwicklungen gefallen sind.

      Gruß Night...

      Quellen und Infos:
      Strukturvertriebe und Co.
      DVAG - Parteibuch Lexikon
      exdvag - Home
      Vertriebe - DVAG :: Geprellte Strukkis :: Das Portal:
      exdvag.de :: Index
      ::..finanzparasiten.de..::
      DVAG wird alleiniger Vertrieb von AMB-Tochter AachenMünchener | Nachrichten |
      "Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur, sich selbst."(Lucius Annaeus Seneca)
      "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten." (V. Pispers)

      Kommentar


      • #4
        Hab jetzt mal vorgesprochen.
        Es handelt sich um eine richtige 2,5 jährige Ausbildung mit IHK Abschluß.
        Aber davor käme erst mal ein Praktikum um zu entscheiden, ob ich den Beruf wirklich machen will.
        Gegen die DVAG als Arbeitnehmer habe ich eigentlich nichts. Falls es nicht gefällt kann man ja nach der Ausbildung immer noch wechseln.
        Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
        Ach, der ist doch schwul der Ball!
        He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
        HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

        Kommentar


        • #5
          Wozu noch ein Praktikum, wenns eine Probezeit gibt? Ganz ehrlich, das klingt so als würdest du dann kurz vor Ende des Praktikums (lass mich raten, extrem niedrig oder gar nicht entlohnt?) den Laufpass erhalten. Zum Testen gibts die Probezeit, alles andere klingt für mich nur nach Verarsche -.-´
          Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

          Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

          Kommentar


          • #6
            Wars woll auch. Der Typ hat sich jedenfalls nicht mehr gemeldet.
            Das Praktikum musste ich aber auch nicht machen.
            Hätte jetzt wohl auch keine Lust mehr gehabt!
            Habe eh nur schlechtes von der DVAG gelesen.
            Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
            Ach, der ist doch schwul der Ball!
            He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
            HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

            Kommentar


            • #7
              @Lupaza: Mein herzlichstes Beileid! Aber ich mache grad wohl eine ähnliche Sche**se durch mit Arbeitgebern, von denen ich verarscht wurde! Nächste Woche habe ich wieder so was ähnliches, das nennt sich Testphase, mal kucken ob ich da auch wieder verarscht werde!
              Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
              Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
              There's a Rainbow inside my Mind
              Trippin' on Sunshine

              Kommentar


              • #8
                Bei mir passiert im Moment gar nichts.
                Ich bekomme nicht mal Testphasen. Egal ob Fake oder nicht.
                Aber trotzdem blöd, wenn man immer wieder verschaukelt wird.
                Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
                Ach, der ist doch schwul der Ball!
                He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
                HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

                Kommentar

                Lädt...
                X