Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Skandal im Zoo

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Skandal im Zoo

    Bin beim lesen auf folgende Nachricht gestoßen:
    Schockierender Zoo- Skandal: Tiere getötet, Fleisch verkauft

    Da fehlen einem doch echt die Worte, da ich selber mal in einem Zoo gearbeitet habe.
    Nullum est iam dictum, quod non sit dictum prius.
    (Terenz)

  • #2
    Das ist wirklich unfassbar, wie tief kann man denn sinken, um Zoo-Tiere zu schlachten und noch das Fleisch zu verkaufen? Dass so etwas ausgerechnet in Deutschland passiert ist unglaublich. Auf der Seite wird aber ncihts zu dem Motiv des Verbrechens gesagt, weiß jemand mehr?
    Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
    Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

    Kommentar


    • #3
      Hier ein etwas ausführlicherer Artikel, persönliche Vermutung: jemand wollte etwas zusätzliches Geld durch den Verkauf verdienen, wurden ja überwiegend Tiere geschlachtet, die durchaus auf Restaurant-Speisekarten anzutreffen sind:

      Augsburger Allgemeine - Deutschland & Welt
      Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

      Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von One of Four Beitrag anzeigen
        Bin beim lesen auf folgende Nachricht gestoßen:
        Schockierender Zoo- Skandal: Tiere getötet, Fleisch verkauft

        Da fehlen einem doch echt die Worte, da ich selber mal in einem Zoo gearbeitet habe.
        Tiere sind zum essen da.
        Da kann man genauso gut nen Schlachter Vorwürfe machen

        Kommentar


        • #5
          @ Doc Jaques la Croix

          Tiere sind zum essen da.
          Für den Fall das du es noch nicht wusstest, die Tiere aus dem Zoo eigentlich nicht

          Solche Aussagen machen mich etwas wütend...
          Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.
          Schrimps und Krabben haben das Herz im Kopf.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Amöbius Beitrag anzeigen
            @ Doc Jaques la Croix



            Für den Fall das du es noch nicht wusstest, die Tiere aus dem Zoo eigentlich nicht

            Solche Aussagen machen mich etwas wütend...
            egal es waren Hirsche. Ist mir doch Wurst woher das Fleisch kommt das ich esse.

            Kommentar


            • #7
              da haste aba ne tolle ansicht gegenüber tiere...... wir wollen ja nicht gleich,dass man mit dem fleischessen aufhört, oder, dass du jetzt sagst: "oh...die armen tiere..wie kann man bloß so was tun?" aba das dir das völlig egal ist, ist schon erschreckend..
              ...und wenn man verliebt ist, kriegt man so einen formigen Herzkopf

              Kommentar


              • #8
                Zitat von onon XXL -.- Beitrag anzeigen
                da haste aba ne tolle ansicht gegenüber tiere...... wir wollen ja nicht gleich,dass man mit dem fleischessen aufhört, oder, dass du jetzt sagst: "oh...die armen tiere..wie kann man bloß so was tun?" aba das dir das völlig egal ist, ist schon erschreckend..
                Warum soll ich mit meiner Meinung hinterm Berg halten?
                Es gibt schlimmeres.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Doc Jaques la Croix Beitrag anzeigen
                  Warum soll ich mit meiner Meinung hinterm Berg halten?
                  Es gibt schlimmeres.
                  Genau...Dich.......nee, aber Hirsche...tja, die schmecken wirklich gut...und es warne ja noch nicht mal richtig seltene Hirsche...wenn es jetzt Galapagosschildkrötensuppe wäre oder Panda-Schnitzel, ok, da wär ich aber der erste auf dem Plan, nur ich halte Zoos für so ziemlich das abartigste überhaupt...Tiere aus der gewohnten Umgebung zu zerren und in Käfige zu sperren...für den Rest ihres Lebens...und alle glotzen einen an...jeden Tag. Und einer der Vorwände ist ja: "Wir müssen die Tiere vor den Wilderen schützen!" Wow...echt? Und...gehts denen jetzt besser? Wenn ich mir die Geparden und Löwen ansehe, die nicht genug Auslauffläche hben oder Vögel, die nicht fliegen können, weil der Käfig zu klein ist...und und und...nee...es gibt zwar ganz nette Zoos, wie der in Gelsenkirchen, wo die Tiere wirklich große Flächen haben aber ein goldener Käfig ist immer noch ein Käfig...

                  Kommentar


                  • #10
                    Ach, es waren Hirsche. Sollen die Redakteure von Freenet das doch gleich sagen und nich einfach "Tiere" schreiben. Dass es Hirsche waren macht die Sache zwar nicht weniger erschrekcend, aber immerhin waren es keine Affen oder Schildkröten, die man den Gästen im Restaurant serviert hat.
                    Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
                    Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

                    Kommentar


                    • #11
                      Lustig.
                      Vom austerben bedrohte Tiere sind mehr wert als andere... Hmm halt, stimmt, Tiere sind ja eigentlich gar nichts wert. Naja, jedenfalls so wertvoll wie ne Zuchinistaude oder n Lutscher...

                      Aber das issn andres Thema.
                      Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.
                      Schrimps und Krabben haben das Herz im Kopf.

                      Kommentar


                      • #12
                        Also wenn man das Geld vom Zoo schon auf diese weise aufbessern möchte, dann sollte man es doch so machen, dass keiner dahinter kommt. Ich will gar nicht wissen, in wievielen Zoos das alltäglich ist

                        Der große Aufreger ist ja eigentlich, dass diese Tiere keinerlei Kontrollen unterlagen, bei denen die Qualität und Gesundheit festgestellt wurden, um eben für den Verzehr freigegeben zu werden.

                        Man sollte aber trotz allem sehr genau unterscheiden zwischen Tieren, die für die Fleischproduktion gehalten werden und eben Zootieren. Allein weil eben andere Standards angesetzt werden.

                        Und wenn es zu viele Hirsche sind, dann sollte man die Fleischverwertung innerhalb des Zoos ausführen, die werden ja genügend Fleischfresser haben.

                        @Amöbis: Zu Deinem Kommentar über den Wert anderer Lebewesen sag ich nichts, sonst kann ich nicht an mich halten
                        It is the heart that gives - the fingers just let go. (Nigerianisches Sprichwort)

                        Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

                        Kommentar


                        • #13
                          Hehe...von wegen erschreckend.
                          Laut einem Artikel den ich vor ein paar Tagen gelesen habe (finde ihn leider nicht mehr) ist das durchaus üblich. Das einzig "skandalöse" ist, dass es in diesem Fall ohne Genehmigung geschah.
                          Zuletzt geändert von Dax; 20.07.2007, 21:03.

                          Kommentar


                          • #14
                            @ Liska

                            Nur um sicher zu gehen: In meinem Post war Ironie auf 100% gestellt...
                            Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.
                            Schrimps und Krabben haben das Herz im Kopf.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Amöbius Beitrag anzeigen
                              Lustig.
                              Vom austerben bedrohte Tiere sind mehr wert als andere... Hmm halt, stimmt, Tiere sind ja eigentlich gar nichts wert. Naja, jedenfalls so wertvoll wie ne Zuchinistaude oder n Lutscher...

                              Aber das issn andres Thema.
                              Genau...wir hatten das Thema schon mal...der Robbenjägerthread und die Sache mit Galax...bitte nicht noch einmal...wir sollten lieber neue Fehler machen, als Alte ständig zu wiederholen...

                              Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                              Hehe...von wegen erschreckend.
                              Laut einem Artikel den ich vor ein paar Tagen gelesen habe (finde ihn leider nicht mehr) ist das durchaus üblich. Das einzig "skandalöse" ist, dass es in diesem Fall ohne Genehmigung geschah.
                              Das ist eine wirklich nicht ganz einfache Sache...den Unterschied zwischen Notschlachtung wegen zu starker Vermehrung oder einfach nur Resourcennutzung so nach dem Motto: "Äh, Boss, wir haben kein Feisch mehr für die Löwen!" "Ok...dann nehmen wir ein paar Hirsche und wenn die nicht reichen gibtds noch einen mit Oliven gefüllten Elefanten oben drauf... "

                              Ist halt so..Tiere können sich nicht wehren. Sie sind eignesperrt und den Launen der Aufseher und Pfleger ausgesetzt. Und je gefährdeter die Art, desto besser für das Tier...wenn ich bedenke wie Wildschweine im Gegensatz zu Pandabären behandelt werden...ok, die Pandas haben härtere Wünsche in Sachen Lebenshaltung aber dennoch gibt man sich mehr Mühe die Pandas zu erhalten als die Schweine, denn die machen die meiste Kohle, und darum geht es allein...nur ums Geld...ist wie Sklavenhandel, nur halt mit Tieren, aber wir nehmen uns das Recht einfach heraus, so wie die Q sich das Recht herausnehmen uns zu richten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X