Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Böllern um Halb Fünf in der Früh? lol?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Böllern um Halb Fünf in der Früh? lol?

    bitte sagt mir das es irgendein Gesetz dagegen gibt.

    ich glaub ich spinn ein bisschen, jetzt is es halb fünf in der Früh und plötzlich weckt mich ein Donner der den ganzen Ort erschüttert, die wahnsinnigen Böllern hier jetzt schon seit ner Viertelstunde wegen ner Hochzeit rum, und jeder Böller klingt in etwa so wie die stärke eines lauten Donners, inzwischer sicher schon der ~20te (und inzwischen wird auch noch Blasmusik gespielt, naja sohn des Ortskaisers heiratet...)

    Ich denk mir WTF??? Es ist halb Fünf und die Böllern den ganzen Ort wach, ich hätte echt Lust jemanden anzuzeigen....
    Homepage

  • #2
    Ich glaube, so etwas nennt man "Nachtruhestörung". Sollte sich grundsätzlich juristisch ahnden lassen

    Kommentar


    • #3
      Soweit ich weiß ist Böllern nur rund um Silvester erlaubt. Daher werden die ja auch immer nur ab 3 Tage vorher verkauft.
      Bin mir aber nicht sicher.
      If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
      - Paul Walker
      1973 - 2013

      Kommentar


      • #4
        Aber um 5 Uhr morgens zählt bestimmt nicht mehr die Nachtruhe, oder?
        Ich mein, was solls. Ist doch nicht so, dass bei euch jeden Morgen geböllert wird und es war schließlich ne Hochzeit...

        Bei uns im Dorf läuft morgens um halb sechs die Blaskapelle durchn Ort, das is auch nich schön, aber solange das nich jeden Tag passiert, egal.
        Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.
        Schrimps und Krabben haben das Herz im Kopf.

        Kommentar


        • #5
          Klingt jetzt vielleicht etwas übertrieben, aber wenns gar nicht mehr geht die Polizei informieren...
          Bei uns war das letzte Weiberfastnacht so ähnlich, die Kneipe um die Ecke hatte abends die Musik so laut, daß man sie bei geschlossenen Fenstern + Rolladen unten noch glaskar im Zimmer hören konnte. Meine Mutter hat bei der Polizei angerufen und gefragt ob das sein muß, Viertelstunde später war Ruhe

          Bei uns im Dorf läuft morgens um halb sechs die Blaskapelle durchn Ort, das is auch nich schön, aber solange das nich jeden Tag passiert, egal.
          Wenn du nicht am nächsten Tag um 8 Uhr ne wichtige Klausur/ Prüfung/ whatever hast, ja
          Klar, wenns hin und wieder ist, machts mir auch nichts aus... aber irgendwo sind auch Grenzen.

          Kommentar


          • #6
            Ich sag immer in dem Zusammenhang: Leben und leben lassen. Lass den Nachbarn mal ne Nacht fett und laut Party machen und im Gegenzug darf ich das dann auch mal. Das trifft, wie schon oft hier erwähnt, dann zu, wenn es wirklich nur gelegentlich (alle 1-2 monate) passiert.
            Bin die letzten Tage auch immer um 7 uhr geweckt worden, weil der Typ auf der anderen Straßenseite meinte, unbedingt Holz hacken zu müssen. War ärgerlich, aber passiert

            Um 4:30 Uhr, wie du sagts, ist das natürlich heftig. Aber bei einem Ereignis wie einer Hochzeit, naja, da könnte ich schlecht böse sein. Passiert halt nicht oft, dass man heiratet.


            Ansonsten hast du immer die Möglichkeit, die Poizei wegen Ruhestörung anzurufen. Aber das ist wahrscheinlich Schlafraubender als zu versuchen direkt wieder einzuschlafen.
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Ich sag immer in dem Zusammenhang: Leben und leben lassen. Lass den Nachbarn mal ne Nacht fett und laut Party machen und im Gegenzug darf ich das dann auch mal.
              ....

              Also ich bin bei solchen Dingen immer ziemlich unnachgiebig. Ich meine, dass der Nachbar im Rahmen seiner Rechte alles tun kann, was er will, aber umgekehrt habe ich auch das Recht nachts schlafen zu können. Und ich finde eigentlich nicht, dass der Wunsch nach gesundem Schlaf (zumindest ab 12 Uhr oder so) nun wirklich so viel unbedeutender ist als der Wunsch nach einer besonders lauten Party, und unbedingt hinter diesem zurückstehen muss.

              Außerdem sehe ich in diesem Fall echt nicht ganz, inwiefern Böller morgens um 4.30 ein essentieller Bestandteil einer Party sein müssen. Entgeht den Leuten irgendetwas wesentliches, wenn sie die Böllerei um 5 Stunden vorverlegen oder ganz verzichten? Hier ist die Störung der Mitmenschen ja kein schwer zu vermeidender Nebeneffekt, sondern wirklich mutwillig und unnötig.

              Pardon, ich kann mich in solche Dinge ziemlich reinsteigern. Wollte mich sowieso schon längst in "Kohlhaas" umbenennen
              Zuletzt geändert von 3of5; 21.07.2007, 15:24.

              Kommentar


              • #8
                Damit muss man glaub ich leben.Weiss nicht aber ich wohn direkt neben einer Kirche und da geht jeden Tag punkt 5 Uhr morgens die Glocken los und man kann sich vorstellen wie sich das anhört wenn man direkt neben der Kirche wohnt.Jedenfalls konnte ich als ich hier neu war 2 Wochen lang nicht pennen.~Dazu kommen noch weit schlimmere Dinge,ich wohn mitten im Doft bzw kleine Stadt unter mir eine Bar,über der Strasse ein Restaurant.Es ist also immer was los,bis 3 Uhr morgens,laufen Säufer rum und jolen auf der Strasse~niemand sagt was-vor einer Woche ist mir aber noch viel was geileres passiert-ich penn so nichtsahnend und plötzlich werd ich arg aus dem Schlaf gerissen.Autoalarm ^^ Irgendwer wollte wohl nen Auto klauen oder kam an das Auto vielleicht auch eine Katze ich weiss es nicht aber es war so dermassen laut-es dauerte,ja geschlagene 40 Min bis die Polizei vorbeikam und das Auto aufbrach XD..
                Ich penn sehr selten mal 6 Stunden nacheinander durch-das geht hier einfach nicht.Entweder ist ein Fest oder Jugendliche oder die Kirche-weil es in der Dorfmitte ist ist ca all monat mal an einem ganzen Wochenende ein Fest wobeh man in der nacht nie wirklich ein Auge zukriegt-geil sind dann auch solche Streiche das sie einem um 2 Uhr Morgens klingeln.Jah toll ich freu mich schon echt auf den 1.August (schweizer Nationalfeiertag) ~Achtung Sarkasmus.Wird wohl jeder verstanden haben..
                Dazu kommt natürlich noch andere Mitmenschen die in dem Haus wohnen-Beispiel ein päärchen das gern mal mitten in der Nacht laut Musik hört oder der Opa/ja richtig der ist bestimmt über 70 und omfg-der hört echt noch Techno Musik~und er muss es natürlich auch auf volle Lautstärke und meistens so um Mitternacht tun...Mann mann mann :_______:
                Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

                Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

                Kommentar


                • #9
                  Hey - hier werfen die um 0400 ihre scxheiss Autoanlagen an, fast jeden tag...und das mit dem techno kenn ich auch. Mein beileid.
                  "Cross the Stars, and fight for Glory, But 'Ware the heaven's wrath. Taker yer salt and hear a shipman's story. Listen to the tales of the Gulf, Of stars that sing, and worlds that Lie beyond the ghosts of the Rim. But remember, lads, their ain't no words For every void-Born Thing....."

                  Kommentar


                  • #10
                    Damit muss man glaub ich leben.
                    Nööö, muss man keineswegs. Die Einhaltung der Nachtruhe ist ein Rechtsgut und bei regelmäßiger Lärmbelästigung kann man sich durchaus polizeilich/rechtlich zur Wehr setzen.

                    Bei einer einmaligen Party wird natürlich niemand so kleinlich sein. Aber würde man mich regelmäßig um meinen Nachtschlaf bringen, dann würde ich aktiv werden.

                    Gegen Belästigung durch Kirchenglocken ist man natürlich, zumal in diesem Land, immer noch ziemlich machtlos.

                    Kommentar


                    • #11
                      Mich haben auch heute nacht um 5.30 die bekloppten Freunde meines Nachbarn (Mehrparteienhaus) aus dem Bett geklingelt und wollten ins Haus gelassen werden. Wach war ich aber schon vorher von deren Pöbeleien und gegenseitigen Beschimpfungen. Und als ich nicht reinlassen wollte, drohten die mir noch Gewalt an, klingelten dann erneut, aber die Drohung, dass ich gleich die Polizei und morgen den Vermieter anrufen würde, vertrieb sie dann doch.

                      Jedenfalls kam ich mir vor wie ein alter Opa.
                      When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                      Kommentar


                      • #12
                        Wenn die Feier vorher beim Ordnungsamt angekündigt bzw angemeldet wurde, wird es schwer dagegen vorzugehen.

                        Bei uns wurde gestern Abend in der Nachbarschaft geböllert und ein Feuerwerk abgehalten. Auch wegen einer Hochzeit. Dort befindet sich ein Hotel mit großer Außenanlage. Das passiert dort öfters. Aber ist wahrscheinlich genehmigt. Sonst hätten Anwohner schon längst etwas unternommen.

                        In der Nachbarstadt haben Anwohner schon erreicht das die Kirmes um spätestens 23 Uhr beendet werden muß. Weil sie sich verständlicher Weise gestört gefühlt haben.

                        Kommentar


                        • #13
                          Lass sie doch böllern, das is ja nur 1 mal und außerdem is dann auch kein Stress mit den Nachbarn.

                          Wenn es nicht immer so ist ist es doch OK

                          Kommentar


                          • #14
                            @Zodiak: Ach du scheibe. LOL, wie krass ist das denn? Ich glaube ich würde durchdrehen, wenn ich du wäre. obwohl der Opa ja schon fast wieder lustig ist. Aber Hammer...nie 6 h durchschlafen? Da wäre ich schon im Dilirium!

                            @endar: Fehlt nur, dass du denen die Krücken schwingend hinterherjagst

                            Also ich wohne in und neben einem Studentenwohnheim. Ich kann auch Stories erzählen. Wäre ich nicht selbst ( so ein a****langweiliger, da genug von Parties habender ) Student, würde ich wohl sagen, dass Studenten die größen Egoisten der Welt sind. Die dröhnen sich jeden 2. Abend ne Party rein mit der Musik auf volle Pulle bis früh um 4. Arg. Da krisch isch Plak! Und sowas will Elite werden
                            Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                            Kommentar


                            • #15
                              Meine Eltern beschweren sich auch immer über Störenfriede. Ich finde die ganze Sache aber lustig. Vorallem wenn die Nachbarn schonmal die Cops rufen.
                              Wir wohnen direkt neben einem Schul- und Sportkomplex, was an sich schlimm genug ist, da auf dem Schulgelände ständig verzogene Blagen zwischen 12 und 16 rumhängen und Alkohol aus dem Getränkemarkt konsumieren. Aber vor dem Schulhof gibt es einen Parkplatz, dort haben sich immer irgendwelche versammelt, Anlage auf volle Lautstärke und das ging bis 1, manchmal bis 2 Uhr.
                              Am Schützenfest war auf dem Schulhof eine Schlägerei oder sowas. Davor haben diese Blödis "Sieg ..." na ihr wisst schon was geschrien, zwischendurch mal ein Antifa Lied gesungen. Ich wusste nun nicht, ob es links- oder rechtsradikale waren. Im Haus gegenüber ist jetzt eine türkische Familie eingezogen und ihre Kinder machen ständig Terror. Mal leidet das Supermarkgebäude hinter meinem Haus an Stein- oder Balleinschlägen, mal sind die Müllcontainer dran. Einmal hat jemand einen Müllcontaier angezündet. Die Feuerwehr musste mal wieder übertreiben und ist mit der ganzen Kolonne angerückt.
                              Wo wir beim böllern sind muss ich auch sagen, dass unsere Gegend am meisten betroffen ist, da die Kinder ja ständig auf dem Schulhof rumgammeln und mit Böllern sind sie ganz kreativ. Da bleibt keine Flasche verschont. Der Bruder meiner ehemaligen Mischülerin hat da auch eine Rakete ins Auge bekommen, selber Schuld.
                              Tjo, neben der Schule zu wohnen hatte auch was gutes, als ich noch zur Schule ging. Der Supermarkt, wo ich meinen Nebenjob habe, ist auch 30 Meter weiter hinter dem Haus.
                              Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
                              Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X