Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anschläge in Brüssel (22/03/2016)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anschläge in Brüssel (22/03/2016)

    Nach Paris trifft es nun Brüssel, die europäische Hauptstadt. Es sind mehere Bomben explodiert, 2 am Flughafen Zaventem und eine oder mehrere in der Metro. Im Moment ist offiziell von 23 Toten die Rede (13 in Zaventem, 10 in der Metro), ich bin aber (leider) sicher, dass diese Zahl noch nach oben korrigiert werden muss. Angeblich soll es alleine in der Metrostation Maelbeek 30 Tote geben, diese Zahl ist aber noch nicht bestätitgt.

    Mich persönlich trifft das schon sehr. Ich wohne selbst nicht in Brüssel, wohl aber Belgien. Damit ist meine Heimat nun vom Terror betroffen und nicht nur "ein anderes europäisches Land" (siehe Paris, London Metro, Madrid usw). Zum ersten Mal beinflusst der Terror mein Leben persönlich (die belgische Regierung fordert alle Einwohner Blegiens -und ich bin einer von ihnen- auf, drinnen zu bleiben und besser nicht zu telefonieren.) Und auch die 70km Entfernung zu Brüssel sind auf einmal viel dichter als sonst. In der Wetstraat/ Rue de Loi, in der die Metrostation Maelbeek liegt, habe ich mehrere Male geparkt, weil die deutsche Botschaft ganz in der Nähe ist. Vom Flughafen Zaventem aus bin ich in meine Flitterwochen geflogen. Der Terror ist auf einmal so nah...


    Und natürlich gehen die Spekulationen los, wer dahinter steckt. IS als Vergeltung für die Anti-Terror-Aktionen von letzter Woche, die zur Verhaftung von Salah Abdeslam gefürht haben? Ah ja, während ich diesen Beitrag schreibe, bekennt sich IS zu den Anschlägen...



    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

  • #2
    Es trifft nun als das Herz der EU. Hätte nicht gedacht, dass es innerhalb so kurzer Zeit noch einmal solch einen großen Schlag geben würde.
    Die Reaktionen werden wahrscheinlich noch mehr Krieg bedeuten und den Teufelskreis weiter ankurbeln.
    Den Angehörigen mein tiefes Beileid.

    Kommentar


    • #3
      Ja das ist die Handschrift des IS, anfangs bin ich noch Sprachlos allerdings gewöhnt sich auch Europa an Terror. Die Anschläge sollen kurz nach einer Fahndungsaufnahme nach einem "Menschen" stattgefunden haben der offenbar in Zusammenhang mit den Pariser Anschlägen steht.
      Über Opferzahlen mache ich lieber nur in soweit eine Angabe dass, es Tote gegeben hat.
      In Brüssel hat die Staatsanwaltschaft die Öffentlichkeit bei der Suche nach einem weiteren Terrorverdächtigen um Hilfe gebeten. Es geht um einen 24-Jährigen, der die Attentäter von Paris unterstützt haben soll. Er wird schon seit 2014 mit einem internationalen Haftbefehl gesucht und ist wohl zwischenzeitlich auch durch Deutschland gereist.
      -

      Kommentar


      • #4
        Interessant und erschreckend, dass dies so kurz nach dieser Verhaftung geschieht. Haben die Terroristen jetzt auch schon einen Plan B in der Hinterhand?
        Fühle mich ein wenig an Staffel 5(!?) von 24 erinnert, als permanent Anschläge die USA heimsuchen. Damals hielt ich das für unrealistisch, anscheindend steuern wir aber zielsicher auf diese Verhältnisse zu.

        Kommentar


        • #5
          Wie kommst Du auf Plan B bei den Terroristen?

          Ich denke viel mehr, dass das schon länger geplant wurde, was das ganze natürlich nicht besser macht.
          Das Problem ist einfach, dass Terroristen inzwischen überall sind und man es ihnen ja auch nicht ansieht.

          Wenn ich auf die Straße gehe, sehe ich Menschen und nicht potentielle Terroristen, wenn ich das tun würde hätten Sie ihr Ziel erreicht.
          Das schreckliche sind einfach die vielen unschuldigen, die nichts damit zu tun haben aber nun tot sind

          Aktuell sprechen die Medien von 34 Toten und über 120 verletzten.
          Angeblich soll in der Abflughalle sogar eine Kalaschnikow gefunden worden sein.
          Banana?


          Zugriff verweigert
          - Treffen der Generationen 2012
          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

          Kommentar


          • #6
            In den belgischen Medien geht man auch davon aus, dass das Ganze schon lange geplant war, aber eventuell vorgezogen wurde nach der Verhaftung von Abdeslam. Ob nun als Vergeltung oder aus Angst, selbst gefasst zu werden ist da erst mal völlig irrelevant.

            Todeszahlen wurden nach oben korrigiert: 13 in Zaventem, 20 in Maelbeek. Und immer mit einem "mindestens" davor.

            "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

            Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
              In den belgischen Medien geht man auch davon aus, dass das Ganze schon lange geplant war, aber eventuell vorgezogen wurde nach der Verhaftung von Abdeslam. Ob nun als Vergeltung oder aus Angst, selbst gefasst zu werden ist da erst mal völlig irrelevant.

              Todeszahlen wurden nach oben korrigiert: 13 in Zaventem, 20 in Maelbeek. Und immer mit einem "mindestens" davor.
              Keine Sorge so wars auch nicht konkret gemeint, mir persönlich ist schon 1 Oper zu viel und ich bin trotz der Wiederholung bestürzt, deshalb lasse ich es erst mal mit den Opferzahlen gut sein. Wer da was warum oder irgendetwasim Affekt oder aus anderweitigen Gründen vorgezogen hat ist natürlich Spekulation, die Beweggründe für so eine Tat sind für mich jedoch schon relevant, da ein Terroranschlag ohne ausreichende Begründung ( dafür gibts natürlich keine) noch Sinnloser wäre als er eigentlich schon ist.
              Zitat von Miles Beitrag anzeigen

              Wenn ich auf die Straße gehe, sehe ich Menschen und nicht potentielle Terroristen, wenn ich das tun würde hätten Sie ihr Ziel erreicht.
              Das schreckliche sind einfach die vielen unschuldigen, die nichts damit zu tun haben aber nun tot sind
              So sehe ich das auch und gehe da auch noch einen Schritt weiter in die zunehmende Kontrolle und Überwachung hinein. Im Endeffekt könnte es passieren das wir uns aus Angst sogar freiwillig einschränken. Ich glaube wir wollen beides nicht: In Angst Leben und auch nicht die totale Kontrolle über unser Leben an jemand anderen abgeben.

              Das macht dass heute Geschehene natürlich auch nicht besser.

              -

              Kommentar


              • #8
                Macht der IS so weiter wird es nicht mehr lange dauern bis die erste Moschee in Europa brennen wird.
                ████████████████ ████████████████
                ████████████████ ████████████████
                ████████████████ ████████████████

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Infinitas Beitrag anzeigen
                  Keine Sorge so wars auch nicht konkret gemeint, mir persönlich ist schon 1 Oper zu viel und ich bin trotz der Wiederholung bestürzt, deshalb lasse ich es erst mal mit den Opferzahlen gut sein. Wer da was warum oder irgendetwasim Affekt oder aus anderweitigen Gründen vorgezogen hat ist natürlich Spekulation, die Beweggründe für so eine Tat sind für mich jedoch schon relevant, da ein Terroranschlag ohne ausreichende Begründung ( dafür gibts natürlich keine) noch Sinnloser wäre als er eigentlich schon ist.
                  Keine Sorge, mein Beitrag war gar nicht auf dich bezogen.

                  Ich bin nun gespannt, wie sich das Ganze auf den Alltag auswirken wird. In ca. 2,5 Wochen wollte ich mal wieder nach Deutschland fahren. Erwarten mich da Grenzkontrollen, weil buh, böses belgisches Nummernschild in Deutschland? Und meinen nächsten Besuch in der deutschen Botschaft werde ich dann irgendwie auch noch weiter nach hinten schieben (nicht, dass da konkret was geplant war, aber spätestens nächstes Jahr läuft mein Perso ab. ).


                  Und bah, was der Trump da schon wieder von sich gibt...


                  "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                  Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Infinitas Beitrag anzeigen
                    Wer da was warum oder irgendetwasim Affekt oder aus anderweitigen Gründen vorgezogen hat ist natürlich Spekulation, die Beweggründe für so eine Tat sind für mich jedoch schon relevant, da ein Terroranschlag ohne ausreichende Begründung ( dafür gibts natürlich keine) noch Sinnloser wäre als er eigentlich schon ist.
                    Der IS will mit den Anschlägen, laut eigener Aussage, erreichen, dass praktizierende Muslime im Westen diskriminiert werden. Das soll dann dazu führen, dass Muslime sich entscheiden müssen, entweder die Religion aufgeben oder ins Kalifat umziehen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
                      Keine Sorge, mein Beitrag war gar nicht auf dich bezogen.
                      na dann is ja gut

                      Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
                      Ich bin nun gespannt, wie sich das Ganze auf den Alltag auswirken wird. In ca. 2,5 Wochen wollte ich mal wieder nach Deutschland fahren. Erwarten mich da Grenzkontrollen, weil buh, böses belgisches Nummernschild in Deutschland? Und meinen nächsten Besuch in der deutschen Botschaft werde ich dann irgendwie auch noch weiter nach hinten schieben (nicht, dass da konkret was geplant war, aber spätestens nächstes Jahr läuft mein Perso ab. ).
                      Naja ich glaube auch das wir konkret davon ausgehen können das uns nun weitere Sicherheitspakete in Haus fliegen dank dem IS.Ich glaube aber ein Belgisches Nummernschild muss sich bei uns nicht fürchten auch wenns "Böse" ist


                      Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
                      Und bah, was der Trump da schon wieder von sich gibt...
                      Der gibt ja viel von sich, nach dem ih der Papst ja schon als Unchistlich bezeichnet hat, wird nun ordentlich nachgelegt:
                      Die renommierte Economist Intelligence Unit (EIU) zählt einen Sieg des Republikaners zu den zehn größten Bedrohungen für den Planeten.
                      In der aktuellen Risikobewertung der Denkfabrik lieg Trump auf Platz fünf – gleichauf mit der Gefahr, dass islamistischer Terror die globale Wirtschaft destabilisiert. Ein Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ist den Experten zufolge weniger schädlich, ebenso wie ein Konflikt im Südchinesischem Meer oder ein weiterer Absturz des Ölpreises.
                      Quelle:http://www.welt.de/wirtschaft/articl...-Gefahren.html
                      .


                      Zitat von The Martian Beitrag anzeigen
                      Der IS will mit den Anschlägen, laut eigener Aussage, erreichen, dass praktizierende Muslime im Westen diskriminiert werden. Das soll dann dazu führen, dass Muslime sich entscheiden müssen, entweder die Religion aufgeben oder ins Kalifat umziehen.
                      Ja unter anderem, allerdings ist es auch leider mal wieder eine Demonstration der einzigen Angeblichen „Wahrheit“ für die unschuldige Menschen ihr Leben lassen müssen.

                      Um Genaueres über Zusammenhänge zu erfahren ( ich glaub da gibt es schon ein Thema)
                      suche ich mal die Kurzfassung heraus:
                      http://www.bpb.de/politik/extremismu...nd-syrien-isis
                      Die „Außenstelle“ des BpB ( Bundeszentrale für Politische Bildung) in BW hat heute schon Ihre IS Seite aktualisiert und die Geschehnisse mit eingebunden:
                      Der Terror hat auch Europa erreicht. Die Terrorgruppe Islamischer Staat hat sich via ihrer Nachrichtenagentur "Amaq" zu den Anschlägen von Brüssel am 22. März 2016 bekannt. Bei den beiden Anschlägen sind nach bisherigen Informationen 34 Menschen getötet und mehr als 230 verletzt worden. Der IS hat sich auch zu den Terroranschlägen in Paris am 13. November 2015 bekannt, bei denen 130 Menschen starben und 350 verletzt wurden. "Acht Brüder" mit Sprengstoffgürteln und Sturmgewehren hätten einen "gesegneten Angriff" auf das "Kreuzzug-Frankreich" verübt, hieß es in einer Erklärung des IS. Dieser Terror gilt allen Andersdenkenden und Anderslebenden.
                      https://www.lpb-bw.de/islamischer-staat.html
                      Der Terror des IS gilt allen anders Denkenden und anders Lebenden und soll also nicht nur geflüchtete oder ausgereiste Muslime dazu bewegen zurückzukehren und sich dem Kalifat zu unterwerfen.Schlimme Sache ( macht mich auch etwas wütend )

                      Zuletzt geändert von Infinitas; 22.03.2016, 21:43.
                      -

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Infinitas Beitrag anzeigen
                        Naja ich glaube auch das wir konkret davon ausgehen können das uns nun weitere Sicherheitspakete in Haus fliegen dank dem IS.
                        Das ist nach den Anschlägen in Paris eigentlich schon passiert. Was sonst gefordert wird, ist hauptsächlich eine verbesserte Zusammenarbeit, der Länder bzw. Behörden, was in Deutschland wegen der Trennung von Polizei und Geheimdiensten aber schonmal schwierig ist.

                        Und die Belgier werden sich jetzt auch wieder einiges anhören müssen. Die Attentäter von Paris waren aus Belgien, dann hat es viel zu lange gedauert Abdeslan zu finden, obwohl der in Brüssel war, und nun das. Die Behörden haben Molenbeek offensichtlich nicht im Griff.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
                          In den belgischen Medien geht man auch davon aus, dass das Ganze schon lange geplant war, aber eventuell vorgezogen wurde nach der Verhaftung von Abdeslam. Ob nun als Vergeltung oder aus Angst, selbst gefasst zu werden ist da erst mal völlig irrelevant.
                          Das klingt für mich einleuchtend und du hast auch Recht, zunächst ist das irrelevant. Aber wenn sie das vorziehen, weil sie Angst haben, dass Abdeslam ihre Pläne verrät, dann bedeutet das, dass Abdeslam einer ist, der den IS verrät. Das sollte uns in so ner Stunde Mut machen. Ich kann mir aber vorstellen, dass dir gerade ganz andere Dinge durch den Kopf gehen, wenn 60 Kilometer von dir dutzendweise Menschen ermordet werden. Ich glaub aber auch, dass ich gerade keine Ahnung habe, wie es dir geht. Ich finde keine Worte. Ich bete für dich und die Menschen in Belgien. Mehr kann ich wohl nicht tun grad.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
                            Macht der IS so weiter wird es nicht mehr lange dauern bis die erste Moschee in Europa brennen wird.
                            Normalerweise belustigen mich deine Dummheiten ja, aber hier ist es nur ekelhaft. Muslime sind in Deutschland immer wieder Opfer von Terroranschlägen und natürlich hat es da auch schon Terroranschläge auf Moscheen gegeben. 2014 im August, brannten drei Moscheen in Deutschland in 8 Tagen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Er hat aber vollkommen recht, ob Dir das gefällt oder nicht.
                              In Europa waren in den letzten Jahrhunderten die Juden ein beliebtes Feindbild und die haben keine Anschläge verübt.
                              Was man mit denen gemacht hat weist Du ja sicher, da ist es nicht weit Moslems als neues Feindbild zu haben wenn islamischer Terror eine zur ständigen Gefahr wird.
                              Noch ein paar dieser Anschläge und die Moslems in Europa sind das neue große Feindbild, gegen die dann auch mit Gewalt vorgegangen wird.
                              Solche wie die AFD und Pegida Anhänger werden sich dann nicht mehr nur auf Demonstrationen beschränken, die bekämpfen die "Gefahr" irgendwann direkt.
                              Man könnte denken wir steuern so langsam auf eine Wiederholung der 30er Jahre zu, nur diesmal mit den Moslems als Opfer wenn der Terror nicht gestopt wird.


                              Zuletzt geändert von Elin; 23.03.2016, 21:58.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X