Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Atlantis (nicht SGA)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Atlantis (nicht SGA)

    glaubt ihr das atlantis existiert also auf der erde im meer oder das ein grieche sich einfach mal als der erste sci fi autor entpupt
    (wa doch en grieche oder )
    meine meinung ist ziemlich dazwischn
    einersits kann es sein das es nicht existirt oder einfach wie holland auf tauchstation gegangen wäre wenn das wasser höher wär un no dämme


    wenn son thread existert dann srry
    „Nichts will ich als ein schlankes Schiff und den weisenden Stern in der Höh'“

  • #2
    Ich glaube schon, dass es eine Antike Großstadt gab die überschwemmt wurde.

    Kommentar


    • #3
      Es gab wirklich eine Riesen Stadt die in den Fluten gestürzt ist. Mann kennt allerdings nicht den Namen aber es gibt einige Übereinstimmungen. Sie lag bei den beiden Inseln Thira und Thirasia (Google Earth 36°23 N und 25°22 O)
      Soweit ich mich entsinne war das eine gigantische Vulkanexplosion die den Himmel über Ägypten verdunkelte, und ich habe eine Theorie gehört das es möglich wär das die Riesen Explosion eine Sturmwelle verursacht hat und so kurz das wasser aus dem Roten Meer gesaugt hat (aber ihrgenwie kan ich mir das nicht vorstellen da das Mittelmeer und das Rote Meer damals keine verbindung hatte.) Aja das war etwa zur Zeit von Moses (falls er wirklich exestiert hat)

      Kommentar


      • #4
        Ja ich glaub auch mal das eine Antike Stadt existierte aber ob sie Atlantis hiess oder der name von den ägyptischen Schreibern erfunden wurde weil sie im Atlantik versunken ist obwohl die Ägypter kannten den Atlantik glaube ich noch garnicht,naja vielleicht ist ja das wort von denen.
        Zuletzt geändert von Orodreth Séregon; 30.08.2007, 21:35. Grund: Schreibfehler.
        "I've always found a fully deployed battle group to be the most effective negotiator."
        Admiral Constanza Stark
        High Guard Chief-of-Staff
        CY 9758

        Kommentar


        • #5
          mal Klartext: bei sämtlichen Hochkulturen, also bei den Sumerern, Azteken, inka, Maya, ägypter, und die Greichen (Keine Hochkultur) wurde von bestimmten höher entwickelten Völkern berichtet. Atlantis und µ (Sprich Mü (My)) sind nur zwei davon. Außerdem kann man auf Landkarten bestimmte Erhebungen im Meer erkennen, die vor Tausenden von Jahren vielleicht noch LAnd gewesen sein mögen. Also meine Meinung: Atlantis ja, aber Wunder-Was-Die-Konnten nciht!

          Außerdem weiß man ja, dass es Aliens gibt, dass nur eine Frage ovn 10 Jahrren ist bis wir Organismen aufspüren, dass es die 10 Plagen Ägyptens gegeben haben KANN... ALles ist möglich, Toyota.

          Kommentar


          • #6
            Ich halte Altlantis für eine Erfindung Platons, um ein entsprechendes Gegenbeispiel zum platonischen Idealstaat zur Hand zu haben (siehe Kritias). Dabei hat er sich für Atlantis möglicherweise von Geschichten über Naturkatastrophen und historischen Vorbildern inspirieren lassen. So gesehen enthält das Konstrukt Atlantis vielleicht einen wahren Kern. Aber das beschriebene Atlantis ist wohl eine von Platon konstruierte Fiktion.
            Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
            Dr. Sheldon Lee Cooper

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
              So gesehen enthält das Konstrukt Atlantis vielleicht einen wahren Kern. Aber das beschriebene Atlantis ist wohl eine von Platon konstruierte Fiktion.
              So gesehen trifft dies auch auf die Fahrten des Odysseus zu, denn Troja hat auch existiert ud wurde sogar schon wiederentdeckt, was man von Atlantis noch nicht wirklich behaupten kann.

              Atlantis, wenn man dem alten Mythos, welcher von Platon niedergeschrieben wurde, ausgeht, hatte keine besonderen technischen Errungenschaften, welche selbst unseren noch weit vorraus sind, sondern dort gab es angeblich eine Nutzung von geothermischer Energie, was die Verwendung eines Vulkans nahelegt und eine Kultur des Handels, welche für die damalige Entwicklung der Menschheit der Inbegriff einer Hochkultur war.
              Zudem könnten sie über ein, nach damaligen Verhältnissen, äußerst gerechtes und gütiges Rechtssystem gehabt haben und selbst letzteres ist schon sehr gewagt in der Behauptung.
              Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
              Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
              Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

              Kommentar


              • #8
                Es ist wohl ein Mythos mit einem wahren Kern.
                Es gab wirklich eine Riesen Stadt die in den Fluten gestürzt ist. Mann kennt allerdings nicht den Namen aber es gibt einige Übereinstimmungen. Sie lag bei den beiden Inseln Thira und Thirasia (Google Earth 36°23 N und 25°22 O)
                Mag sein, aber diese Insel ist glaub ich erst nach Platon abgesoffen. (falls ich mich irre bitte korrigieren)
                Es sind zwar schon einige angebliche Atlantis-Städte gefunden worden, nur sind die alle erst nach Platon erbaut bzw. zerstört worden.

                Das interessante ist ja das es in vielen Kulturen Geschichten über eine Hochentwickelte Kultur gibt.
                Bei uns Atlantis, dann noch das legendäre Inselreich Mu das im Pazifik gelegen haben soll und ebenfalls versunken ist.
                So gut wie in jeder Kultur gab es solche Überlieferungen, also denke ich schon das es vielleicht mal eine Zivilisation gab die wohl sehr mächtig war.
                Hochtechnologie, das glaube ich nicht, denn laut Platon wurden die Atlanter von den Athenern in einer Schlacht besiegt.
                So gesehen werden die Atlanter auch net mehr als Schwerter gehabt haben.

                Ich glaube das Problem liegt nicht so sehr darin ob es Atlantis gab oder nicht.
                Sondern der Zeitrahmen ist das Problem. Wenn man Platons überlieferungen glaubt ist Atlantis etwa 9000 v. Chr. abgesoffen.
                Da sträuben sich den Archäologen und Gelehrten die Haare, denn so früh kann/darf es keine hochentwickelte Zivilisation gegeben haben. Die Ägypter gelten ja als die erste Hochkultur.
                Es ist dann eben die Frage, selbst wenn es Atlantis gab, was war dann in den 5000 Jahren zwischen Atlantis und den Ägyptern

                Hier ein interssanter Link über Atlantis.
                ATLANTIS - Wiege der Menschen, auf den Spuren der Legende von Atlantis

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Enas Yorl
                  Ich halte Altlantis für eine Erfindung Platons, um ein entsprechendes Gegenbeispiel zum platonischen Idealstaat zur Hand zu haben (siehe Kritias). Dabei hat er sich für Atlantis möglicherweise von Geschichten über Naturkatastrophen und historischen Vorbildern inspirieren lassen. So gesehen enthält das Konstrukt Atlantis vielleicht einen wahren Kern. Aber das beschriebene Atlantis ist wohl eine von Platon konstruierte Fiktion.
                  Dem schliesse mich zu 100% an. Es ist gut möglich, das Thera/Santorin diesen "wahren Kern" bildet, denn die Explosion ereignete sich etwa 1000 Jahre vor Platons Zeit (er selbst siedelte aber Atlantis in einer Zeit von 11600 Jahren vor heute an).
                  Dass er selbst explizit Thera/Santorin mit Atlantis meinte, ist jedoch ausgeschlossen, da nach seiner Beschreibung Atlantis jenseits der "Säulen des Herakles" (= Meerenge von Gibraltar) liegen sollte.

                  Die Ägypter gelten ja als die erste Hochkultur.
                  Die ersten Städte gabs aber nicht im Niltal, sondern in Mesopotamien. So gesehen befindet sich dort die erste Hochkultur.

                  Das Hauptproblem mit der "Atlantis-Hochkultur" ist der Ackerbau: um Städte zu bauen, kommt man nicht darum herum, organisiert Nahrung anzupflanzen. Der Ackerbau breitete sich aber erst etwa 8000 v. Chr aus dem nördlichen Teil Mesopotamiens in Richtung Europa und Indien aus. Um 9600 v. Chr kann es also eigentlich keine Hochkulturen mit so grossen Städten gegeben haben.

                  Die Sache mit dem "Versinken im Meer" ist, wenn wir mal davon ausgehen, dass nicht Thera/Santorin der "wahre Kern" der Sage ist, ziemlich unplausibel, wobei ich mir schon ein paar wenige Mechanismen denken könnte, wie sich z.B. eine flache Küstenebene durch ein Erdbeben um ein paar dutzend Meter senken könnte. Aber dass eine ganze Insel inkl. Gebirge etc. im Meer versinkt, halte ich für geologisch ausgeschlossen.

                  Was ganz allgemein die Sage von früheren "Hochkulturen" angeht, das ist auch kein Wunder: Zivilisation läuft immer in Zyklen, mal schneller, mal langsamer, mal höher, mal tiefer. Das heisst, praktisch jede heute (noch) existierende Kultur kann auf eine Geschichte zurück blicken, in der es zumindest einmal ein "goldenes Zeitalter" gab, als sich die Kultur auf einem (vermeintlichen) Höhepunkt befand, der dann natürlich gerne noch weiter ausgeschmückt und aufgepeppt wird. Dass damit aber eine einzige, globale Hochkultur gemeint sein könnte, halte ich für ausgeschlossen. Eine Hochzivilisation wie unsere hätte mit Sicherheit Spuren hinterlassen, die wir noch heute identifizieren könnten.
                  Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                  Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Atahualpa Beitrag anzeigen
                    Mag sein, aber diese Insel ist glaub ich erst nach Platon abgesoffen. (falls ich mich irre bitte korrigieren)
                    Es sind zwar schon einige angebliche Atlantis-Städte gefunden worden, nur sind die alle erst nach Platon erbaut bzw. zerstört worden.
                    War vor Platons Zeit. Ich kann mir daher gut verstellen das diese Ausbruch der Wahre Kern der Atlantis Story ist.

                    Ich kann mir auch sehr Gut vorstellen das die Geschichte nur eine Geschichte war die Unterhalten sollte. Das "Herr der Ringer" der Antike. Dafür spricht ebened das Atlantis im Atlantik gelegen haben soll. Den die Griechen meines wissens nie bereißt haben. Und die angegebene Jahreszeit. Es gab damals ja auch keine Methoden zu Prüfen wie alt etwas ist.
                    Und Platon müßte ja selber Quellen gehabt habe um darüber zu schreiben. Vieleicht war dann Thera/Santorin doch Atlantis, nur das die Quellen Teilweise falsch gedeutet wurden und Übertreiben wurde.

                    Kommentar


                    • #11
                      Mir persönlich gefällt die Vorstellung das es früher mal eine Hochzivilisation gegeben hätte können.

                      Ich weis jetzt den Namen nicht dieser Stadt, in Südamerika liegt die.
                      In den Mauern sind Objekte eingraviert die wie Mammuts aussehen, aber die sind vor 10000 Jahren dort ausgestorben.


                      Wie dem auch sei, man kann der Fantasie freien lauf lassen.

                      Kommentar


                      • #12
                        In den Mauern sind Objekte eingraviert die wie Mammuts aussehen, aber die sind vor 10000 Jahren dort ausgestorben.
                        Ich glaube nicht, dass es jemals Mammuts in Südamerika gab... Riesenfaultiere vielleicht, aber die sind dort auch schon länger ausgestorben.
                        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von J_T_Kirk2000 Beitrag anzeigen
                          So gesehen trifft dies auch auf die Fahrten des Odysseus zu, denn Troja hat auch existiert ud wurde sogar schon wiederentdeckt, was man von Atlantis noch nicht wirklich behaupten kann.

                          Atlantis, wenn man dem alten Mythos, welcher von Platon niedergeschrieben wurde, ausgeht, hatte keine besonderen technischen Errungenschaften, welche selbst unseren noch weit vorraus sind, sondern dort gab es angeblich eine Nutzung von geothermischer Energie, was die Verwendung eines Vulkans nahelegt und eine Kultur des Handels, welche für die damalige Entwicklung der Menschheit der Inbegriff einer Hochkultur war.
                          Zudem könnten sie über ein, nach damaligen Verhältnissen, äußerst gerechtes und gütiges Rechtssystem gehabt haben und selbst letzteres ist schon sehr gewagt in der Behauptung.
                          Ist ja immer relativ. Für damalige Verhältnisse sicherlich der Inbegriff einer Hochkulture, doch manche heutzutage assoziieren dann gleich Hi-Tech und Future hiinein und denken dann die Maya hatten Raumschiffe oder sonstwas

                          ... gut ich kann nicht das Gegenteil beweisen, aber man geht ja wohl vom realistischeren Fall aus wenn man beides nicht beweisen kann. Und das keine Maya-Raumschiffe gefunden wurden bisher ist für mich Beweis genug

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
                            Ich glaube nicht, dass es jemals Mammuts in Südamerika gab... Riesenfaultiere vielleicht, aber die sind dort auch schon länger ausgestorben.
                            Doch gab es, es waren Mastodonten, eine verwandte Art der Mammuts.

                            Kommentar


                            • #15
                              Doch gab es, es waren Mastodonten, eine verwandte Art der Mammuts.
                              Die Mastodonten sind eine andere Gruppe innerhalb der Elefantenartigen. Es gibt (gab) also Mastodons, Mammuts und Elefanten. Die Frage ist, ob die lange genug gelebt haben, dass sie noch von den Menschen hätten gesehen werden können...
                              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X