Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steuererklärung 2007

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Steuererklärung 2007

    Hallo an alle Berufstätigen!
    Dieses Jahr ist es soweit: Ich werde gezwungen sein, meine erste Steuererklärung abzugeben und habe keinen Dunst davon. Ich habe von der Einen oder Anderen Software gehört, die einem derartiges (wie auch immer) erleichtern soll. Habt Ihr einen Tip? Wie stelle ich das überhaupt an??
    Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

  • #2
    Mein Tipp wäre, schau dir an, was eine Software dafür kostet und dann geh zu einem Steuerberater und frag den, was der in etwa haben will. Ich kenne leider keines der angebotenen Programme und kann deswegen nichts dazu sagen, aber ein Steuerberater kann das ganze besser jonglieren und bringt villt noch Sachen unter, die das Programm evtl. gar nicht erwähnt (weil der User nicht fragt).
    Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

    Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

    Kommentar


    • #3
      Ich benutze immer das Wiso Programm. Ich finde das recht gut, Du wirst Schritt für Schritt durch die einzelnen Dinge geführt und bei Bedarf werden Dir die Sachen sogar im Film erklärt. Gut, ich weiß jetzt nicht, ob das Programm auch für absolute Anfänger geeignet ist (ich mach schon seit einigen Jahren meine Steuererklärung) aber ich bin recht zufrieden damit.

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Also ich benutze immer das Elster Formular das ist kostenlos, und im Prinzip selbsterklärend ( in der schritt für schritt Variante die man einstellen kann), vom Zeitaufwand muss man ungefähr ein Wochenende einkalkulieren aber es hat eine eigene Prüfung drin falls etwas fehlen sollte oder Unklar meldet das Programm dies. Falls man eine Frage hat kann man die sich auch vom Finanzamt beantworten lassen wo man nur zwischen einer Verbindlichen Antwort ( kostet Geld) oder einer unverbindlichen Antwort ( ist Kostenlos) entscheiden muss wobei die unverbindliche immer genauso gut wie die verbindliche.
        Ein Tropfen kann einen Ozean zum überlaufen bringen.
        "Der ELch, der saß still lächelnd da,
        der Wald um ihn her zerschoßen war.

        Ein bisschen Güte von Mensch zu Mensch ist besser als alle Liebe zur Menschheit!

        Kommentar


        • #5
          Ich bediene mich schon seit Jahren der QickSteuer-Software von Lexware. Ist preisgünstig (so bis max. 20,00 Euro, eher weniger) und bietet bei Bedarf auch eine bildunterstützte Anleitung für Neueinsteiger. Hab meine Steuererklärung mal spaßeshalber nach QuickSteuer vom Steuerberater checken lassen und der hat nicht viel gefunden. Außerdem geb ich die immer persönlich ab und der Finanzbeamte und ich gehen alles nochmal durch.

          Kommentar


          • #6
            in den Tests sieht WISO immer ganz gut aus.

            z.B. Steuererklärung 2007 Test

            Damit hab ich meine bisher auch immer gemacht und bin ganz gut damit gefahren.
            "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
            (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

            Kommentar


            • #7
              Wieviel kann man denn so als Privatmann mit einer vernünftigen Steuererklärung mit so einer Software sparen? Dieser ganze Steuerkram ist mir schlichtweg ein Rätsel.
              Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

              Kommentar


              • #8
                das kommt drauf an wie "gut" du deine Erklärung ohne eine Software ausfüllen würdest. Im Prinzip kannst du mit einer manuellen sogar bessere Werte erreichen (deshalb gibts ja Steuerberater ), allerdings muss man dann als Laie viel Zeit reinstecken. Die Software liefert eine gutes Ergebnis (kein sehr gutes) und spart einiges an Zeit.
                "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von TheJoker Beitrag anzeigen
                  Die Software liefert eine gutes Ergebnis (kein sehr gutes) und spart einiges an Zeit.
                  Und was ist gut? Wie viele Euros kommen da so rum? Nicht, dass ich so viel in die Software stecke wie rauskommt - das kann ich mir dann ja sparen...
                  Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                  Kommentar


                  • #10
                    wie soll man das beantworten. Ich hab jedenfalls noch nie den Vergleich gemacht und beide im selbem Jahr gemacht. Die 25€ Verkaufpreis bekommst du aber garantiert wieder rein, für mich zählt aber vorallem die eingesparte Zeit.
                    "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                    (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                    Kommentar


                    • #11
                      Das was du rausbekommst das hängt von dem ab was du verdienst bzw. was du an Steuern zahlst. Und natürlich was du alles absetzen kannst, aber der Grundsatz gilt das du nicht mehr rauskriegen kannst als das du steuern einzahlst. Also fleißig Quittungen sammeln.
                      Ein Tropfen kann einen Ozean zum überlaufen bringen.
                      "Der ELch, der saß still lächelnd da,
                      der Wald um ihn her zerschoßen war.

                      Ein bisschen Güte von Mensch zu Mensch ist besser als alle Liebe zur Menschheit!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich mache meine Steuererklärung innerhalb von einer Stunde, obwohl ich jedesmal eine zusätzliche dreiseitige Erklärung abgeben muss wegen meinem Sohn.Ich meine sie ist gar nicht so schwer zu machen , wenn man den anderen Bogen hat wo man nachschauen kann bei jeder Nummer ! Versucht es einfach mal alleine , ihr werdet sehen wie einfach sie geht!Da braucht ihr keinen Steuerberater!
                        Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                        Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                        Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

                        Kommentar


                        • #13
                          Es gibt ein gutes Buch, das mir früher bei Steuererklärungen geholfen hat (bin derzeit Studentin, daher brauch ich grad keine machen): "Konz, 1000 ganz legale Steuertipps." Link bei AmazonWird jedes Jahr neu aufgelegt. Der kostet 9,95 Euro und die Anschaffung lohnt sich echt (auch ergänzend zu nem Steuerprogramm).
                          Wenn man nur Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit hat (keine Kapitalerträge, keine Vermietung/Verpachtung, keine selbständige Tätigkeit), ist die Steuererklärung nicht so schlimm, wie sie auf den ersten Blick aussieht.
                          Falls Du konkrete Tipps braucht, meld dich einfach.
                          Pearls of never spoken words ring through
                          Source of pure eternity comes true
                          An electric lapse of thoughts will keep me waiting for YOU

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von hannibee Beitrag anzeigen
                            Falls Du konkrete Tipps braucht, meld dich einfach.
                            Ich werde drauf zurückkomen. Noch eine allgemeine Frage: Wann wird die Steuererklärung fällig? Hab ich mit der für 2007 tatsächlich Zeit bis Mai 2008?
                            Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                            Kommentar


                            • #15
                              Die reguläre Abgabefrist ist bis zum 31.05.08 für die Erklärung von 2007. Man kann aber auch eine Verlängerung der Frist beantragen (bei Verlust von Dokumenten, Belegen oder Krankheit).

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X