Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umwelt und Energie-Fragen!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Umwelt und Energie-Fragen!

    Hallo Forum:-),

    ich bin neu hier und habe gleich mal eine gaaanz große Bitte an euch Experten der Umwelt .

    Ich bin auf einer Realschule in der 10.Klasse und muss ein Kompendium zu:

    Umwelt und Energie- Leben zwischen Verantwortung und Verschwendung

    machen.
    Leider finde ich da nix passendes!

    Ich habe etwas gegooglt und bin auf euer tolles Forum gestoßen, ich dachte da finde ich Hilfe.

    Fragen:

    1) Was passiert wenn alle natürlichen Ressourcen ausgehen?

    2) Wenn die Weltbevölkerung so weitermacht, mit der Energie-Verschwendung, bis in wievielen Jahren ist dann alles aufgebraucht? (an natürlichen Ressourcen)

    Bitte helft mir, gerne auch mit Links zum Thema.

    DANKE schonmal!

    MfG

    Michi
    www.ameisenforum.de

  • #2
    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...l-ausgeht.html

    Reingucken, dann weißt du mehr. Ansonsten verweise ich auf das Technik&Wissenschaft Unterforum!
    Möp!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Michi-King91 Beitrag anzeigen
      1) Was passiert wenn alle natürlichen Ressourcen ausgehen?
      Dann gibt's keine mehr. Schon deutlich vorher dürften aber die Verteilungsstreitereien losgehen. Mögliche Alternativen werden in den Medien ja eigentlich ausreichend disskutiert, vermutlich wird aber nichts jemals ganz aufgebraucht sein.

      2) Wenn die Weltbevölkerung so weitermacht, mit der Energie-Verschwendung, bis in wievielen Jahren ist dann alles aufgebraucht? (an natürlichen Ressourcen)
      Das lässt sich kaum vernünftig beantworten, zwar gibt es immerwieder irgendwelche Zahlen (z.B. Öl in 40-100 Jahren) aber die sind in der Regel von der einen oder anderen Seite schöngerechnet. Das ist auch immer eine Frage der Wirtschaftlichkeit, je teurer das Öl wird, desto mehr Aufwand bei der Förderung lohnt sich, außerdem kann man sich immernoch nicht sicher sein, dass man alles gefunden hat. Die Kanadier fangen afaik inzwischen an, ihren Ölsand aufzubereiten und aus unserer Steinkohle wird man vielleicht auch nochmal irgenwann Öl machen. Bei Uran usw. für AKWs liegt es an der Art der Kraftwerke, die man verwendet. Mit Brutreaktoren IIRC noch mehrere tausend Jahre, ohne wenige hundert.

      Bitte alles mit Vorsicht genießen, ich hab da jetzt nichts nachgeschlagen, das ist nur das, was mir auf die Schnelle so eingefallen ist.
      When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

      Kommentar


      • #4
        Hi,

        den Link hab ich schon gesehen, aber ich meine ALLE Natürlichen Ressourcen nicht nur das Erdöl.
        Mhm danke erstmal, ich hoffe mir können noch mehr helfen, eventuell auch Links zum oberthema!

        danke

        Mfg

        michi
        www.ameisenforum.de

        Kommentar


        • #5
          Ich will dir ja echt nicht zu nahe treten, aber abgesehen daß in den entsprechenden Threads sicher auch Links zu finden sind, bei entsprechenden Stichpunkten findest du da sicher was bei google (wobei mir ein wenig unklar ist was mit ALLE natürlichen Ressourcen gemeint sein soll - meinst du es gibt irgendwann kein Wasser mehr?). Dies hier ist ein Diskussionsforum - kein Hausaufgabenlösungsforum

          Kommentar


          • #6
            Über dieses Thema habe ich vor einem Jahr mal ein Referat gehalten. Mir haben dabei folgende zwei Bücher weiter geholfen:
            • Donella Meadows, Dennis L. Meadows, Jørgen Randers, William W. Behrens III: Die Grenzen des Wachstums - Berichte des Club of Rome zur Lage der Menschheit. Deutsche Verlags-Anstalt, München 1972
            • Donella Meadows, Dennis L. Meadows, Jørgen Randers: Die neuen Grenzen des Wachstums. Rowohlt, Reinbek 1993
            Im ersten Buch wird anhand vieler Beispiele sehr gut dargestellt, welche Folgen das anhaltende Wachstum haben wird.
            Hier mal einige der Beispiele, worüber ich referiert habe:
            • Wachstum der Bevölkerung
            • Wachstum der Weltwirtschaft
            • Grenzen des Wachstums (mit den Unterpunkten: Nahrungsmittel, sich nicht regenerierende Rohstoffe, Umweltverschmutzung)
            Also, ich habe dieses Thema zwar im Studium gehabt. Aber meiner Meinung nach, ist das erste Buch auch für jemanden in der 10. Klasse verständlich. Ist auch nicht viel zu lesen. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen durchgehabt.

            Das zweite Buch ist eine Bilanz der Studie, welche ja schon 1972 durchgeführt wurde.

            Vielleicht helfen dir diese zwei Bücher ja auch weiter.
            Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012

            =/\= STARFLEET UNIVERSE =/\=

            Kommentar

            Lädt...
            X