Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bilder von Renato Casaro

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bilder von Renato Casaro

    So, letzten Sonntag habe ich mir mein persönliches Weihnachtsgeschenk gegönnt und zwar diese schöne Bild hier.

    Invitation

    Ich habe meines allerdings nicht in diesem verlinkten Onlineshop gekauft, der hat nur eine ganz gute Übersicht. Meins stammt von unserem hiesigen Weihnachtsmarkt, ist wesentlich hochwertiger (komplett Holz) und hängt jetzt in seiner ganzen Pracht (110 cm x 61 cm) über meinem Schreibtisch. ...hat mich fast einen Huni gekostet, aber was soll’s. Ich kann mich halt gut leiden.

    Über den Maler gibt es folgendes zu sagen:

    Maler der Traumfabrik

    Begeisterung für das Medium Film seit frühester Jugend, künstlerisches Talent und Kreativität haben den 1935 im norditalienischen Treviso geborenen Casaro zu einem der bedeutendsten Illustratoren der Filmwerbung gemacht. In Rom, dem Mekka der europäischen Filmindustrie der 50er Jahre, entwickelte er seine malerische Handschrift: Einen fotografisch genauen Hyperrealismus. Mit seiner plakativen Botschaft für den Film „Für eine Handvoll Dollar“ mit Clint Eastwood, überzeugte er 1964 die Großen der Branche. Zahlreiche internationale Auszeichnungen – wie zuletzt den „Jupiter“ für das beste Filmplakat „Der mit dem Wolf tanzt” – bestätigen dabei, dass der künstlerische Anspruch seiner Werke nie dem bloßen Kommerz geopfert worden ist.
    Ich persönlich würde mir ganz gerne noch folgende zulegen. Die sollten aber eine ähnliche Qualität wie mein Erstes aufweisen.

    100 Years of Film


    Casablanca

    Luce della citta

    Shooting Break

    Hier noch eine Übersicht: Weitere

    Man findet noch mehr, wenn man „Renato Casaro“ mal googelt. Ich persönlich bin vor allem an den Film-Motiven interessiert.

    Wie findet Ihr das? Schön oder schrecklich?

    Gruß, succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

  • #2
    Also ich find die Bilder extrem cool. Wenn ich nen Hunni über hätte würde ich mir wahrscheinlich genau das gleiche wie du kaufen.

    Ich kannte Renato Casaro bis gerade gar nicht muss ich zugeben, naja man lernt immer dazu

    Die Bilder "Dinner for One" find ich auch lustig
    Lieber eine Kerze anzünden, als über die Finsternis klagen.
    Schrimps und Krabben haben das Herz im Kopf.

    Kommentar


    • #3
      Die Bilder sind wirklich toll gezeichnet, aber mit den Motiven kann ich nicht so arg viel anfangen. Ich hab's mehr mit Fantasy und so. Bin überzeugter Luis Royo-Fan.
      *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
      *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
      Indianische Weisheiten
      Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Noir Beitrag anzeigen
        Die Bilder sind wirklich toll gezeichnet, aber mit den Motiven kann ich nicht so arg viel anfangen. Ich hab's mehr mit Fantasy und so. Bin überzeugter Luis Royo-Fan.
        Also Fantasy als Film-Genre ist natürlich auch genau meine Wellenlänge. Als Bild-Motiv fürs Wohnzimmer wäre es aber nicht so ganz mein Fall.

        Bei den Casaro-Bildern mag ich halt vor allem diesen klassischen Hollywood-Charme. Auch alten Filmplakaten oder Reklametafeln kann ich sehr viel abgewinnen.

        Ebenfalls hoch im Kurs bei mir stehen auch urbane, Stadt-Motive aus den USA z.B. von "Dinners" u. ä.
        Es sollten auf jeden Fall aber immer "richtige" Bilder, Gemälde sein und keine Fotografien.

        Gruß, succo
        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

        Kommentar


        • #5
          diebilder sind eigentlich ganz gut
          aber die passen nicht wirklich in mien zimmer.
          Drum hab ich mich der Magie ergeben,
          Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
          Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
          Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

          Kommentar


          • #6
            Mich würde aus der Übersicht ganz spontan "Shalimar" reizen. Die Tierbilder sind natürlich auch sehr reizvoll.

            Leider muss ich Amöbius zustimmen. Bis gerade ebend hab ich von dem Künstler auch noch nichts gehört. Eine echte Bildungslücke, wie eindrucksvoll bewiesen wurde. Nunja, Geburtstag hatte ich zwar gerade und für Weihnachten ist es mir zu heftig, aber da gibt es ja auch noch das nächste Jahr.
            Wird schon mal auf meiner Wunschliste vermerkt und vielen Dank für diesen guten Tip.

            Kommentar


            • #7
              Mir war zwar bis jetzt der Name des Künstler nicht bekannt, aber von den Bildern haben wir sogar zwei bei uns zu Hause hängen. Zum einen "Dinner for One" (allerdings nicht als so nen einfachen kunstdruck, sondern mit einem schön geformten und bemalten Rahmen (klick mich) und dann noch das "Letzte Abendmahl" mit den Filmstars.
              Ich finde die klasse. Mehr kann ich dazu auch irgendwie nicht sagen
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                Mir war zwar bis jetzt der Name des Künstler nicht bekannt, aber von den Bildern haben wir sogar zwei bei uns zu Hause hängen. Zum einen "Dinner for One" (allerdings nicht als so nen einfachen kunstdruck, sondern mit einem schön geformten und bemalten Rahmen (klick mich) und dann noch das "Letzte Abendmahl" mit den Filmstars.
                Ich finde die klasse. Mehr kann ich dazu auch irgendwie nicht sagen
                Meins, also das Abendmahl, hat auch einen bemahlten Rahmen. Bei mir ist es so, dass sich das Hauptmotiv auch über das gesamte Konzept, also Bild u. Rahmen verteilt.
                Der Rahmen wirkt dabei noch "handbemalt" also man kann die "Pinselstriche" richtig sehen und fühlen, was alles gewissermaßen noch echter aussehen lässt. Das interessanteste ist, dass es komplett aus Holz ist, also das Bild ist eine Sperrholzplatte, eingefasst in einen massiven Holzrahmen. Das Ganze wirkt dadurch sehr edel.
                Im Gegensatz zu dem verlinkten Kunstdruck fehlt bei mir der weiße Bereich mit dem Bildtitel, aber so gefällt es mir auch besser.

                Der Händler, der die Bilder bei uns auf dem Weihnachtsmarkt verkaufte, hatte zudem noch den Chaplin und auch "Dinner for One" von Casaro, ebenfalls in derselben Machart. Er war schon letztes Jahr da. Damals hatte er auch noch "100 Years of Film" im Sortiment, dass mit Abstand größte und meiner Meinung nach schönste, allerdings auch das teuerste Bild. Deswegen habe ich damals noch gezögert, was ich heute ein bisschen bereue.

                Vor allem habe ich mal wieder vergessen zu fragen, wo er genau herkommt. Er hat nämlich auch ein Ladengeschäft aber ich weiß halt nicht wo.

                Gruß, succo
                Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                Kommentar


                • #9
                  @succo: Ja, genau so ist unser "Dinner for one" auch aufgebaut. Holzrahmen, der handbemalt aussieht.

                  Vor allem habe ich mal wieder vergessen zu fragen, wo er genau herkommt. Er hat nämlich auch ein Ladengeschäft aber ich weiß halt nicht wo
                  Habt ihr bei euch in der nähe keine Einrichtungsläden bzw. so kleine Kunstlädchen? Wir haben die hier alle ganz normal in solchen lädchen gekauft, so selten sind die hier nicht.
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen

                    Habt ihr bei euch in der nähe keine Einrichtungsläden bzw. so kleine Kunstlädchen? Wir haben die hier alle ganz normal in solchen lädchen gekauft, so selten sind die hier nicht.
                    Also Geschäfte oder Abteilungen in Kaufhäusern gibt es hier schon. Die führen aber in der Regel nur den "üblichen Kitsch". Wobei das, was man als "Kitsch" bezeichnen möchte, natürlich auch stark vom Auge des Betrachters abhängt.

                    Auf die Casaro-Bilder bin ich bewusst erst letztes Jahr aufmerksam geworden und war sofort begeistert. Ich konnte sie aber hier in der Gegend nirgendwo finden. Ich habe dann mal im Internet nachgeforscht und habe unter anderen den Online-Shop gefunden, den ich hier auch verlinkt habe. Da ist aber auch immer nur die Rede von "Kunstdruck" und das ist ja auch irgendwie nur ein anderes Wort für "Poster".
                    In dem verlinkten Shop kann man ja immerhin noch einen passenden Rahmen aussuchen. Wenn man sich aber für einen aus Holz entscheidet, ist der ja schon teurer als das Bild.
                    Da warte ich mal lieber bis zum Weihnachtsmarkt '08.

                    Gruß, succo
                    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von succo Beitrag anzeigen
                      Ich habe dann mal im Internet nachgeforscht und habe unter anderen den Online-Shop gefunden, den ich hier auch verlinkt habe. Da ist aber auch immer nur die Rede von "Kunstdruck" und das ist ja auch irgendwie nur ein anderes Wort für "Poster".
                      Nunja, ich bin da kein Fachmann, aber da gibt es schon einige qualitative Unterschiede. Die Dinger kosten ja nicht umsonst das 4-6 Fache vom normalem Poster. Nicht nur das Material, auf dem gedruckt wird, ist dicker, auch wird ein komplett anderes Druckverfahren verwendet, wodurch es möglich ist viele Farben darzustellen, die bei normalem Posterdruck nicht möglich sind. So erhält man Originalgetreue Farbem bei reproduktionen von Gemälden. Außerdem Kunstrducke rasterlos. Das heißt so viel, wie es werden keine weißen Bildpunkte bentutz um Farben aufzuhellen. Hast du bestimmt schon einmal gesehen bei Postern und ähnlichem.

                      So, das ist alles was sich über Kunstdrucke aus der Uni behalten habe Aber im Endeffekt hast du recht, irgendwie schauts auch nur aus wie nen Poster.
                      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                        Aber im Endeffekt hast du recht, irgendwie schauts auch nur aus wie nen Poster.
                        Das meinte ich im Prinzip auch. Kunstdrucke sind schon hochwertiger als normale Poster, aber zumindest bei denen, die auf "normalen" Fotopapier gedruckt wurden, sieht man es halt auch nicht unbedingt auf den ersten Blick.

                        Also, da würde ich mich jedenfalls schon ärgern, wenn ich mir für 30-50 € einen Kunstdruck zulegen würde und dann stolpere ich irgendwann in einem Einrichtungshaus über ein Poster für 9,99 €, dass qualitativ genauso gut aussieht.

                        Ja, ich weiß...ich bin ein Geizknochen...

                        Gruß, succo
                        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X